gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Kleinsäuger Rasseportrait: Peruaner Meerschweinchen

Meerschweinchen-Ratgeber

Peruaner Meerschweinchen im Portrait - Rassemerkmale, Geschichte und Zucht

Kurzinfo

Herkunft: Südamerika
Farben: viele Varianten
Fellstruktur: weich, seidig, lang
Charakter: munter, treu
Grafik Peruaner Meerschweinchen Da das Fell der Peruaner Meerschweinchen sehr lang ist, bedarf es einer besonderen Pflege. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Allgemein

Peruanermeerschweinchen sind insbesondere aufgrund ihrer hervorstechenden Haarpracht beliebt. Sie gehören zu den Langhaar Meerschweinchenrassen. Durch die vielen Wirbel und das lange Fell wirken sie stets frisch frisiert. Das Fell bedarf einer besonderen Fellpflege. Diese muss aber nicht besonders arbeitsintensiv ausfallen: Es genügt, die Tiere einmal am Tag zu bürsten.

Im Folgenden erfahren Sie unter anderem mehr über Peruaner Meerschweinchen, deren Zucht, Haltung und Pflege.

Rassemerkmale

Das Fell

Bild Peruaner Meerschweinchen schwarz Das Fell eines Peruaner Meerschweinchen kann bis zu 30 cm lang werden.

Peruaner fallen durch ihre besondere Haarpracht auf. Sie haben zwei symmetrische Hüftrosetten, durch die das Fell nach vorne fällt. Auch die Augenpartie ist von Wirbeln durchzogen. Die Backenbärte sind lang und dicht. Der Rücken ist von einem Mittelscheitel durchzogen, von dem aus die Haare am ganzen Körper herabfallen. Sie haben einen charakteristischen langen Pony, der durch Kämme auf dem Nasenrücken sowie Stirnwirbel gestützt wird. Peruaner existieren in vielen Farbvarianten, wie z. B. Weiß, Rot und Schildpatt. Das Fell kann ungekürzt Längen bis zu 30 cm erreichen. Es ist sehr weich, seidig und dicht.

Der Körperbau

Sie haben einen breiten, kräftigen und muskulösen Körperbau und sind durchschnittlich 20 bis 25 cm groß. Ihr Körpergewicht variiert je nach Geschlecht. So erreichen die weiblichen Peruaner Meerschweinchen ein Gewicht zwischen 800 und 1.200 Gramm, während ihre männlichen Artgenossen sogar bis zu 1400 Gramm schwer werden können. Auch die Schultern, welche gleichmäßig in den Rücken übergehen, und der Nacken sind sehr muskulös. Das Hinterteil ist rund und schwanzlos.

Geschichte und Zucht

Geschichte

Meerschweinchen haben eine jahrtausendelange Geschichte. Ursprünglich stammen sie aus Brasilien und dem Hochland Perus. Dort erwiesen sie sich als überaus widerstandsfähig - die Wildmeerschweinchen von damals hatten eine schlichtere Fellzeichnung als die heutigen Züchtungen. Diese diente als Tarnung vor Fressfeinden. Die Indios begannen dann damit, die Nagetiere als Nutztiere zu halten. Schon kurz darauf wurde mit der gezielten Züchtung der Meerschweinchen begonnen, da sie als Fleischlieferant begehrt waren.

 

Im 16. Jahrhundert brachten spanische Eroberer Meerschweinchen nach Europa. Hier waren sie nicht nur mehr Fleischlieferant, denn anders als in Südamerika schätzte man sie als Haustiere. Dank ihrer Fruchtbarkeit konnten sie sich schnell verbreiten und schon bald folgte eine gezielte, selektive Zucht, um vor allem das Aussehen nach Wunsch zu verändern.

Zucht

Bild Peruaner Meerschweinchen im Käfig Der Käfig sollte groß sein und regelmäßig gesäubert werden.

Züchter von Meerschweinchen wie dem Peruanermeerschweinchen sind in der Vereinigung Deutscher Rassemeerschweinchenzüchter e. V. (VDRZ) organisiert. Wenn Sie junge Meerschweinchen von Züchtern suchen, finden Sie diese und ausgewachsene Tiere über die unten stehenden Anzeigen und in den weiteren Anzeigen für Meerschweinchen. Wenn Sie selbst Züchter sind, können Sie unter den Meerschweinchenanzeigen einfach und kostenlos eine Annonce für Ihren Wurf inserieren. Als Interessent haben Sie die Möglichkeit, eine Gesuchanzeige zu schalten.

Haltung und Pflege

Eine artgerechte Haltung

Wie andere Meerschweinchen auch, können Peruaner Meerschweinchen ganzjährig sowohl in der Wohnung als auch im Garten in einem Freigehege gehalten werden. Falls man das kleine Tier in der Wohnung halten möchte, sollte man auf eine entsprechende Größe des Käfigs achten. Die Käfiggröße für zwei Tiere sollte mindestens 120 x 60 cm sein. Falls man am Boden nicht genug Platz haben sollte, kann das Gehege auch mehrstöckig angelegt werden. Ebenfalls sollte man darauf achten, dass das Meerschweinchen genügend Auslauf hat.

Ein Gehege im Garten ist prinzipiell einem in der Wohnung vorzuziehen, da die Meerschweinchen hier genügend Auslauf bekommen. Generell sollte das Gehege mit einem Futter- und Trinknapf ausgestattet sein. Ein Schlafhäuschen, das Platz für zwei Meerschweinchen bietet, darf - ebenso wie Spielzeug - nicht fehlen.

Zudem sollte der Käfig regelmäßig gereinigt und Kot gegebenenfalls entfernt werden. Auch Streu und Wasser sollten regelmäßig gewechselt werden. Meerschweinchen sind bekannt dafür, dass sie sich schnell vermehren – wer keinen Nachwuchs wünscht, sollte sich daher zwei Meerschweinchen des gleichen Geschlechts halten.

Pflege

Bild Peruaner Meerschweinchen Kamillenbad Ist das Fell verfilzt, lässt es sich gegebenenfalls durch ein Kamillenbad wieder in Ordnung bringen.

Wie bereits erwähnt ist ein besonderes Merkmal der Peruaner Meerschweinchen ihr langes Fell. Aufgrund der Länge bedarf es deshalb einer regelmäßigen Pflege.

Achten Sie darauf, dass keine Stellen verfilzen. Wenn man nicht früh genug eingreift, können ganze Haarbüschel verkleben. In diesem Fall verbleibt als letzte Lösung die Rasur. Mit einem sanften, lauwarmen Kamillenbad lassen sich verfilzte Stellen gegebenenfalls wieder in Ordnung bringen.

Daneben sollte die Schleppe hin und wieder gekürzt werden. Die Schleppe bezeichnet das lange Haar an der Hinterhand des Meerschweinchens. Das ungehinderte Wachsen des Fells gilt es zu unterbinden; einerseits aus hygienischen Gründen, da sich besonders am Hinterteil Kot verfangen kann, andererseits muss gewährleistet werden, dass das lange Fell das Meerschweinchen nicht beim Gehen stört.

Ernährung

Neben einer artgerechten Haltung und einer regelmäßigen Pflege spielt natürlich auch die richtige Ernährung eine wichtige Rolle, damit es Ihrem Peruaner Meerschweinchen gut geht. Basis eines gesunden Futters für Meerschweinchen bildet Heu. Hier sollte man immer auf die Qualität achten. Es bringt dank der Rohfasern die Verdauung in Schwung und unterstützt die gesunde Darmflora.

Die perfekte Ergänzung zu Heu bietet saftiges Grünfutter wie beispielsweise Löwenzahn. Aber auch Gemüse wie Karotten, Gurke, Zucchini oder jegliche Salatarten sind sehr vitaminreich und eignen sich daher perfekt als Futter. Obst hingegen sollte man den kleinen Nagern nur in Maßen geben, da es sehr viel Zucker enthält und die Leber verfetten kann.

Wasser ist überlebenswichtig und sollte den Peruaner Meerschweinchen stets zur Verfügung stehen.

Bei einer artgerechten Haltung, der richtigen Pflege und einer ausgewogenen Ernährung können diese Meerschweinchen bis zu zwölf Jahre alt werden.

Charakter des Peruaner Meerschweinchen

Peruaner Meerschweinchen gelten als sehr lebensfrohe Tierchen. Zudem wissen sie gerne, was los ist und sind sehr neugierig. Dieses Verhalten kann man vor allem in größeren Gruppen beobachten. Sie sind außerdem sehr aufmerksam und munter.

Fazit

Bild zwei Peruaner Meerschweinchen Damit sich die Peruaner Meerschweinchen wohl fühlen, sollte der Käfig groß genug sein.

Peruanische Meerschweinchen fallen besonders aufgrund ihres langen Fells auf. Dieses sollte man regelmäßig pflegen und bürsten, damit es nicht verfilzt. Es existiert in vielen Farbvarianten und hat einen recht muskulösen Körperbau. Damit sich die Peruaner wohl fühlen, sollte man ihnen viel Freilauf ermöglichen und die Käfiggröße entsprechend wählen.

Da sich Meerschweinchen generell sehr schnell vermehren, sollte man zwei gleichgeschlechtliche Meerschweinchen halten, wenn man keinen Nachwuchs wünscht. Neben der Haltung ist auch eine regelmäßige Pflege unabdingbar. Säubern Sie den Käfig regelmäßig und achten Sie darauf, dass genügend Wasser vorhanden ist. Die richtige Ernährung kann die Lebensdauer der Meerschweinchen steigern – füttern Sie Ihr Meerschweinchen mit Heu und Grünfutter und ab und zu auch mit Obst.

Das Peruaner Meerschweinchen eignet sich am besten für Fortgeschrittene, da es im Vergleich zu anderen Meerschweinchenarten einen relativ hohen Pflegeaufwand benötigt.

Wir hoffen, dass Sie durch unseren Ratgeber viele Informationen mitnehmen konnten und wüschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem Peruaner Meerschweinchen.

 

Jetzt Meerschweinchen vermitteln

 

 

 

Verwandte Themen im Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Meerschweinchen

Glatthaarböckchen männlich kastriert und sein kleiner Harem

Reservierung in den Ferien
Wenn Sie möchten, können Sie Ihre Wunschmeerschweinchen vor Ihrem Urlaub aussuchen und bis zu 4 Wochen bei mir in kostenloser Pflege lassen.
Anzahlung zur Absicherung für...

120 €

44319 Dortmund

Gestern, 21:59

NEUw. Meerschweinchen Gehege 3 m² auf 2 Etagen Folie Plexiglas

Untere Etage 1,80 m x 0,90 / 1,20 m mit Ausgang zum Freilauf.
Obere Etage 1,80 m x 0,58 / 0,82 m.

Zusammen knapp 3 m² Fläche zum spielen, toben und chillen.

Treppe zur oberen Etage abnehmbar und...

150 € VB

18246 Bützow

Gestern, 18:48

Meerschweinchen Rex Weibchen mit Stammbaum

Zafira vom Püttersee, geb. am 27.2.18, Farbe rot weiß, intakt, entwurmt, für Zucht geeignet mit Stammbaum

35 €

18246 Bützow

Gestern, 15:14

Meerschweinchen Babys

Junge Meerschweinchen, männlich und weiblich. Acht Stück zu verkaufen.

15 €

95704 Pullenreuth

Gestern, 14:35

Zu verschenken

Drei suesse Meerschweinchen zu verschenken.1braun schwarzer Bock und 2weisse Maedchen.Auch Einzeln..

Zu verschenken

66989 Höheinöd

Gestern, 10:52

Kastraten Duo (Clarence+Jasper)

Clarence ist ein US-Teddy Frühkastrat in der Farbe schwarz-weiss. Geboren ist er im April 2018. Sehr ruhiges, neugieriges und aufgeschlossenes Wesen. Rechts im Bild ist Jasper, US-Teddy Frühkastrat in...

90 €

31832 Springe

Gestern, 06:58

Mehr Kleinanzeigen für Meerschweinchen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / siala
Bild 3: © Pixabay.com / Jolly-Sunshine
Bild 4: © Pixabay.com / congerdesign
Bild 5: © Pixabay.com / lino9999