gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Betreuung, Pflege Die Tagesmutter Ausbildung - Darauf kommt es an

Ratgeber Tagesmutter

Die Tagesmutter Ausbildung

Ausbildung zur Tagesmutter

Tagesmutter mit Kindern in den Armen Vor Ausübung der Tätigkeit muss ein Tagesmutterschein oder eine Tagesmutter-Qualifizierung erworben werden.

Heutzutage wachsen Kinder unter ganz anderen Bedingungen auf, als sie früher herrschten. Das hängt zum einen damit zusammen, dass sich die Umwelt rasant geändert hat, aber auch damit, dass viele Mütter nicht mehr selbstverständlich zu Hause bleiben, sobald ein Kind geboren wird. Bei der Kindererziehung und Pflege können Tagesmütter Unterstützung leisten. In dem folgenden Artikel finden Sie detaillierte Informationen darüber, welche Voraussetzungen Sie mitbringen müssen, um eine Tätigkeit als Tagesmutter erfolgreich ausüben zu können. Obwohl eine entsprechende Ausbildung das Hauptkriterium für eine Tätigkeit als Tagesmutter darstellt, sind auch viele weitere Punkte zu beachten. Hier finden Sie die wichtigsten Informationen, die Sie auf Ihrem Weg zu einer Ausbildung als Tagesmutter unterstützen werden.

Inhaltsverzeichnis

  1. Motive und Voraussetzungen
  2. Karriere und Zulassung
  3. Nötige Qualifikationen
  4. Lehrplan und Ausbildungsstellen
  5. Ausbildungskosten
  6. Staatliche Anerkennung
  7. Tagesmutterverdienst
  8. Betreuungsvertrag

Freude an den Kindern und dabei viel Geld verdienen

Tagesmutter als Alternative zum Kindergarten

Immer mehr Mütter bleiben nach der Geburt ihrer Kinder nur so lange zu Hause, wie es der gesetzlich vorgeschriebene Mutterschutz vorschreibt. Danach gehen sie wieder an die Arbeit, ob freiwillig oder nicht. Während dieser Zeit muss das Kind versorgt werden. Zwar haben viele Kommunen inzwischen nicht nur Kindergärten, sondern auch Kinderkrippen eingerichtet, doch das hilft nicht allen Müttern weiter. Für viele Kindertagesstätten müssen die Kinder oft ein Mindestalter haben und bei den Kinderkrippen sind die Wartezeiten oft sehr lang. Wer dagegen eine individuelle Betreuung für sein sensibles Kind wünscht, für den ist eine Tagesmutter oft die bessere Alternativen.

Voraussetzungen als Tagesmutter

Wenn Sie selbst als Tagespflegeperson tätig werden wollen, dürfen Sie nicht mehr als fünf Kinder gleichzeitig betreuen. Die Mütter können sich sicher sein, dass Sie persönlicher und individueller auf jedes Kind eingehen können, als jede andere Einrichtung. Können Sie noch dazu flexibler auf die Termine eingehen, bei denen die jeweilige Mutter auf die Betreuung ihres Kindes angewiesen ist, sind Sie gegenüber jeder Kita deutlich im Vorteil. Dabei sind Sie mehr als nur ein Babysitter. Ihre Tageskinder werden von Ihnen in der Regel in Ihrer Wohnung betreut. Im Gesetz steht, dass geeignete Räume mit Platz zum Spielen vorhanden sein müssen. Zusätzlich brauchen Babys und Kleinkinder jeweils ein eigenes Bett.

Damit Sie fachlich immer auf dem neuesten Stand sind, erweitern Sie Ihre fachlichen Qualifikationen jährlich mit den jeweiligen Fortbildungen. Wenn Sie Spaß und Freude am Umgang mit kleineren und auch größeren Kindern haben, über Kenntnisse in der modernen Erziehung verfügen, verständnisvoll und geduldig sind, können Sie sich mit einer Tagespflege selbstständig machen.

Wie werde ich Tagesmutter?

Tagesmutter mit Babys Der Beruf ist nicht staatlich anerkannt, eine Professionalisierung ist jedoch in Planung.

Karriere als Tagespflegeperson

In der Regel können sowohl Frauen als auch Männer den Karriereweg einer Tagesmutter bzw. eines Tagesvaters einschlagen. Obwohl noch bis vor etwa 20 Jahren Männer, die sich für eine Ausbildung zum Tagesvater entschieden haben, eher eine Ausnahme darstellten und oft belächelt wurden, gibt es mittlerweile in unserer modernen Gesellschaft immer mehr Männer, die eine Karriere als Tagesvater verfolgen. Durch die aktuellen Beschlüsse in der Kindertagespflege und diverse gesetzliche Richtlinien gelten für Männer die gleichen Bedingungen und Vorschriften wie für Frauen.

Auf dem gesamten Bundesgebiet stellt das Sozialgesetzbuch "SGB VIII - Kinder und Jugendhilfegesetz" die Grundlage für den gesetzlichen Rahmen und die Vorschriften für die Kinderbetreuung. Darüber hinaus gelten auch die einzelnen Regelungen des zuständigen Bundeslandes, in dem Sie leben. Die bisherigen Erfahrungen haben uns gezeigt, dass es in den verschiedenen Bundesländern diverse zusätzliche Regelungen gibt, die teils stark voneinander abweichen. Aus diesem Grund sollten Sie vorher immer ein regionales Jugendamt kontaktieren, um sich über die zusätzlichen Regelungen zu informieren.

Zulassung als Tagespflegeperson

Seit dem 1. Oktober 2005 muss jeder, der entweder mehrere Kinder länger als ein Vierteljahr oder 15 Stunden in der Woche gegen Bezahlung betreuen möchte, eine sogenannte Pflegeerlaubnis besitzen. Diese wird in der Regel vom zuständigen Jugendamt erteilt. Die Mitarbeiter des Jugendamtes möchten dabei wissen, ob Sie bereits über Erfahrung mit der Kindererziehung verfügen und warum Sie gerne Tagesmutter werden möchten. Sie brauchen:

  • Für alle Personen, die mit Ihnen gemeinsam im Haushalt leben und volljährig sind, ein erweitertes Führungszeugnis.
  • Eine Bescheinigung über einen erfolgreich absolvierten Erste-Hilfe-Kurs.
  • Eine Haftpflichtversicherung und eine Unfallversicherung. Dabei kostet die Unfallversicherung bei der Berufsgenossenschaft etwas weniger als 100 Euro pro Jahr, die Kosten übernimmt normalerweise das Jugendamt.
  • Es gibt Kommunen, die ein Attest vom Hausarzt wünschen, auf denen er Ihnen bescheinigt, dass Sie sowohl seelisch, als auch körperlich stabil sind.

In einem ausführlichen Gespräch überzeugen sich die Mitarbeiter des Jugendamtes davon, ob Sie für diese Tätigkeit geeignet sind. Sie bekommen eine Einladung zu einer entsprechenden Info-Veranstaltung und müssen Ihre Ausbildung in diesem Bereich nachweisen. Außerdem kommen die Mitarbeiter zu einem Hausbesuch bei Ihnen vorbei. Ist alles positiv verlaufen, dann dürfen Sie bis zu fünf Kinder gleichzeitig in Ihren Räumlichkeiten betreuen. Die Pflegeerlaubnis gilt für fünf Jahre und muss anschließend erneuert werden.

Welche Schulbildung und Ausbildung ist nötig (Qualifikationen)?

Bild Kindern während Tagesmutterpflege Wenn Sie eine Tagespflege anbieten wollen, müssen Sie vorher eine Ausbildung absolvieren.

Da eine formelle Ausbildungzu Tagesmutter in Deutschland noch nicht existiert, werden für eine Ausbildung zur Tagesmutter keine spezifischen Qualifikationen und Vorkenntnisse verlangt. Es kann sich jeder zu einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater ausbilden lassen, egal welche Tätigkeit sie oder er vorher ausgeübt hat. Die Voraussetzung, um eine Tätigkeit als Tagesmutter ausüben zu können, ist der Tagesmutterschein bzw. die Tagesmutter-Qualifizierung, die Sie erwerben müssen. Diese Qualifizierung wird, wie im vorherigen Abschnitt erwähnt, vom Jugendamt und anderen staatlichen Institutionen angeboten und gibt Ihnen die offizielle Erlaubnis, Tageskinder aufnehmen und betreuen zu dürfen.

Wer ohne Tagesmutterschein die Tätigkeit als Tagesmutter ausübt, begeht eine Ordnungswidrigkeit und muss mit einer erheblichen Geldstrafe in einer Höhe von 500 Euro rechnen. Falls Sie eine absolvierte pädagogische Ausbildung nachweisen können, kann auch im Einzelfall darüber entschieden werden, dass Sie den Lehrgang beim Jugendamt nicht absolvieren müssen.

Wo erhalte ich die Schulung zur Tagesmutter?

Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts

Die Zeiten sind längst vorbei, in denen man ohne Ausbildung die Tätigkeit der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters ausüben konnte. Um als Tagesmutter tätig zu sein, müssen Sie einen dafür vorgesehenen Kurs besuchen, der sich über mehrere Wochen erstreckt. Die Stundenanzahl und das Curriculum des Kurses bzw. der Ausbildung zur Tagesmutter hängen vom jeweiligen Bundesland ab, in dem Sie die Ausbildung absolvieren. Im Großen und Ganzen halten sich die meisten Bundesländer an den Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts, der etwa 160 Lehrstunden in Anspruch nimmt und mit einer Prüfung abschließt.

Der Lehrplan beinhaltet Themen, wie beispielsweise die frühkindliche Bildung, die Phase der Eingewöhnung und die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern. Während der Ausbildungszeit werden Ihnen sämtliche pädagogische und pflegerische Grundlagen vermittelt, die nötig sind, um mit Kindern zu arbeiten und sie zu betreuen. Zurzeit arbeitet das Deutsche Jugendinstitut an einem neuen Lehrplan, der 300 Unterrichtsstunden umfassen soll und den modernen pädagogischen Anforderungen angepasst werden soll. Es gibt aber auch noch andere Bildungsträger, die eine Qualifizierung anbieten, denen das Bundesfamilienministerium ein Gütesiegel verliehen hat.

Ausbildung beim Jugendamt oder einer anderen Institution?

Bild Tagesmutter Ausbildung Das Jugendamt, Tagesmütterverbände und die VHS bilden Tagesmütter aus.

Um für die Zukunft optimal gewappnet zu sein, sollten Sie eine Ausbildung zu einer Tagesmutter bzw. einem Tagesvater bei dem Landesjugendamt Ihrer Wahl absolvieren, dessen Curriculum sich an dem 160-stündigen Lehrplan des Deutschen Jugendinstitutes orientiert. Darüber hinaus bieten auch diverse Tagesmütterverbände und Volkshochschulen Fortbildungsveranstaltungen für Tagesmütter an, die in Form von Vorträgen und Seminaren veranstaltet werden.

Wie viel kostet eine Ausbildung zur Tagesmutter?

Wie hoch die Kosten für eine Tagesmutter Ausbildung ausfallen, hängt in erster Linie davon ab, wo Sie die Tagesmutter-Ausbildung absolvieren. Ein Tagesmutter-Lehrgang mit Prüfung kostet in der Regel um die 1000 Euro. Das Jugendamt beteiligt sich übrigens oft an den Kosten. Für Arbeitslose besteht die Möglichkeit, dass die Arbeitsagentur die Kosten für die Umschulung zur Tagesmutter übernimmt.

Ist der Beruf als Tagesmutter bzw. Tagesvater staatlich anerkannt?

Zurzeit ist die Tätigkeit als Tagesmutter bzw. Tagesvater nicht staatlich anerkannt und gilt somit nicht als Beruf. In Zukunft soll sich das jedoch ändern. Nach dem Willen des Familienministeriums und der Familienministerin Kristina Schröder wird in Zukunft die ganze Branche einer Professionalisierung unterzogen werden. Der erste Schritt der Professionalisierung der Branche stellt der neue 300-stündige Ausbildungsplan dar, an dem das Deutsche Jugendinstitut fieberhaft arbeitet. Des Weiteren soll sich die Berufsbezeichnung Kindertagespflegeperson anstatt Tagesmutter durchsetzen.

Wie viel kann ich als Tagesmutter verdienen?

Bild Tagesmutter im Erste Hilfe Kurs Tagesmütter verdienen generell die Stunde zwischen 3,70 Euro und 5,50 Euro pro Kind.

Der Verdienst als Tagesmutter beträgt je nach Kommune zwischen 3.70 bis 5.50 Euro pro Kind und Stunde. Zudem wird Ihnen etwa die Hälfte der Sozialabgabe zurückerstattet. Darüber hinaus ist es in Deutschland die gängige Praxis, von den Eltern eine Zuzahlung in der Höhe von 1.50 bis 2.50 pro Stunde und Kind zu verlangen. Falls nicht über das Jugendamt vermittelt wurde, können Sie dementsprechend einen höheren Stundenlohn verlangen. Dafür müssen Sie aber ganz für die Sozialabgaben aufkommen, die in diesem Fall nicht zurückerstattet werden.

Mit Vertrag betreuen - oder ohne?

Zwar ist der Abschluss eines Betreuungsvertrages nicht vorgeschrieben, er empfiehlt sich aber trotzdem, allein um Missverständnisse zu vermeiden. Zu den wichtigen Daten, die in einem Vertrag schriftlich festgehalten werden sollten, gehört beispielsweise die Höhe des Betreuungsgeldes, der Zahltermin, aber auch, wie die Vertretung aussieht, wenn Sie mal krank werden oder Urlaub machen wollen. Die meisten Jugendämter haben entsprechende Musterverträge, die Sie bedenkenlos verwenden können.

 

Jetzt Tagesmutter-Kleinanzeige inserieren

 

 

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen für Tagesmütter

Sie suchen eine liebevolle Kinderfrau in Vollzeit?

Ich biete Kinderbetreuung bei Ihnen zuhause.Dabei übernehme ich auch gerne kleine Aufgaben im Haushalt, kümmere mich um Ihre Tiere, betreue die Hausaufgaben, fahre die Kids , koche und erledige alles...

VB

49661 Cloppenburg

Gestern, 15:04

63303 Dreieich

​Wir suchen für einen gehobenen Privathaushalt (240 qm) mit 1 Erwachsenem, 1 Kind und einem kleinen Hund eine /n zuverlässige /n Kinderfrau, Kinderpfleger /-in oder Erzieher /-in in Vollzeit. Die...

VB

63303 Dreieich

Gestern, 13:59

60528 Frankfurt am Main - Erzieher/-in, Kinderpfleger/-in oder KInderfrau

​Wir suchen für einen gehobenen Privathaushalt (240 qm) mit 1 Erwachsenem, 1 Kind und einem Hund eine /n zuverlässige /n Kinderfrau, Kinderpfleger /-in oder Erzieher /-in für 30 Stunden pro Woche. Die...

VB

60528 Frankfurt (Main)

Gestern, 13:58

Großtagespflege/ Kindertagespflege/ U3-Betreuung

Liebe Eltern,
die Großtagespflegestelle die „Klettermäxe“ (2 Pädagoginnen mit 8 Kindern in Münster-Süd /Nähe Geistkirche) nimmt zum 1. August 2019 noch U3- Kinder (nach Möglichkeit zwei Jungen und...

Bestes Angebot

48151 Münster

08.12.2018

Tagesmutter Silvi in Rostock

Suchen Sie eine kleine Kindergruppe von Freunden, wo sich Ihr Kind zu Hause fühlt und individuell betreut wird?
Dann sollten Sie sich an mich wenden.
Ich bin gelernte Kinderpflegerin und habe...

18059 Rostock

03.12.2018

Tagesmutter in Schliengen

Ich heiße  Anja und biete in Schliengen eine qualifizierte Kinderbetreuung an. Ich betreue max. 5 Kinder gleichzeitig. Die Kinder sind im Alter von einem Jahr bis drei Jahre. Jedes Kind wird bei mir...

9 € Stundensatz

79418 Schliengen

03.12.2018

Mehr Kleinanzeigen für Tagesmütter

 

Bildquellen:

Bild 1: © Robert Kneschke / Fotolia.com
Bild 2: © ehrenberg-bilder / Fotolia.com
Bild 3: © Olesiabilkei / Fotolia.com
Bild 4: © Dmitry Vereshchagin / Fotolia.com
Bild 5: © Andrey Popov / Fotolia.com