gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Motorräder Kawasaki ZRX 1200/S/R

Motorrad-Ratgeber

Kawasaki ZRX1200/S/R Gebrauchtmotorrad kaufen

Steckbrief

Hersteller Kawasaki Heavy Industries
Produktionszeitraum 2001 bis 2007
Bauart Sporttourer/Naked Bike
Hubraum (cm³) 1165 ccm
Leistung (kW, PS) 90 kW / 122 PS, bei 8.500 U/min
Drehmoment (Nm) 112 NM bei 7.000 U/min
Höchstgeschwindigkeit (km/h) 239 km/h
Getriebe 5-Gang
Federweg vorn/hinten 120 mm / 123 mm
Sitzhöhe 80 cm
Radstand (mm) 1465 mm
Lenkkopfwinkel 65 Grad
Verbrauch (bei 130 km/h) 6,7 l/100 km
Leergewicht (kg) 249 kg

Kawasaki ZRX1200/S/R

Bild Kawasaki ZRX 1200/S/R Die Kawasaki ZRX 1200/S/R gehört in die Kategorie Sporttoeurer-Naked Bikes. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Die Motorräder der Marke Kawasaki werden von der japanischen Gesellschaft Kawasaki Heavy Industries hergestellt. Diese Gesellschaft wurde im Jahr 1896 gegründet und gilt als der viertgröβte unter den japanischen Motorradherstellern. Die Kawasaki ZRX1200/S/R gehört in die Kategorie Straβenmotorräder-Naked Bike und wurde in den Jahren 2001-2007 hergestellt.

Die eigentliche Revolution war die Vorgängerin ZRX 1100: Erschienen im Jahre 1997, siegte das klassisch Design Naked-Bike fast bei jedem Vergleichstest. Zu den besonderen Vorzügen der Kawasaki gehörte ein überragendes Fahrwerk sowie ein kräftiger Motor in Verbindung mit einem äußerst günstigen Preis. Die ZRX 1200 sollte diese Tugenden ab 2001 fortführen und dabei mehr noch als der Vorgänger mit Allround-Qualitäten überzeugen können. Während die Variante mit dem Kürzel "R" nur über eine Lampenverkleidung verfügt, trägt die "S" eine nützliche Halbschale - und spricht damit gezielt Tourenfahrer an.

Technische Parameter

Die Kawasaki ZRX1200/S/R hat einen wassergekühlten Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor DOHC. Dieses Motorrad ist mit einem 5 Gang-Schaltgetriebe erhältlich. Der Hubraum beträgt 1165 ccm. Das Gewicht der Kawasaki ZRX1200/S/R ist 250 kg (vollgetankt). Der Radstand liegt um die 1465 mm. Die Kawasaki ZRX1200/S/R verfügt über eine Leistung von 122 PS und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 239 km/St. Der Durchschnittverbrauch liegt um 6,7 Liter/ 100km. Die Kawasaki ZRX 1200/S/R ist mit einem 19 Liter Benzintank und mit 5 Liter Reserve ausgestattet.

Retro-Look oder Wetterschutz?

Bild Kawasaki Logo Kawasaki hat den Hubraum der ZRX 1200/S/R im Vergleich zum Vorgängermodell erhöht.

Der Name gibt es bereits zu erkennen, im Vergleich zum Vorgänger bekam die Kawasaki ZRX 1200 ein wenig mehr Hubraum spendiert, die bereits erwähnte Halbschale sorgte für einen besseren Wind- und Wetterschutz. Die Maßnahmen fielen aufwendiger aus, als das Datenblatt zunächst vermuten lässt: Um die Hubraumerweiterung technisch realisieren zu können, setzten die Kawasaki-Ingenieure nicht nur auf größeren Hub, sondern auch auf eine vergrößerte Bohrung. Aus diesem Grund wurde ein neues Motorengehäuse samt Kurbelwelle, Zylinder, Kolben und Pleuel notwendig - nur Getriebe und Kupplung blieben unangetastet.

Das Fahrwerk wies nun einen längeren Radstand auf, welches in Verbindung mit einem geänderten Drehpunkt und größeren Nachlauf für ein besseres Ansprechen der Hinterradfederung sorgen sollte. Das Ergebnis: Die ZRX 1200 überzeugt mehr noch als die Vorgängerin mit satter Leistung über das gesamte Drehzahlband - bereits knapp über Standgasdrehzahl wird ordentlicher Vorschub geleistet. Ein fleißiges Durchschalten der fünf Gänge wird nur selten notwendig, aufgrund des gewaltigen Drehmoments kann die Kawasaki schaltfaul bewegt werden. Insbesondere die Getriebeabstufung führte aber häufig zu Kritik, denn der lang übersetzte fünfte Gang eignet sich kaum für die Landstraße.

Wenig auszusetzen gibt es hingegen an Gabel und Federbein; beides ist voll einstellbar. Der hintere Dämpfer sollte dabei im Solobetrieb auf der weichsten Stufe eingestellt sein, denn insgesamt erfolgte die Abstimmung sportlich-straff. Tourenfahrer schätzen an dem Fahrwerk allerdings nicht nur das sensible Ansprechverhalten, sondern auch die Tatsache, dass der weite Verstellbereich genügend Reserven für ausgedehnte Ausritte mit Sozius und Gepäck bereithält. Bewährtes hält der Rahmen bereit: Ein Doppelschleifenrahmen aus Stahlrohr mag keine ingenieurtechnische Meisterleistung darstellen, ist für den günstigen Preis der Kawasaki aber wohl in weiten Teilen mitverantwortlich. Immerhin ist die Zweiarm-Schwinge aus Aluminium gefertigt. Auch die Bremsen machen ihre Sache gut, insbesondere die hintere Bremsscheibe sollte allerdings nur mit Bedacht betätigt werden.

Der kräftige Vierzylinder erzeugt ein entsprechend hohes Bremsmoment, welches in Verbindung mit zügigem Runterschalten zu lästigem Bremsstempeln führt. Um vermehrt Tourenfahrer anzusprechen, wurde die ZRX 1200 S mit allerlei praktischen Details ausgestattet. Neben der bereits benannten, rahmenfesten Verkleidung sorgen auch eine Benzinuhr, ein sehr heller Scheinwerfer und die bequeme Sitzbank für Praxistauglichkeit. Einzig der hohe Spritverbrauch, der bei engagierter Fahrweise 8 l auf 100 km leicht überschreitet, passt nicht so recht in das Bild.

Ausstattung

Bei diesem Motorrad findet man ein Anti-Blocking-System und auch einen Katalysator. Die Kawasaki ZRX1200/S/R disponiert auch über einen Abstellraum – unter dem Fahrersitz und auch an den Seiten gibt es Platz für Reiseapotheke, Werkzeug und kleines Gepäck. Die Kawasaki ZRX1200/S/R hat einen elektrischen Starter.

Mängelreport

Bild schwarzes Motorradgetriebe Das Getriebe der Kawasaki ZRX 1200/S/R gehört zu den Schwächen der Maschine.

Die häufigsten Mängel der Kawasaki ZRX1200/S/R sind das zweitklassige Getriebe, bzw. Kupplung. Die Besitzer beklagen sich über extreme Schaltschläge bis in den 3. Gang. Die Kupplung ist zu starr. Einen Nachteil stellt auch diezu weiche Sitzbank dar. Manchmal gibt es Probleme mit dem Ausgleichbehälter, der zu Bruch gehen kann. Problematisch ist zudem, dass die Maschine in Street-Fighter-Kreisen gerne zu Umbauzwecken hergenommen wird. Unter nicht-sachgemäßen Veränderungen kann unter Umständen die Zuverlässigkeit leiden, vor allem sollte aber eine Zulässigkeit überprüft werden.

Interessant: Während die Variante mit Halbschale als neue Maschine ein wenig teurer war, haben es Gebrauchtkäufer offenkundig mehr auf die "R" abgesehen. Bei vergleichbarer Laufleistung und ähnlichem Alter müssen für die unverkleidete ZRX einige 100 Euro mehr einkalkuliert werden. Während der Bauzeit wurde keine nennenswerte Modellpflege durchgeführt, seit 2003 verfügt die ZRX über automatisches Tageslicht; 2005 kamen kleinere Fahrwerksänderungen zu. Für Gebrauchtkäufer ist das konkrete Baujahr also kaum von Bedeutung.

Das Fazit zum Gebrauchtmotorrad

Es fällt schwer, an der ZRX 1200 ernsthafte Kritik zu üben. Mit der Vorgängerin gelang Kawasaki eine beinahe rundum perfekte und obendrein noch preisgünstige Maschine, die nur durch einen etwas zu hohen Kraftstoffverbrauch auffiel. So taten die Ingenieure bei der Nachfolgerin gut darin, nur behutsame Änderungen vorzunehmen. Obwohl der Motor deutlich überarbeitet wurde, hält sich der Kraftzuwachs in Grenzen - die alten Stärken blieben trotzdem erhalten. Zu den positiven Seiten der Kawasaki ZRX1200/S/R gehören vor allem zuverlässiger und starker Motor, tolle Fahreigenschaften und bissige Bremsen.

Das Motorrad disponiert auch über eine gute Ausstattung, guten Winterschutz und perfekte Drehmomententwicklung. Das Angebot an Kawasaki ZRX1200/S auf dem Gebrauchtmarkt ist entsprechend groß. Das Modell Kawasaki ZRX1200 R ist bei den Käufern, wie schon erwähnt beliebter als das Modell Kawasaki ZRX1200 S, deswegen ist die S-Variante dieses Motorrads auch teurer. Der hohe Verbrauch ist nach wie vor ein Thema, hängt aber stark von der Fahrweise ab. Wenn Sie also nach einer durchaus preiswerten und tourentauglichen Maschine im oberen Hubraumspektrum suchen, ist die ZRX 1200 keine schlechte Wahl - vor allem als S-Variante. Bei diesem Modell müssen Sie zwar auf die klassische Retro-Optik verzichten, erhalten dafür aber einen effektiven Wind- und Wetterschutz.

 

Jetzt Kawasaki Motorrad finden

 

Verwandte Themen:

Die aktuellsten Kawasaki - Kleinanzeigen

Günstiges Gerät

Geile Kawa ZX9 145 PS, Sportauspuff, Angemeldet und Fahrbereit Bj.98 , 50000 km, mit nagelneuen Helm und Jacke

1.450 €

81379 München

Heute, 00:50

Kawasaki ER

500 A Bauj. 03/99, km 32.245, 50 PS, 499 ccm, TÜV neu, VB 1.400,--, Handy 0176-45841660

34119 Kassel

Heute, 00:01

Zephyr 550,

Bj. 94, TÜ 4/19, 30 Tkm, VB 1.500,- e, Tel. 05692-8171 od. 0160-90704485

34119 Kassel

Heute, 00:01

Kawasaki 500

s, TÜV neu, Bj. 2000, 26000 km gelaufen, Leistungsreduzierung auf 25 KW, das ideale Anfänger-Motorrad, 1399,- e. 0157 / 80864937 oder 05503 / 8053351, NOM

34119 Kassel

Heute, 00:01

Verkaufe Kawasaki ZRX 1200V

sehr guter Zustand, läuft sehr gut, viele Zubehörteile, Originalteile alle vorhanden

2.990 € VB

96176 Pfarrweisach

19.07.2018

Verkaufe Kawa Zephyr 550 Defekt

Verkaufe meine Kawa Zephyr 550 Bj.91.
Motorrad läuft, Geräusche aus Getriebe oder Kupplung, laut Mechaniker.
Tüv bis 7/19
Sonst in einem guten Zustand.
Ohne Koffer und Gepäckbrücke
 

570 € VB

73037 Göppingen

17.07.2018

Zu den Kawasaki-Motorräder Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © ricochet64 / Shutterstock, Inc.
Bild 3. © Pixabay.com / hrohmann