gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Verzeichnisse Deutsche Quarter Horse Association

Pferdezuchtverbände Deutschlands - Übersicht von A bis Z

Pferde- und Reitsportratgeber

Pferderassen von A bis Z mit Bild im Überblick

 

Deutsche Quarter Horse Association
 Die Deutsche Quarter Horse Association


Die Deutsche Quarter Horse Association (DQHA) wurde am 22. November 1975 in Erftstadt gegründet und ist der älteste existierende Westernpferdeverband in Deutschland. Seit 1993 ist die Deutsche Quarter Horse Association offiziell als Zuchtverband anerkannt, seit 2007 ist die DQHA Mitgliedsverband der Deutschen Reiterlichen Vereinigung .Die Deutsche Quarter Horse Association ist eine Tochter der in Amarillo, Texas, sitzenden American Quarter Horse Association (AQHA), des größten Pferdezuchtverbands der Welt. Gegründet wurde der Tochterverband, weil in Deutschland nach Amerika die meisten Quarter Horses leben. Im Jahr 2008 registrierte der deutsche Verband das 30.000 American Quarter Horse. 2011 gab es bereits fast 34.000 Quarter Horses in Deutschland. Damit hat sich die Anzahl dieser Pferde innerhalb der vergangenen zehn Jahre annähernd verdoppelt. Jährlich kommen etwa 1.500 Fohlen dazu.

1993 zählte der Verband knapp über 2.000 Mitglieder, 2007 waren es bereits mehr als 5.400. 2010 zählte die Deutsche Quarter Horse Association mehr als 6.000 Mitglieder in Deutschland und dem benachbarten Ausland und seit der Gründung des Vereins konnte jährlich ein Zuwachs der Mitgliederzahlen verzeichnet werden. Bayern war und ist dabei das mitgliederstärkste Bundesland, es folgt Nordrhein-Westfalen.

 

Das Quarter Horse - kompakt, stark und schnell

 

Quarter Horses haben ihren Ursprung in den Oststaaten der USA, wo sie aus Kreuzungen von Berbern , schottischen Galloways, Englischen Vollblütern und den Pferden der Indianerstämme entstanden. Quarter Horses sind kräftig, zäh und ruhig, haben aber auch die Fähigkeit, plötzlich in einen sehr schnellen Galopp zu fallen, was ihnen auch ihren Namen einbrachte. Denn die Amerikaner benutzen sie oft um Rennen über die Länge einer  Viertelmeile (ein Quarter) auszutragen. Aber auch in anderen Gebieten mussten die Quarter Horses Arbeit leisten. So wurden die oft in der Farmarbeit, als Kutschpferd und vor allem als Viehhierten eingesetzt. Durch ihren kurzen, wendigen Körper sind die Pferde bestens für diese Arbeit geeeignet, denn ihr schneller Sprint und ihre Behendigkeit war ideal um Herden z ujagen und zu treiben. Dabei entwickelten sie den sogenannten "Cowsense", der es dem Pferd ermöglicht, seine Reaktionen ganz genau auf die des gehüteten Tiers abzustimmen und auch inmitten einer riesigen Herde ruhig zu bleiben.

Heute sind Quarter Horses vielseitige Freizeitpferde, die sowohl im Springreiten, bei Distanzritten, in der Dressur und auch bei Showveranstaltungen Erfolg haben. Besonders bei der Western-Reiterei sind die Pferde erfolgreich und zeigen ihr Können beim »Barrel-racing« (schnellstmögliches Rennen um Fässer) oder »Cattle-cutting« (Aussondern eines einzelnen Rindes aus der Herde).

 

Aufgaben und Ziele

 

Die Hauptaufgabe der DQHA ist es, Züchtern bzw. Besitzern von Quarter Horses als Berater und Helfer zur Seite zu stehen. Sie dient quasi als Schnittstelle zwischen der AQHA und den deutschen Besitzern. Die DQHA steht helfend zur Seite bei der Registrierung von Fohlen, Eintragung von (neuen) Besitzern von Quarter Horses und sie sorgt für ordnungsgemäße Abläufe bei der Nachzucht dieser Rasse.

Ziel der Deutschen Quarter Horse Association ist es, in Deutschland die Pferderasse „American Quarter Horse“ zu verbreiten sowie Zucht und Sport mit dieser Rasse zu fördern. Dabei muss überwacht werden, dass die deutschen Nachzuchten des Quarter Horse den amerikanischen Richtlinien entsprechen. Es wird nach deutschen Tierzuchtbestimmungen gezüchtet, die DQHA führt ein eigenes Zuchtbuch über die deutschen Tiere.

 

Veranstaltungen

 

Jährlich führt die Deutsche Quarter Horse Association Hengstkörungen, Hengstleistungsprüfungen und Fohlenschauen durch. Weiterhin gibt es mehr als 70 Turniere pro Jahr. Der größte Event im Jahr ist die DQHA Futurity/Maturity in Aachen. Die Futurity richtet sich an Jungpferde bis vier Jahre, die Maturity ist für fünf- und sechsjährige Pferde bestimmt. Die Fohlen werden an der Hand vorgestellt um den besten Absetzer des Jahres (Champion of Champions) zu ermitteln, Auch ein- bis dreijährige Pferde können an der Hand präsentiert werden, zweijährige können neuerdings auch über die Longe Line vorgestellt werden. Ab drei Jahren werden die Pferde in den unterschiedlichen Western-Reitklassen präsentiert.

 

Kontakt

 

DQHA Geschäftsstelle
Daimlerstr. 22
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 - 58459-0
Fax 06021 - 58459-79
E-mail: info(at)dqha.de
Internet: www.dqha.de

 

 

 

 Verwandte Themen

 

Quarter Horse Anzeigen

Kunstvolles Indianisches Kopfzeug  zu verkaufen ! in 52062
Kunstvolles Indianisches Kopfzeug zu verkaufen !

Hand-Made    dieses Kopfzeug ist ein Unikat  !
Und sehr stabil verarbeitet !

150 €

52062 Aachen

17.03.2020

 

Bildquellen :

Bild 1 : © Deutsche Quarter Horse Association