gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Heimwerker, Garten Gartenkalender: Gartenarbeiten nach Monat

Ratgeberübersicht Garten

Mein Gartenkalender: Welche Gartenarbeiten werden wann gemacht?

Grafik Gartenkalender Der Gartenkalender kann Dir einen Überblick über die Gartenarbeiten im ganzen Jahr verschaffen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

„ Nur wer den Garten sorglich pflegt, weiß auch, dass er ihm Früchte trägt. “
(Volksmund)

Dieser Kalender soll nur eine kleine Hilfestellung sein, denn jeder Gärtner weiß am besten, was in seinem Garten zu tun ist. Und eine ganz besondere Rolle spielt das Wetter und dieses ist ausschlaggebend für anfallende Arbeiten im Garten.

Im Folgenden wird übersichtlich aufgeführt, was in den verschiedenen Monaten im Garten zu tun ist. Unterteilt ist die Übersicht jeweils in Arbeiten für den Ziergarten, Gemüsegarten oder Obstgarten. Natürlich kann es auch sein, dass Du Dein Garten eine Mischung aus mehreren Sachen ist, zum Beispiel wenn Du Blumen und Obstbäume in Deinem Garten hast. Und es kommt immer darauf an, was Du anpflanzen möchtest, denn natürlich enthält unser Gartenkalender Vorschläge und keine Verpflichtungen. Wenn Du direkt zu einem Monat springen möchtest, kannst Du diesen hier im Menü auswählen.

 

Januar

Bild Hund mit Welpen Was soll im nächsten Jahr in Deinem Garten wachsen? Im Januar ist es Zeit für Planungen.

„Januar ganz ohne Schnee, tut Bäumen, Bergen, Tälern weh“
(überliefert)

Obwohl das Jahr mit Kälte und oft auch mit Schnee eingeläutet wird, gibt es bereits einige Dinge für den Garten zu tun. Zum einen kann für die bevorstehende Gartensaison geplant werden, zum anderen kann der Garten schon auf die schöneren Tage vorbereitet werden. Was genau zu tun ist, unterscheidet sich hier natürlich auch danach, ob Du einen Ziergarten, einen Gemüsegarten oder einen Obstgarten hast oder anlegen möchtest. Allerdings gibt es auch einige allgemeine Arbeiten, die im Januar in jedem Garten anfallen.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Baumstämme mit speziellem Baumanstrich/ Kalkanstrich vor Frostrisse schützen. Planen, wie man die Beete anlegen möchte. Obstbäume: Alte und eingetrocknete Früchte entfernen.
Kübelpflanzen im Winterquartier überprüfen. Frühbeet vorbereiten.  
Knollen, wie Begonien, Dahlien oder Gladiolen im Winterquartier überprüfen. Ab Mitte Januar kann man Kopfsalat und Kohlrabi im Frühbeet vorsäen.  
Pflanzen setzen, wann immer der Boden nicht gefroren ist. Tomaten und Paprika vorziehen.  
Einige Stauden, sog. Kaltkeimer, müssen spätestens Januar/ Februar ausgesät werden, z.B. Enzian, Küchenschelle, Eisenhut… Sie benötigen einen gewissen Kältereiz, um zu wachsen.    
Je nach Wetter sollte man nicht vergessen, seine Pflanzen zu gießen.
 

Allgemeine Arbeiten

  • Schneelasten von den Bäumen, Sträuchern und Büschen entfernen, ansonsten besteht die Gefahr des Schneebruchs.
  • Kontrolle der Pflanzen im Winterquartier auf Schädlinge und ob evtl. gegossen werden muss.
  • Wühlmäuse bekämpfen, dafür eine Köderfalle in den offenen Gängen aufstellen. Die Falle mit Möhren, Äpfel oder Sellerie präparieren.
  • Rankhilfen und Zäune streichen.
  • muss die Hecke stark gestutzt oder gar gerodet werden, dann ist dies der richtige Zeitpunkt.
  • Gartenhaus aufräumen, die Werkzeuge vom Schmutz befreien und reinigen, sowie ölen.

Februar

Bild Garten mit Schnee und Vogelhaus Bei starkem Schneefall sollten die Pflanzen immer wieder von der Schneelast befreit werden.

„Februartau bringt Nachtfrost im Mai“
(überliefert)

Auch der Februar ist in Deutschland oft noch kalt und grau. Trotzdem können schon etliche Dinge für den Garten getan werden. So kann man beispielsweise Schädlinge wie Wühlmäuse bekämpfen und für einen Gemüsegarten bereits Setzlinge vorziehen. Das Vorziehen sollte dabei natürlich drinnen im Warmen stattfinden. Bei starkem Schneefall sollte man den Garten immer wieder kontrollieren, damit Bäume und Sträucher nicht unter der Last leiden.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Schneelasten von den Bäumen, Sträuchern und Büschen entfernen, ansonsten besteht die Gefahr des Schneebruchs. Planen, wie man die Beete anlegen möchte. Obstbäume: Leimringe überprüfen und evtl. erneuern.
Rosen auf Blattläuse untersuchen und evtl. behandeln. Tomaten und Paprika im Frühbeet vorziehen. Obstbäume: Alte und eingetrocknete Früchte entfernen.
Baumstämme mit speziellem Baumanstrich/ Kalkanstrich vor Frostrisse schützen. Vorziehen von Auberginen, Kohlrabi, Paprika und Zwiebeln.  
Je nach Wetter sollte man nicht vergessen, seine Pflanzen zu gießen.
Einige Stauden, sog. Kaltkeimer, müssen spätestens Januar/ Februar ausgesät werden, z.B. Enzian, Küchenschelle, Eisenhut... Sie benötigen einen gewissen Kältereiz um zu wachsen.    
Gräser und Sträucher zurückschneiden.    
Kübelpflanzen im Winterquartier überprüfen.    
Wenn Du vorhast, Deine Hecke stark zu schneiden oder gar zu roden, dann musst Du Dich beeilen, denn oft gilt: Absolutes Verbot vom 01.März bis 30. September.    
Stauden und Frühlingsblüher fangen an auszutreiben, daher muss dort das Laub entfernt werden, damit die Neutriebe nicht anfangen, zu faulen.    
 

Allgemeine Arbeiten

  • Wühlmäuse bekämpfen, dafür eine Köderfalle in den offenen Gängen aufstellen. Die Falle mit Möhren, Äpfel oder Sellerie präparieren.
  • Vögel füttern.
  • Sollte der Boden nicht gefroren sein, können die Beete von Unkraut befreit und umgegraben werden.
  • Kompost ausbringen.

März

Bild Frühling Krokus Im März wird es wärmer und im Garten gibt es deshalb viel zu tun.

„Siehst Du im März gelbe Blumen im Freien, magst Du getrost Deine Samen streuen“
(überliefert)

Die ersten wärmeren Tage locken die Menschen ins Freie, der Schnee schmilzt und man denkt an den Frühling, der bald kommt: Der März ist da. Jetzt wird es auch im Garten aktiver und es gibt wieder mehr zu tun, als in den grauen Wintermonaten. Sowohl der Ziergarten, als auch der Gemüsegarten und der Obstgarten erwachen jetzt zum Leben. Es geht los mit Pflanzen und Säen, sodass ein buntes und ertragreiches Jahr folgen kann.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Winterschutz entfernen. Erste Kräuter können gesät werden. Den Schnitt der Obstgehölze beenden.
Stauden vermehren, dafür die Stauden mit dem Spaten teilen. Ende des Monats: Salat, Petersilie, Möhren und Radieschen säen Beerenobst-
sträucher schneiden.
Aussaat von frost-
unempfindlichen Pflanzen, wie Lupinen, Wicken oder Mohn.
Bei entsprechender Temperatur können Kartoffeln gesetzt werden. Pflanzung junger Obstbäume und Beerensträucher.
Primeln und Stiefmütterchen pflanzen. Tomaten und Paprika vorziehen. Rhabarber kann gepflanzt werden.
Dahlien, Nelken, Lobelien, Impatiens und Prunkwinde vorziehen. Gartenbeete umgraben und düngen.  
Sollte die Rose schon ausgetrieben haben (3-7cm lange rötliche Triebe), kann begonnen werden, diese zu schneiden. Ansonsten noch etwas warten. Kopfsalat, dicke Bohnen, Steckzwiebeln können ins Freie.  
Lavendel um 2/3 zurückschneiden.    
Frühblüher wie Narzissen, Osterglocken und Hyazinthen, sowie Rosen und Blütensträucher düngen.    
Kompost als natürlichen Dünger in die Beete einarbeiten, wenn Du keinen Kompost zur Verfügung hast, musst Du auf gekaufte Produkte zurückgreifen. Es gibt spezielle Dünger für bestimmte Pflanzen.
Pflanzung von Bäumen, Sträuchern oder Rosen.    
 

Allgemeine Arbeiten

  • Den Rasen vom Laub befreien, entmoosen, vertikutieren und düngen.

April

Bild Tulpen Frühjahr Während im Gemüsegarten im April fleißig gesät wird, wachsen im Ziergarten schon schöne Blumen.

„Wohl hundertmal schlägt’s Wetter um, das ist dem April sein Privilegium“
(überliefert)

Im April ist das Frühjahr schon voll da und man kann im Garten nicht nur arbeiten, sondern meist auch an einigen Tagen das schöne Wetter genießen. Draußen wächst nun alles und fängt an zu blühen, sodass der Ziergarten eine wahre Augenweide wird. Aber auch im Gemüse- und Obstgarten geht das Wachstum schneller voran.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Teilung von Stauden, die im Frühjahr nicht blühen. Aussaat von Rote Beete, Kohl, Lauch, Gurke und Kürbis ins Frühbeet. Zitrusfrüchte und Feigen können ins Freie, evtl. Frostschutz bei Nacht.
Rosen zurückschneiden, dabei auch die Wildtriebe entfernen. Bärlauch ernten. Beerensträucher auf Schädlinge untersuchen.
Nicht so empfindliche Kübelpflanzen können ins Freie.    
 

Allgemeine Arbeiten

  • Rasen: Düngen, erstes Mähen und evtl. nachsäen

Mai

Bild Rose gelb orange Bei den Rosen sollten im Mai Wildtriebe abgeschnitten werden.

„Gewitter im Mai, bringen Früchte herbei“
(überliefert)

Mit dem Mai startet die Gartensaison so richtig durch. Nach den Eisheiligen können endlich alle Pflanzen nach draußen, egal ob Topfpflanzen oder Pflanzen, die ins Beet gesetzt werden sollen. Die Eisheiligen liegen Mitte Mai. Eine alte Bauernregel besagt, dass es bis zu dem Zeitpunkt noch Bodenfrost geben kann. Danach sollte es nicht mehr frieren. Natürlich kann man das nie zu hundert Prozent voraussagen, doch wer bis Mitte Mai warte, um Pflanzen rauszusetzen, ist auf der sicheren Seite.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Abgeblühte Polsterstauden säubern. Gurken, Kohlrabi, Spinat, Tomaten und Salat ins Freie auspflanzen. Rhabarber ernten, Blüten ausbrechen.
Stauden an Stäben zur Stabilität binden. Aussaat von Busch- und Stangenbohnen.  
Kübelpflanzen ins Freie setzen, düngen und alle zwei Jahre umtopfen.    
Vorgezogene Pflanzen auspflanzen.    
Wildtriebe bei den Rosen entfernen, auf Lausbefall untersuchen.    
Kletterrosen anbinden.    
Nach den Eisheiligen kann dann alles ausgepflanzt werden.  
 

Allgemeine Arbeiten

  • Beete vorsichtig hacken und lockern.
  • Rasen regelmäßig mähen.

Juni

Bild Blumen Rosa Ziergärten zeigen im sommerlichen Monat Juni ihre ganze Pracht.

„Wie das Wetter an Johanni (24. Juni) war, so bleibt´ wohl 40 Tage gar“
(überliefert)

Im Juni kann man den Garten vor allem genießen. Der Ziergarten ist grün und es blüht. Im Gemüsegarten können die ersten Sachen geerntet werden und man kann das selbst angepflanzte Gemüse genießen. Auch im Obstgarten tragen die ersten Bäume reife Früchte. Ist der Juni sehr warm, muss darauf geachtet werden, dass die Pflanzen ausreichend Wasser bekommen.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Aussaat für das Folgejahr: Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen, Nelken. Folgesaat: Erbsen, Bohnen, Kohlrabi und Rote Beete. Sommerschnitt der Obstbäume.
Verwelkte Blütenstände entfernen. Tomaten anbinden. Obstbäume bei Trockenheit wässern.
Hochwachsende Stauden an Stäbe binden. Frühe Kartoffeln ernten. Ernte von Kirschen, Stachelbeeren, Johannisbeeren und Erdbeeren.
  Gurken ausspitzen. Erdbeeren: Die Ausläufer, die nicht für die Nachzucht benötigt werden, entfernen.
 

Allgemeine Arbeiten

  • Beete vorsichtig hacken und lockern.
  • Regelmäßig mähen und bei Trockenheit wässern.

Juli

Bild Möhren Beet Im Juli werden Möhren, Tomaten und Gurken in das Gemüsebeet gesät.

„Bringt der Juli heiße Glut, so gerät der September gut“
(überliefert)

Im Juli ist die Erntezeit im Obstgarten in vollem Gange. Im Gemüsegarten wird währenddessen noch ausgesät, damit später zu erntendes Gemüse noch wachsen kann. Damit der Rasen nicht austrocknet, muss er jeden Tag gewässert werden. Dazu eignen sich besonders die Abendstunden, damit der Rasen in der Mittagshitze nicht verbrennt. Ein Fehler, den viele machen, ist den Rasen in dieser Zeit zu oft zu mähen. Auch davon kann der Rasen austrocknen.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Aussaat für das Folgejahr: Vergissmeinnicht, Stiefmütterchen, Nelken, Akelei, Malve. Aussaat von Möhren, Tomaten, Gurken. Ernte von Kirschen, Sauerkirschen, Aprikosen, Himbeeren, Stachelbeeren, Johannisbeeren und späte Erdbeeren.
Hochwachsende Stauden an Stäbe binden. Kartoffeln ernten. Obstbäume bei Trockenheit wässern.
Verwelkte Blütenstände entfernen.   Obstbäume nach der Ernte schneiden.
Rosen: Letzte Düngung!    
  Allgemeine Arbeiten
  • Beete vorsichtig hacken, lockern, düngen und wässern
  • Den Rasen nicht zu häufig mähen- Austrocknungsgefahr!

August

Bild Kirschen Kirschbaum Wenn Obstbäume abgeerntet sind, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, um sie zu schneiden.

„Blieb Wärme im August fern, der September bringt sie nicht gern.“ (überliefert)

Der August ist ein Sommer- und Urlaubsmonat. Warum sollte man diesen Monat voll schönem Wetter nicht einmal im eigenen Garten verbringen? Im Garten fallen nicht sehr viele Arbeiten an. Nur im Obstgarten wird noch fleißig geerntet und im Ziergarten fallen ein paar Schönheitsarbeiten an. Deshalb kann man umso ausgiebiger Sonne und Wärme genießen, bevor der Herbst einzieht.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Aussaat der nachgezogenen Frühjahrs- und Sommerblüher. Tomaten ausgeizen, zum Monatsende entspitzen. Ernte von Pfirsichen, Birnen, Brombeeren, Mirabellen, Zwetschgen und frühen Äpfeln.
Hochwachsende Stauden an Stäbe binden. Zwiebeln werden geerntet, wenn das Laub trocken ist. Obstbäume bei Trockenheit wässern.
Teilung von Stauden, die im Frühjahr und Sommer blühen.   Obstbäume nach der Ernte schneiden.
Rosen: Nicht mehr düngen!   Das Fallobst entfernen- Schädlinge.
Verwelkte Blütenstände entfernen.    
  Allgemeine Arbeiten
  • Beete vorsichtig hacken, lockern, düngen und wässern.
  • Den Rasen nicht zu häufig mähen - Austrocknungsgefahr!

September

Bild Radieschen Beet Während im Ziergarten Vorbereitungen fürs nächste Jahr getroffen werden, kann man im Gemüsegarten ernten.

„Der September ist der Mai des Herbstes“
(überliefert)

Der September wird auch der "goldene Monat" genannt und bringt oft noch einige wunderschöne sonnige Tage, die man draußen verbringen kann. Im Garten beginnt man nun, sich bereits auf die nächste Saison vorzubereiten und im Ziergarten werden jetzt schon Blumen für das nächste Frühjahr gesetzt. Auch im Obst- und Gemüsegarten werden die letzten Dinge geerntet und die Bäume werden mit einem frischen Schnitt auf das nächste Jahr eingestimmt.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Aussaat von Lupinen, Mohn, Margeriten und Rittersporn. Gegen Monatsende die letzten Tomaten ernten und im Haus nachreifen lassen. Ernte von Pflaumen und Weintrauben.
Frühjahrsblüher pflanzen: Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen, Hyazinthen, Tulpen und Traubenhyazinthen. Zwiebeln werden geerntet, wenn das Laub trocken ist. Obstbäume nach der Ernte schneiden.
Teilung von Stauden, die im Frühjahr und Sommer blühen. Folgesaat von Spinat und Feldsalat. Das Fallobst entfernen - Schädlinge.
Verwelkte Blütenstände entfernen.   Teilung von Rhabarber.
 

Allgemeine Arbeiten

  • Beete vorsichtig hacken, lockern, düngen und wässern.
  • Den Rasen nicht zu häufig mähen- Austrocknungsgefahr! Letzte Düngung!

Oktober

Bild Herbstlaub Oktober Im Oktober färbt sich das Laub bunt und die Vorbereitungen für den Winter beginnen.

„Fällt im Oktober das Laub sehr schnell, ist der Winter bald zur Stell’“
(überliefert)

Die Blätter färben sich goldgelb und rot, die Tage werden kürzer und regnerischer. Der Oktober bringt den Herbst mit sich. Im Garten ist zu diesem Zeitpunkt mehr zu tun, als im Sommer. Denn Pflanzen, die nicht winterfest sind und die kalten Tage draußen nicht überstehen, wollen ausgepflanzt und hereingeholt werden.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Beste Pflanzzeit für Zierbäume - oder Sträucher. Abernten der Gemüsebeete, außer dem Wintergemüse: Feldsalat, Spinat, Grünkohl und Rosenkohl. Ernten aller Obstbäume, selbst, wenn die Früchte nur halbreif sind. Nachreifung im Haus.
Herausnehmen von nicht winterharten Knollen: Dahlien, Begonien und Gladiolen, trocknen, dann kühl, dunkel und luftig lagern. Kartoffeln ernten und einlagern. Beste Pflanzzeit für Obstbäume.
Frostempfindliche Kübelpflanzen ins Haus holen. Kräuter ernten und trocknen. Das Fallobst entfernen- Schädlinge.
Zwiebeln von Frühjahrsblüher setzen.   Pflanzzeit für Rhabarber.
Herausnehmen der abgeblühten Pflanzen.   Gegen Ende des Monats: Zitrusfrüchte und Feige ins Haus holen.
Neupflanzung von Rosen.    
Neupflanzung von Akelei und Rittersporn.    
 

Allgemeine Arbeiten

  • Abgeräumte Beete umgraben.
  • Den Rasen das letzte Mal mähen.
  • Pflanzenreste auf den Kompost bringen.
  • Hilfsstützen entfernen.
  • Bei Frost: Die Pflanzen bei frostigen Nächten schützen.

November

Bild Blume Herbst Im November laufen die Vorbereitungen für die nächste Gartensaison auf Hochtouren.

„Hängt’s Laub in den November rein, wird der Winter lange sein“
(überliefert)

Wer das im Oktober noch nicht getan hat, sollte seinen Garten im November für den Winter bereit machen. In etlichen Gebieten Deutschlands bringt der November nämlich schon Schnee mit sich. Aber auch die Vorbereitungen für die nächste Gartensaison laufen auf Hochtouren, denn im November wird viel für das nächste Jahr gepflanzt.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Blumenzwiebeln setzen. Abgeerntete Beete für den Winter bearbeiten. Rhabarber pflanzen oder teilen.
Neupflanzung von Rosen. Gemüse einlagern. Obstgehölze neu anpflanzen.
Ältere Bäume werden ausgelichtet, bei den anderen wird ein Verjüngungsschnitt durchgeführt.   Winterschnitt von Obstbäumen.
Ziersträucher neu anpflanzen.   Beerensträucher pflanzen.
Stauden teilen und umpflanzen.    
 

Allgemeine Arbeiten

  • Gartenmöbel reinigen und einräumen.
  • Winterschutz für empfindliche Pflanzen.
  • Vor dem 1. Frost die Gießkannen und Regentonne leeren.
  • Werkzeug einräumen und säubern.
  • Vögel füttern.
  • Rasen vom Laub befreien.

Dezember

Bild Garten mit Schnee und Haus Im Dezember fällt nicht sehr viel Gartenarbeit an.

„Dezember ohne Schnee, tut erst im Märze weh“
(überliefert)

Der Dezember ist ruhig und oft verschneit. Man verbringt wesentlich mehr Zeit drinnen als im eigenen schönen Garten. Dieser lässt sich unter den sanften Schneedecken, die es in diesem Monat oft gibt, nur erahnen. Viel Arbeit fällt deshalb auch nicht an. Übrig bleibt nur die Planung für das nächste Jahr, falls man diese noch nicht gemacht hat. Dazu muss man schließlich nicht draußen in der Kälte sein.

Überblick

Ziergarten Gemüsegarten Obstgarten
Die letzten Kübelpflanzen kommen ins Winterquartier. Gemüsebeete bearbeiten. Schützenden Kalkanstrich an Obstbäumen - Schutz vor Frostrissen.
    4. Dez. Zweig vom Obstbaum schneiden und zum Blühen in eine Vase stellen. Barbaratag, blüht dann zu Weihnachten.
    Obstlager regelmäßig überprüfen.

Allgemeine Arbeiten

  • Vor dem 1. Frost die Gießkannen und Regentonne leeren.
  • Werkzeug einräumen und säubern.
  • Vögel füttern.

Jetzt Pflanzen kaufen


 

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen zum Thema Pflanzen

2 große Topfpflanzen in 66459
2 große Topfpflanzen

Schefflera, 150 cm hoch, robust und gesund, im Sommer draußen, günstig wegen Platzmangel zu verkaufen (35€)
Ficus, 180 cm hoch, s.o.(35€)

35 €

66459 Kirkel

Heute, 10:38

15719 Vase Blumenkübel Korb Steingut 1,15 m - Kostenloser Versand in 48529
15719 Vase Blumenkübel Korb Steingut 1,15 m - Kostenloser Versand

Aufwendig gestalteter Blumenkübel in Form einer Muschel auf Säule aus gegossenem Stein.

Maße:

Breite 0,40 m
Höhe 1,15 m
Tiefe 0,55 m
 
Kostenlose Lieferung innerhalb Deutschlands (ausgenommen...

239 €

48529 Nordhorn

Heute, 10:24

Hentschke Keramik Untersetzer 42 x 5,5 (innen 36) cm, frostsicher in 44869
Hentschke Keramik Untersetzer 42 x 5,5 (innen 36) cm, frostsicher

Steinzeug-Qualität des bekannten deutschen Herstellers. Frostsicherer Untersetzer für großen Pflanzkübel / Blumentopf.
Farbe: terracotta
Der Untersetzter ist wie neu (der passende Pflanzkübel ist mir...

28 € VB

44869 Bochum

Heute, 09:40

Biete hier ca. 100 Samen von dem Essigbaum in 01109
Biete hier ca. 100 Samen von dem Essigbaum

Biete hier ca. 100 Samen von dem Essigbaum aus dem Jahr 2019.
Essigbäume sehen im Herbst schön bunt aus, und sind selbst im Winter mit ihrem knorrigen Wuchs noch interessant (siehe Foto). Zuerst...

1 €

01109 Dresden

Heute, 09:21

Biete ca. 20 Samen des japanischen Edelweißes in 01109
Biete ca. 20 Samen des japanischen Edelweißes

Biete ca. 20 Samen des japanischen Edelweißes - Euphorbia Marginata aus der Ernte von 2019. Diese Blumen vertreiben die Wühlmäuse und sind auch als Schnittblumen geeignet, sind einjährig, aber durch...

1 €

01109 Dresden

Heute, 09:21

Biete hier 10 Samenkörner des Wunderbaums in 01109
Biete hier 10 Samenkörner des Wunderbaums

Biete hier 10 Samenkörner des Wunderbaums aus der Ernte 2019 für 1 Euro an. Der Wunderbaum gehört zu den Wolfsmilchgewächsen und kann in Deutschland innerhalb weniger Monate eine Höhe bis zu 3 Metern...

1 €

01109 Dresden

Heute, 09:21

Mehr Kleinanzeigen zum Thema Pflanzen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © pixabay.com / AliceKeyStudio
Bild 3: © pixabay.com / PGloutnay
Bild 4: © pixabay.com / Michel_van_der_Vegt
Bild 5: © pixabay.com / pflanzenlust
Bild 6: © pixabay.com / robert102
Bild 7: © pixabay.com / Nikiko
Bild 8: © pixabay.com / klimkin
Bild 9: © pixabay.com / PNRL
Bild 10: © pixabay.com / Couleur
Bild 11: © pixabay.com / kaberberich
Bild 12: © pixabay.com / Alexas_Fotos
Bild 13: © pixabay.com / KrilleM