gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Terraristik Leguane als Haustier - Terrariumhaltung, Umgang und Ernährung

Echsen-Ratgeber

Leguane als Haustier - Terrariumhaltung, Umgang und Ernährung

Kurzinfo - Steckbrief

Name Leguan
Lateinischer Name Iguana iguana
Klasse Reptilien (Kriechtiere)
Ordnung Squamata (Schuppenkriechtiere), Toxicofera, Leguanartige (Iguania)
Familie Leguane
Größe 14cm - 200cm
Gewicht 3 - 14 kg
Aussehen grün, schwarz, orange, blau
Lebenserwartung bis zu 15 Jahre
Geschlechtsdimorphismus ja
Ernährungstyp Insektenfresser (insektivor) / Pflanzenfresser (herbivor)
Nahrung Insekten, Pflanzen
Verbreitung Mittelamerika, Südamerika
ursprüngliche Herkunft Mittelamerika
Schlaf-Wach-Rhythmus tagaktiv
Lebensraum Regenwald
natürliche Feinde Raubvögel
Geschlechtsreife ab 12 - 24 Monaten
Paarungszeit Dezember - Januar
Eiablage 30 - 50 Eier
Artbestand gefährdet

Aussehen und körperliche Besonderheiten der Leguane

Bild Leguan Die Größe eines Leguan ist sehr variabel.

Leguane können je nach Art eine Körperlänge von 14 cm bis zu 2 m erreichen. Das Markenzeichen der Leguane ist ihr Schwanz, der meist deutlich länger ist, als der übrige Körper. Genutzt wird der Schwanz zum Balancieren beim Klettern oder als Waffe zur Verteidigung. Ihre Köpfe sind in den meisten Fällen mit Schuppenkämmen oder Kehlwamme versehen, wobei diese bei den Männchen stärker ausgeprägt sind als bei den Weibchen. Am Rücken haben Leguane meist kleine Schuppen, am Bauch sind diese größer und unregelmäßiger. Das Gewicht der Leguane variiert je nach Unterart. So kann der Blaue Leguan ein Gewicht von bis zu 14 Kilo und eine Kopfrumpflänge von bis zu 76 cm erreichen, während der Grüne Leguan bei einer Größe von bis zu 2 m ein Gewicht von 4-5 Kilo erreicht. Leguane haben außerdem ein drittes Auge, das so genannte Scheitelauge. Es sitzt, wie der Name bereits verrät, auf dem Scheitel des Tieres. Es sieht zwar aus wie eine Schuppe, der Leguan kann damit aber hell und dunkel unterscheiden. In der Natur können sich die Echsen so besser vor nahenden Feinden schützen. Zudem  verhindert es, dass die Tiere zu lange in der Sonne liegen. Ein weiteres charakteristisches Merkmal ist der Kehlsack. Er dient zum einen der Temperaturkontrolle, zum anderen der Kommunikation.

 

Beliebte Leguane fürs Terrarium

Vor allem Terraristik-Einsteiger sollten sich bei der Wahl des ersten Leguans ausreichend Zeit nehmen. Weitere Infos über geeignete Leguanarten für Anfänger erhalten Sie in unserem Entscheidungsratgeber. Aber auch bei erfahrenen Terraristik-Freunden sind Leguane beliebt. Besonders populär sind folgende Leguanarten bei Terrarianern:

  • Der Grüne Leguan - lebt häufig auf Bäumen, die sich nahe an Gewässern befinden. Er wird ca. 2m groß und bis zu 20 Jahre alt.
  • Der Stachelleguan - lebt hauptsächlich auf Felsen und wird nur ca. 15cm groß.
  • Der Halsbandleguan - erreicht eine Größe von bis zu 30cm. Besonders auffällig ist seine grüne, gelbe oder auch blaue Farbe.
  • Der Schwarzleguan – lebt auf Bäumen oder dem Boden.

Das Terrarium

Bild Leguan Grün Das Terrarium des Leguan sollte abwechslungsreich gestaltet werden.

Generell gilt, dass Leguane im Terrarium gehalten werden sollten.  Experten empfehlen sogar, ein eigenes Zimmer für das Tier einzurichten. Dies könnte in etwa ein beheizter Kellerraum oder ein Wintergarten sein. Die Terrarien-Ausstattung sollte an die bevorzugte Lebensweise der Leguan-Art angepasst werden. Leguane sind besipielsweise dafür bekannt, gerne zu graben. Deshalb sollten sie in ihrem neuen Zuhause eine ausreichend hohe Erdschicht vorfinden. Für die Dekoration bieten sich auch Pflanzen an, die von den Tieren recht häufig als Leckerbissen angesehen werden. Deshalb muss darauf geachtet werden, keine für den Leguan giftigen Pflanzen auszuwählen.

Grüne Leguane sind außerdem begeisterte Kletterer, deswegen sollte das Terrarium idealerweise eher höher als breit sein. Außerdem sollte es über ausreichend viele Klettermöglichkeiten verfügen. Äste und Stämme sind ein Muss. Diese müssen so dick und stabil sein, dass sich der Leguan dort bequem niederlassen kann.

Ebenso unabkömmlich ist ein Wasserbecken. Dieses dient zum Trinken und Baden, stabilisiert aber auch die Luftfeuchtigkeit. Da Leguane ihr Geschäft meistens im Wasser verrichten, sollte das Becken regelmäßig gereinigt werden.

Leguane stellen ganz bestimmte Anforderungen an ihre Umgebung. Die durchschnittliche Temperatur am Tag sollte bei 30° liegen und an lokalen Sonnenplätzchen auf bis zu 42° ansteigen. In der Nacht kann die Temperatur etwas niedriger sein, sollte aber nicht unter 22° liegen. Die Luftfeuchtigkeit sollte tagsüber bei 70-80 % liegen und in der Nacht auf mehr als 90 % steigen. Zur Regulierung der Temperatur und Luftfeuchtigkeit kommen die verschiedensten Terrarientechniken zum Einsatz. Besonders wichtig sind die Beleuchtung, Luftbefeuchter, Wärmequellen sowie Mess- und Regulierungsgeräte.

Der Leguan hält für gewöhnlich keine Winterruhe und muss deshalb auch in den kalten Monaten täglich gefüttert werden, damit die Gesundheit der Echse nicht gefährdet wird. Es wird empfohlen, die Tiere paarweise zu halten. Allerdings werden Leguane auch häufig alleine in den heimischen vier Wänden untergebracht.Bei der Haltung mehrerer Leguane sollte man sich optimaler Weise für ein Männchen und zwei Weibchen entscheiden.

Ernährung der Leguane

Leguane, die im Terrarium leben, werden ein- bis zweimal täglich gefüttert. Sie sind Vegetarier und ernähren sich von Blättern, Obst und Gemüse. Welches Futter je nach Art am geeignetsen ist, darüber sollte man sich detailliert informieren. Der Hauptbestandteil des Futters für Leguane sind Blätter und Salate. 5 % des Futters dürfen auch aus Früchten und Obst bestehen. Da eine Unter- und auch Überdosierung an Vitaminen und Kalzium für die Tiere schädlich ist, sollte die Beigabe der Vitamine und des Kalzium immer auf das Gewicht der Leguane abgestimmt werden. Dabei ist eine abwechslungsreiche Ernährung wichtig. Einem Leguan sollten jeden Tag mindestens 6-8 verschiedene Pflanzensorten zur Verfügung stehen. Gerne gefressen wird zum Beispiel Löwenzahn, aber auch im Handel erhältliches Gemüse sowie diverse Obstsorten. Außerdem benötigen die Reptilien jeden Tag frisches Wasser zum Trinken.

 

Umgang und Pflege

Bild Leguan Orange Die Krallen des Legaun sollten regelmäßig geschnitten werden.

Leguane lieben Wasser. Manche Tiere nehmen auch gerne einmal in der Woche ein Bad in der Badewanne. Zur Pflege gehört zudem das regelmäßige Krallenverschneiden. Dabei sollten die Krallen behutsam zerschnitten werden, um dem Tier keine Verletzungen zuzufügen. Um Leguane an sich zu gewöhnen, sollte man wissen, dass die Tiere sehr sensibel, aber auch neugierig sind. Beim Umgang mit den Tieren sollte sehr behutsam vorgegangen werden, da Leguane ein sehr gutes Gedächtnis haben und sich schlechtes Verhalten ihres Besitzers merken. Üblicherweise dauert es 3 bis 4 Wochen, dann hat sich die Echse an ihre neue Umgebung gewöhnt und man kann anfangen, dem Tier kleine Leckerbissen mit der Hand anzubieten.

Leguane streicheln und zähmen

Leguane sind neugierige und sensible Tiere. Annäherungsversuche sollten daher mit sanften und vorsichtigen Bewegungen unternommen werden. Hektische Bewegungen verschrecken das Tier bloß. Zu Beginn sollte man zunächst versuchen, den Leguan aus der Hand zu füttern. Klappt dies, kann man anfangen, das Tier vorsichtig zu berühren. Geduld ist hier das A und O. Außerdem muss man sich regelmäßig mit dem Tier beschäftigen. Bei guter Pflege wird ein Leguan schnell zahm. Man kann ihn hinterher sogar halten und tragen.

Fortpflanzung

Leguane paaren sich immer in der Trockenzeit, deswegen sollte man zu Hause auch die Photoperiode und die Temperatur herunterregeln. Idealerweise hält man die Geschlechter getrennt und setzt sie, nachdem man den Beginn der Trockenzeit simuliert hat, für ca. 2 bis 3 Wochen zusammen. So haben sie Zeit, sich mehrmals paaren zu können. Anschließend werden sie wieder getrennt. Der Bauch des Weibchens sollte bald plump und beulig werden. Zusätzliche Vitamin- und Mineralstoffe werden nun verlangt. Regelmäßige Calciumgaben führen zu schönen festen Eischalen. Die durchschnittliche Tragzeit beträgt ca. 70 Tage. Drei Wochen vor der Eiablage stellt das Weibchen die Futteraufnahme ein, zeigt aber ein gesteigertes Trinkbedürfnis. Die Eier werden in eine Holzkiste gelegt, mit seitlichem Einstiegsloch, zu 2/3 mit einer Mischung aus Sand und Humus gefüllt. Nach ca. 70 Tagen im Inkubator schlüpfen mit viel Glück die Kleinen.

Jetzt Leguan adoptieren



 

Verwandte Ratgeber

Tipps zum Reptilien-, Amphibien oder Spinnenkauf

Terrarienbau: Selbst ist der Mann/die Frau – Terrarium in Eigenregie errichten

Tipps zum Umzug mit Terrarium: Der besondere Umgang mit exotischen Tieren

Die Zwergbartagame – Terrariumhaltung, Zucht und Fortpflanzung

Bartagamen - Was bei der Zucht zu beachten ist

Gesundheits- und Pflegetipps für Echsenhaltung im Terrarium

Wie füttere ich meine Echse richtig?

Artgerechte Haltung - Das richtige Terrarium

Pfeilgiftfrösche – bunte Pfleglinge für Profis und Terrarium-Neulinge



Kleinanzeigen zum Thema Leguan:

1.0 blauer Anolis  anolis baracoae in 09669
1.0 blauer Anolis anolis baracoae

hi ich gebe ab 1.0 blauer Anolis anolis baracoae
er ist 40 bis 50 cm und 3 alt

er ist ein sehr guter fresser und top fit

Mit freundlichen Grüßen ronn

Bestes Angebot

09669 Frankenberg (Sachsen)

Gestern, 10:30

Leopadengeckos  verkaufe in 33609
Leopadengeckos verkaufe

Hallo verkaufe 4wochen alte leopadengeckos 

35 €

33609 Bielefeld

10.07.2020

Verkaufe 0.1 rotbauch Gürtelschweif in 09669
Verkaufe 0.1 rotbauch Gürtelschweif

Ich verkaufe mein rotbauch Gürtelschweif sie ist eine dnz 1 Jahr alt und 15 bis 20 cm groß und fressen super bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung Lg ronny

Bestes Angebot

09669 Frankenberg (Sachsen)

10.07.2020

Verkaufe 1.0 blaukehl winkelkopfagame in 09669
Verkaufe 1.0 blaukehl winkelkopfagame

Ich verkaufe mein winkelkopfagame er ist 5 Jahre alt und 40 bis 50 cm groß er frisst super und ist handzahm bei weitem Fragen stehe gerne zur Verfügung Lg ronny

Bestes Angebot

09669 Frankenberg (Sachsen)

10.07.2020

Angebot Leopardgecko Jungtiere zu verkaufen in 31737
Angebot Leopardgecko Jungtiere zu verkaufen

Ich habe mache ein Angebot zwei für 65Euro

50 €

31737 Rinteln

10.07.2020

Indischer Leopardgecko Eublepharis fuscus in 52355
Indischer Leopardgecko Eublepharis fuscus

Gebe 4 weibliche Nachzuchten aus 2019 ab.
Die Tiere sind futterfest und handzahm
 
Preis auf Anfrage

Bestes Angebot

52355 Düren

09.07.2020

 
Weitere Kleinanzeigen zum Thema Leguan

Bild 1: © Pixabay.com / SHAWSHANK61
Bild 2: © Pixabay.com / dsklim
Bild 3: © Pixabay.com / meinereterampe