Südwesten
gratis

Anzeige aufgeben

  • Kostenlos, lokal und einfach
Anzeige aufgeben
Startseite Dienstleistungen

Strompreisvergleich, Stromanbieter Vergleich in Südwesten

Hier finden Sie Strompreisvergleich, Stromanbieter Vergleich Kleinanzeigenin Südwesten . Bitte klicken Sie auf eine Anzeige für mehr Informationen.

Sie suchen einen günstigen Stromanbieter in Südwesten und möchten wechseln? In der Anzeigenbörse von markt.de können Sie zum Vergleich der Stromanbieter diesen Stromrechner als Service kostenlos nutzen. Der Strompreisrechner zeigt Ihnen die günstigsten Anbieter, aktuelle Preise und Stromtarife aus Ihrer Umgebung in Südwesten von Stadtwerken und anderen Versorgern an. Über Informationen mittels des unabhängigen Stromtarifrechner können Sie viel Geld sparen. Machen Sie einfach und schnell den Strompreisvergleich mit dem Tarifrechner. Viele Stromkunden sind über die Einsparungsmöglichkeiten über den Strompreisvergleich überrascht: dass der vermeintlich günstige bisherige Stromvertrag doch noch günstiger werden kann. Günstige Strompreise sind meist außerdem ein guter Hinweis für Abnehmer, dass eine relativ geringe Umweltbelastung bei der Stromerzeugung entsteht - mit der Auswahl dieser Stromanbieter können Sie also nicht nur Ihr Haushaltsgeld sondern auch gleich die Umwelt schonen. Wenn Sie einen Umzug planen, lesen Sie mehr Tipps zum Thema Umzug organisieren im Ratgeber. Für Rückfragen bezüglich des Strompreisvergleichs senden Sie bitte eine E-Mail an service@markt.de. Wir möchten, dass Sie den günstigsten Tarif in Südwesten finden.

Mit dem Stromvergleich den günstigsten Tarif finden

Strom wird immer teurer – gerade deswegen lohnt es sich zu vergleichen. Welcher Anbieter hat den für mich günstigsten Strom? Das lässt sich schnell herausfinden mit dem Strompreisvergleich!Zunächst sollte man seinen eigenen Stromverbrauch kennen. Hierfür kann man einfach seine Stromrechnung vom letzten Jahr zu Hand nehmen und nachsehen, wie viel man verbraucht hat.

Alternativ kann man sich auch an folgende Richtwerte halten:

  • Single 2.000 kWh
  • 2-Personen 3.500 kWh
  • 4-Personen 5.000 kWh
  • Großfamilie 8.000 kWh

Was muss man außer dem Preis beachten?

Neben dem Preis ist es noch wichtig, die gewünschte Vertragslaufzeit zu betrachten. Je länger der Vertrag läuft, desto unflexibler ist man, da man sich von Anfang an längerfristig an einen Anbieter bindet und nicht einfach so zwischendurch wechseln kann. Verbraucherverbände empfehlen daher keine Verträge einzugehen, die eine Laufzeit von über zwölf Monaten haben. So kann man schnell wechseln, falls es einen günstigeren Anbieter gibt oder man mit dem aktuellen Anbieter unzufrieden ist.

In Sachen Abschlagszahlung gibt es die Wahl zwischen monatlich und jährlich. Je höher die Vorkasse, desto günstiger der Tarif. Doch Vorsicht: Im Falle einer Insolvenz des Stromanbieters gibt es kein Geld zurück!

Außerdem kann man entscheiden ob man Ökostrom oder normalen Strom beziehen will. Ökostrom wird aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen. Konventionell erzeugter Strom wird dagegen aus Erdöl, Kernkraft oder Kohle hergestellt. In der Regel ist der Ökostrom umweltschonender, dementsprechend muss man aber auch teilweise bereit sein mehr Geld auszugeben.

Pakettarif – was muss man beachten?

Wenn man einen Pakettarif wählt, so legt man eine Energiemenge fest, die man abnehmen will. Sollte man jedoch weniger kWh verbrauchen, so verfallen ungenutzte Mengen. Benötigt man mehr so muss man den zusätzlichen Strom bezahlen – und das zu einem Preis über dem Ortsniveau. Für ein derartiges Paket sollte man sich also nur entscheiden, wenn man sehr gut abschätzen kann, wie viel Strom man benötigt. Wenn man wirklich genau so viel Strom verbraucht, wie in dem Paket festgelegt wurde, dann kann es sehr preiswert sein!

Darüber hinaus gibt es Tarife mit und ohne Kaution. Die Kaution ersetzt in der Regel die Bonitätsprüfung und ist vergleichbar mit einer Mietkaution. Mit Vertragsende erhält man sie zurück. Allerdings wird die Kaution nicht verzinst und verfällt im Falle einer Insolvenz des Anbieters – man geht also ein gewisses Risiko ein, das man immer im Hinterkopf behalten sollte.

Preisgarantie

Wer sich gegen horrende Preissteigerungen absichern will, der sollte nur Tarife mit Preisgarantie wählen. So kann man sich sicher sein, dass der Strom – zumindest für 12 Monate – nicht teurer wird. Dies ist ein erheblicher Vorteil, da der Energiemarkt sehr dynamisch ist und Schwankungen aufweist. Steuern und Abgaben sind hierbei ausgenommen.

Wenn man dann tatsächlich Anbieter wechselt braucht man sich keine Sorgen zu machen, zwischenzeitlich ohne Strom auskommen zu müssen. Der örtliche Grundversorger ist gesetzlich dazu verpflichtet eine lückenlose Versorgung zu gewährleisten.

 

Weitere Hilfe erhalten Sie in unseren Strompreisvergleich-Ratgebern.