gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Kleinsäuger Tipps zur Meerschweinchenaufzucht

Meerschweinchen-Ratgeber

Meerschweinchenaufzucht - Tipps für Meerschweinchenzüchter

Grafik Meerschweinchenaufzucht Wenn Du Meerschweinchen professionell züchten willst, brauchst Du umfassende Kenntnisse, um gesunde Jungtiere aufzuziehen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Das Hausmeerschweinchen, im folgenden nur Meerschweinchen genannt darf im Gegensatz zu den Hamstern nie allein gehalten werden. Meerschweinchen sind Rudeltiere, bei einer Einzelhaltung werden sie ängstlich und werden nie ihr normales Verhalten zeigen. Auch der Mensch wird nicht als Angehöriger des Rudels akzeptiert. Das klappt zwar mit Hunden, jedoch nicht mit den Kleinnagern. Diese akzeptieren nur Angehörige der eigenen Art. Will man mehr als zwei Schweinchen zusammen halten, dann solltest Du beachten, dass es in der Gruppenhaltung eine strenge Rangordnung gibt. Ein Männchen sollte mit mehreren Weibchen zusammen gehalten werden. Gibt es mehrere männliche Nager in der Gruppe, dann kann es zu Kämpfen kommen, bei denen das ranghöchste Männchen die anderen Männchen verstößt. Gibt es in der Gruppe der Meerschweinchen kein Männchen, dann übernimmt meist das älteste Weibchen die Rolle des Bosses.

Willst Du professionell Meerschweinchen selber züchten, gilt es Einiges zu beachten. Du benötigst umfassende Kenntnisse, um gesunde Jungtiere aufzuziehen, die keine genetischen Defizite und Krankheiten aufweisen. Bei rezessiven vererbbaren Krankheiten stellt sich meist erst bei den ersten Verpaarungen und den daraus folgenden Würfen heraus, dass dieser Defekt vererbt wird. Diese Tiere sind kosequent aus der Zucht zu nehmen, ebenso die Jungtiere, auch wenn sich der Defekt bei Ihnen nicht zeigt. Es ist daher unbedingt davon abzuraten, als unerfahrener Hobbyzüchter zwei Tiere nach Gutdünken zusammenzusetzen. Als Alternative bleibt es Dir überlassen, einen Züchter aufzusuchen, der Dir zwei passende Meerschweinchen auswählt und prüft, ob diese gesund sind und genetisch zusammenpassen. Mit einem solchen fachmännischen Rat bist Du dann auf der sicheren Seite.

Gesundheit

Beide Elternteile müssen unbedingt gesund und kräftig sein, damit sie keine Krankheiten weitervererben. Da die Zucht enorme Energie beansprucht, müssen die Weibchen ausreichend groß sein. Die Meerschweinchen sollten keine Zahnschäden aufweisen und für Parasiten nicht anfällig sein. Achte auch auf die vorangegangenen Generationen der Familie. Sollten innerhalb der Familie vermehrt Krankheiten aufgekommen sein, ist das Meerschweinchen für die Zucht nicht geeignet. Selbstverständlich ist Inzucht zu vermeiden. Das Männchen sollte ein halbes Jahr alt sein und mindestens 800 g wiegen. Weibchen sollten möglichst älter als vier Monate und 600 g schwer sein. Ein Gewicht von 1200 g sollte nicht überschritten werden. Das Weibchen sollte bei seiner ersten Befruchtung nicht älter als anderthalb Jahre alt sein, da das Becken ab einem gewissen Lebensalter unelastisch wird. Im Alter von drei Jahren sollten Weibchen nicht mehr zur Zucht eingesetzt werden.

Haltung und Pflege

Bild MeerschweinchenrudelMeerschweinchen sollten nie alleine gehalten werden, sie brauchen immer mindestens einen Partner.

Du solltest schon in der Vorbereitungsphase für ausreichend Platz für den zu erwartenden Nachwuchs sorgen. Der Käfig muss in ruhiger Umgebung platziert werden. Während ein handelsüblicher Käfig meist schon für ein bis zwei Tiere viel zu klein ist, bietet ein großes Gehege optimale Bedingungen für Mutter und Kinder. Dieses eignet sich ab 1 x 0,75 m aufwärts für die Haltung einer ganzen Familie. Denn besonders nach der Stillzeit benötigen die Jungtiere ausreichend Platz, um sich zu bewegen und Muskulatur aufzubauen. Die Eltern, insbesondere die Mutter, sollten eigenen Freiraum zur Verfügung haben. Damit man die Tiere nicht umbetten muss, sollte daher von Anfang an ein größeres Gehege gewählt werden. Im Handel gibt es die unterschiedlichsten Meerschweinchengehege. Meist haben diese ein Unterteil aus Plaste und ein abnehmbares Gitteroberteil. Du solltest nie ein Gehege mit Plasteoberschale verwenden. Diese stellen nicht die notwendige Belüftung sicher. Gerade im Sommer würde sich die Luft darunter zu sehr erwärmen und die Meerschweinchen können einen Hitzeschlag erleiden.

Bringen am besten eine Abdeckung von außen über einen Teil des Käfigs an, damit die Tiere sich dort verstecken können. Das Weibchen benötigt vitamin- und mineralstoffhaltiges Futter, wie zum Beispiel frisches, junges Gras. Das trächtige Weibchen darf und soll auch weiterhin Auslauf bekommen. Vermeide aber unbedingt Stress und Erschrecken der Tiere. Beim Hochheben des Weibchens musst du auch überaus vorsichtig vorgehen; greife behutsam mit beiden Händen zu. Ratsam ist es, ein Handtuch zur Hilfe zu nehmen: Lasse das Weibchen darauf laufen und nimm es dann vorsichtig mithilfe des Handtuchs hoch. So vermeidest Du Verletzungen. Auch Meerschweinchen brauchen täglichen Auslauf. Hier solltest Du einiges beachtet. Da Meerschweinchen sehr gern an allem rumknabbern, muss alles gefährliche, wie Stromkabel etc. aus ihrer Umgebung weggeräumt werden. Am besten ist es, Du bleibst während der Zeit des Auslaufes bei ihnen. Zum Austoben kann man die vielfältigsten Spielgeräte kaufen oder aber auch selbst bauen. Das fängt von einer einfachen Wippe an und geht bis zu umfangreichen Holzkonstruktionen mit Häuschen, Durchgängen, Röhren usw. in verschiedenen Etagen.

Paarung und Geburt

Bild Meerschweinchen knabbern an GrashalmDas Weibchen benötigt vitaminhaltiges Futter, wie zum Beispiel frisches, junges Gras.

Grundsätzlich sind Meerschweinchen ganzjährig paarungsfähig, solange die Temperatur um die 16 °C beträgt. Da sie allerdings frisches Grün wie Gräser und Löwenzahn benötigen, sind die Frühjahrs- und Sommermonate zu empfehlen. Den Hochsommer sollte man aussparen, da Meerschweinchen keine zu große Wärme vertragen. Die Tragezeit dauert ca. 67 bis 69 Tage. Es werden zwischen einem und sechs Jungen geboren. Sollte die Geburt länger als vier Stunden dauern und das Weibchen Schmerzlaute von sich geben, musst Du unbedingt einen Tierarzt kontaktieren. 

Entwicklung

Die Jungtiere sind recht kurz nach der Geburt trocken und schon ziemlich selbstständig. Die Augen sind geöffnet. Sie können riechen und hören. Das Fell ist vollständig und auch das Gebiss ist bleibend. Ihr Gewicht sollte bei über 50 g liegen. Etwa drei bis vier Wochen lang gibt die Mutter Milch. Gleichzeitig probieren die Jungtiere schon feste Nahrung. Der Vater ist grundsätzlich sehr liebevoll zu den Jungtieren und wird ihnen keinen Schaden zufügen. Jedoch kann das Weibchen schon kurz nach der Geburt wieder gedeckt werden, wenn das Männchen nicht in der Zwischenzeit kastriert wurde. Da die jungen Männchen mit sechs bis acht Wochen und die Weibchen mit vier Wochen die Geschlechtsreife erreichen, müssen sie ab diesem Zeitpunkt getrennt gehalten werden.

Wohin mit dem Nachwuchs?

Bild Meerschweinchenfamilie mit BabysDie Jungtiere haben recht schnell nach der Geburt schon Fell und Gebiss.

Die Männchen werden mit 6-8 Wochen geschlechtsreif und sollten spätestens jetzt von den Weibchen, die schon mit 4 Wochen geschlechtsreif geworden sind, getrennt werden. Mit einem Alter von 4 Wochen kann man die Meerschweinchen in gute Hände abgeben. Wohin man sie geben will, sollte man am besten schon vor der Paarung weitgehends geklärt haben oder man behält sie selber. Wenn man keine Möglichkeiten sieht, die Tiere in gute Hände abzugeben, sollte man von einer Zucht der Meerschweinchen lieber Abstand nehmen.

 

Jetzt Meerschweinchen adoptieren

 

Verwandte Themen im Ratgeber

Meerschweinchen Kleinanzeigen

junges Glatthaar Meerschweinchen Weibchen

Unser kleines Glatthaar Weibchen sucht noch ein schönes neues Zuhause. Sie wächst bei uns in einer großen Gruppe in Kaltstallhaltung auf und ist so, gut sozialisiert. Unsere Meerschweinchen sind alle...

25 €

69488 Birkenau

Gestern, 21:00

junges Glatthaar Meerschweinchen Männchen

Unser kleines Glatthaar Männchen sucht noch ein schönes neues Zuhause. Er wächst bei uns in einer großen Gruppe in Kaltstallhaltung auf und ist so, gut sozialisiert. Unsere Meerschweinchen sind alle...

25 €

69488 Birkenau

Gestern, 20:53

Meerschweinchen abzugeben

Wir haben 3 allerliebste kleine Meerschweinchen ( 2 Männchen und 1 Weibchen) in liebevolle Hände abzugeben. Sie sind am 01.06. geboren, gesund und munter.

Zu verschenken

01816 Bad Gottleuba-Berggießhübel

Gestern, 16:22

Cali Böckchen sucht ein Zuhause

Aus meiner liebevollen Hobbyzucht sucht noch dieses jungen hübsche Cali Böckchen ein schönes Zuhause.Er kann gerne mit einem anderen Böckchen von mir ausziehen oder zu einem vorhandenen Meerschweinche...

30 €

36358 Herbstein

Gestern, 15:57

2 Peruanerböcke suchen noch ein liebesvolle Zuhause suchen

Peruanerbock: AT Silveragouti - Weiß ( geb: 15.06.2015 )

Keine Kastraten!


Da unsere Meerschweinchen schon ein gewisses Alter haben werden sie nur als Liebhabertiere abgegeben.


Unsere Meerschweinc...

25 €

91629 Weihenzell

21.06.2018

Junge Meerschweinchen (w/m) ca. 6 Monate abzugeben

Jg. Meerschweinchen (m/w) ca. 6 Monate alt gegen Schutzgebühr von 15,00 Euro je Meerlie in gute Hände abzugeben (nur paarweise). Bitte Selbstabholung in Arzberg.

15 €

95659 Arzberg (Bayern)

21.06.2018

Mehr Meerschweinchen Kleinanzeigen

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © biglama / Fotolia.com
Bild 3: © Pixabay.com / violetta
Bild 4: © Pixabay.com / Alexas_Fotos