markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Senden (Bayern) Logo
Senden (Bayern)
0 km

Zur Ratgeberübersicht Katzen

Was muss ein Stammbaum für Katzen enthalten?

Laut Katzen Stammbaum gelten diese Kitten als reinrassig Der Katzen Stammbaum gibt Aufschluss über die Vorfahren einer Katze.

Ein Stammbaum dient der Dokumentation der Abstammung einer Rassekatze. In Abhängigkeit von der ausstellenden Organisation umfasst ein solches Dokument drei, vier oder fünf Generationen. Der Vier-Generationen-Stammbaum stellt bei deutschen Vereinen die Regel dar.

Was ist ein Stammbaum?

Einen Stammbaum (auch Abstammungsnachweis, Ahnen- oder Stammtafel genannt) erhalten in einem Zuchtverein gezüchtete Rassekatzen. Der erstellte Auszug des Zuchtbuches über die Katze und vier bis fünf Generationen ihrer Vorfahren wird von den Zucht(buch)ämtern des Vereins ausgestellt. Die erfassten Zuchttiere werden in diesem mit Zuchtnamen (Zwingernamen), Eigennamen (der sogenannte Ruf- bzw. Vorname), Geburtsdatum und Rasse sowie Farbschlag aufgeführt. Dieser Zuchtausweis ist mit der Geburtsurkunde beim Menschen vergleichbar.

Wer darf den Stammbaum ausstellen?

Eingetragene Zuchtvereine, welche die Förderung der Reinzucht, die tiergemäße Haltung sowie die Verhinderung von Zuchttiermissbrauch in ihren Statuten manifestiert haben, stellen Stammbäume aus. Ein Züchter, der einen Stammbaum in Eigenregie ausstellt, wird in der Katzenszene schnell verrufen sein: Vereine erkennen solche Stammbäume nicht an; in der Konsequenz werden ebensolche Katzen, die einen vom Züchter selbst erstellten Stammbaum besitzen, in besagten Vereinen von der Zucht ausgeschlossen.

Welche 3 Arten von Stammbäumen werden unterschieden?

  1. Normaler Stammbaum. Der normale Stammbaum umfasst regulär die letzten vier Generationen der Vorfahren der Katze, auf deren Namen der Stammbaum ausgestellt wurde. Im Umkehrschluss entsprechen die 31 gelisteten Tiere den Zuchtrichtlinien des ausstellenden Vereins.
  2. RIEX Stammbaum. Hinter dem kryptischen Kürzel RIEX verbirgt sich auf Deutsch in etwa die Bedeutung „erstmalige und experimentelle Registrierung“ („Registration Initial et EXperimental“). In der Regel beinhaltet diese Variante ebenso vier Generationen der Vorfahren. Problematisch erweisen sich hingegen Fälle, in denen die Eltern des Tieres, z. B. im Falle eines Wildfangs, nicht bekannt sind. Im sogenannten Experimentalstammbuch verweist das „RIEX“ darauf, dass im Sinne der Reinzucht einer Rasse die Zuchtrichtlinien nicht eingehalten worden sind. Die Bezeichnung „RIEX“ wird bis in die vierte Generation weitergetragen und entsprechend im Experimentalstammbuch vermerkt.
  3. Abstammungsnachweis. Ein Stammbaum unterbindet die Weiterzucht in einem seriösen Verein, da er ausschließlich Angaben zum Tier und dessen Eltern enthält. Diese Form wird z. B. ausgestellt, wenn der Züchter eine Weiterzucht verhindern will oder aber wenn der „Fehler“ einer ungewollten Rassekreuzung unterlaufen ist.

Wie ist ein Stammbaum aufgebaut?

Der übliche Stammbaum setzt sich aus drei Bereichen zusammen:

  • Der Kopfbereich umfasst die Daten des Tieres, auf das das Dokument ausgestellt ist.
  • Der mittlere Bereich schlüsselt die Daten der vier bis fünf Generationen der Vorfahren auf.
  • Im Fußbereich finden sich Angaben zum Züchter und zum ausstellenden Verein.

In Abhängigkeit vom ausstellenden Verein kann die Aufteilung durchaus variieren.

Die wesentlichen Infos zum Tier sind Name, Zwingername, Geschlecht, Geburtsdatum, Rasse, Farbe und Registrier-Nummer. In bestimmten Fällen sind sowohl Rasse als auch Farbe codiert. Die Registriernummer kann von Verein zu Verein unterschiedlich ausfallen; hierbei handelt es sich oftmals um einen Code für Inhalte des Stammbaums, wie z. B. Rasse, Farbe, Geburtsdatum usw.

Lass Dir im Vorfeld des Kaufs einer Rassekatze zwingend den Stammbaum zeigen. So kannst Du Dir sicher sein, eine Rassekatze aus einwandfreier Zucht zu erwerben. Du bist selbst Züchter? In diesem Falle kannst Du einfach und kostenlos eine Kleinanzeige für Deinen Wurf aufgeben.

Rassekatze gratis inserieren

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Rassekatzen Kleinanzeigen

Unsere Süße Bengalkatze Cleo hat 3 Süsse Kitten bekommen! in 33014
Unsere Süße Bengalkatze Cleo hat 3 Süsse Kitten bekommen!

Der Anbieter bestätigt, dass sein angebotenes Tier mindestens aus der 5. Zuchtgeneration stammt (F5 oder höher) und somit keine behördliche Meldepflicht besteht. Weitere Informationen

Unsere Cleo...

999€ VB

33014 Bad Driburg

26.05.2022

2 Maine Coon Jungs in 42579
2 Maine Coon Jungs

Hallo ihr lieben,
ich habe hier zwei prächtige Jungs von 7 Wochen, die mit 12 Wochen in ihr liebevolles zu Hause möchten. Wünschenswert wäre, da es ein zweier Wurf wurde und beide vom selben...

600€ Festpreis

42579 Heiligenhaus

26.05.2022

Verschmustes BKH Kitten mit Stammbaum in 45899
Verschmustes BKH Kitten mit Stammbaum

Hallo
wir haben noch 1 wunderschönes verschmustes Bkh Kitten in Silver Shaded das ausziehen darf

Das Katerchen ist nun 19 Wochen alt ist natürlich mehrfach entwurmt zweimal geimpft und hat einen...

650€ Festpreis

45899 Gelsenkirchen

26.05.2022

Reinrassige Bkh Kitten Elterntiere mit Stammbaum und Untersucht dürfen sofort ausziehen in 57562
Reinrassige Bkh Kitten Elterntiere mit Stammbaum und Untersucht dürfen sofort ausziehen

Wir haben wunderschöne reinrassige british Kurzhaar Kitten die ab sofort eine liebevolle Familie suchen

Es suchen noch
1 Kitten in rot tabby spottet weiblich
2 Kitten in black golden tabby...

500€ Festpreis

57562 Herdorf

26.05.2022

Bkh/ekh kater kitten in 13125
Bkh/ekh kater kitten

Ich verkaufe unseren kleinen Schatz von unserem Wurf. Meine Kitty hat am 7.3 6 wundervolle Babys zur Welt gebracht und nun suchen wir für unseren kleinen ein liebevolles Zuhause. Er ist entwurmt und...

13125 Berlin

26.05.2022

BKH Kitten in 55543
BKH Kitten

BKH Kitten ( zwei Jungs) in gute Hände abzugeben.
Es sind fünf Kitten, drei davon sind schon reserviert.
Die sind am 13.03.22 geboren und mittlerweile schon 10 Wochen alt. Sind sehr verspielt gut...

449€ VB

55543 Bad Kreuznach

26.05.2022

Mehr Rassekatzen Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / Andreas Zedler