gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Trödelmärkte Berliner Kunstmarkt am Zeughaus - ein Kunst- und Modeerlebnis erster Klasse

Übersicht - Flohmärkte in Deutschland

Berliner Kunstmarkt am Zeughaus - ein Kunst- und Modeerlebnis erster Klasse

Der Berliner Kunstmarkt am Zeughaus besticht nicht nur durch das vielfältige Angebot, sondern auch durch seine Lage im Zentrum von Berlin. Als Kulisse dienen das im Jahr 1729 fertiggestellte Zeughaus und die Museumsinsel, die im Jahr 1999 zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde. In den fünf staatlichen Museen werden vor allem archäologische Sammlungen und Kunstwerke aus dem 19. Jahrhundert ausgestellt. Vor allem an den Wochenenden besuchen Gäste aus aller Welt die Ausstellungen und den nahe gelegenen Berliner Dom, flanieren entlang der Spree und genießen die besondere Atmosphäre des Kunstmarktes.

Ein Besuchermagnet - nicht nur für Berliner

Der beliebte Berliner Kunstmarkt am Zeughaus erstreckt sich auf 250 m Länge zwischen Schlossbrücke und Museumsinsel. Der in zahlreichen Reiseführern erwähnte Standort zieht nicht nur Berliner an, sondern findet auch regen Zuspruch bei internationalen, kunstinteressierten Besuchern der Stadt. Seit mehr als 20 Jahren präsentieren hier Künstler ihre Werke. Das Angebot ist abwechslungsreich und sorgfältig ausgewählt. Auf etwa 60 Ständen werden neben Gemälde, Grafiken und Skulpturen auch Fotografien und digitale Kunstwerke ausgestellt. Vom Verkauf ausgeschlossen sind Neuwaren und industriell gefertigte Massenwaren. Da die Künstler meist selbst vor Ort sind, bietet sich die Gelegenheit einen Termin im Atelier zu vereinbaren oder über die Entstehung der Werke zu sprechen. In den letzten Jahren hat sich Berlin als Modehauptstadt Deutschlands etabliert. Aufgrund des starken Interesses von Besuchern und Modeschöpfern wird der Berliner Kunstmarkt viermal im Jahr um einen Modemarkt bereichert. Die ideenreichen Berliner Modedesigner haben hier die Möglichkeit, ihre neuen Kollektionen und Kreationen einem interessierten Publikum vorzustellen und zu verkaufen.

Wer kann am Berliner Kunstmarkt ausstellen?

Nur Künstler bzw. Kunsthandwerker, die ihre Produkte selbst herstellen, dürfen am Berliner Kunstmarkt verkaufen. Da es bereits ein großes Angebot an Schmuck und Kleidung gibt, werden in diesem Bereich keine Neuanmeldungen angenommen. Zuständig für die Bewilligung ist der Marktmeister. Dieser wird am besten persönlich an den Markttagen oder telefonisch kontaktiert. Erst nach einer Prüfung des Angebotes und der 100%igen Zusage ist eine Teilnahme am Kunstmarkt möglich. Jedem Aussteller wird ein Stand zur Verfügung gestellt. Dieser ist 3 m breit sowie 2 m tief und mit einem Schirm überdacht. Ein eigener Stand darf nicht verwendet werden. Bei regelmäßiger Teilnahme am Kunstmarkt ist ein Reisegewerbe oder eine Steuernummer notwendig. Zu beachten ist auch, dass der Stand nur für ein ganzes Wochenende (2 Tage) und nicht für Samstag oder Sonntag allein gebucht werden kann. Preisinformationen gibt es direkt beim Marktmeister oder beim Veranstalter. Falls keine Stände mehr frei sind, können sich die Künstler vor Ort an den Marktmeister wenden und ihr Interesse vormerken lassen. Sobald Plätze frei werden, kontaktiert der Veranstalter die Interessenten. Als beliebte Sonderveranstaltung des Berliner Kunstmarktes gilt der Modemarkt. Die Auswahl der Modeschöpfer erfolgt auch hier durch die Veranstalter. Vom Modemarkt ausgeschlossen sind Schmuck und Taschen sowie Handelswaren und Massenprodukte. Tipp: Die besten Chancen auf einen neuen Marktstand bestehen in der Winterzeit, da es zu einem saisonalen Wechsel der Aussteller kommt. Auch bei Sonderveranstaltungen werden immer wieder neue Teilnehmer und Modedesigner gesucht.

Öffnungszeiten, Adresse und Anreise

Der Berliner Kunstmarkt findet ganzjährig jeden Samstag und Sonntag und an den genehmigten Berliner Feiertagen statt. Die Öffnungszeiten sind jeweils von 11-17 Uhr. Viermal im Jahr wird der Kunstmarkt um einen Modemarkt erweitert. Nur am Karfreitag, am Volkstrauertag und am Totensonntag findet kein Markt statt. Adresse: Berliner Kunstmarkt am Zeughaus Am Zeughaus 1-2, 10117 Berlin Anreise: Mit dem Auto: Parkplätze gibt es in der Umgebung. Diese sind am Samstag kostenpflichtig. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: Haltestelle "Lustgarten": Buslinie 100, 200 Haltestelle "Staatsoper": Buslinie 100, 200, TXL Haltestelle "Hackescher Markt": S-Bahn S3, S5, S7, S75 Tram M1, M4, M5, M6 Haltestelle "Französische Straße": U6

Fazit

Der Besuch des Berliner Kunstmarktes gehört zu den Höhepunkten eines Berlinbesuchs. Er bietet durch sein vielfältiges Angebot Kunst für jeden Geschmack und für jede Geldbörse. Hier können Andenken an einen schönen Tag in Berlin, kleine Mitbringsel, Hüte und Tücher, Skulpturen oder großformatige Bilder erstanden werden. Doch nicht nur Touristen, sondern auch Einheimische kommen auf ihre Rechnung. Vor allem die Präsentation der Berliner Modedesigner ist ein beliebtes Event. Nicht nur für Erwachsene ist der Berliner Kunstmarkt am Zeughaus ein Erlebnis - auch Kinder bestaunen das reichhaltige und bunte Angebot!

Kurz und Knapp

Berliner Kunstmarkt am Zeughaus

Kunstmarkt mit bis zu 60 Ständen im Sommer (im Winter etwas weniger). Angeboten werden handgefertigte Kunstwaren, Massen- und Neuware ist ausgeschlossen. Sonderveranstaltungen mit Schwerpunkt Mode mehrmals im Jahr.

  • Jeden Samstag und Sonntag
  • Sonderveranstaltungen: Ostern, Himmelfahrt, Pfingsten
  • Geschlossen: Karfreitag, Volkstrauertag, Totensonntag, Weihnachten
  • Bitte entnehmen Sie genaue Daten und kurzfristige Änderungen hier: Veranstaltungsplan

Öffnungszeiten: 11:00-17:00
Adresse: Am Zeughaus 1-2, 10117 Berlin

Anfahrt Bus/Bahn:

Haltestelle "Lustgarten" oder "Staatsoper": Buslinie 100, 200 - TXL Haltestelle "Hackescher Markt": S-Bahn S3, S5, S7, S75 Tram M1, M4, M5, M6 - Haltestelle "Französische Straße": U6
www.kunstmarkt-berlin.com

 

Diesen Ratgeber weiterempfehlen:  

 

Weitere sehenswerte Flohmärkte in Berlin

Marktplatz-Anzeigen in Berlin

Grüner Tee für Gesundheit und Wirkung / Dr. Jörg Zittlau

96 Seiten
 
6. Auflage 1999
 
Versand + 1,65 €
 
Abholung in Berlin-Wedding möglich

4,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Keine Angst vor dem Computer - Eine Einführung / Andreas Alteneder

Erscheinungsjahr: 1984
 
Verlag: AT-Verlag, Aarau / Stuttgart
 
Seitenzahl: 188
 
Maße: 235 x 185 mm
 
Gewicht: 620 g
 
sehr guter Zustand
 
Versand + 2,40 €
 
Abholung in Berlin-Wedding möglich

8,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Hellas steinernes Erbe - Archäologie der griechischen Welt / Paul Mackendrick

Verlag: Bastei-Lübbe
 
Seitenzahl: 480
 
Erscheinungsjahr: 1965
 
guter Zustand
 
Versand + 1,65 €
 
Abholung in Berlin-Wedding möglich

7,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Der Weg zur Amalthea - Sowjetische phantastische Erzählungen

Verlag MIR, Moskau - Verlag Das Neue Berlin
 
1. Auflage 1979
 
264 Seiten
 
Schutzumschlag mit Gebrauchsspuren
 
Buchblock wie neu
 
Versand + 1,65 €
 
Abholung in Berlin-Wedding möglich

6,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Wegweiser für Jäger und Heger

Verlag: Robert Geller KG
Erscheinungsjahr: 1966
Seitenzahl: 136
Hintere Umschlagseite bis ca. zur Hälfte lose
Versand + 1,65 €
Abholung in Berlin-Wedding möglich

16,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Kampfflugzeuge erkennen und bestimmen / Andrew Kershaw

Seitenzahl: 124
 
Verlag: Delphin Verlag GmbH
 
Erscheinungsjahr: 1979
 
Maße: 195 x 130 mm
 
Versand + 1,65 €
 
Abholung in Berlin-Wedding möglich

7,99 €

13359 Berlin

20.08.2017

Mehr Kleinanzeigen in Berlin

 

Weitere Trödelmärkte in Deutschland