gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Das Deutsche Sportpferd: Aussehen und Charakter

Pferderassen – Übersicht

Deutsches Sportpferd Pferdeportrait

Unterschiede der Warmblutpferdezuchten

Deutsches Sportpferd - Steckbrief:

Herkunft Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Hauptzuchtgebiet Deutschland
Verbreitung Hauptsächlich Deutschland
Stockmaß ca. 160 – 170 cm
Farben alle Farben, überwiegend Braune, Füchse und Rappen
Charakter temperamentvoll, mutig und ausdauernd
Erscheinungsbild kräftiges, großes Sportpferd
Herausstellungsmerkmal Sportpferd mit deutschem Ursprung
Haupteinsatzgebiet Reit- und Fahrpferd im Sport

Passt ein Deutsches Sportpferd zu mir?

Grafik Deutsches Sportpferd Das Deutsche Sportpferd ist sehr tempramentvoll und groß.

Unter dem Begriff Deutsches Sportpferd werden seit dem Jahr 2003 mehrere deutsche Warmblutpferdezuchten in einem gemeinsamen Zuchtbuch geführt. Vor allem handelt es sich dabei um die ostdeutschen Warmblüter wie das Brandenburger Warmblut oder das sächsische Warmblut, die sich von ehemaligen Arbeitspferden zu erstklassigen, international erfolgreichen Sportpferden entwickelt haben.

 

Das Deutsche Sportpferd ist heute ein temperamentvolles, großes Warmblutpferd, das sich hervorragend für den Einsatz als Reit- oder Fahrpferd im Turniersport eignet. Es ist sowohl für ambitionierte Amateurreiter als auch für Profis im großen internationalen Sport geeignet. Die ausdauernden mutigen Pferde, die trotz ihres Temperaments einen ausgeglichenen Charakter haben, verfügen über solide Grundgangarten, taktreine und raumgreifende Bewegungen und ein außerordentliches Springvermögen. Damit sind sie für Turnierreiter aus dem Bereich Dressur ebenso geeignet wie für Springreiter. Wer im Turniersport weiterkommen möchte und dafür einen zuverlässigen, charakterstarken Partner sucht, findet in dieser Rasse sicherlich schnell sein Pferd. Allerdings sollte man für die Haltung dieser leistungsstarken Sportpferde viel Zeit und Erfahrung mitbringen.

Allgemein

Seit 2003 werden mehrere deutsche Warmblutpferdezuchten unter dem Verband des „Deutschen Sportpferdes“ geführt. Brandenburger Warmblut, Sachsen-Anhaltiner Warmblut, Sächsisch-Thüringisches schweres Warmblut, Sächsisches Warmblut und Thüringer Warmblut werden seitdem nicht mehr als eigene Rasse geführt, sondern nur noch unter dem Namen „Deutsches Sportpferd“ in einem gemeinsamen Zuchtbuch. Sie sind wohlproportionierte Sportpferde, die sich für viele Bereiche des Pferdesports eignen. Vom ehemaligen Arbeitspferd haben diese Rassen sich über viele Umwege zur erstklassigen Sportpferden entwickelt, die sich internationaler Bekanntheit erfreuen, insbesondere das Brandenburger Warmblut ist an dieser Stelle zu nennen.

Körperbau und Aussehen

Beim Deutschen Sportpferd sind die Muskelpartien an den für Sportpferde relevanten Stellen gut ausgeprägt. Die Proportionen sind stimmig und unterstreichen die aufrechte Haltung von Kruppe und Schultern. Auch der ausdrucksvolle Kopf fügt sich harmonisch in das Gesamtbild des Brandenburger Warmblutes ein.

 

Um das Zuchtziel eines guten Sportpferdes zu erreichen, stehen harmonische Proportionen, Ausdrucksstärke, Eleganz und ein gut geformter Hals im Fokus. Ein korrekter Körperbau ist Voraussetzung für die Zulassung zur Weiterzucht. Dazu gehören auch die richtige Bemuskelung und klare, gerade Gliedmaßen, die einen taktreinen Gangrythmus und raumgreifenden Schritt ermöglichen

Charakter

Für seinen Einsatz als Sport- und Freizeitpferd ist ein ausgeglichener Charakter Voraussetzung. Um im Sportbereich erfolgreich sein zu können, ist zudem ein gewisses Temperament erforderlich. Das Deutsche Sportpferd vereint eine gelungene Mischung aus beiden Anteilen, sodass sein Temperament gut gesteuert werden kann, um im Training und auf Turnieren Bestleistungen zeigen zu können.

 

Die Zucht hat zudem das anspruchsvolle Ziel Pferde zu züchten, die eine außergewöhnliche Leichtrittigkeit auszeichnet. Sie sollen Hilfen aufmerksam und willig befolgen. Auch beim Springen sollen sie jederzeit achtsam, sowie vorsichtig sein. Weiterhin benötigen Deutsche Sportpferde ein außerordentliches Sprungvermögen, um an der Spitze der Weltelite im Pferdesport mithalten zu können.

Herkunft und Zucht

Deutsches Sportpferd Das Deutsche Sportpferd eignet sich gut Pferdesport.

Stellvertretend für die verschiedenen Pferderassen, die heute unter dem Namen des „Deutschen Sportpferdes“ zusammengefasst laufen, ist hier die Zuchtgeschichte des Brandenburger Warmblutes beschrieben. Das Brandenburger Warmblut, wie auch die anderen ostdeutschen Pferderassen, hat eine bewegende Zuchtgeschichte.

 

Zunächst war es Friedrich Wilhelm II., der 1788 die Zucht ins Leben rief. Aus dem ehemaligen Arbeitspferd der Landwirtschaft wurden die ersten eigens gezüchteten deutschen Kavalleriepferde. Die Gratwanderung zwischen temperamentvollem Reitpferd und ausgeglichenem Landwirtschaftspferd begann. Schließlich konnte 1920 mit Hilfe der Einkreuzung von Hannoveranern ein Durchbruch erzielt werden. Die neu erschaffene Rasse war ein kräftiges Warmblut , das sich für beide ursprünglichen Zwecke eignete. Unglücklicherweise mussten die meisten nach dem Krieg übrig gebliebenen Pferde als Ausgleichsleistung an die UdSSR übergeben werden und eine Neuaufnahme der Zucht ist nicht erfolgt. Bis 1970 wurden diverse Pferdezuchten unter dem Namen des „Edlen Warmblut der DDR“ geführt, deren Pferde vor allem für den Export bestimmt waren.

 

Über mehrere Umwege fand das Land Brandenburg letztendlich in 1990 wieder zur Brandenburger Zucht zurück. Ähnlich verhielt es sich mit dem Sachsen-Anhaltiner Warmblut und dem Thüringer Warmblut. Eine kleine aber qualitativ hochwertige Zucht Brandenburger verblieb, die bereits mehrere hochklassierte und international erfolgreiche Sportpferde hervorgebracht hat. Inzwischen wurden die regionalen Zuchten aus dem Bereich Berlin-Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen unter dem Oberbegriff "Deutsches Sportpferd" geführt, da sie alle sehr ähnliche Zuchtziele verfolgen.

 

Fohlen der Rassen Brandenburger Warmblut, Sachsen-Anhaltiner Warmblut, Sächsisch-Thüringisches schweres Warmblut, Sächsisches Warmblut und Thüringer Warmblut werden ab dem Jahrgang 2003 als Deutsches Sportpferd eingetragen und mit dem entsprechenden Brandzeichen versehen. Von dem Zusammenschluss wird durch bessere Vermarktungsmöglichkeiten ein höherer Absatz erwartet. Körungen und Auktionen können nun kostensparend gemeinsam durchgeführt werden.

 

Jetzt Deutsches Sportpferd adoptieren


 

Weitere verwandte Themen im Pferde-Ratgeber

Achal Tekkiner – Zähes Distanzpferd für lange Wüstenstrecken

Aegidienberger Pferdeportrait – kompaktes Endmaßpony – Geschichte & Zucht

American Saddlebred Horse – exotisches Gangpferd – Interieur & Exterieur

Ardenner im Rasseportrait – Geschichte, Interieur, Exterieur und Zucht

Übersicht aller Pferdeportraits mit Pferdebildern

Alle Pferde-Ratgeber

Neue Deutsches Sportpferd & sonstige Großpferde-Kleinanzeigen

Andalusierstute "Wendy"!

Nette, sehr brave und nervenstarke Andalusierstute.
Wendy geht sicher im Gelände und dem Straßenverkehr. Sie ist gut in allen Gangarten geritten,unkompliziert im Umgang und geeignet als Freizeitreitpf...

3.000 €

99628 Buttstädt

24.06.2019

Mehr Pferdeanzeigen

Bildquellen:

Bild 1: © markt.de

Bild 2: Pixabay.com / Huskyherz