gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Umzug, Transporte Umzugswagen auswählen - Tipps und Kriterien

Ratgeberübersicht Umzug

Umzugswagen auswählen - Tipps und Kriterien

Grafik verschiedene Umzugswägen Für einen reibungslosen und schnellen Umzug zahlt sich meist ein Umzugswagen aus. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Ein Umzug stellt sicherlich einen wichtigen Meilenstein im Leben aller Beteiligten dar. Vor allem wenn der Umzug in Eigenregie durchgeführt wird, ist es von wesentlicher Bedeutung, dass man neben geeigneten Helfern vor allem einen passenden Umzugswagen zur Verfügung hat. In Bezug auf die Auswahl eines Umzugswagens gilt es, einige wichtige Kriterien zu berücksichtigen.

Wer fährt?

Bevor die Buchung eines Umzugswagens in Erwägung gezogen wird, ist es zunächst von wesentlicher Bedeutung zu wissen, wer als Fahrer agieren wird. Nur wer im Besitz einer entsprechenden Fahrerlaubnis ist, hat die Möglichkeit die von den diversen Firmen zur Verfügung gestellten Umzugswagen in Anspruch nehmen. So ist es mit einem Führerschein der Klasse B beispielsweise möglich, Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 3,5 Tonnen zu fahren. Wer jedoch noch im Besitz der alten Führerscheinklasse 3 ist, hat die Möglichkeit Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen zu mieten. Unabhängig von der Fahrerlaubnis, sollte Dein Fahrer mit dem Fahrzeug gut umgehen können. Hast Du vor ein Fahrzeug anzumieten, solltest Du Dich vorher informieren, ob ein gewisses Mindestalter vorausgesetzt wird.

Die richtige Größe

Die Größe des Wagens richtet sich nach der Menge Deines Umzugsguts und der Entfernung, die Du zurück legen musst. Um in Bezug auf die Größe eines Umzugswagens keinerlei Fehlentscheidungen zu treffen, ist es bei den meisten Anbietern möglich, einen sogenannten Umzugsrechner in Anspruch zu nehmen. Er hilft dabei, die benötigte Größe des Umzugswagens zu kalkulieren.


Bild LKW mit Umzugskartons Beim Umzug mit einer großen Menge an Habseligkeiten kann sich die Anmietung eines LKWs lohnen.

Allgemein reicht ein kleiner Transporter, wenn der Besitz aus einer bis zu 25 m² großen Wohnung transportiert werden soll. Bis 50 m² solltest du einen mittelgroßen Transporter in Erwägung ziehen. Bei einer größeren Wohnfläche, lohnt sich ein LKW. Dabei hängt es aber immer davon ab, wie viel Du transportieren willst und wie platzsparend du das Fahrzeug belädst. Hinsichtlich der Kosten, welche bei der Anmietung eines Umzugswagens anfallen, empfiehlt es sich jedoch auch bei einer größeren Menge an Umzugsgütern mehrere Fahrten mit einem einzukalkulieren. Ein kleinerer Umzugswagen kann sich vor allem dann lohnen, wenn Du in engen Straßen mit wenig Parkmöglichkeiten umziehst.

Alternativ kann es günstiger sein, einen Anhänger in entsprechender Größe zu mieten. So kannst Du sowohl im Auto, als auch im Anhänger Deine Besitztümer verstauen. Voraussetzung ist eine Anhängerkupplung an Deinem Auto und ein entsprechender Führerschein. Hat der Fahrer keine erweiterte Fahrerlaubnis für Anhänger, dann darf das Gesamtgewicht von Anhänger und Auto 3,5 Tonnen nicht überschreiten. Denk außerdem daran, dass das Fahren mit Anhänger etwas Übung verlangt.

Was ist beim Anmieten zu beachten?

Vor dem Abschluss eines Mietvertrages für einen Umzugswagen empfiehlt es sich, die einzelnen Anbieter hinsichtlich ihrer Konditionen und ihrer Leistungen einer näheren Betrachtung zu unterziehen. Im Rahmen der wachsenden Technologisierung verfügen auch Umzugswagen über zahlreiche technische Features. Zwar erweisen sie sich während eines Umzugs nicht selten als nützliche Helfer, dennoch setzen sie oftmals ein umfangreiches Wissen in Bezug auf ihre Bedienung voraus. Lass Dir deshalb die Bedienung des Mietwagens genau erklären. Dazu gehört auch, wo Warndreieck oder Verbandskasten verstaut sind, oder ob es Besonderheiten gibt, z.B. bei der Gangschaltung.

Außerdem sollte das Fahrzeug ausreichend versichert sein, falls doch etwas passiert. Eine Vollkaskoversicherung kann sich besonders bei ungeübten Fahrern lohnen. Notiere Dir den Kilometerstand des Fahrzeuges und überprüfe es auf Schäden. Falls Du Mängel am Fahrzeug findest, solltest Du das Vermietungsunternehmen darauf hinweisen. Achte auch auf die Tankanzeige und kläre ab, mit welcher Füllmenge der Tank abgegeben werden muss. Alles Wichtige sollte im Mietvertrag festgehalten werden. Falls Du eine Haltegenehmigung für den Umzug beantragen möchtest, kannst Du zusätzlich nach der genauen Länge des Wagens fragen. Allgemein ist es sinnvoll, die Maße des Transporters zu kennen, um z.B. die Fahrt durch eine Unterführung besser abschätzen zu können. Auch der Wendekreis oder der benötigte Platz beim Parken oder Abbiegen ist zu berücksichtigen.

Welche Leistungen bietet welcher Anbieter?

Bild Sackkarre mit Kisten Manche Umzugsunternehmen stellen Sackkarre für den Umzug kostenlos zur Verfügung

Im Vorfeld der Anmietung eines Umzugswagens ist stets zu berücksichtigen, ob beispielsweise Tragegurte oder eine Sackkarre kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, können diese Umzugshelfer oftmals gegen einen kleinen Aufpreis zusätzlich angemietet werden. Namhafte Mietwagenfirmen bieten ihren Kunden darüber hinaus nicht selten kostenlose Umzugskartons an. Informier dich am Besten frühzeitig über Angebote. Spätenstens eine Woche vor dem Umzug solltest Du den Umzugswagen gebucht haben.

Kosten eines Umzugswagens

Die Preise können von Anbieter zu Anbieter variieren. Allgemein ist das Anmieten eines Umzugswagens aber an Werktagen billiger als am Wochenende. Zum Monatsende können die Preise zusätzlich steigen. Die Kosten hängen dann von der Größe des Fahrzeuges, der Mietdauer und der Firma ab. Die Mietdauer solltest Du so gering wie möglich halten, z.B. indem Du bereits alles fertig gepackt hast, wenn Du mit dem Fahrzeug vorfährst. Achte beim Mieten darauf, wie viele Freikilometer es gibt. Reichen sie nicht aus, musst Du am Ende womöglich draufzahlen.

Bei größeren Autovermietungen gibt es zudem Einweg-Preise für längere Strecken. Dann kannst Du das Fahrzeug in deinem alten Wohnort anmieten und im neuen Wohnort bequem abgeben. Das erscheint vielleicht auf den ersten Blick teuer, jedoch ersparst Du Dir die Rückfahrt und damit entstehende Spritkosten. Wird die Anmietung eines Umzugswagens im Winter in Erwägung gezogen gilt es bereits im Vorfeld zu klären ob Winterreifen kostenlos zur Verfügung gestellt werden oder ob sie nur gegen einen Aufpreis erhältlich sind.

Kontrollen

Bild Mann beim Autofahren Eine Probefahrt mit dem gemieteten Fahrzeug kann eventuelle Unfälle verhindern.

Vor der Abfahrt sollte stets ein gewisses Maß an Zeit eingeplant werden damit neben dem Kilometerstand auch wichtige Flüssigkeitsstände kontrolliert werden können. Hierzu gehört neben der Bremsflüssigkeit vor allem die Kühlflüssigkeit. Kontorlliere noch einmal, ob alles sicher und fest verstaut ist. Im Wagen oder Anhänger sollte nichts umfallen oder herumrutschen können. Bevor Du den Transporter wieder bei der Firma abgibst, solltest Du genau nachsehen, dass du auch nichts im Wagen vergessen hast. Beseitige Verschmutzungen und sorge dafür, dass der Tank je nach Vereinbarung aufgefüllt wird.

Tipps für die Fahrt

Bei der Fahrt mit einem voll belandenen Umzugswagen muss man viele ungewohnte Details berücksichtigen. Fährst Du einen größeren Transporter oder einen LKW, dann ist beim Spurwechsel besonders auf den toten Winkel zu achten. Außerdem können besondere Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Fahrspur- sowie Routenbeschränkungen bestehen. Behalte immer die Größe des Fahrzeugs im Hinterkopf, z.B. beim Befahren engerer Straßen oder beim Rangieren. Hier kann eine Person zum Einweisen sehr hilfreich sein. Transporter haben ein höheres Gewicht und somit einen verlängerten Bremsweg. Fahr deshalb nicht zu schnell und halte genügend Abstand zu anderen Fahrzeugen. Eine kurze Probefahrt kann helfen, mit dem Fahrzeug besser zurecht zu kommen.

 

Wer den richtigen Umzugswagen finden möchte, muss viele Kriterien beachten. Nicht nur die Kosten, der Umfang des Umzgsguts oder die zurückzulegende Strecke, sondern auch die nötige Fahrerlaubnis und Erfahrung spielen eine große Rolle. Wenn Du ein Fahrzeug mieten möchtest, solltest Du Dich genau über alle Bedingungen informieren. Beginnst Du frühzeitig mit der Planung, dann steht einem reibungslosen Umzug nichts mehr im Weg.


Jetzt Transporter finden


 

 

Verwandte Themen im Ratgeber

 

Aktuelle Inserate für Umzugswagen

Umzug/Transport/Entrümpelung

Wir bieten zeitnahe und günstige Umzugsservice und organisieren für Sie zuverlässige und erfahrene Umzugshelfer

Wir sind ein professionelles und kompetentes Team mit mehr jähriger Erfahrung und...

29 € VB

30159 Hannover

13.09.2018

Nur noch den Umzugswagen bestellt und ab ins neue Zuhause!

Etagenwohnung
Zimmeranzahl: 2,00
Wohnfläche: 54,17 m²
Monatsmiete: 325,02 € zzgl. Nebenkosten
Bezug: Nach Vereinbarung

39112 Magdeburg

11.09.2018

Nur noch den Umzugswagen bestellt und ab ins neue Zuhause

Zimmeranzahl: 2,00
Wohnfläche: 44,22 m²
Monatsmiete: 269,74 € zzgl. Nebenkosten
Bezug: Nach Vereinbarung

39114 Magdeburg

11.09.2018

Möbelpacker (m/w)

Die HUEBER GmbH – kann seit 30 Jahren, überzeugende und professionelle Arbeit im Personal-Leasing vorweisen. Das Unternehmen zählt zu den größten und etabliertesten regionalen Personaldienstleistern.
...

12489 Berlin

10.09.2018

Möbelpacker/in

Die HUEBER GmbH – kann seit 30 Jahren, überzeugende und professionelle Arbeit im Personal-Leasing vorweisen. Das Unternehmen zählt zu den größten und etabliertesten regionalen Personaldienstleistern.
...

12489 Berlin

31.08.2018

Zum Ernte Dankfest ne Deko Kuh lebensgross auf den Umzugswagen ?

Ja warum … Du entscheidest … Wir liefern vieilcht das Deko Kuh
 
lebensgross Modell mit dieser Sonderbemalung ?

2.849 €

15754 Heidesee

31.08.2018

Zur Kategorie Umzug und Entrümpelung


Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Frank Boston / Fotolia.com
Bild 3: © Pixabay.com / Hitcom
Bild 4: © ambrozinio / Fotolia.com