gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Fahrzeuge Wie viel kostet ein Führerschein für das Auto?

Fahrzeug Ratgeber

Wie viel kostet ein PKW-Führerschein?

Führerscheinklassen Alle Führerscheinklassen auf einen Blick - einfach klicken um zu vergrößern!

Nichts liegt näher, als den Führerschein zu machen und ein großes Stück Unabhängigkeit zu erwerben. Die Vorstellung, nicht mehr die Eltern oder Freunde bitten zu müssen, dass man mitgenommen oder spätabends abgeholt wird, ist verlockend. Nur leider sind mit der großen Freiheit auch erhebliche Kosten verbunden. Pauschal lässt sich nicht sagen, wie viel die Fahrerlaubnis in Deutschland kostet - jedoch hochgerechnet beläuft sich die finanzielle Belastung auf etwa 1500 bzw. 2000 Euro.

Führerscheinkosten variieren erheblich in Abhängigkeit sowohl von jedem einzelnen Fahrschüler als auch von den einzelnen Bundesländern. Die Preise unterscheiden sich weiterhin abhängig von der Region, d. h., ob die Fahrschule in der Stadt oder auf dem Land ansässig ist und ob es sich um eine kleine oder eine große Schule handelt.

Der Führerschein hat seinen Preis

Grundsätzlich gibt es sogenannte "Richtwerte" für die Kosten des Erwerbs eines Führerscheines. Diese dienen dazu, die üblichen Kosten des Führerscheines zu schätzen und zu vergleichen.

Zu den Vorabkosten zählt ein Erste-Hilfe-Kurs (ca. 30 Euro). Hier erlernt man wesentliche Kenntnisse, um im Notfall richtig handeln zu können. Voraussetzungen für die Beantragung des Führerscheins sind der Sehtest beim Optiker oder Augenarzt (ca. 6 Euro) sowie der Erwerb eines Passfotos (ca. 6 bis 10 Euro).

Was sollte wie viel kosten?

  • Führerscheingrundgebühr - nicht mehr als 10x einer normalen Fahrstunde
  • Sonderfahrten - nicht mehr als 1,5x einer normalen Fahrstunde
  • Gebühren für Vorstellung zur Theorie und Praxis - zusammengerechnet nicht mehr als 5x einer normalen Fahrstunde
  • Teilgrundbetrag (nach einer nicht bestandenen Theorieprüfung) - nicht mehr als 5x einer normalen Fahrstunde

Die Straßenverkehrsbehörde verlangt für einen Auszug aus dem Verkehrszentralregister 3,30 Euro. Der Antrag für den Führerschein kostet 5,10 Euro. Für die Herstellung des Führerscheins und die Erteilung der Fahrerlaubnis wird eine Gebühr von 33,20 Euro erhoben.

Führerscheinkosten Eine Aufstellung der allgemeinen Führerscheinkosten mit einem Klick vergrößern - jedoch sind die tatsächlichen Kosten vom jeweiligen Bundesland abhängig!

Die Kosten, die am meisten differieren, sind diejenigen für die Fahrausbildung selbst und das Lernmaterial, wie Lehrbuch und Fragebögen. Der Fahrausbildungspreis variiert von Bundesregion zu Bundesregion. Prinzipiell ist der Preis in der Stadt teurer als auf dem Dorf. Das Lernmaterial ist heutzutage nicht nur in Papier-Form, sondern auch als Online-Datei erhältlich. Für Lehrbuch und Fragebögen müssen 30 bis 100 Euro kalkuliert werden.

Die Grundgebühr für die Fahrschule beträgt zwischen 50 und 350 Euro. Eine der 17 vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Stadtfahrten von je 45 Minuten kostet zwischen 20 und 40 Euro. Normalerweise fährt man ein bis drei Mal der Woche. Je nach individuellem Können kann die Dauer der Übungsfahrten variieren. Die 12 Sonderfahrten belaufen sich auf 30 bis 60 Euro pro Fahrstunde. Die Sonderfahrten bestehen in der Regel aus Überland- und Nachtfahrten sowie Fahrten auf der Autobahn. Außerdem erhebt die Fahrschule eine theoretische und eine praktische Prüfungsgebühr von je 11,07 Euro.

Für das Absolvieren der theoretischen und praktischen Prüfung müssen Fahrschüler bzw. deren Eltern noch einmal tief in die Tasche greifen: die Vorstellung zur theoretischen Prüfung schlägt mit 75 Euro zu Buche. Die praktische Prüfung kann zwischen 50 und 180 Euro kosten. Die Kosten für die Prüfungsorganisation betragen 20,83 Euro. Zu den Führerscheinkosten kommen letztlich noch Gebühren für ein biometrisches Lichtbild (Passfoto) hinzu.

Preise vergleichen zahlt sich aus

Der Führerschein ist teuer Der Führerschein ist teuer - Preise vergleichen lohnt sich deshalb auf jeden Fall!

Die mit dem Führerschein erworbene Freiheit hat ihren Preis. Es lohnt sich, Preise unterschiedlicher Fahrschulen zu vergleichen und sich eventuell bei einer Ferienfahrschule auf dem Land anzumelden. Darüber hinaus empfiehlt es sich, die theoretische Prüfung ernst zu nehmen, sich zu Hause gründlich darauf vorzubereiten und im Unterricht aufzupassen. Für die Wiederholungsprüfung zahlen Sie denselben Preis wie für die Erstprüfung.

Angesichts der hohen Kosten erwerben einige Fahrschüler ihren Führerschein im Ausland. Die Prüfungsanforderungen sind hier vereinzelt weniger streng festgelegt; nach bestandener Prüfung kann der Schein auf einen deutschen Führerschein umgeschrieben werden. Hier sind jedoch aktuelle Gesetzgebungen zu prüfen, da die EU einen Führerschein-Tourismus verhindern möchte.

Noch ein paar Tipps zum Schluss: Fahranfänger sollten mit einem gebrauchten Kleinwagen starten, da die Anschaffungskosten niedrig, der Spritverbrauch gering und der Motor klein sind. Dies impliziert selbstredend, dass Sie nicht so schnell fahren können wie mit einem leistungsstärkeren Auto. Bei Fahranfängern stellt die Hauptunfallursache Geschwindigkeitsüberschreitung dar.

Falls Du später außerdem planst, einen Motorradschein zu machen, kannst Du den Auto- & Motorradführerschein auch gleich als Kombination absolvieren. Wenn Du Dich rechtzeitig informierst, lässt sich auf diese Weise einiges an Geld sparen.

Preisvergleich: die durchschnittlichen Kosten für den Führerschein nach Bundesländern

Bundesland Durchschnittspreis in €
Baden-Württemberg 1.900 – 2.100
Bayern 1.700 – 2.200
Berlin 1.700 – 2.000
Brandenburg 1.200 – 1.400
Bremen 1.500 – 1.700
Hamburg 1.400 – 1.600
Hessen 1.500 – 1.900
Mecklenburg-Vorpommern 1.400 – 1.600
Niedersachsen 1.500 – 1.900
Nordrhein-Westfalen 1.500 – 1.900
Rheinland-Pfalz 1.700 – 2.000
Saarland 1.500 – 1.900
Sachsen 1.300 – 1.500
Sachsen-Anhalt 1.200 – 1.400
Schleswig-Holstein 1.700 – 2.000
Thüringen 1.400 – 1.600

Quelle: ADAC

Autoteile & Zubehör finden

Verwandte Ratgeber:

Die aktuellsten Auto-Kleinanzeigen

Gebrauchtwagen. in 47533
Gebrauchtwagen.

Opel Astra kombi 1.9cdti. Garagenwagen. Keine Roststellen. Gut erhalten. Reparaturen bisher, neuer Kühler. Neues Gaspedal(elektronisch), Bremsen. Alle Rechnungen und due letzten Tüfbescheide liegen...

1.150 € VB

47533 Kleve (Nordrhein-Westfalen)

Heute, 21:22

Opel Astra zu verkaufen in 44807
Opel Astra zu verkaufen

Ich verkaufe meinen Opel Astra 1.4 aus dem Jahr 2005. Sein Zustand ist altersentsprechend gut erhalten. 

1.800 € VB

44807 Bochum

Heute, 20:00

Citroen C3 1,4 HDI Style, Panoramadach in 15366
Citroen C3 1,4 HDI Style, Panoramadach

Biete hier im Auftrag einen technisch- und optisch gepflegten C3 mit Klima-Panorama-Paket an. Das äußerst sparsame (3,5-4,5 l auf 100/km), Nichtraucher- und Carportfahrzeug ist ausgestattet mit guter...

1.890 €

15366 Hoppegarten

Heute, 16:23

Familie sucht PKW in 09111
Familie sucht PKW

Wir sind eine 3 Köpfige Familie und suchen einen gebrauchten PKW(in der Größe Opel Astra,VW Golf o.ä.)er sollte Technisch in Ordnung sein Fahr bereit u. mindestens noch ein Jahr TÜV haben u. ein...

Bestes Angebot

09111 Chemnitz

Heute, 13:43

opel zafira in 66909
opel zafira

Verkaufe mein Opel zafira A der noch bis März TÜV hat. Ich bin die ganze zeit noch mit ihm gefahren. Also er ist fahrbereit aber geht während der Fahrt ab und zu aus also wenn man kupplung Tretet tut...

250 €

66909 Henschtal

Heute, 12:57

BMW 320 touring in 76768
BMW 320 touring

8-fach bereift 4x ALU + 4x Stahl;
TÜV (02/2020) abgelaufen; Traggelenke vorn defekt;
Lenktgetriebe defekt; Fensterheber vorne rechts ohne Funktion;
optische Mängel;
BASTLERFAHRZEUG (fahrbereit aber...

600 € VB

76768 Berg (Pfalz)

Heute, 11:37

Mehr Kleinzeigen der Kategorie Auto

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © Eisenhans / fotolia.com