gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Tiere Tierhalterhaftpflicht - kostenloser Tarifvergleich

zurück

Gründe für eine Tierhalterhaftpflichtversicherung:

Sie haben sich ein Tier angeschafft oder besitzen schon eins? Dann wird es Zeit eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen.

  • Tiere können an Personen und dem Besitz anderer Menschen Schäden anrichten.
  • Angerichtete Schäden verursachen unter Umständen sehr hohe Kosten.
  • Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen.

Tarife Vergleichen:

  • Mit folgendem praktischen Tool können Sie mit wenigen Schritten verschiedene Tarife vergleichen.
  • Geben Sie in sekundenschnelle die wichtigsten Daten ein und klicken Sie auf "Jetzt Tarife vergleichen"
  • Sofort werden Ihnen, die für Sie passenden Tarife angezeigt. Allem voran der Günstigste!
 

Die Tierhalterhaftpflicht - Ein Muss für Hunde- und Pferdebesitzer

Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung ist ein muss für jeden Tierbesitzer. Vor allem Hunde und Pferde sollten mit einer Tierhalterhaftpflichtversicherung abgedeckt werden. Denn hat Ihr Tier  erst einmal einen größeren Schaden angerichtet, muss dieser auch beglichen werden. Spätestens dann sind Sie froh über eine Versicherung, die Ihnen die Kosten abnimmt. Eine Tierhalterhaftpflichtversicherung übernimmt nicht nur die Kosten für eventuelle ärztliche Untersuchungen und Behandlungen bei Personenschaden, sondern Sie übernimmt auch Gerichts- und Anwaltskosten, die durch Ihr Tier entstehen können.

Abgesehen davon, dass sich jeder Hundebesitzer eine Haftpflichtversicherung zulegen sollte, gilt in folgenden fünf Bundesländern mitlerweile schon eine gesetzliche Hundehaftpflicht: Hamburg, Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Auch wenn Hundebesitzer oft dazu neigen zu sagen: "Meiner beißt nicht, der ist lieb," sollten Sie dennoch Ihr Tier nicht unterschätzen und sich absichern, damit im Fall der Fälle schnell und geldbeutelschonend gehandelt werden kann. Halter von Kampfhunden sind zusätzlich zu Schutzmaßnahmen verpflichtet, um schlimme Ausschreitungen mit Personen und vor allem Kindern zu unterbinden. Sie sind verpflichtet, eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abzuschließen. Des Weiteren gilt Maulkorb- und Leinenpflicht. Leider kommt es immer noch viel zu oft zu Unfällen, in denen Menschen von Kampfhunden angegriffen werden.

Auch Pferdebesitzer sollten eine Tierhalterhaftpflichtversicherung abschließen. Denn Pferde machen oft schneller Schäden, als man denken mag. Die häufigsten Schäden sind Sach- und Personenschäden. Personenschäden sind natürlich oft die teuersten, da es schnell zu Lähmungen oder Ähnlichem nach einen Reitunfall kommen kann und der Geschädigte ein lebenslang auf Behandlungen und Medikamente angewiesen ist.

Fakt ist, mit einer Tierhalterhaftpflichtversicherung sind Sie und Ihr Tier auf der sicheren Seite. Die Versicherung steht Ihnen bei Unfällen beratend zur Seite und lässt Sie nicht im Stich. Eine solche Versicherung lohnt sich auf jeden Fall. Dennoch sollten Sie sich natürlich vorher gründlich informieren und nicht blind eine Versicherung abschließen. Dabei kann Ihnen das Tool zum Tarifvergleich helfen.

zurück