gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben

Zur Übersichtsseite

Schaukel selber bauen

Grafik Schaukel selber bauen Mit ein wenig handwerklichem Geschick kannst Du für Deine Kinder eine tolle Schaukel bauen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Eine Schaukel ist eines der liebsten Spielgeräte von Kindern. Auf keinem Spielplatz darf sie fehlen. Wenn Du über einen Garten mit ausreichend Platz verfügst, kannst Du für Deine Kinder auch einen eigenen Spielplatz zu Hause ermöglichen. Die Hersteller von Spielgeräten für den heimischen Gebrauch bieten eine Vielzahl an verschiedenen Modellen von Schaukeln an.

Sehr viel individueller ist es jedoch mit etwas handwerklichem Geschick das Spielgerät selbst zu bauen. Das Selbstbauen lässt Dir auch in den Gestaltungsmöglichkeiten viel Spielraum für Deine eigene Fantasie und Geschmack, beispielsweise in der weiteren Ausgestaltung mit einem Klettergerüst, einem Spielhaus oder als Schaukelturm oder Ähnliches. Damit die Schaukel aber sicher für Deine Kinder ist, den Belastungen ihres Bespielens standhalten kann und über eine lange Haltbarkeit verfügt, solltest Du ein paar Dinge beachten.

Inhaltsverzeichnis

  1. Vorüberlegungen
  2. Materialanschaffung
  3. Holzschaukel bauen
  4. Zu beachten für Sicherheit & Langlebigkeit
  5. Materialliste
  6. PDF Anleitung

Vorüberlegungen & Voraussetzungen

Richtiger Standort

Zunächst sollte sichergestellt sein, dass ausreichend Platz im Garten zur Verfügung steht. Dabei muss auch an den benötigten Platz für das Ausschwingen gedacht werden. Das Spielgerät muss in sicherer Entfernung zu anderen Garteneinrichtungen, wie beispielsweise Mauern, Zäunen, Büsche, Bäume, Hecken, Pavillons oder Wäschespinnen und anderes aufgestellt sein. Um die Holzschaukel herum sollte ein ausreichend großer Radius von mindestens 3 Metern für viel Bewegungsfreiheit, auf jeden Fall aber in Schaukelrichtung, zur Verfügung stehen.

Untergrund

Auch an den Untergrund, auf dem die Holzschaukel steht, und an die Befestigung der Holzschaukel muss gedacht werden. Der Untergrund sollte nicht zu hart sein, damit für die Kinder beim Abstieg oder falls sie herunterfallen keine Verletzungsgefahr besteht. Er kann aus einem weichen Sandboden oder mit Rasen bepflanzten Boden bestehen. Harte Böden, wie beispielsweise Betonplatten oder Ähnliches, sollten mit dämpfenden Matten ausgelegt sein. Für einen besonders sicheren Stand sorgen Konstruktionen, bei denen an den Seiten jeweils zwei Balken schräg zueinander montiert sind. Bei dieser Konstruktion bilden die Seitenbalken mit dem Boden ein Dreieck.

Bauplan

Auch wenn nur eine einfache Holzschaukel gebaut werden soll, ist es sehr hilfreich, einen geeigneten Bauplan zu verwenden oder sich selbst anzufertigen. Dieser Bauplan kann verhindern, dass zum Beispiel, dass Einzelteile vielleicht falsch ausgemessen, fehlerhaft in den Abmessungen zugesägt oder falsch zusammengesetzt werden.

Wo bekomme ich Material für eine Holzschaukel her?

Bild Schaukel auf einem Spielplatz Eine Schaukel darf auf keinem Spielplatz fehlen.

Das Material kann in Baumärkten erworben werden. Holz kann aber auch in einer Tischlerei oder in einem Holzfachhandel eingekauft werden. Da ist es ratsam, die Preise zu vergleichen. Beim Einkauf in einem Baumarkt können aber auch alle zusätzlichen Materialien, wie beispielsweise Winkel, Schrauben, Holzschutzfarbe oder Farbe für die Lackierung, Seile für die Aufhängung, Haken, Kunststoffsitze und Ähnliches in einem Einkaufsgang erworben werden.

Die einzelnen Schritte beim Bau einer Holzschaukel

Zunächst muss der Untergrund vorbereitet werden, auf dem später die Holzschaukel stehen soll. Hierzu muss ausreichend Platz geschaffen und zu harte Stellen vielleicht mit Sand oder Rasen abgepolstert werden. Je nach Konstruktion werden die Löcher für die Seitenbalken ausgehoben. Für eine ausreichende Stabilität sollten diese mindestens 50 Zentimeter betragen. In weichem Boden kann es sich empfehlen, sogenannte Einschlaghülsen oder Pfostenhalter im Boden mit Beton zu verankern.

Diese Bodenhülsen oder Pfostenhalter bieten auch Schutz vor Feuchtigkeit und verhindern eine Verrottung der Rundbalken durch aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Erdreich. Eine einfachere Variante ist das Einbetonieren der Rundbalken und das Auffüllen der Löcher mit Split. Im nächsten Schritt wird das Schaukelgestell am Boden montiert und fertig verschraubt. Bei unbehandeltem Holz kann es sein, dass es vor dem Montieren noch glatt geschliffen werden muss, damit Kinder sich nicht an Splittern verletzen können. Auch kann es einfacher sein, die einzelnen Holzteile vor dem Montieren zu lackieren oder mit einer Holzschutzfarbe zu behandeln, als wenn das Gestell fertig aufgebaut ist.

Nach dem Montieren wird das Gestell aufgestellt und in der jeweiligen Bodenverankerung montiert. Fertig gestellt wird die Holzschaukel durch das Anbringen der Seile und des Sitzes an der Aufhängung.

Sicherheit & Langlebigkeit

Bild Schaukel auf einem Spielplatz Eine Schaukel sollte stets auf weichem Untergrund gebaut sein, damit sich die Kinder nicht verletzen.

Holzschutz

Wie bei allen Einrichtungen im Garten, die aus Holz angefertigt sind, ist ein guter und regelmäßiger Witterungsschutz wichtig. Das Holz sollte einmal im Jahr mit einer entsprechenden Holzschutzfarbe oder Lackierung versorgt werden, damit keine Feuchtigkeit eindringen kann. Da Spielgeräte durch das Spielen auch immer bestimmten Belastungen ausgesetzt sind, trägt dieses sehr zur Sicherheit der Kinder bei. Bei durch eingedrungene Feuchtigkeit morsch gewordenem Holz ist die Brüchigkeit nicht immer gleich von außen sichtbar. Dies kann eine große Gefährdung für Kinder sein, wenn das Holz dann unerwartet bricht oder splittert.

Bodenverankerung

Sehr wichtig ist auch die passende Bodenverankerung für die Standfestigkeit der Holzschaukel. Außerdem schützt eine richtige Bodenverankerung, beispielsweise mit Bodenhülsen oder Pfostenträgern, die Balken auch vor der aufsteigenden Feuchtigkeit aus dem Erdreich.

Tipps für einen erfolgreichen Bau einer Holzschaukel

Auch wenn die Konstruktion einer einfachen Holzschaukel auf den ersten Blick recht einfach erscheint, solltest Du nicht einfach drauf los bauen und Dir einen entsprechenden Bauplan besorgen oder anfertigen. Für die Stabilität der gesamten Konstruktion ist es wichtig, dass beispielsweise die Längen der einzelnen Balken oder Rundbalken aufeinander abgestimmt sind, da auch einfache Konstruktionen den Gesetzen der Statik gehorchen. Der obere Balken darf dann beispielsweise nicht "zu lang" sein und muss ausreichende Tragfähigkeit aufweisen. Allein kann das Aufstellen der Holzschaukel eine große Schwierigkeit bedeuten. Aus diesem Grund solltest Du Dir Hilfe dazu holen. Vielleicht lässt sich das Aufstellen und Fertigstellen der Holzschaukel ja im Rahmen mit einem kleinen Richt- und Gartenfest mit hilfsbereiten Nachbarn oder Freunden verbinden.

Checkliste: Was benötige ich, um eine Holzschaukel selber zu bauen?

Bild Mutter und Kind auf einer Schaukel. Damit man an einer Schaukel lange Spaß hat, sollte man bei ihrem Bau sehr gewissenhaft sein.

Eine genaue Checkliste ist abhängig von der jeweiligen Konstruktion der Holzschaukel. Bei Kindern kommt aber am besten eine Schaukel mit zwei Sitzen an, damit sie auch mit Geschwistern und Freunden gemeinsam Spaß haben können. Die markt.de Schaukel bietet Platz für zwei Kinder und kann auch von Laien sicher gebaut werden. Eine Liste der benötigten Materialien mit einer expliziten Bauanleitung haben wir für Dich zum gratis Download bereitgestellt.

Übersicht der benötigten Teile

  • Je nach Bauplan und Konstruktion: verschieden lange Rundbalken, Zum Beispiel für eine Schaukelkonstruktion für zwei Kinder:
    4 Rundbalken von 3 Meter Länge mit ca. 12 cm Durchmesser für die Seiten, 2 Rundbalken mit 1,50 Meter Länge mit ca. 12 cm Durchmesser zur Stabilisierung der Seiten, 1 Rundbalken von 2,50 Meter Länge mit 15 cm Durchmesser als obere Stange, an der die Schaukel aufgehängt ist,
  • Anzahl je nach Konstruktion: Gewindebolzen von ca. 12 mm Durchmesser und mit einer Länge von 30 cm,
  • Muttern in der Größe M12 und Unterlegscheiben,
  • Aufhängung, Haken, Schaukelseile und Sitze oder Holzbretter als Sitze, Schlüsselschrauben,
  • Für die Standfestigkeit und die Konstruktion am Boden: Einschlaghülsen oder Pfostenträger, Split oder Beton,
  • Passendes Werkzeug und Hilfsmittel, wie Spaten, Schubkarre, Maßband, Akku-Bohrschrauber, Hammer und Wasserwaage sowie eine schützende Holzlasur,
  • mindestens ein Helfer, der beim Aufbau der Konstruktion assistiert.
Grafik Download DIY Schaukel Bauanleitung für eine Schaukel. Einfach anklicken und herunterladen

Stabilität der Schaukel

Wichtig ist, die Schaukel zu Beginn und dann immer mal wieder auf ihre Stabilität zu testen. Trotz schützendem Anstrich kann das Holz nach der Zeit morsch werden und damit die Sicherheit der schaukelnden Kinder gefährden. Vor allem wenn die Kinder älter und schwerer werden, ist die Schaukel einer immer größeren Belastung ausgesetzt. Wenn Du beim Bau alles richtig gemacht hast, dann werden Du und Deine Kinder noch lange Freude an der Schaukel haben. Du kannst die Schaukel auch zum gemeinsamen Projekt machen und sie mit Deinen Kindern bunt bemalen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Jetzt Schaukel finden


 


Verwandte Ratgeber


Kleinanzeigen zum Thema Schaukel:

Kinderschaukel

Verkaufe, Kinderschaukel Elastischer Eva Schaukelsitz ab 3 Jahren Stahlkette mit Weicher Sitzfläche Kunststoff Schaukel Outdoor (Blau/Rechteckig). Neu und original verpackt.

VB

38871 Ilsenburg (Harz)

12.06.2019

Schaukelgerüst / Schaukelgestell aus Holz für 2 Schaukeln

Stabiles, sehr gut erhaltenes Schaukelgerüst incl. 4 Bodenanker und 2 neuwertigen Schaukelsitzen
Breite ca. 300 cm
Höhe ca. 210 cm
Kantholzstärke ca. 8x8 cm

90 €

31595 Steyerberg

01.06.2019

Disc Schaukel

Disc Schaukel, unbenutzt mit Karabinerhaken.10€ Selbstabholer. Versand möglich gegen Kostenübernahme.

10 €

28195 Bremen

23.05.2019

 

Weitere Kleinanzeigen zum Thema Schaukel

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / simon
Bild 3: © Pixabay.com / erge
Bild 4: © Pixabay.com / golso
Bild 5: © markt.de