gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Computer, Internet Datensicherheit: Gefahren, Hinweise und Tipps

Wie schütze ich meine Daten vor unberechtigtem Zugriff - Datensicherheit und mehr

Die Möglichkeiten der Internetnutzung scheinen grenzenlos: Online-Banking, Kontaktaufnahme und Meinungsaustausch, direkte Nachrichtenübermittlung, Erstellung und Verwaltung Ihrer Inserate auf markt.de bis hin zur Kommunikation über unsere markt.de Foren. Durch Smartphones und sog. „Apps“ - kleine Anwendungen, die das alltägliche Leben bequemer machen – können Sie nicht nur jederzeit, sondern auch fast überall problemlos online gehen. Symbian und Android sind die gängigen Betriebssysteme. Neben den Chancen, die das Internet zweifelsohne bietet, müssen Sie einige Vorsichtsmaßnahmen beachten, um nicht Opfer dubioser Machenschaften zu werden. Wir von markt.de möchten Ihnen ein möglichst entspanntes Shoppingerlebnis bieten und haben deshalb alle relevanten Informationen zum Thema „Datensicherheit im Internet“ in diesem Ratgeber zusammengefasst.

Kleinanzeigen und Datensicherheit

Je nach Kategorie und Art des Inserates sollten Sie mit Ihren Daten unterschiedlich umgehen. Wenn Sie beispielsweise relativ hochpreisige Technik anbieten möchten, ist es ratsam, alle relevanten Kontaktdaten (Name, E-Mail, Telefonnummer und Adresse) anzugeben. So wirken Sie auf Inserenten seriöser und schaffen die Basis für gemeinsame Verhandlungen. Trotzdem besteht immer die Gefahr, dass Ihre E-Mail von professionellen Datensammlern gespeichert und missbräuchlich weiterverwendet wird. Beachten Sie immer den Grundsatz der Datensparsamkeit: So viele Daten wie nötig, so wenige wie möglich offenbaren.

Kontodaten und Zahlungsabwicklung

Nachdem sich Käufer und Verkäufer über alle wichtigen Details wie Preis, Versandart, etc. einig sind, geht es um die Zahlungsabwicklung. Sollte der Inserent in Ihrer Nähe wohnen und einer persönlichen Übergabe zustimmen, erfolgt die Zahlung im Regelfall in bar. Ist die Entfernung hingegen zu groß, übersendet der Inserent Ihnen das Produkt per Paketdienst.

Bei privaten Zahlungsabwicklungen erfolgt meist eine Vorauszahlung durch den Käufer. Der Inserent verschickt die Ware nach Empfang des Geldes. Diese Art der Zahlung zumindest für den Verkäufer eine sichere und kostengünstige Möglichkeit der Kaufabwicklung. Allerdings können Sie nicht immer mit Sicherheit beurteilen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Stimmen Sie nicht leichtfertig einer Einzugsermächtigung bzw. einem Lastschriftverfahren zu: Der Verkäufer kann Ihre Kontodaten missbräuchlich verwenden und unautorisierte Abbuchungen vornehmen.

markt.de Prüfsiegel

Das markt.de Prüfsiegel „Ich handel fair“ ist ein Indiz für die Seriosität des Verkäufers. Nutzer mit einem Prüfsiegel haben sich bei markt.de identifiziert. Neben der Vorauszahlung besteht auch die Möglichkeit, ein Paket per Nachnahme an den Käufer zu verschicken. An der Haustür erhalten Sie dann gegen Zahlung des kompletten Betrages Ihr Paket. Die Preise variieren je nach Größe und Gewicht zwischen 6,90€ und 13,90€. Einigen Sie sich mit dem Inserenten, wer die Kosten übernimmt, oder fordern Sie diese Bezahlart bei dem Verkäufer an.

Kostenpflichtige Hotlines

In einigen Bereichen auf markt.de, insbesondere bei Kontaktanzeigen, nutzen User die Anonymität des Internets aus, um für den Anruf kostenpflichtiger Hotlines zu werben. Häufig werden Besucher erst nach der Kontaktaufnahme per E-Mail aufgefordert, das Gespräch über bestimmte Rufnummern fortzuführen. Hier ist dringend Vorsicht geboten.

Achten Sie auf die Vorwahl: Die klassischen 0190-Nummern existieren nicht mehr. „Nachfolger“ sind die sog. 0900er-Rufnummern wie 09001, 09003, 09005 oder 09009. Beim Anruf solcher Nummern können Ihnen extrem hohe Kosten entstehen. Sollten Sie eine E-Mail mit entsprechenden kostenpflichtigen Rufnummern erhalten, kontaktieren Sie bitte umgehend den markt.de Kundenservice. Wir werden unseriöse Anzeigen entfernen und die verantwortlichen Inserenten schnellstmöglich sperren.

Gefahr von Phishing-Mails

Überall dort, wo User sensible Daten (z.B E-Mail) ohne böse Hintergedanken offenlegen, besteht die Gefahr Opfer sog. „Phishing-Mails“ zu werden. Kriminelle, die häufig aus dem Ausland agieren, spähen mit Hilfe spezieller Software Ihre E-Mail aus und sammeln relevante Daten. Anschließend werden tausende E-Mails verschickt, in denen sich der Absender als Angestellter des Kundenservice einer Bank oder Versicherung ausgibt.

Meist deutet die E-Mail des Absenders noch nicht auf einen Betrug hin und auch das Anschreiben wirkt seriös. Lassen Sie sich nicht hinters Licht führen. Eine Bank wird Sie niemals per E-Mail um Herausgabe Ihrer PIN oder anderer sensibler Daten bitten. Klicken Sie auch keine Ihnen unbekannten Internetlinks an. Sollten Sie an der Seriosität zweifeln, beraten Sie sich unbedingt vor Ort mit einem zuständigen Angestellten der Bank.

Weitere Informationen zum Thema Phishing finden Sie hier.

Datensicherheit in Foren

Auch in einem Forum gilt: Alles was Sie veröffentlichen, ob Beiträge, Bilder, etc., ist weltweit verfügbar und kann innerhalb von Sekunden abgespeichert werden. Überlegen Sie deshalb genau, welche Inhalte Sie anderen Benutzern zugänglich machen – einen Datenmissbrauch können Sie nie ganz ausschließen. Auch mit personenbezogenen Daten sollten Sie sorgsam umgehen.

Verwandte Ratgeber

Schutz und Sicherheit beim Online Dating - Sicherheitsregeln bei Kontaktanzeigen

Sicherheitshinweise