markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Soest Zentrum Logo
Soest Zentrum
0 km
zurück

Pferderatgeber

Aggressive Pferde jeder Angriff ein Ausdruck ihres Leides?

a
Es gibt viele Gründe warum ein Pferd aggressives Verhalten aufweist

Aggressivität ist bei Pferden eines der schwerwiegendsten Verhaltensprobleme. Sie geht mit mangelndem Vertrauen in Menschen und der eindeutigen Absicht, Verletzungen zuzufügen einher. Allerdings gibt es einen Unterschied zwischen Pferden, die ausschließlich gegen Artgenossen aggressiv agieren und solchen, die nur Menschen gegenüber aggressives Verhalten zeigen. Dabei gibt es verschiedene Abstufungen mit unterschiedlichem Gefährdungspotenzial.

Begriffsdefinition aggressive Pferde

Aggressive Pferde zeigen übermäßig maßregelnde Verhaltensweisen gegen Menschen oder andere Pferde. Während Menschen gegenüber bereits der Ansatz von aggressivem Verhalten eine ernsthafte Gefahr darstellt, sollte im sozialen Kontakt ein gewisses Maß aggressiven Verhaltens toleriert werden. Diese stellen nämlich ein Kommunikationsmittel dar, ohne das Pferde untereinander keine Rangordnung ausbilden können, die wiederum Voraussetzung für eine harmonische Gruppenstruktur ist. Solange das aggressive Verhalten beim Sozialkontakt mit Artgenossen keine ernsthaften Verletzungen nach sich zieht und das andere beteiligte Pferd nicht übermäßig unter Stress setzt, kann es als normales Verhalten angesehen werden. Während dem Führen, Reiten und Putzen dürfen keine Aggressionen gegen Artgenossen ausgetragen werden.

Verhaltensbeschreibung

Das Repertoire an aggressiven Verhaltensweisen ist groß. Sie beginnt beim maßregelnden Zwicken und endet beim Schlagen mit den Vorderhufen in aufgerichteter Stellung auf den Hinterbeinen stehend. Als problematisch wird aggressives Verhalten angesehen, wenn eine ernsthafte Gefährdung des Menschen besteht. Dies ist beispielsweise das gezielte Auskeilen mit der Hinterhand, um den Menschen zu verletzen oder dem gerichteten Schnappen mit gebleckten Zähnen. In seiner ausgeprägtesten Form ist aggressives Verhalten zu sehen, wenn ein Pferd während des Führens Steigt und mit den Vorderhufen aktiv nach dem Kopf des Menschen schlägt.

Psychische Ursachen für aggressive Pferde

Liegt keine genetische Prädisposition vor, dann kann Aggressivität durch schlechte Erfahrungen hervorgerufen werden. Pferde sind Fluchttiere und wählen diese Option, sofern sie ihnen zur Verfügung steht. Ein in die Ecke gedrängtes Pferd, das weiterhin bedrängt wird und keine Fluchtmöglichkeit sieht, kann alternativ zum Angriff übergehen. Mangelnde Konsequenz im Umgang kann zu einer schleichenden Ausprägung von aggressivem Verhalten führen. Beginnend mit kleinen offensiven Aktionen, die der Mensch als neckisches Spiel fehlinterpretiert, gewinnt das Pferd immer mehr die Oberhand. Stellt der Mensch nun plötzlich die Führungsposition in Frage, kann er eine aggressive Antwort bekommen.

Physische Ursachen für aggressive Pferde

Die Natur hat kein übermäßig aggressives Verhalten vorgesehen, dies würde eine unnötige Verschwendung von Energie beim betroffenen Tier bedeuten. Jedoch wurde zu früheren Zeiten gezielt auf ein Höchstmaß an Aggressivität gezüchtet, um Kriegspferde zu erhalten, die dem Gegner erheblichen Schaden zufügen können. Heutzutage werden solche Tiere von der Zucht ausgeschlossen, dennoch kann es gelegentlich vorkommen, dass eine genetisch bedingte Aggressivität vorliegt. Je nach Ausprägung ist in diesem Fall die Verhaltenskorrektur nahezu unmöglich. Eine weitere physische Ursache wäre eine schmerzhafte Erkrankung oder Verletzung, die das Pferd veranlasst sich gegen Berührungen zu verteidigen.

Ausbildungsfehler als Ursache

Im Bereich der Ausbildung ist primär die fehlerhafte Aufzucht zu nennen. Werden Fohlen nicht frühzeitig auf Menschen sozialisiert oder machen schlechte Erfahrungen in Anwesenheit von Menschen, dann können sie scheu werden. Ist die Mutterstute aggressiv oder menschenscheu, dann kann dieses Verhalten vom Fohlen übernommen werden. Eine gute Sozialisierung mit Menschen und anderen Pferden ist maßgeblich für die Ausprägung eines verträglichen Sozialverhaltens.

Maßnahmen zur Verhaltenskorrektur

a
Mit einer guten und konsequenten Erziehung können Sie die Aggressivität des Pferdes reduzieren

In Bezug auf aggressives Verhalten ist Prävention das Mittel der Wahl. Gute Sozialisierung und eine konsequente Führung durch den Menschen bereits bei kleinen Überschreitungen der Tabuzonen helfen, dass aggressives Verhalten gar nicht erst ausgeprägt wird. Hierbei ist es wichtig, dass die Konsequenz innerhalb von zwei Sekunden nach dem unerwünschten Verhalten erfolgt, ansonsten bleibt der Lerneffekt aus und die Strafe wird generell mit der Anwesenheit des Menschen verknüpft. Noch besser wäre, wenn bereits die aggressive Absicht des Pferdes erkannt und entsprechend quittiert wird. Denken Sie beim Training mit aggressiven Pferden immer an Ihre eigene Sicherheit. Die Korrektur sollte nur von erfahrenen und geduldigen Pferdetrainern vorgenommen werden. In manchen Fällen ist eine mehrere Monate andauernde Weidenauszeit sinnvoll, nach der mit dem konsequenten Training begonnen wird.

 

    Twittern

Verwandte Ratgeber

Kleber, wenn unsicher Pferde die Nähe der Artgenossen suchen

Wie sie ein durchgehendes Pferd im Galopp stoppen

Steigende Pferde - Gefahr für Mensch und Tier

Die neuesten Pferde-Kleinanzeigen

Pferdespielball - Spielball für Pferde, lila mit Minzgeschmack in 86899
Pferdespielball - Spielball für Pferde, lila mit Minzgeschmack

ArtikelNr.: AVKE32389

Pferdespielball - Spielball für Pferde, lila mit Minzgeschmack

Sorgen Sie für Abwechslung im Paddock oder auf der Koppel - Spielball zur Beschäftigung von Pferden.

-...

31 €

86899 Landsberg (Lech)

23.01.2022

EX leichte Abtrennung 3 - 4 m, 5-sprossig in 86899
EX leichte Abtrennung 3 - 4 m, 5-sprossig

ArtikelNr.: AV4314

EX leichte Abtrennung 3 - 4 m, 5-sprossig

Die leichte Variante für Kälber, Fresser, Milchvieh und Pferde als Stallabtrennung oder zur Gestaltung von Außenanlagen.


...

350 €

86899 Landsberg (Lech)

23.01.2022

Western Steigbügel Typ Bell-Bottom-Roper Leder Stirrups étrier in 37632
Western Steigbügel Typ Bell-Bottom-Roper Leder Stirrups étrier

Westernsteigbügel / Stirrups in typischer Bell-Bottom Machart 
 
Derbes Rindsleder traditionell geschnürt. Die Stirrups sind so
gearbeitet, dass auch der Fuß eines Mitteleuropäers samt Stiefel...

50 €

37632 Eschershausen

23.01.2022

Strohgranulat Einstreugranulat Einstreu Stroh für Tierställe in 27570
Strohgranulat Einstreugranulat Einstreu Stroh für Tierställe

Wir bieten Strohgranulat als Einstreu an.
Vorteile: extrem saugfähig - geruchsbindend - das Aufnahmevermögen ist höher als herkömmlicher Einstreu - hohe Ergiebigkeit, daher kostengünstig - 100%...

255 €

27570 Bremerhaven

23.01.2022

Pferdeeinstreu Einstreupellets Raps Strohpellets Stroh in 27570
Pferdeeinstreu Einstreupellets Raps Strohpellets Stroh

Einstreupellets sind die günstige Alternative zum Stroh und Späne.
Unsere Pellets sind aus Raps-Stroh produziert, ohne Zusatz und Bindemitteln. Raps-Stroh enthält Bitterstoffe und wird daher ungern...

235 €

27570 Bremerhaven

23.01.2022

Sommer Opus I Dressursattel in 83416
Sommer Opus I Dressursattel

Ich biete hier einen wunderschönen Sommer Dressursattel in Braun mit schönen Akzenten.
 
Der Sattel wurde wie auf den Bildern zu sehen ist immer gepflegt und ist in einem einwandfreien Zustand.
 ...

2.350 € VB

83416 Saaldorf-Surheim

23.01.2022

 

Bildquellen :

Bild 1 : © herculaneum79 / Fotolia.com

Bild 2 : © carolinestemp / Fotolia.com

 

zurück