gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Immobilien Der Winter dauert an - wie sie ihr Haus am besten warm halten

zurück

Der Winter dauert an - wie sie ihr Haus am besten warm halten
HolzpelletsHolzpellets: Eine Art zu heizen

Heutzutage hat man als Verbraucher die unterschiedlichsten Möglichkeiten, sein Haus zu beheizen . Längst nicht mehr muss man sich nur zwischen Gas- oder Heizöl als Brennstoff entscheiden: Viel mehr wird heutzutage aus verstärktem Umweltbewusstsein heraus auf nachhaltige Energien gesetzt. Heizsysteme, die mit Hilfe von Solarenergie, Holz oder auch mit Wärmepumpen arbeiten, werden immer beliebter und stellen dabei eine interessante Alternative zum klassischen Gas- bzw. Heizöl-System dar. 

 

Solar-Heizungen - so funktionieren sie

 

Die Solarheizung ist eine der umweltfreundlichsten und gleichzeitig effektivsten Heizmethoden der heutigen Zeit. Hier wandelt ein spezieller Solarthermie-Kollektor mit einem Absorber die Strahlung der Sonne in Wärme um. Diese kann dann ganz normal im Haushalt genutzt werden, auch warmes Wasser wird damit produziert. Die Solarheizung kann auch gemeinsam mit einer anderen Heizvariante arbeiten, wie beispielsweise der Pellet-Heizung. Da der Wärmebedarf im Sommer natürlich recht gering ist, kann man die Heizung getrost abschalten. In dieser Phase nimmt der Kollektor jedoch Sonnenenergie auf, die den gesamten Bedarf für den Winter speichert und dann später bei Bedarf abgibt. 

 

Die Pellets-Heizung

 

Eine Pellet-Heizung ist ein ebenfalls sehr attraktives Heizsystem. Sie arbeitet mit so genannten Pellets, die aus gepresstem Holz und Sägespänen bestehen, und erzeugt auf diese Weise Energie. Man unterscheidet generell zwischen dem Pellet-Kessel und dem Pellet-Ofen. Der Ofen wird einzeln in einem Raum aufgestellt und sorgt somit für direkte Wärme, während der Kessel mit einer Solarthermie-Anlage kombiniert wird. Er befindet sich in einem Heizraum, wo die Wärme an die Zentralheizung weitergeleitet wird. Vor dem Einbau einer solchen Pellet-Heizung ist es ratsam, einen Fachmann um Rat zu fragen, der hilfreiche Tipps dazu geben kann.

 

Heizöl rechtzeitig kaufen lohnt sich

 

Nach wie vor ist jedoch auch seit Jahrzehnten die klassische Heizöl-Anlage in vielen Ein- oder Mehrfamilienhäusern weit verbreitet und bis heute natürlich auch überaus effektiv . Dennoch sind die Preise für Heizöl alles andere als günstig. Daher ist es besonders wichtig für Verbraucher, das Heizöl zum richtigen Zeitpunkt zu kaufen und nicht erst dann, wenn man es benötigt. Ideal ist das Frühjahr: Dann sind die Preise, so zeigen Statistiken, am günstigsten. Wer dann noch zusammen mit Freunden oder Nachbarn eine größere Menge an Heizöl abnimmt, profitiert darüber hinaus von attraktiven Rabatten .

 

Ein guter Tipp ist, das Heizöl direkt im Internet zu bestellen , was heutzutage am unkompliziertesten und schnellsten funktioniert. Verschiedene Portale, wie zum Beispiel HeizOel24 , bieten ein vielfältiges Angebot , ebenso hat man die Möglichkeit, einen sorgfältigen Preisvergleich durchzuführen, bevor man das Öl bestellt.

 

 

Wichtig ist bei allem Heizen aber natürlich auch die richtige Isolierung ! Sie können sehr viel sparen indem sie ihr Haus richtig dämmen lassen – die Investition lohnt sich also. Weitere Informationen dazu finden sie in unserem Ratgebertext  Dach dämmen und isolieren .