gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Reise Hilfreiche Tipps für den Strandaufenthalt

Ratgeberübersicht Reisen

Hilfreiche Tipps für den Strandaufenthalt – Was muss ich beachten?

Grafik Strand mit Urlaubern Wenn Sie einen perfekten Tag am Strand verbringen wollen, müssen Sie einiges beachten. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Der Sommer ruft, das Wasser lockt – mit zunehmenden Temperaturen steigt die Lust auf den Strandurlaub. Damit vor Ort auch alles perfekt ist, verraten wir Ihnen, worauf Sie im Urlaub achten müssen.

Der zentrale Grundsatz: Cremen, cremen, cremen

Um einem schmerzhaften Sonnenbrand vorzubeugen, ist regelmäßiges Eincremen Pflicht. Die Creme sollte 30 Minuten vor dem Sonnenbad aufgetragen werden. Auch bei bedecktem Himmel müssen Sie sich schützen, kann doch die UV-Strahlung immer noch 80 Prozent betragen. Besonders wenn kleine Kinder im Schlepptau sind, gilt besondere Vorsicht. Zur Prävention sollten Kinder am Strand ein T-Shirt bzw. etwaige andere Oberbekleidung tragen, da Kinderhaut sehr sensibel und besonders anfällig ist. Zudem muss auf den Lichtschutzfaktor geachtet werden – je höher dieser ist, desto länger sind Sie und Ihre Lieben geschützt. Da die Sonne gegen Mittag – von 11 bis 15 Uhr – am aggressivsten strahlt, ist vom Sonnen zu diesem Zeitpunkt abzuraten. Besser ist es, vormittags oder spät nachmittags an den Strand zu gehen. Neben der Haut gilt es zudem, die Augen vor der Strahlung zu schützen – dank der schier endlosen Auswahl an Sonnenbrillen allerorts, findet sich für jedermann das richtige Gestell. Neben der Optik müssen Sie auch auf den Breitband-UV-Schutz achten, über den Ihre neue Brille verfügen sollte. Daneben erweisen sich oftmals Kopfbedeckungen jeglicher Art als nützlicher Schutz vor der direkten Sonnenstrahlung.

Hilfreiche Tipps für den Strandaufenthalt

Gewissenhaft ins Wasser

Unwissenheit, Leichtsinn sowie die Fehleinschätzung der eigenen körperlichen Kräfte gelten als Hauptursache vieler Badeunfälle. Die größte Gefahr an vielen Stränden sind Rip-Strömungen, die überall und jederzeit auftreten können. Sie entstehen durch Windböen, die vom Meer Richtung Land wehen. Die rückläufigen Wassermassen werden durch Sandbänke und Felsen abgelenkt, wodurch sich Ströme bilden, die Badende ins offene Meer hinaustragen können. Dagegen anzuschwimmen ist schier unmöglich, vor allem wenn die Badenden wie so oft in Panik geraten. Wenn man in solch eine Strömung gerät, sollte man sich treiben lassen und parallel zum Strand aus der Strömung hinaus schwimmen. Vermeiden Sie es am besten, alleine zu weit rauszuschwimmen.

Vorsicht vor Quallen

Bild Verschiedene Flaschen Sonnencreme in einem Korb Es ist wichtig, dass Sie genug Schutz gegen die Sonne dabei haben und sich immer gut eincremen.

Daneben gilt es beim Baden auf Quallen zu achten, um Verletzungen zu vermeiden. Quallen sind überwiegend harmlos, einzelne Exemplare rufen jedoch ein schmerzhaftes Brennen hervor. Kommen Sie dennoch mit den Tieren in Kontakt, spülen Sie die betroffene Körperstelle gründlich mit Wasser ab, um die Nesselzellen zu entfernen. Nachdem die Stelle getrocknet ist, muss die Haut mit trockenem Sand abgerieben werden. Verschlimmern sich die Beschwerden, suchen Sie dringend einen Arzt auf.

Genügend Trinken

Neben dem richtigen Sonnenschutz ist zudem die regelmäßige Flüssigkeitsaufnahme elementar, um einer Dehydrierung vorzubeugen. Anzeichen dafür wären unter anderem Schwächegefühl, Schwindel und Herzrasen. Optimale Durstlöscher sind Wasser oder Fruchtschorlen - für einen Erwachsenen empfehlen sich zwei bis drei Liter pro Tag.

Hilfe gegen Sonnenbrand

Ein Sonnenbrand ist sehr schmerzhaft und der natürliche Feind aller Sonnenanbeter. Wenn Sie trotz hoher Temperaturen nicht auf das Sonnenbaden verzichten wollen, nun jedoch mit glühender Haut zu kämpfen haben, können Sie es mit Aloe Vera versuchen. Das Gel aus den Blättern der Pflanze spendet sehr viel Feuchtigkeit und wirkt dazu noch entzündungshemmend. Das reine Gel sorgt für Kühlung und lindert damit den Juckreiz und die Schmerzen. Kostbare Mineralstoffe und Vitamine tragen zur Regeneration bei und verhindern, dass Verbrennungen allzu schlimme Ausmaße annehmen. So hilft Aloe Vera nicht nur bei Sonnenbränden, sondern auch bei anderen Hautproblemen wie Akne oder Ekzemen.

Sand an den Füßen

Jeder kennt das unangenehme Gefühl, wenn man nach dem Strandbesuch wieder in die Sneakers schlüpfen will und die Füße voller Sand sind. Um das ewige Rubbeln an den Füßen zu umgehen, sollten Sie am besten bei Ihrem nächsten Strandbesuch ein wenig Babypuder mitnehmen. Sie müssen lediglich etwas Puder in ein Stückchen Stoff geben und Ihre Füße damit abreiben. Der sich darin befindende Talk saugt die Feuchtigkeit des Meeres auf, womit sich der Sand im Nachhinein leichter von den Füßen entfernen lässt.

Nette Abkühlung

Bei der ganzen Hitze und dem vielen Salzwasser kommt früher oder später der Durst auf. Wenn man da keine Kühlbox zur Hand hat, muss man sich mit einem warmen Saft zufrieden geben. Doch wem schmeckt das bei den heißen Temperaturen schon. Unser Tipp: Füllen Sie zuhause eine Flasche Wasser zur Hälfte auf und verstauen Sie sie anschließend in die Tiefkühltruhe. Die Flasche können Sie dann mit an den Strand nehmen und nach und nach mit dem Saft Ihrer Wahl oder Wasser auffüllen. Der Vorteil dabei ist, dass das tiefgekühlte Wasser selbst bei starker Hitze nicht so schnell schmilzt und in Kombination mit einem Getränk zur perfekten Trinktemperatur verhilft.

Wertsachen sicher aufbewahren

Bild Strand bei Sonnenuntergang Ein Strandurlaub ist ein Ereignis, auf das sich die gesamte Familie freut.

Strandbesucher müssen sich auch oft der Frage stellen, wo sie ihre Wertsachen aufbewahren, wenn sie im Wasser sind. Einer dieser Sachen ist bei vielen das Auto und somit der Autoschlüssel. Ein guter Tipp ist beispielsweise, den Schlüssel erst gar nicht mit an den Strand zu nehmen, sondern direkt beim Auto hinter dem Reifen zu verstecken. Niemand würde auf die Idee kommen dort zu suchen. Damit Sie Ihren Schlüssel nachher selbst wieder finden, ist es empfehlenswert einen Faden oder etwas anderes um den Schlüsselbund zu binden. Dass Sie sich dabei nicht beobachten lassen sollten, versteht sich natürlich von selbst. Ein weiterer guter Tipp ist es, seine Wertgegenstände in einer Windel zu verstecken. Viele Menschen ekeln sich vor vollen Windeln, weshalb Ihr Geldbeutel dort ziemlich sicher sein sollte. Natürlich brauchen Sie dafür keine gebrauchte Windel zu benutzen, die Windel allein ist schon abschreckend genug.

Handyschutz

Heutzutage gehört das Handy zu den unerlässlichen Reisebegleitern in jedem Urlaub. Da ist es selbstverständlich, dass das kleine Gerät auch beim Strandbesuch nicht fehlen darf. Irgendwie müssen die Erinnerungsbilder nun mal aufgenommen werden. Jedoch ist das Problem dabei, dass bei einem Tag am Meer vieles mit dem Handy passieren kann. Das Handy kann ins Wasser fallen, Feuchtigkeit kann in das Gehäuse eindringen und Sandkörner die Öffnungen verstopfen. Die Liste der Dinge, die schief laufen können, erscheint nahezu endlos. Um derartige Unfälle zu vermeiden, müssen Sie Ihr Handy nur in einem wiederverschließbaren Plastikbeutel verstauen. Durch den Zippverschluss lässt die Tüte sich praktisch luftdicht verschließen und das Handy sich weiterhin benutzen.

...

Bitte einen Moment Geduld.
Die Toolbox für Content-Marketing wird geladen ...

Strandurlaub-Checkliste

Fazit

Sie müssen also einiges beachten, wenn Sie einen schönen Strandtag ohne Probleme verbringen wollen. Gehen Sie nur eingecremt an den Strand und meiden Sie die Mittagssonne. Nehmen Sie regelmäßig ausreichend Flüssigkeit zu sich, um einer Dehydrierung vorzubeugen und vergessen Sie nicht Ihre Sonnenbrille mitzunehmen. Falls Sie sich keine Sorgen um Ihre Wertsachen machen wollen, sollten Sie diese am besten im Hotel lassen. Das Meer sollte zudem niemals unterschätzt werden, gehen Sie deshalb immer gewissenhaft schwimmen und passen auf sich und die anderen in Ihrer Umgebung auf. So steht dem perfekten Strandaufenthalt nichts mehr im Wege.

 

Jetzt Luftmatratzen inserieren

 

 

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Bademode

Bügel Bikini B-Cup schwarz / orange 36 Neu OVP

1 Stück Bügel Bikini B-Cup schwarz/orange Mohnblume 36

Größe: 36
Aktueller - Moderner - Look :
Wunderschöner Bügel-Bikini mit Mohnblumen bedruckt
Cups mit eingelegten Falten

Material: 80% Polyamid,...

15,95 €

36166 Burghaun

21.10.2017

Bikini

Hallo habe hier einen Bikini Größe L mit hartschale Größe 80c und Höschen gr L weiß/braun

10 €

36132 Eiterfeld

20.10.2017

NEU* Sexy, sportiv * Bustier * Bikini ''HIS'' Größe 36/ S* rot- blau*

** NEU **
Sportiver Trend- Look für eine Top- Figur am Strand.
Ein wunderschöner
Bustier BIKINI
des bekannten und beliebten Designer- Labels ''HIS''
In trendiger Farbkombination.
dunkelblau- rot-...

13,99 €

88499 Riedlingen

20.10.2017

Für 10 € Größe: M Bikini Bekini schwarz Bademode Fransen 14331

Versand möglich

Ein schicker Bikini
mit dem Frau auffällt

Er ist schwarz
Größe: Es steh zwar Größe L drauf fällt aber eher wie Größe M aus
Zustand: Neu

Sehr gerne können Sie vorbei...

10 €

42651 Solingen (Klingenstadt)

18.10.2017

Octopus Bikini - stillvoller Micro String Bikini „schwarz“ Gr. 40

Beschreibung:
Der stillvolle Octopus Bikini zum binden in einem sexy Design,
ist im Schwimmbad auf alle Fälle ein absoluter Blickfang.
 
Farbe: schwarz
Größe: 40 oder M 
Anlass: Freizeit /...

10 € VB

56626 Andernach

18.10.2017

Monokini – Bandeau Bikini mit Zierschnalle „grau/silber“ Gr. 40

Beschreibung:
Ein schöner Bandeau Monokini mit Neckholder-Band und Zierschnalle im Brustbereich, im Nacken am Rücken und Höschen seitlich zum binden.
 
Farbe: grau/silber
Größe: 40 oder M ...

12 € VB

56626 Andernach

18.10.2017

Mehr Kleinanzeigen für Bademode

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / larsen9236
Bild 3: © Pixabay.com / gerson