gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Sport, Camping Die 30 besten Skigebiete in Deutschland

 

Die Top 30 Skigebiete in Deutschland



Verschneite Pisten, klare Luft, urige Bergatmosphäre - Wintersport macht allen Spaß. Ob Ski oder Snowboard, nichts geht über gut präparierte Pisten mit wunderschöner Aussicht. Wir haben die Top 30 Skigebiete in Deutschland für Sie aufgelistet, damit Ihr nächster Skiausflug garantiert ein Erlebnis wird.

Platz 1: Steinplatte/Winklmoosalm - Waidring/Reit im Winkl

Bild Skigebiete Deutschland verfügt über eine Vielzahl guter Skigebiete. Deutschland und Österreich teilen sich dieses schöne Skigebiet, mitten in den Chiemgauer Alpen. Auf 1869 m Höhe kommen Skifahrer auf insgesamt 42 km auf ihre Kosten. Mit 13 verschiedenen Bahnen und Liften kommt man in den vollen Skigenuss.

Im Skigebiet befinden sich 18 km blau markierte Abfahrten, die ideal für Anfänger, Wiedereinsteiger und Familien sind. Diese befinden sich auf der Winklmoosalm. Auf der Steinplatte können fortgeschrittene Skifahrer auf 22 km ihr Können unter Beweis stellen, sowie routinierte Fahrer auf einer 2km langen schwarz markierten Abfahrt. Zusätzlich gibt es im Skigebiet einen Snowpark inklusive Halfpipe für Snowboarder und Freestyler. Eine Besonderheit in diesem Skigebiet ist die Talabfahrt. Diese ist 12 km lang und gehört zu den längsten Abfahrten in Deutschland.

Im Skigebiet befinden sich insgesamt acht Hütten, in denen sich Skifahrer und Snowboarder erholen und stärken können. Besondere Après-Ski Stimmung herrscht im Laufstall. Nebenbei bietet sich im Skigebiet eine idyllische geführte Schneeschuhwanderung an, sowie viele Winterwanderwege zum Entdecken.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 43,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 22,- und € 32,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Ende November bis Anfang April von 08:00 bis 16:30.

Skigebiet Steinplatte Winklmoosalm Das Skigebiet Steinplatte/Winklmoosalm

Platz 2: Fellhorn/Kanzelwand - Oberstdorf/Riezlern

Im Herzen Allgäus liegt das Skigebiet um Fellhorn und Kanzelwand, ganz in der Nähe von Oberstdorf. Auf 1967 m Höhe können Skifahrer nach Lust und Laune mehrere Abfahrten bis ins Tal nehmen. Hier gibt es ganze 13 km für Anfänger, 21 km für Fortgeschrittene und 2 km für routinierte Skifahrer zum Austoben. Und wer Angst hat, dass in dem Skigebiet nicht genug Schnee liegen wird, braucht sich keine Sorgen zu machen. Das Skigebiet verfügt über eine der modernsten Beschneiungsanlagen mit über 90 vernetzten Schneekanonen.

Die Talorte in der Umgebung bieten auch ein vielfältiges Angebot an - von Schneeschuhwanderungen bis Langlaufen, Skating und Rodeln.

Insbesondere Kinder werden hier ihren Spaß haben: die Easypark und die Audi Quattro Funslope sorgen für viel Spaß im Schnee. Im Crystal Ground können Skifahrer und Snowboarder ihre Künste auf leichten Hindernissen üben und zeigen.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 42,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 16,50,- und € 31,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Mitte April von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand Das Skigebiet Fellhorn/Kanzelwand

Platz 3: Arber

Das Skigebiet Arber ist besonders für Familien geeignet und für all jene, die ihr Skivergnügen nicht im alpinen Hochgebirge suchen. Auf 1456 m Höhe gibt es 10 km zu befahren. Das kleine aber feine Skigebiet ist besonders an Anfänger und fortgeschrittene Skifahrer gerichtet: jeweils 4 km blaue und 4 km rote Abfahrten gibt es, sowie 2 km für routinierte Skifahrer.

Das Skigebiet hat jedoch auch etwas zu bieten: die berühmte Weltcupstrecke, an die sich schon viele internationale Skisportler versucht haben und welche auch teils zum Nachtskifahren beleuchtet wird. Im ArBär Kinderland können sportliche Kinder sich an der Zeitmessstrecke messen und mit vier Förderbändern das Skifahren üben.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 32,- sowie für Kinder € 24,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Ende November bis Ende April von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Arber Das Skigebiet Arber

Platz 4: Ofterschwang/Gunzesried - Ofterschwanger Horn

Am Fuß der Allgäuer Alpen liegt das Skigebiet Ofterschwang. Das Skigebiet erstreckt sich über das Ofterschwanger Horn - mit Talstationen in Ofterschwang und Gunzesried. Obwohl das Skigebiet recht klein ist, werden hier des Öfteren auch Weltcupskirennen ausgetragen. Das Skigebiet verfügt über 16,1 km, welche aus 3,7 km blau, 9,8 km rot und 2,6 km schwarz bestehen.

Auch in Ofterschwang gibt es eine Weltcuppiste, welche man nicht verpassen sollte. Snowboarder und Freestyler kommen im Funpark auf ihre Kosten und Skifahranfänger, insbesondere Kinder, können auf den zwei vorhandenen Übungsgeländen üben. Ein Highlight in Ofterschwang: die Rodelbahn, welche man auch nachts bezwingen kann.

Zahlreiche Hütten laden auch hier zum Einkehren ein: die Weltcuphütte bietet einen besonderen Blick auf die umliegende Alpenlandschaft, die Wurzelhütte bietet eine Sonnenterasse, die Hütte Berggasthaus Blässe lockt mit Allgäuer Spezialitäten und die Leitenbach Hütte bietet einen sicheren Blick auf die Kinder, die gerade am Kinderlift ihre Künste üben. Abends verwandelt sich die Leitenbach Hütte zum Après-Ski Treffpunkt.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 34,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 16,50 und € 27,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Anfang April von 08:30 bis 16:00.

Skigebiet Ofterschwang/Gunzesried Das Skigebiet Ofterschwang/Gunzesried

Platz 5: Garmisch-Classic - Garmisch-Partenkirchen - Zugspitze

In Bayern bietet seit mehr als 80 Jahren die Olympia-Wintersport-Region Garmisch-Partenkirchen ein Abwechslungsreiches Skigebiet rund um die bekannte Zugspitze. Die Zugspitze umfasst drei Berge: Kreuzeck, Alpspitze und Hausberg. Jährlich finden hier internationale Skiweltcup-Rennen, sowie das Neujahrskispringen der Vierschanzen-Tournee statt. Hier finden Skifahrer ganze 40 Pistenkilometer auf einer Höhe von 2050 m. Insgesamt gibt es 12 km für Skianfänger zu bewältigen, 18 km für fortgeschrittene und 10 km für routinierte Fahrer.

Alle drei Berge bieten verschiedene Skischwerpunkte: während am Kreuzeck die wilde Kandahar-Abfahrt die fortgeschrittenen Skifahrer lockt, toben sich am Hausberg hauptsächlich die kleinen Skizwerge aus. Hier gibt es überwiegend leichte bis mittelschwere Pisten mit einem Kinderland gleich neben der Bergstation. Auf dem Alpspitz findet man den schönsten Panoramablick der nördlichen Alpen und auch für jeden Anspruch die passenden Abfahrten. Abgesehen davon kann man in Garmisch-Partenkirchen auch Winderwanderungen und Biathlon unternehmen und sogar Rodeln.

In 11 verschiedene Hütten können die Skifahrer einkehren aber nicht nur das: das Skigebiet Garmisch-Partenkirchen ist für seine Après-Ski Partys regelrecht berühmt!

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 39,50,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 23,- und € 31,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Anfang April von 08:30 bis 16:15.

Skigebiet Garmisch-Classic Das Skigebiet Garmisch-Classic

Platz 6: Hörnerbahn - Bolsterlang

Inmitten des Naturparks Nagelfluhkette liegt das Skigebiet Hörnerbahn Bolsterlang. Auf rund 17 km finden Ski- und Snowboardfahrer ihren Spaß - zum Großteil auf leichte bis mittelschwere Abfahrten. Daher ist das Skigebiet ideal für Fahranfänger geeignet. Auf 8 km können sie hier ihre Skikünste üben um danach die 6 mittelschweren Pistenkilometer zu bezwingen.

Auf dem Snowpark können Snowboarder und Freestyler ihrer Energie freien Lauf lassen und verschiedene Hindernisse befahren. Ein Highlight ist der Panorama-Winterweg, welcher an der Bergstation beginnt und eine herrliche landschaftliche Aussicht bietet.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 34,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 16,50 und € 27,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Anfang April von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Hörnerbahn Das Skigebiet Hörnerbahn

Platz 7: Feldberg - Seebuck/Grafenmatt/Fahl

Um den höchsten Berg des Schwarzwaldes, auf 1448 m Höhe, befindet sich das Skigebiet Feldberg - Seebuck/Grafenmatt/Fahl. Das Skigebiet zeichnet sich vor allem durch die wunderschöne Aussicht über den Schwarzwald, seichte Hänge, Waldabfahrten, Freeriderstrecken und einer FIS Weltcupabfahrt aus. Insbesondere sportliche Skifahrer werden hier ihren Spaß haben - bucklige Pisten, Tiefschneeabfahrten und 10 km lange Loipen- und Skatingnetze lassen die sportlichen Herzen höher schlagen. Insgesamt drei Talstationen und 63 Pistenkilometer bietet das Skigebiet. In den letzten Jahren wurde die Infrastruktur um Millionenbeiträge modernisiert: Funpark samt Pipe und Raisl, ein Kinderskiland mit Zauberteppich, Skischulbüro und neue Skilifte zeichnen das neue Feldberg aus.

Feldberg ist auch für seine Partys bekannt - die Radio Regenbogen Gipfelparty, das Schneefinale Ende April oder der Après Ski in Coco’s Pub sind nur einige der unzähligen Events die regelmäßig in Feldberg stattfinden.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 34,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 16,- und € 22,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Mitte April von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Feldberg Das Skigebiet Feldberg

Platz 8: Mitterdorf (Almberg) - Mitterfirmiansreut

Das kleine aber feine Skigebiet in Mitterdorf am Almberg ist vor allem auf Familien, Kinder und Skianfänger ausgerichtet. Verschiedene Übungsmöglichkeiten für Groß und Klein sowie Familien- und Kinderangebote zeichnen das Skigebiet als besonders familienfreundlich aus.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 23,- sowie für Kinder und Jugendliche € 16,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Ende März von 09:00 bis 16:00.

Skigebiet Mitterdorf Das Skigebiet Mitterdorf

Platz 9: Balderschwang - Hochschelpen/Riedberger Horn

Balderschwang ist ein Skigebiet in den Allgäuer Alpen nahe der österreichischen Grenze. Man kann jedes Jahr davon ausgehen, dass hier genug Schnee liegen wird. Nicht umsonst wird die Region auch „bayerisches Sibirien“ genannt. Auf rund 1500 m Höhe gibt es ca. 30 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden zu befahren.

Snowboarder freuen sich über eine extra ausgewiesene Snowboardpiste, während passionierte Langläufer eine der längsten Loipen befahren können. Auch verschiedene Rodelmöglichkeiten sowie Snow-Tubing werden in Balderschwang angeboten. In punkto Après Ski, ist Balderschwang jedoch nicht die erste Adresse. Hier gibt es trotzdem einige Lokale und Bars die sich sehen lassen können.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 28,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 15,50 und € 22,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Anfang April von 09:00 bis 16:00.

Skigebiet Balderschwang Das Skigebiet Balderschwang

Platz 10: Oberaudorf - Hocheck

Wer in Bayern wohnt hat natürlich den Vorteil, schnell und bequem verschiedene Skigebiete zu erreichen. Eines davon ist das in den bayerischen Voralpen gelegene Oberaudorf Hocheck. Auf 980 Höhenmetern und nicht weit von Kufstein entfern, hat sich das Skigebiet zu einem kleinen Winterparadies für Familien entwickelt. Vorteil dieses Skigebiets ist neben der kurzen Anreise aus Bayern, auch die wenigen Höhenmetern. Schnell ist die Piste erreicht und die Skifahrer und Snowboarder können sogar noch in den Abendstunden ein paar Abfahrten genießen.

Insgesamt bieten sich hier 7 km Abfahrten, davon jeweils 3 km leicht und mittelschwer, und 1 km für die routinierten Skifahrer. Auf der längsten Flutlichtpiste Deutschlands können sich Dienstags, Donnerstags, Freitags und Samstags Skifahrer, Snowboarder und Rodler abends auf der Piste austoben.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 21,90- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 13,90 und € 19,90. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember –Mitte April von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Oberaudorf Das Skigebiet Oberaudorf

Platz 11: Söllereck - Oberstdorf

Söllereck ist ein weiteres Familien- und Anfängerskigebiet in den Allgäuer Alpen. Hier gibt es keine schwarzen Pisten - auf 12 km können Anfänger und fortgeschrittene Skifahrer auf 1450m Höhe ihre Skikünste üben. Beschneiungsmaschinen, moderne Skilifte und ein Kinderland statten dieses kleine Skigebiet aus. Da es sich auch um ein eher Anfängerskigebiet handelt, gibt es hier ein großes Angebot von Skikursen und Leihmaterial.

Ein wahres Highlight ist die SöllereckRodel - mit 40 km/h auf einer Strecke von 850 m ist hier Nervenkitzel garantiert. Zusätzlich bietet das Skigebiet eine der größten Auswahlen an Winterwanderwegen - natürlich mit Blick auf die Allgäuer Bergwelt.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 31,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 17,- und € 26,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Anfang April von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Söllereck Das Skigebiet Söllereck

Platz 12: Nebelhorn - Oberstdorf

Das Nebelhorn ist mit 2224 m das höchste Skigebiet und hat auch damit die längste Saison. Hier ist Dauerschnee garantiert! Auf fast 14 Pistenkilometer finden sich hier Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade. Nicht nur Ski- und Snowboardfahrer kommen auf ihre Kosten: in dem Skigebiet befinden sich auch die längste Talabfahrt Deutschlands (7,5 km) sowie eine 2,5 km lange Rodelbahn, ein Testgelände für Funsportgeräte im Schnee und Deutschlands einzige Superpipe - eine aufgrund ihrer Größe europaweit wettkampffähige Halfpipe.

Hütten und Après Ski werden in Nebelhorn groß geschrieben. Die Gipfelhütte biete ein besonderes Highlight: mit Blick auf 400 Alpengipfel kann man hier sich genüsslich den kulinarischen Köstlichkeiten hingeben. Die Panoramabar Gemsnest bietet alles was den kleinen Hunger stillt und das wahre i-tüpfelchen bieten die vorhandenen Iglu Lodges. Hier kann man entweder eine Nacht verbringen oder im Restaurant-, Bar- und Eventiglu verweilen. Für Après Ski Fans heißt der abendliche Treffpunkt: die Schantossibar im Traube Winterstadel.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 41,50 sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 17,- und € 32,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Anfang Mai von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Nebelhorn Das Skigebiet Nebelhorn

Platz 13: Brauneck - Lenggries/Wegscheid

Ganz in der Nähe der Ortschaft Lenggries befindet sich eines der beliebtesten Skigebiete. Das Skigebiet Brauneck lockt mit variantenreichen Pisten, urigen Hütten und viel Skispaß und das nur eine Autostunde von München entfernt. Auf insgesamt 34 km können Pistenanfänger und –rowdys auf verschiedenen Übungshängen und variantenreichen Abfahrten ihre Skilust stillen. Für die Adrenalinjunkies gibt es den schwarzen Weltcuphang zu bewältigen. Das Skigebiet brilliert vor allem durch seine Vielfältigkeit: auf der 4 km langen Familienabfahrt können Familien und Kinder, die schon sicher auf Skiern stehen, entspannt die Abfahrt genießen. Insgesamt drei Kinderareale gibt es hier, um den Nachwuchs bei Laune zu halten und zu beschäftigen.

Mit 16 Hütten und Almgasthöfen gibt es hier mehr Einkehrmöglichkeiten als in jedem anderen bayerischen Skigebiet. Après Ski Parties gibt es in der Jaudenstadl in Wegscheid oder in der Alten Mulistation in Lenggries.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 34,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 18,- und € 31,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Mitte April von 08:15 bis 16:30.

Skigebiet Brauneck Das Skigebiet Brauneck

Platz 14: Neuss - Jever Fun Skihalle (Skihalle)

Zwar kein richtiges Skigebiet, jedoch ist die Jever Fun Skihalle erwähnenswert. Hier ist die erste Skihalle Deutschlands im Jahr 2001 entstanden und erfreut sich über jährlich mehr als 1 Million Besucher. 365 Tage im Jahr von 09:30 bis 22:00 kann man hier Skifahren - ideal, wenn das notwendige Budget für einen Skitrip noch nicht ausreicht oder wenn man seine Skier nur mal austesten will.

Ein Tagespass für Erwachsene kostet hier € 39,- sowie für Kinder € 30,-.

Skihalle Neuss Die Skihalle Neuss

Platz 15: Fichtelberg - Oberwiesenthal

Das größte Skigebiet Ostdeutschlands befindet sich am Fichtelberg im Erzgebirge. Mit ca. 16 km, verteilt auf 10 Pisten kann man sich auf 1215 m Höhe dem Skivergnügen hingeben. 6,8 km blau markiert, 6,1 km rot und 2,6 km schwarz - die Größe und Länge der Abfahrten machen das Skigebiet aus. Routinierte Fahrer können sich auch an einer Rennstrecke erfreuen. Diese ist über 1,2 km lang und hat einen Höhenunterschied von 300 m.

Ein weiteres Highlight ist der Nachtskilauf, der freitags und samstags bis 21 Uhr stattfindet, sowie der nahegelegene Snowpark. Zusätzlich können Besucher, die länger als einen Tag im Skigebiet bleiben, gegen eine Gebühr das nahegelegene tschechische Klonvec Skigebiet erkunden mit weiteren 18 Pistenkilometern. Snowtubing, Wellnessangebot, Meeresaquarium, Ausstellungen - das Skigebiet bietet ein vielfältiges Angebot.

Im Fichtelberghaus, in der Himmelsleiter, in Zur Schwebebahn und im Pistenblick findet man alles was den Hunger stillt und zur Einkehr braucht. In Sabines Schirmbar, im Prijut12, im Kiwis und im gemütlichen Weinkeller des Rotgiesserhauses treffen sich die Après Ski Fans.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 26,- sowie für Kinder € 21,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Anfang April von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Fichtelberg Das Skigebiet Fichtelberg

Platz 16: Nesselwang - Alpspitze (Alpspitzbahn)

Rund um die Alpspitze und den Edelsberg liegt das Skigebiet Nesselwang welches Wintersportvergnügen pur anbietet. 7 Abfahrten auf insgesamt 11 Pistenkilometer, verteilt auf alle Schwierigkeitsgrade bieten etwas für jeden. Auch in diesem Skigebiet gibt es ein vielfältiges Angebot: Nachtskifahren von 18 bis 21 Uhr, ein Ski-Kinderland wo sich die Kleinen austoben können, der 5ive Alpspitzpark der ein Hotspot für Snowboarder und Freestyler ist, und der Kidspark und Woodspark. Wer es besonders schnell haben muss - die Speed-Strecke mit dauerhafter Geschwindigkeitsanzeige bietet für Wettkampftypen den idealen sportlichen Ausgleich.

Fünf Hütten warten auf die hungrigen Einkehrer: das Enzianstüble, welches leckere Brotzeiten kombiniert mit einer aussichtsreichen Terrasse anbietet, die BergLodge, welches auch abends zum verweilen einlädt, das Lift-Stüble, gleich direkt an der Talstation, und die Kappeler Alm oder die Berggasstätte Kronenhütte. In Sepp’s Stadelalm treffen sich die Après Ski Fans, genauso wie im Après Ski Zelt nahe der Talstation.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 28,50 sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 20,50 und € 22,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Ende März von 08:30 bis 16:00.

Skigebiet Nesselwang Das Skigebiet Nesselwang

Platz 17: Snow Dome Bispingen (Skihalle)

Eine weitere Skihalle, die rund ums Jahr geöffnet hat und Skivergnügen anbietet, ist der Snow Dome in Bispingen. Die Skihalle ist ideal als Trainingsrevier geeignet, da sie hauptsächlich aus 300 m Anfängerpiste besteht. Täglich von 09:00 - 23:00 können hier Skianfänger beliebig viele Abfahrten fahren. Auch die Atmosphäre lässt nichts zu wünschen übrig: urige Stuben und Almhütten im echten „bergischen“ Stil.

Ein Tagespass für Erwachsene kostet hier € 36,- sowie für Kinder € 22,-.

Skihalle Bispingen Die Skihalle Bispingen

Platz 18: Oberjoch (Bad Hindelang) - Iseler

Oberjoch ist auch ein Skigebiet mit hoher Schneesicherheit. Auf über 1000 m Höhe gibt es hier insgesamt 35 Pistenkilometer zu befahren. Schon Anfang des 20. Jahrhunderts war dieses Skigebiet besonders beliebt. Hier gibt es überwiegend rot markierte Pisten für die, die sicherer auf Skiern stehen. Aber auch Anfänger können sich hier austoben: 11 km blau markierte Piste bieten viel Übungsraum.

Im Schneekinderland Oberjoch können Kinder auf über 20.000 m² spielerisch Skifahren lernen, inklusive Zauberteppich, Steilwandkurven und Slalomstrecken. Danach können die Pistenzwerge ihre Künste im Schneeleo-Park üben. Für die routinierten Fahrer gibt es die schwarz markierte Freestyle/Buckelpiste, die Trainingspiste auf welcher auch schon Profis trainiert haben, und die Skiroute Steilschneise zum austoben.

Für Einkehrer stehen genug Hütten zur Verfügung - über zehn sogar. Die Iselerplatzhütte und die Wiedhaghütte laden zu einer wunderschönen Aussicht ein, während die Gundhütte und die Meckatzer Sportalp mit uriger Hüttenatmosphäre und leckeren Brotzeiten überzeugen.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 33,50 sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 26,50 und € 19,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Mitte April von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Oberjoch Das Skigebiet Oberjoch

Platz 19: Winterberg (Skiliftkarussell)

Pistenvergnügen gibt es auch im Sauerland. Beim Skiliftkarussell Winterberg kann man auf 34 Abfahrten und 27,5 Pistenkilometern Skispaß pur erleben. Das Skigebiet punktet vor allem mit moderner Infrastruktur und einem einzigartigen Nachtskiangebot. Anfänger können auf 14 km blau markierter Piste ihre Skianfänge machen und für fortgeschrittene Skifahrer gibt es 12 km zu bezwingen. Zusätzlich gibt es in diesem Skigebiet viele Möglichkeiten für Carver und Freestyler.

Auf 10.000 m² gibt es ein Kinderareal, wo sich die Kleinen austoben können. Währenddessen können sich Eltern in einen der vielen Hütten ausruhen. Das Panoramarestaurant bietet hungrigen Skifahrern eine einzigartige Aussicht. Das Schneewittchenhaus sorgt für die kleine Stärkung zwischendurch und Ussas Hütte bietet ein weltklasse Monsterschnitzel an.

Après Ski Fans kommen hier auch auf ihre Kosten: Moppi’s Hütte ist abends ein beliebter Treffpunkt sowie die Alm Salettl, die eine tolle Aussicht bietet. In der Tenne Winterberg wird bis spät in die Nacht gefeiert.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 30,- sowie für Kinder € 20,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Mitte März von 09:00 bis 16:00.

Skigebiet Winterberg Das Skigebiet Winterberg

Platz 20: Ochsenkopf

Das Skigebiet Ochsenkopf ist ideal für Skianfänger und Familien. Klein aber fein befinden sich hier 4 Pistenkilometer zum Austoben. Jedoch hat das Skigebiet auch einiges zu bieten: eine beleuchtet Nachtskiabfahrt, ein Snowboard-Park für Freestyler, ganze 85 km Langlaufloipen, sowie Schneeschuh- und Winterwanderungen, eine Rodelbahn und einen Eislaufplatz. Das Skigebiet zeichnet sich vor allem durch die längsten Abfahrten Nordbayerns aus. Die Südpiste ist 1900 m lang und die Nordpiste ganze 2300 m.

Einkehren kann man in jeder Talstation, denn hier gibt es immer eine Hütte, wo man sich stärken kann. Die Fichtelberger Bleaml-Alm ist für seine urige Atmosphäre als Après Ski Treffen sehr beliebt, sowie das Partyzelt Hirscheck.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 20,50 sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 17,- und € 17,50. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Anfang April von 09:00 bis 16:00.

Skigebiet Ochsenkopf Das Skigebiet Ochsenkopf

Platz 21: Kolbensattel - Oberammergau

Mit 8 Pistenkilometern, davon vorwiegend blau markiert, ist das Skigebiet Kolbensattel Oberammergau an Anfänger und Familien gerichtet. Oberammergau ist aber nicht nur der ideale Ort für Skifahrer, sondern auch für Langläufer, Skater, Winterwanderer, Rodler und Wellnessliebhaber. Die Region rund um Oberammergau bietet demnach viele verschiedene Wintersportmöglichkeiten - Langlaufloipen, Skating-Strecken und unter anderem auch Schneeschuhtouren. Und auch sonst können auf 874 m Höhe Skianfänger ihre Skikünste üben - vorteilhaft ist nämlich, dass alle Übungslifte im Talbereich sind.

Auch zum Einkehren gibt es hier 4 verschiedene Hütten, die mit Köstlichkeiten locken. Après Ski kann man danach in der Schirmbar an der Talstation feiern.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 27,- sowie für Kinder € 17,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Mitte März von 09:00 bis 16.30.

Skigebiet Kolbensattel Das Skigebiet Kolbensattel

Platz 22: Sudelfeld - Bayrischzell

In Sudelfeld zeichnet sich das Skigebiet vor allem durch weite Almwiesen und eine beeindruckende Bergkulisse aus. Bei insgesamt 32 km Strecken findet hier jeder seine ideale Abfahrt. 5 km blau, ganze 24 km rot und 3 km schwarz bieten optimale Verhältnisse für Skivergnügen. Für Familien mit Kindern gibt es hier gleich zwei Kinderareale und für Freerider ganze 20 km Variantenabfahrten. Hier befindet sich auch die Weltcup-Strecke der Snowboarder im Riesenslalom - mit etwas Glück trifft man hier den einen oder anderen Snowboardprofi beim Training.

In Sudelfeld gibt es auch einige Après Ski Hütten die zum Feiern einladen: Ösi’s Skibar, die Schirmbar an der Talstation und die Schneebar an der Schindlberger Alm sind beliebte Treffpunkte.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 33,- sowie für Kinder und Jugendliche € 16,- und € 29,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Ende Dezember bis Anfang April von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Sudelfeld Das Skigebiet Sudelfeld

Platz 23: Postwiese - Neuastenberg

Auf einer Fläche von rund 300.000 m² finden sich in dem 400-Einwohner-Dorf Neuastenberg 16 Abfahrten die zum Skifahren einladen. Mit 9 km auf 730 m Höhe können Skiwütige in entspannter Atmosphäre und ohne lange Wartezeiten Skifahren. In diesem Skigebiet befindet sich eine permanente Rennstrecke, an der sich Skifahrer ein Duell um die Bestzeit liefern können, sowie eine der schönsten Abfahrten im Sauerland.

Das Restaurant Sunside bietet alles von Grill bis hausgemachte Suppen an, welche man auf der Terrasse mit Aussicht genießen kann. So macht Einkehren Spaß! Die Ski und Fun Schirmbar und die Lawine sorgen für Après Ski Stimmung.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 25,- sowie für Kinder und Jugendliche € 16,- und € 20,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Anfang Dezember bis Ende März von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Postwiese Das Skigebiet Postwiese

Platz 24: Belchen

Das kleine Skigebiet Belchen im Schwarzwald hat sich mittlerweile zu einem beliebten Wintersportort für Familien und Anfänger entwickelt. Auf 7 Pistenkilometern befindet sich hier die schönste Aussicht im Schwarzwald. In diesem Skigebiet bieten sich auch optimale Verhältnisse für Carver an.

Einkehrmöglichkeiten gibt es an der Talstation und das Belchenhaus auf dem Gipfel des Belchens. Letzteres bietet eine herrliche Panoramaaussicht und sowohl große Speisen als auch Kaffee und Kuchen an.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 23,- sowie für Kinder und Jugendliche € 13,- und € 23,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Ende März von 09:00 bis 17:00.

Skigebiet Belchen Das Skigebiet Belchen

Platz 25: Pröller Skidreieck (St. Englmar)

Das Skigebiet, obwohl recht klein, bietet 7 km Abfahrten für Jedermann. 3 km blau markierte Piste. 2,5 km rot und 1,5 schwarz warten nur darauf, von Skifahrern befahren zu werden. Das Pröller Skidreieck bietet auch spannendes Nachtskifahren an - mitten im Flutlicht.

Snowboarder, Langläufer und Schlittenfahrer kommen hier zusätzlich voll auf ihre Kosten. Eine 200 m lange Schlittenbahn garantiert Spaß für alle. Genüsslich Einkehren kann man im Pröllerstüberl oder im Berggasthof Hinterwies. Weitere Möglichkeiten sind das Ahornstüberl Ahornwies, der Berggasthof Hochpröller und die Bärwurzreslhüttn.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 23,- sowie für Kinder und Jugendliche € 13,- und € 23,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Ende März von 09:00 bis 17:00.

Skigebiet Pröller Skidreieck Das Skigebiet Pröller Skidreieck

Platz 26: Jenner - Königssee (Schönau am Königssee)

Im Berchtesgadener Land bietet das Skigebiet am Jenner auf 1874 Skivergnügen für Groß und Klein an. Für allem Skianfänger kommen hier auf ihre Kosten. Die vorwiegend blau und rot markierten Pisten führen durch die Wälder und Wiesen bis ins Tal. Die mit 7 km blau markierte Talabfahrt ist sogar die Längste ihrer Art. Um den Eltern ein unbeschwertes Skifahren zu ermöglichen wird hier auch ein Skikindergarten für die ganz Kleinen angeboten. Weitere Sportartmöglichkeiten sind hier das Skibergsteigen, Snowbiken, Snowtubing oder Zipfelbob fahren.

Insgesamt 5 Einkehrmöglichkeiten gibt es hier zum Ausprobieren. Die beste Aussicht bietet das Marktrestaurant auf 1800 m Höhe. Weitere Einkehrhütten sind die Mitterkaseralm und an die Talstation der Jennerbahn.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 30,70 sowie für Kinder und Jugendliche € 16,30 und € 24,90. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Anfang April von 09:30 bis 16:00.

Skigebiet Jenner Das Skigebiet Jenner

Platz 27: Schöneck (Skiwelt)

Die Skiwelt bei Schöneck ist das erste zertifizierte familienfreundliche Skigebiet Sachsen. Auf zwei gegenüberliegenden Skihängen können Skifahrer und Snowboarder sich regelrecht austoben. Das Skigebiet lockt nicht nur Urlauber sondern auch Tagesgäste an, die das vielseitige Angebot schätzen. In Schöneck kann man nämlich nicht nur Skifahren, sondern auch Rodeln, Langlaufen (auf über 30 km Loipen), Skaten und sogar eine romantische Pferdeschlittentour im Schnee genießen.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 18,- sowie für Kinder und Jugendliche € 14,40 und € 13,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind je nach Schneelage bis Mitte März von 09:00 bis 21:00.

Skigebiet Schöneck Das Skigebiet Schöneck

Platz 28: Steckenberg - Unterammergau

In Unterammergau befindet sich ein kleines Familien- und Kinderskiparadies. Entspanntes Skifahren, gemütliche Atmosphäre und nebenbei das Ski- und Snowboardfahren üben - das zeichnet das Skigebiet aus. Für alle die vom Skifahren bei Tageslicht nicht genug bekommen, öffnen die Lifte am Steckenberg bei Nacht die Pforten und lässt das Skifahren bei Flutlicht zu.

Einkehren kann man in der Steckenberg Alm und für alle Fans des Après Ski bietet sich die Schneebar mit urigem Flair an.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 17,- sowie für Kinder € 13,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind Mitte Dezember bis Mitte März von 09:00 bis 16:30.

Skigebiet Steckenberg Das Skigebiet Steckenberg

Platz 29: Geißkopf - Bischofsmais

Winterspaß für die ganze Familie findet man im Skigebiet Geißkopf Bischofsmais. Auf insgesamt 1097 Höhenmeter gibt es hier 8 Pistenkilometer für Jedermann. Zum Großteil sind hier Abfahrten für die etwas fortgeschritteneren Skifahrer, aber auch Anfänger finden genug Platz um zu üben. Besonders am Wochenende ist hier ein großer Besucheransturm. Snowboarder können ihre Künste im Snowpark zeigen, welcher in Zusammenarbeit mit den örtlichen Snowboardschulen gebaut wurde und daher eine spannende Herausforderung für Snowboarder ist.

Nicht nur Ski- und Snowboardfahren kann man in diesem Gebiet. Natürlich gibt es auch hier eine Rodelbahn die rund 2 km lang ist und damit die längste in der Region. Für Langläufer gibt es 75 km lange Loipen und für Winterwanderer zahlreiche Wege die die schöne Landschaft des Erholungsgebietes durchkreuzen.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 23,- sowie für Kinder € 16,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind von Mitte Dezember bis Ende März von 08:30 bis 16:30.

Skigebiet Geißkopf Das Skigebiet Geißkopf

Platz 30: Spitzingsee - Tegernsee

Der Tegernsee bietet nicht nur im Sommer viel Action sondern auch im Winter. Das Skigebiet Spitzingsee ist schneesicher, modern und eines der beliebtesten Skigebiete rund um München. Moderne Beschneiungsanlagen garantieren Schnee bei jedem Wetter. Überwiegend gibt es in diesem Skigebiet blau markierte Pisten, jedoch kommen die routinierten Skifahrer auch nicht zu kurz. 5 km schwarz markierte Pisten durch Wälder und Wiesen bieten eine abwechslungsreiche Atmosphäre. Jeden Donnerstag und Freitag wird das Flutlicht eingeschaltet und das Nachtskifahren findet statt. Im Snowpark - eines der Top Funparks in Deutschland - können wie immer die Snowboarder und Freestyler loslegen und im Kids-Park haben die Kleinen viel Spaß und Bewegung.

In Spitzingsee ist bayerische Gemütlichkeit angesagt: zwar gibt es hier einige Schirmbars und Gasthöfe, jedoch ist es hier eher ruhiger als in den normalerweise so berühmten Après Ski Gebieten. Eine Besonderheit dennoch: die Führung einer Destillerie am Schliersee ist ein kleines Highlight wenn man es doch etwas wilder mag.

Ein Tagespass für Erwachsene in der Hauptsaison kostet hier € 33,- sowie für Kinder und Jugendliche zwischen € 16,- und € 30,-. Betriebszeiten des Skigebiets sind von Anfang Dezember bis Mitte April von 08:30 bis 16:00.

Skigebiet Spitzingsee Das Skigebiet Spitzingsee

 

Wintersport Kleinanzeigen

Skihose , kein Versand

lilafarbene Damen Marken Langlaufskihose (ladenneu) Fa. Löffler Grösse M/40

10 €

40210 Düsseldorf

Heute, 09:43

Holz Rodelschlitten Rund Horn

Zum Verkauf steht ein Holzschlitten.

Er war im Winter 17/18 für den Urlaub gedacht, kam aber nur 2x zum Einsatz.

Länge ca. 115cm gesamt, Sitzfläche 55cm

Ich bin privater Verkäufer und kann keine...

35 €

13509 Berlin

Heute, 09:36

Snowboard F2 Eliminator inkl. Bindung

1 Snowboard F2 ELIMINATOR (Made by GST Austria). Länge ca. 140cm. Inkl. Bindung Heavy Tools.
 
Gebraucht mit üblichen Gebrauchsspuren. Privatverkauf ohne Garantie, Gewährleistung oder Rücknahme. An...

50 €

70190 Stuttgart

Heute, 09:29

Eishockey Schlittschuhe - ca. 10 mal gefahren

Größe 40. Incl. Kufenschoner. DER PREIS GILT FÜR 1 PAAR. sollten beide genommen werden würden 20 Euro für beide zum tragen kommen

15 € VB

63533 Mainhausen

Heute, 08:29

Skier HEAD Intelligence 150 cm

mir Bindung und Schuhen für Gr. 38/39.

90 €

71634 Ludwigsburg

Heute, 06:58

SKI - schuhe. und alpin-ski

- ski marke elan edition bindung tyrolla länge 1,78 m
- skischuhe nordica afx große 30 - 30,5 ( 45,5 )
  gebrauchsspuren

43 € VB

10179 Berlin

Gestern, 23:46

Zu den Wintersport Kleinanzeigen

 

Bildquellen: © markt.de