gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Hunde Hunderatgeber Übersicht: Alles rund um den Hund Tipps gegen Hundegeruch: Ursachen und Abhilfen

Hunderatgeber

Wenn Hunde stark riechen: Tipps gegen Hundegeruch

Was kann man gegen starken Hundegeruch unternehmen?

Schwimmender Hund Vor allem nach dem Schwimmen riechen Hunde oft streng.

Einen Hund zu besitzen ist ja nett, aber immer dieser extreme Gestank! Solche oder ähnliche Aussagen hören Hundehalter nicht selten. Dabei nehmen sie selbst den Geruch des eigenen Hundes gar nicht so wirklich wahr: Ein Hund riecht eben nach Hund, er hundelt, so der Gedanke vieler.

Hundegeruch kann jedoch auch so hartnäckig sein, dass er selbst den hartgesottenen Hundefreunden lästig wird. Da ein allzu penetranter Mief auch ein Hinweis auf eine Krankheit sein kann, ist es wichtig Ursachen der Ausdünstungen sowie mögliche Abhilfen zu kennen. Der folgende Ratgeber sorgt diesbezüglich für Aufklärung.

Badet der Hund in Wasser und Schlamm, riecht er besonders streng

Wer einen Hund besitzt, dem ist es bereits aufgefallen: Jeder nasse Hund riecht, ganz gleich, ob er im Sommer ein Bad im See genommen hat oder ein Spaziergang im Regen unternommen wurde. Grund hierfür ist eine verstärkte Produktion von Duftstoffen bei Nässe. Drüsen in der Haut des Hundes sondern ölige Flüssigkeiten ab, die sich vermischen und eine Art Schutzfilm auf der Haut bilden. In diesem Sekret sind Duftteilchen eingeschlossen, die dem Hund seinen ganz persönlichen Eigengeruch verleihen. Da das Sekret teilweise wasserlöslich ist, entweichen im nassen Zustand die Geruchspartikel verstärkt. Die gute Nachricht: Das einzige was Du tun musst, ist den Hund abzutrocknen, denn sobald das Fell trocken ist, neutralisiert sich auch der strenge Duft.

Anders verhält es sich, wenn sich Hunde in Stinkendem vergnügen. Leider gibt es für Beagle , Border Collie , Yorkshire Terrier und Co. nichts Schöneres als an Schlammlöchern, Kuhfladen und Co. zu schnüffeln und sich bei Gefallen darin zu wälzen. Ein gründliches Bad kann hier Abhilfe schaffen. Auf dem Markt sind unterschiedliche Sorten von Hundeshampoos erhältlich - verwende vorzugsweise ein Shampoo, das speziell auf den Felltyp und Hautzustand Deines Hundes abgestimmt ist. Doch Achtung: Vor dem Einshampoonieren nach jedem Ausflug sei gewarnt - das zerstört die empfindliche Talgschicht der Hundehaut, die den Hund vor Wasserverlust, Austrocknung und Krankheiten schützt. Das Abduschen mit klarem Wasser sollte in den meisten Fällen ausreichen. Außerdem schüttelt der Hund Schmutz nach dem Trocknen normalerweise ab. Tägliche Fellpflege durch Kämmen kann zusätzlich helfen, weitere Schmutzrückstände und Bakterien zu entfernen und die Geruchsabsonderungen des Hundes mindern.

Starker Mundgeruch beim Hund: Ein Hinweis auf Zahnprobleme

Hund wird gebadet Verwende Hundeshampoo, wenn Du Deinen Hund badest.

Für Mundgeruch bei Hunden können verschiedene Ursachen verantwortlich sein. Möglich ist, dass der Vierbeiner schlichtweg etwas duftintensives gefressen hat. Auch Speisereste in den Lefzen, die dort festsitzen und beginnen zu gären, können Schuld haben. Die Lefzen sollten deshalb regelmäßig kontrolliert werden.

Bei dauerhaft unangenehmen Geruch aus dem Maul kann eine Entzündung des Zahnfleisches und Zahnstein dahinter stecken. Eine regelmäßige Zahnkontrolle ist wichtig, um Zahnbeläge rechtzeitig zu entfernen und eine Entzündung des Zahnfleisches gar nicht erst entstehen zu lassen. Wer Mundgeruch und Zahnprobleme beim Hund vermeiden möchte, dem wird zusätzlich zum regelmäßigen Zähneputzen geraten. Auch die Verwendung von Kauknochen kann helfen, um den stinkenden Mundgeruch zu beseitigen.

Äußerst selten stellt Mundgeruch ein Symptom einer ernsthaften Erkrankung dar – von Magenproblemen über Leber- und Nierenleiden bis hin zu Diabetes. Bei hartnäckigem Mundgeruch Deines vierbeinigen Freundes solltest Du folglich unbedingt den Tierarzt zurate ziehen, um ernsthafte Krankheiten auszuschließen.

Ohrenentzündungen mit Ausfluss verströmen einen schlechten Geruch

Weiterhin können infizierte Ohren die Entstehung von schlechtem Hundegeruch begünstigen. Bemerkt man ein ungewohnt häufiges Kratzen sowie Hautrötungen und einen ungewohnten Geruch im Ohr, ist Vorsicht geboten. Es gibt Ohrerkankungen, die leicht chronisch werden können, so dass ein Tierarzt schnell für Klärung sorgen sollte. Denke daran: Eine regelmäßige Reinigung der Ohren ist wichtig. Sehr dreckige Ohren können beispielsweise Ohrmilben anziehen: Je länger Milben das Ohr besiedeln, desto schwieriger wird die Behandlung.

Angstsituationen führen zur Freisetzung eines stechenden Gestanks

Sehr extrem, aber harmlos ist der Geruch, den Hunde in Angstsituationen freisetzen. Dieser stammt aus den Analbeuteln im Afterbereich und wird normalerweise zur Markierung des eigenen Territoriums abgegeben. Hat der Hund aber Angst oder erschrickt sich, setzt er auch hier durch das Zusammenpressen der Analdrüsen eine sehr unangenehme Duftwolke frei, die dann länger gegenwärtig ist. Ein geeignetes, mild riechendes Hundeparfüm, kann das Problem in diesem Fall versuchen zu beheben.

Minderwertiges Hundefutter als Ursache für unangenehmen Hundegeruch

Hundefutter im Napf Strenger Geruch kann minderwertiges Hundefutter als Ursache haben.

Riecht der Hund streng, kann es auch daran liegen, dass er minderwertiges Hundefutter erhält. Qualitativ gutes Hundefutter (erhältlich in allen Tierhandlungen oder aber online) wird vom Organismus optimal verwertet - unangenehmen Ausdünstungen wird so weitgehend vorgebeugt. Dennoch kann es – insbesondere bei unkastrierten Hündinnen oder Rüden – hin und wieder dazu kommen, dass der Hund intensiver riecht. Hier hilft frische Petersilie, die gehackt und unter das Hundefutter gemischt wird. Auch Chlorophyll-Tabletten aus der Apotheke neutralisieren den Körpergeruch.

Minderwertige Nahrung, zu große Futtermengen oder zu viele Leckerlis sollten stets vermieden werden. Sie überfordern den Magen-Darm-Trakt und haben übel riechende Blähungen zur Folge. Für hartnäckig riechenden Kot und Blähungen können jedoch auch Darmparasiten und Würmer verantwortlich sein. Kannst Du den Grund für den extremen Hundegeruch nicht ausmachen, ist ein Besuch beim Tierarzt unvermeidlich.

 

Jetzt Hundefutter finden


Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Hunde-Pflegezubehör

Hunde Ruhe Kissen und Liegesofa in 66538
Hunde Ruhe Kissen und Liegesofa

das grosse Kissen ist ca. 60x40 und das kleinere ist 40x30 mit Dazu gibt es ein Napf, 1x Shampoo für den Hund, und eine Bürste für den Hund,
alles ziemlich neu noch !

Bestes Angebot

66538 Neunkirchen (Saarland)

24.09.2020

Furminator Langhaar M für Hunde (auch in anderen Größen) in 46049
Furminator Langhaar M für Hunde (auch in anderen Größen)

Der Furminator Langhaar M im Überblick:
Kammbreite: 6,7 cm
Farbe: orange
Ergonomisch geformter Griff
Einfache Beseitigung der entfernten Haare durch Knopfdruck
Reduziert Haarausfall um bis zu 90 %
Für...

25 €

46049 Oberhausen

24.09.2020

neue Selbstreinigende Hundebürste in 96170
neue Selbstreinigende Hundebürste

Biete hier eine neue ungebrauchte Hunde/ Katzenbürste zum Verkauf an. Einfach nach dem Bürsten den Knopf drücken und die Borsten versenken sich so das man mit einem Wisch die Haare entfernen kann ohne...

10 €

96170 Lisberg

23.09.2020

Hundewindel Gr. 1 (5-15kg) Muster - Hunde in 06112
Hundewindel Gr. 1 (5-15kg) Muster - Hunde

Ideal für läufige Hündinnen oder inkontinente Hunde. Bei stark inkontinenten Hunden kann man eine dünne, kurze Bambuseinlage auf die Hälfte falten und einlegen. Auch eine Wegwerf-Slipeinlage ist...

9,95 €

06112 Halle (Saale)

23.09.2020

Weitere Kleinanzeigen für Hunde-Pflegezubehör

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / HebiPics
Bild 2: © Pixabay.com / liilxliil
Bild 3: © Pixabay.com / mattycoulton