gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Hunde Dalmatiner: Charakter, Haltung, Pflege

Tierratgeber - Hunderassen

Dalmatiner Rasseportrait - Charakter, Farben und Zucht

Kurzinfo Dalmatiner:

Ursprungsland Kroatien
Fellfarben Weiß mit schwarzen Tupfern
Lebenserwartung 10 - 13 Jahre
Gewicht Rüden: 15 - 32 kg, Hündinnen: 16 - 24 kg
Widerristhöhe Rüden: 53 - 66 cm, Hündinnen: 46 - 64 cm
Besonderheiten Sehr kräftig und robust
FCI-Standard Nr. 153, Gruppe 6, Sektion 3
Dalmatiner Rasseportrait Dalmatiner brauchen mindesten zwei Stunden Auslauf am Tag, noch besser sind jedoch drei bis vier Stunden.

Allgemeines zum Dalmatiner

Haltung des Dalmatiners

Ein Dalmatiner passt sehr gut in einen aktiven Haushalt. Da Dalmatiner zu den Lauf- und Schweißhunden gehören, brauchen sie sehr viel Bewegung. Sie wurden vor allem auf Ausdauer gezüchtet und benötigen daher sehr viel Auslauf. Potenzielle Besitzer sollten ihn nicht zum Sofahund erziehen wollen. Sie brauchen mindesten zwei Stunden Auslauf am Tag, noch besser sind jedoch drei bis vier Stunden. Egal ob als Jogger-Begleitung, neben dem Fahrrad laufen, schwimmen, spielen oder einfach nur im Wald umherlaufen, diesem Hund macht eigentlich alles Spaß.

Ein Garten ersetzt hierbei nicht den Spaziergang. Jedoch ist nicht nur die körperliche Bewegung, sondern auch die geistige Förderung für diese Hunderasse von großer Wichtigkeit. Egal ob Kunststücke lernen oder Suchspiele aller Art, für diesen intelligenten Hund ist es eine gute Möglichkeit, seinen Geist zu trainieren und zu fördern. Außerdem finden viele Dalmatiner große Freude an Hundesportarten wie Agility oder Obedience.

Wesen und Charakter des Dalmatiners

Dalmatiner Charakter Dalmatiner sind sehr sensibel und wollen gefordert werden.

Dalmatiner sind schnell anpassungsfähig und brauchen viel Aufmerksamkeit. Es handelt sich um freundliche und ausgeglichene Tiere, die außerdem sehr intelligent sind. Auf Grund seiner großen Sensibilität sollte der Halter Zuneigung, Liebe und Lob der Autorität vorziehen. Vernachlässigung und/oder Unterforderung können zu mitunter aggressivem Fehlverhalten des Hundes führen. Ansonsten ist der Dalmatiner verschmust und möchte Zuwendung.

Dalmatiner Erziehung

Bei der Erziehung des Dalmatiners muss von vornherein die Rangordnung klargestellt werden, vor allem auch in Bezug auf Kinder: der Hund hat den niedrigsten Rang. Unstimmigkeiten merkt er sofort und macht sich seine eigenen Gesetze. Generell ist zu bedenken, ob ein Dalmatiner als Familienhund gehalten werden sollte. Kleinere Kinder könnten vor dem großen und lebhaften Hund Angst haben; außerdem kostet ein Dalmatiner, wie angedeutet, viel Zeit. Diese Hunderasse ist besonders für junge, sportlich begeisterte Leute, Alleinstehend oder kinderlose Paare, ein treuer Begleiter.

Dalmatiner: Körperbau und Aussehen

Das markante Markenzeichen des Dalmatiners ist seine Farbe. Auch bedingt durch die Disney-Filme sind die schwarzen Tupfer weltbekannt. Seltener sind leberbraune Tupfer. Dabei kommen die Welpen weiß zur Welt; die Flecken erscheinen nach ungefähr zwei Wochen und verändern sich noch bis das Tier ca. ein Jahr alt ist.

Der Körper ist schlank und sehr symmetrisch, dabei muskulös. Der Rücken ist stark und gerade, die Schultern stark, der Brustkorb aber nicht zu breit. Die Widerristhöhe beträgt zwischen 56 und 61cm beim Rüden, bzw. 54 bis 59cm bei der Hündin; das Gewicht liegt zwischen 27 und 32kg, bzw. 24 und 29kg.

Die Augen müssen beim schwarz gefleckten Hund dunkel sein, beim braun gefleckten hellbraun bis bernsteinfarben. Blauäugige Dalmatiner sind von der Zucht auszuschließen!

Beschreibung (analog VDH)

Der Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) legt bestimmte Regeln für die Hundezucht fest - auch für den Dalmatiner. Unter anderem sind in diesen Regeln das Aussehen, Gewicht und Fell definiert.

AllgemeinKopf mesozephal, prismatischer Form mit Hängeohren. Der Körper ist rechteckig, kräftig, muskulös und charakteristisch markant getupft. Die Bewegung muss elegant sein. Die Geschlecht Differenz muss erkennbar sein.
KopfSchädelFlach, mit sanften lateralen Abrundung. Zwischen den Ohren am breitesten und an den Schläfen gut ausgeformt. Schwach ausgeprägte Stirnfurche.
Kiefer/ZähneScherengebiss, d.h. die oberen 6 Schneidezähne greifen ohne Zwischenraum über die unteren, wobei die Zähne senkrecht im Kiefer stehen. Ein vollständiges Gebiss (42 Zähne) ist anzustreben (gemäß Zahnformel). Die Zähne sind gut ebenmäßig geformt und weiß. Bei älteren Hunden wird ein Zangengebiss toleriert.
AugenOval, subfrontal angesetzt, Ansetzung unter dem Winkel von 10-15°. Auge pigmentiert im Einklang mit Tupfenfarbe. Die Lider gut anliegend. Keine abgehängten Lider. Der Rand durchgehend pigmentiert im Einklang mit der Haarfarbe.
HalsDer Hals soll kräftig und ziemlich lang sein, er wird zum Kopf hin schmäler und weist keine lose Kehlhaut auf.
KörperBrustTief und geräumig, nicht zu breit oder tonnenförmig. Die Brusttiefe soll 45-50% der Widerristhöhe sein. Ellenbogenhöhe ist 50% der Widerristhöhe. Die Rippen sind gut gewölbt.
RückenKraftvoll und gerade.
RuteAngesetzt an der Kruppenverlängerung. Ungefähr bis zum Sprunggelenkhöcker reichend, oder etwas länger. Am Ansatz sehr kräftig, und zur Spitze hin gleichmäßig dünner werdend, nicht zu dick, sondern in Proportion mit Körper. Säbelförmig getragen. Tupfen sind erwünscht.
PfotenZehen geschlossen, sogenannte Katzenpfoten ist typisch. Ballen zäh und elastisch. Die Krallen sollen möglichst pigmentiert sein.
HaarkleidHaarKurz, glänzend, hart und dicht auf dem ganzen Körper.
FarbeDie Grundfarbe ist rein weiß. Schwarze Tupfen beim schwarzen Farbschlag und leberbraune Tupfen beim braunen Farbschlag. Die Tupfen sollen symmetrisch auf dem ganzen Körper verteilt sein, klar abgerundet und ohne Übergang in die weiße Grundfarbe.
Die Größe der Tupfen soll möglichst gleichmäßig sein, wobei die Größe 2 - 3 cm im Durchmesser betragen soll. Bei dem brauen Farbvarietät sind die Tupfen etwas kleiner. Tupfen am Kopf und an den Gliedmaßen sollen proportional kleiner sein als auf dem Körper. Es ist erwünscht, dass auch die Rute die Tupfen aufweist, die auch proportional kleiner sind als die auf dem Körper. Sprenkeln auf dem Körper ist nicht erwünscht und soll bestraft werden. Die Tupfen dürfen nicht ineinander laufen und größere Flecken bilden.

Geschichte und Herkunft des Dalmatiners

Schon auf Abbildungen aus dem alten Ägypten zeigen sich dem Dalmatiner ähnliche Hunde. Vermutlich sind diese Hunde von Ägypten über Indien nach Europa gelangt. Als gesichert gelten Quellen, die die Herkunft des heutigen Dalmatiners mit dem östlichen Mittelmeerraum (Dalmatien) angeben. Er tauchte seit dem 16. Jahrhundert auf Gemälden aus der Gegend auf.

Populär wurde der Dalmatiner vor allem als Begleithund für Kutschen und andere Fahrzeuge - unter anderem diente er der Feuerwehr als lebende Sirene. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde erstmals ein Standard beschrieben, der schließlich 1890 offiziell festgeschrieben wurde. Dieser Rassestandard diente schließlich dem Züchter Francis Richard Barnes 1922 als Orientierung bei der Gründung eines Standards für den Rhodesian Ridgeback (s. Rasseportrait).

Dalmatiner: Zucht & Züchter

Über kostenlose Kleinanzeigen können Sie erfahrene Dalmatiner-Züchter in Ihrer Umgebung finden. Viele Züchter sind im Club für Dalmatiner-Freunde e.V. (CDF) organisiert. Dieser ist Mitglied im Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH) und garantiert, dass die Welpen aus freiwillig kontrollierter Hobbyzucht stammen. Nutzen Sie die Inserate, um Kontakt zu Züchtern aufzunehmen oder um selbst eine Gesuchanzeige zu inserieren - einfach und kostenlos. So finden Sie den idealen Dalmatiner-Welpen.

Dalmatiner: Pflege und Gesundheit

Dalmatiner zwei Augenfarben Der Dalmatiner ist in Sachen Fellpflege sehr unkompliziert.

Pflege des Dalmatiners

Ein Dalmatiner ist eine Hunderasse, die nicht sonderlich viel Pflege benötigt. Dies hängt zum einen damit zusammen, dass diese Hunde kein langes Fell haben und somit nur einmal im Monat gekämmt werden müssen. Oft reicht es dabei schon aus, wenn das Fell mit einem feuchten Tuch abgewischt wird, um Dreck zu entfernen. Ebenso wenig ist es nötig, den Hund immer wieder zu duschen. Es reicht, wenn der Dalmatiner alle drei bis vier Monate einmal mit einem speziellen Shampoo gewaschen wird.

Auf der anderen Seite ist es jedoch sehr wichtig, sich ausreichend viel mit dem Hund zu beschäftigen. Hierfür ist es nötig, mindestens zwei Stunden am Tag mit ihm nach draußen zu gehen. Besonders sinnvoll ist es dabei, mit seinem Dalmatiner Apportieren zu spielen oder ihm verschiedene Tricks beizubringen. Das Tier sollte am besten auf einem großen Grundstück mit viel Garten gehalten werden.

Ernährung des Dalmatiners

Um die Gesundheit seines Tieres zu gewährleisten, ist es wichtig das richtige Futter zu wählen. Hierbei kann sowohl Trockenfutter wie auch Feuchtfutter verwendet werden. Oft wird das Feucht- und Trockenfutter auch gemischt oder abgewechselt, um den Hund etwas mehr Abwechslung beim Fressen zu bieten. Natürlich sollte der Wassernapf mehrmals am Tag aufgefüllt werden.

Typische Krankheiten des Dalmatiners

Da Dalmatinern im Vergleich zu anderen Hunderassen ein wichtiges Enzym fehlt, leiden sie oft an Harnsteinen.

Außerdem tritt die sogenannte Dalmatiner-Leukodystrophie häufig auf - eine erblich bedingte Erkrankung des Zentralnervensystems mit Seh- und Bewegungsstörungen. Diese Krankheit kann zum Verlust der Stehfähigkeit führen.

Die Rasse leidet zudem oft an einer Art Immunschwäche, die dazu führt, dass sich Milben schneller verbreiten. Durch Beimischung eines Löffels Rapsöl im Futter, kann man der Krankheit entgegenwirken.

Bekannte Dalmatinerkrankheiten sind ebenfalls Taubheit und Hüftdystrophie. Nach den Richtlinien des DDV müssen Welpen sogar auf diese Krankheiten hin untersucht werden, bevor eine Zuchterlaubnis erteilt werden kann.


Hundezubehör finden

Verwandte Ratgeber

Dalmatiner Kleinanzeigen

Dalmatiner Welpe

Hallo neues Herrschen :)

Wir haben hier noch eine süße kleine Dalmatiner welpe zu verkaufen.

Sie ist am 20.04.2019 geboren mit 4 weiteren Geschwistern die alle schon ein neues zu Hause gefunden...

850 €

61231 Bad Nauheim

17.09.2019

1000 Punkte suchen ein Zu Hause

Am 14.09.2019 haben 8 wunderschöne Dalamtinerwelpen das Licht der Welt erblickt.
Die Eltern haben beide braune Punkte und sind reinrassig mit Papieren.
Die Kleinen sind im Haus geboren und wachsen...

900 €

45711 Datteln

17.09.2019

Reinrassige Dalmatiner

Am 14.09.2019 erblickten 8 wunderschöne Fleckenzwerge das Licht der Welt.
Die Eltern sind reinrassig mit Papieren und haben braune Punkte.
Die Kleinen sind im Haus geboren und wachsen inmitten der...

900 €

49808 Lingen (Ems)

15.09.2019

wunderschöne, reinrassige Dalmatinerwelpen

Unsere kleinen Zauberpunkte sind nun bereit für die Suche nach Ihren neuen Lebensbegleitern.
Die Kleinen sind nun fast 6 Wochen alt und sind jeden Tag mit Sonnenaufgang auf Entdeckungsreise.
Es ist...

850 €

27318 Hoya

05.09.2019

Dalmatinerwelpen aus VDH/CDF Zucht

Am 23.07.2019 wurde unsere Oxana Olympia of the Watermountains die von von Hakiba's Lazim gedeckt wurde zum ersten mal Mutter. 10 Welpen wurden geboren, wovon leider 4 nicht bleiben wollten. 4 Rüden...

1.400 €

33142 Büren

02.09.2019

Wurfplanung für Herbst/Winter 2019 aus VDH/FCI Zucht!

Es ist so weit!
Unser B-Wurf ist in Planung für den Herbst/Winter 2019.
Die Mutter der zukünftigen B-chen wird, wie bereits beim A-Wurf, unsere Hündin Desert Angel "of Haddon Hall".
Angel ist eine...

VB

24848 Kropp

25.08.2019

Mehr Dalmatiner Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / PixelwunderByRebecca
Bild 3: © Pixabay.com / gbyat