gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Sport Die schönsten Wanderrouten in Deutschland

Zur Wander-Ratgeberübersicht

Die schönsten Wanderwege in Deutschland

Die schönsten Wanderrouten Deutschlands

Wandern ist eine die Sinne belebende und natuverbundene Freizeittätigkeit, der immer mehr Menschen nachgehen. Im Zuge des Outdoor- und Trekking-Trends haben auch viele junge Menschen das Wandervergnügen und die alten Wanderrouten neu entdeckt. Neben vielen historischen Wanderwegen sind aber in den letzten Jahren eine Reihe neuer Routen und Rundwege entstanden, die dem Wanderer großartige Naturerlebnisse, fantastische Panoramen und vor allem viel Bewegung in frischer Luft bieten. Wanderungen, Trekking-Ausflüge und Kletter-Touren werden meist in Gruppen durchgeführt. Je nach Schwierigkeitsgrad und Anforderungsprofil eines Wanderweges oder Trekkingpfades ist der Zusammenschluss mit mindestens einem Begleiter allein schon aus Sicherheitsgründen zu empfehlen. Abgesehen davon macht das gemeinsame Wandern mehr Spaß. Der Geselligkeitsfaktor ist ein wesentlicher Grund für die hohe Popularität des Wandersports.

Schwierigkeitsgrade von Wanderwegen

Wanderwege werden in der Wander-Literatur meist in drei Schwierigkeitsgrade eingeteilt: leicht, mittelschwer und schwer. Lediglich als leicht eingeordnete, in wenigen Stunden zu absolvierende Wanderwege können auch ohne Wanderschuhe oder Trekkingschuhe begangen werden. Empfehlenswert ist jedoch, sich für alle Schwierigkeitsgrade mit einer adäquaten Wander- oder Trekkingausrüstung auszustatten. Gut ausgestattet und passend bekleidet macht jede Wanderung mehr Spaß, denn Fußbeschwerden durch unpassendes Schuhwerk oder ein Hitzestau durch ungeeignete Textilien können jedes Wandervergnügen verleiden.

Die Trekking-Skala für Kletterer

Für Bergwanderungen wurde bislang eine ähnliche Dreiteilung vorgenommen: Bergwanderer (leichtes Terrain), erfahrener Bergwanderer (mittelschweres Terrain) und Berggänger (schweres Terrain). Diese Skala wurde wegen ihrer Ungenauigkeit im Jahr 2002 durch eine sechsstufige Trekking-Skala ersetzt. In der Stufe T1 sind alle Wege gut gesichert und keine anspruchsvollen Anstiege vorhanden. Bergwanderwege der Stufe T1 können ohne spezielle Wanderausrüstung absolviert werden. Die höchste Stufe T6 steht für Touren ohne Markierungen und geebnete Wege oder Pfade. Die Touren der Stufe T6 beinhalten anspruchsvolle Kletterstellen oder Gletscher und sind nur von gut ausgerüsteten Bergwanderern mit langjährigen, alpinen Erfahrungen zu meistern.

Wandern - Bewegung in der Natur, Geselligkeit und Kultur

Für die meisten populären Wanderwege wird aus Verständlichkeitsgründen noch die alte Skala genutzt. Die hier beschriebenen Wanderwege haben meist einen leichten bis mittelschweren Charakter und setzen nur in seltenen Fällen alpine Klettererfahrungen oder spezielle Kletterausrüstung voraus. Die Beliebtheit dieser Touren liegt gerade darin, dass sie von den meisten Menschen mit etwas Wandererfahrung und gutem Schuhwerk zu begehen sind. Wer Bewegung und geselliges Beisammensein sucht, findet auf diesen Wanderwegen viele Gleichgesinnte. In allen Regionen Deutschlands lassen sich Naturschönheiten entdecken, von der Ostseeinsel Rügen bis in die Voralpen Süddeutschlands. Viele der Wanderwege verbinden das Naturerlebnis mit Lehrpfaden und kultureller Bildung. Die beliebtesten Wanderwege Deutschlands stehen jedem offen, ob Jung oder Alt.

 

Goldsteig

Bild Goldsteig WanderwegDer Goldsteig Wanderweg hat einiges zu bieten.

Der Goldsteig zieht sich durch den Oberpfälzer Wald und den Bayerischen Wald. Mit einer Gesamtlänge von 660 km ist der Goldsteig einer der längsten Fernwanderwege Deutschlands. Der Wanderer kann zwischen der durch den Bayerischen Wald führenden 286 km langen Nordvariante und der 243 km langen Südtour wählen. Der Schwierigkeitsgrad liegt je nach Teilstrecke bei leicht bis mittel. Auf Grund der Größe des gesamten Trails bestehen viele Rundwege und Zuwege, die den Goldsteig erweitern und gleichfalls ein hohes Wandervergnügen gewährleisten. Der Goldsteig zählt zu den 16 deutschen Top Trails. Dieses Prädikat vergibt der Deutsche Wanderverband für Wanderwege, die ein hohes Naturerlebnis mit deutlicher Ausschilderung und guter Präparierung verbinden. Im Jahr 2013 wurde der Goldsteig mit neuen Möbeln und Informationstafeln ausgestattet.

Heidschnuckenweg

Bild Lünebruger HeideFantastische Landschaft der Lüneburger Heide.

Der Heidschnuckenweg wurde im Jahr 2014 zum schönsten Wanderweg Deutschland gewählt. Er zieht sich von der Hansestadt Hamburg bis nach Celle und begeistert den Wanderer durch die abwechslungsreiche Natur der Heidelandschaft. Auf einer Länge von 223 km locken kulturelle Highlights wie ein Naturpark oder der Wilseder Berg. Der Heidschnuckenweg ist in 14 Etappen unterteilt. Die gesamte Strecke ist in 10 Tagen zu bewältigen. Aufgrund der flachen Topographie hat der Heidschnuckenweg nur einen geringen Schwierigkeitsgrad und ist auch von ungeübten Wanderern gut zu begehen. Die vielen Flusstäler und ruhig plätschernden Heidebäche sind für Entspannung suchende Stadtmenschen eine Wohltat. Für eine Heidewanderung bietet sich der August oder September an, wenn die Heideblüte die Landschaft in einen lilafarbenen Teppich verwandelt. Der Heidschnuckenweg zählt zu den Qualitätswegen "Wanderbares Deutschland".

Harzer Hexenstieg

Bild Harzer Hexen Stieg Bodetal - Harzer Hexenstieg mit Blick auf die Felsen.

Der Harzer Hexenstieg durchzieht den Harz von Ost nach West. Für die Region Harz ist der 97 km lange Hexenstieg ein Wanderweg von hoher touristischer Bedeutung. Die herbe, reizvolle Landschaft des Harz macht den Harzer Hexenstieg zu einem der reizvollsten Wanderwege Deutschland. Die deutschlandweit bekannte Höchstmarke des Hexenstiegs bildet der 1142 m hohe Brocken. Zu den landschaftlichen Highlights des Harzer Wanderwegs zählen auch das Bodetal und die Rosstrappe. Mit der Wurmbergseilbahn lässt es sich über 2800 Meter von Braunlage bis zum Wurmberggipfel schweben. Die steilen Granitfelsen und anspruchsvollen Anstiege tragen zum mittleren Schwierigkeitsgrad des Hexenstiegs bei. Je nach Höhenlage muss sich der Wanderer auf ein anderes Klima einstellen. So ist der Brocken an 300 Tagen des Jahres in Nebelschwaden eingehüllt, bietet aber bei günstigem Wetter eine ausgezeichnete Fernsicht. Selbst im Hochsommer können die Temperaturen im Harz nachts stark fallen. Seit 2014 bereichern 12 Erlebnisinseln den Trail und informieren anschaulich zu den landschaftlichen Attraktionen entlang des Hexenstiegs.

Kammweg

Bild Schanze OberwiesenfeldDie Schanze Oberwiesenfeld macht auch im Sommer ein beeindruckenden Anblick.

Der Kammweg erstreckt sich durch Erzgebirge und Vogtland und berührt dabei die drei Bundesländer Thüringen, Sachsen und Bayern. Auf dem 289 km langen Trail erklimmt der Wanderer Höhen wie den Auersberg und den 1215 Meter hohen Fichtelberg. Zu den Attraktionen des Kammwegs zählen das Bergbaumuseum in Altenberg und das Schloss Purschenstein. Am Jonsdorfer Nonnenfelsen kann ein Klettersteig begangen werden. Von hier aus führt auch ein Naturlehrpfad zu den ältesten Sandsteinbrüchen Deutschlands. Im Zittauer Gebirge wartet das Naturdenkmal Kelchenstein auf den Wanderer. Auch die aus dem Wintersport bekannte Sprungschanze Oberwiesenthal bekommt der Wanderer zu Gesicht. Ein taktiles Erlebnis der besonderen Art ist der Barfussweg in Mittelherwigsdorf. Die einzelnen Etappen sind moderate 10 - 25 km lang. Der Schwierigkeitsgrad des Kammwegs ist leicht bis mittel.

Albsteig

Bild Uracher WasserfallDer Uracher Wasserfall ist ein tolles Fotomotiv.

Der Fernwanderweg Albsteig zieht sich über die Schwäbische Alb und hat eine Gesamtlänge von 350 km. Er beginnt in Tuttlingen und endet in Donauwörth. Höchster Punkt der Tour ist der 1015 Meter aufragende Lemberg. Zu den touristischen Höhepunkten im Verlauf des Albsteigs zählen die Burg Hohenzollern, der Uracher Wasserfall und das Schloss Kapfenburg. Zahlreiche kulturelle Attraktionen wie Burgen, Tropfsteinhöhlen und Schlösser machen den Albsteig zu einem beliebten Wanderweg bei Jung und Alt. Die 15 Etappen sind im Durchschnitt 25 Kilometer lang und auch von ungeübten Wanderern gut zu bewältigen. Gelegentliche steile Anstiege wie auf den 880 m hohen Bolberg sind allerdings einzuplanen. Dafür wird der Wanderer mit einer Reihe großartiger Panoramen auf die schwäbische Alb belohnt.

Eifelsteig

Bild Eifelsteig WanderwegDer Eifelsteig Wanderweg ist für geübte Wanderer zu empfehlen.

Der Eifelsteig führt durch den Nationalpark Eifel und die Vulkaneifel. Der 313 km lange, abwechslungsreiche Wanderweg beginnt in der Nähe von Aachen und führt über naturbelassene Wanderwege bis nach Trier. Höchster Punkt auf dem Wanderweg ist der Nerother Kopf mit einer Höhe von 647 Metern. Zu den zahlreichen Attraktionen entlang des Eifelsteigs zählen die Mühlsteinhöhlen in Gerolstein, die Manderscheider Burgen und das Kloster Himmerod. Ebenfalls sehenswert ist der Aachener Dom in der Kaiserstadt Aachen und die Portanigra im Zielort Trier. Die Relikte der römischen Besiedlung dieser Kulturregion sind auf den einzelnen Etappen auch anhand von Wasserleitungen und Wegmarken zu erkennen. Die erste Etappe des Eifelsteigs ist wenig anspruchsvoll und erfordert keine hohe Fitness. Die weiteren 14 Etappen faszinieren durch ein abwechslungsreiches Landschaftsprofil und fordern dem Wanderer bisweilen auch steile Anstiege ab. Mittelschwerer Schwierigkeitsgrad.

Altmühltal Panoramaweg

Bild Altmühltal-PanoramawegDer Altmühltal-Panoramaweg ist auch für Anfänger ein tolles Ausflugsziel

Der Altmühltal-Panoramaweg ist zwischen Nürnberg und München gelegen und hat eine Länge von 200 km. Der reizvolle Wanderweg beginnt in Gunzenhausen und endet in Kelheim. Zu den Attraktionen des Panoramaweg zählen der Burgsteinfelsen bei Dollnstein, die Altmühltherme in Treuchtlingen und die Tatzlwurm genannte neue Holzbrücke bei Essing. Die erste Etappe führt nach Spielberg und ist lediglich 12 km lang. Der Weg durch die bayerischen Wälder zum Schloss Spielberg stellt einen faszinierenden Einstieg in den auf insgesamt zehn Etappen eingeteilten Wanderweg da. Die letzte Etappe führt an der Romantischen Burg Prunn vorbei und lässt den Wanderer eine der längsten Holzbrücken bestaunen. Wegen der moderaten Steigungen besitzt der Altmühltal-Panoramaweg nur einen geringen Schwierigkeitsgrad.

Hochrhöner

Bild HochröhnerDas Biosphärenreservat am Hochröhner sorgt für echte Entspannung in der Natur.

Der Hochrhöner Wanderweg liegt in der bayrischen Rhön und führt von Bad Kissingen nach Bad Salzungen. Der Wanderer überquert auf einer Etappe auch die prominente Wasserkuppe, von wo aus er einen wunderbaren Ausblick auf die sanften Kuppen und Höhen der Rhön hat. Zahlreichen Ausgucke machen den Wanderweg zu jeder Jahreszeit zu einem Erlebnis. Über den Köpfen der Wanderer streichen lautlos die Segelflugzeuge, denn die Rhön ist wegen ihrer thermischen Aufwinde auch bei Segelfliegern beliebt und gilt als Wiege des deutschen Flugsports. Neben der abwechslungsreichen Landschaft kann sich der Wanderer auch an einer vielseitigen Flora und Fauna erfreuen. Die Wanderregion Rhön wurde von der UNESCO zum Biosphärenreservat gekürt. Touristische Attraktionen entlang des Hochrhöner Wanderweges sind das deutsche Segelflugmuseum und die Ruinen einer keltischen Fliehburg Anlage. Auch ungeübte Wanderern können alle Etappen bewältigen, denn steile Anstiege sind auf dem Hochrhöner nicht vorhanden.

Rheinsteig

Bild Schloss DrachenburgSchloss Drachenburg auf dem Drachenfels im Siebengebirge ist ein tolles Ausflugsziel.

Der Rheinsteig erstreckt sich über 320 km vom Siebenbürger Haus entlang des Oberrheins bis nach Wiesbaden. Die abwechslungsreichen Landschaften entlang des Rheins mit ihren zahlreichen Weinbergen und Wäldern machen den Rheinsteig in ganz Deutschland zu einem der beliebtesten Wanderwege. Schon am Start erwartet den Wanderer mit dem Siebengebirge und dem Drachenfels ein legendäres und in der deutschen Kultur tief verankertes Wandergebiet. Auf der zweiten Etappe gelangt er über Petersberg nach Königswinter. Von dort aus erwarten ihn zahlreiche weitere Etappen, bis er schließlich am Ende der 23. Etappe über Schlangenbad zum Kurort Wiesbaden gelangt. Zu den Attraktionen des Rheinsteigs gehören die Festung Ehrenbreitstein und die zahlreichen kleinen und großen Burgen, die sich entlang des deutschen Schicksalsstroms reihen. Der Rheinsteig besitzt einen mittleren Schwierigkeitsgrad.

Schluchtensteig

Bild SchluchtensteigDer Schluchtensteig Wanderweg liegt im Schwarzwald.

Der Schluchtensteig zieht sich von Stühlingen nach Wehr über die Höhen des südlichen Schwarzwalds. Der höchste Punkt auf dem mit reizvollen Aussichtspunkten lockenden Wanderweg ist das 1148 Meter hohe Krummenkreuz. Die sechs Etappen des Schluchtensteigs sind um die 20 Kilometer lang und bieten zahlreiche Attraktionen. Auf der ersten Etappe erwartet den Wanderer mit der Sauschwänzlebahn eine Museumsbahn, die über vier Viadukte und durch 6 Tunnel fährt. Auf der zweiten Etappe lässt sich die reizvolle Landschaft rund um das Sägewerk Wutachmühle bewundern. Der Schluchtensteig fasziniert auf allen Etappen mit anspruchsvollen Pfaden, eindrucksvollen Schluchten und Schatten spendenden, bewaldeten Hainen. Die von Tannen und Fichten bestimmte Landschaft bietet viele lauschige Ruheplätze. Urige Schwarzwaldhöfe laden den Wanderer zur Rast ein. Am Lehnenkopf kann vom über 1000 Meter hoch gelegenen Aussichtsturm lässt sich ein Blick auf die dräuenden Höhen des Südschwarzwaldes werfen.

Fränkisches Steinreich

Bild FichtelseeDer Fichtelsee im Fränkischen Steinreich ist ein beliebtes Ausflugsziel.

Der Qualitätsweg Fränkisches Steinreich verbindet in vier Etappen über 40 kulturgeschichtlich und geologisch bedeutende Wegmarken zu einer reizvollen Wandertour durch Frankenwald und Fichtelgebirge. Die Kombination aus kultureller Erbauung und geowissenschaftlicher Erkenntnis macht den Qualitätsweg Fränkisches Steinreich zu einer einzigartigen Tour für jeden Wanderfreund. Gleich auf der ersten Etappe des Wanderweges passiert man den höchsten Punkt im Geopark Schieferland. Das Granitmassiv des großen Waldsteins bildet einen aparten Kontrast zu den sanften Kuppen, die sich im weiteren Verlauf der Etappen über Fichtelgebirge, Obermaintal und Frankenland erstrecken. Auf der zweiten Etappe lockt den Wanderer der Altarhügel mit seiner überlebensgroßen Buddha-Statue. Auf christliche Tradition verweist die Wallfahrtskirche Marienweiher, die vom Papst als Basilika Minora ausgezeichnet wurde. Der fränkische Wanderweg ist weiterhin ein geologischer Lehrpfad, der auf dem Themenweg "1000 Schritte Erdgeschichte" interessante Einsichten zur Entstehung von Erde und Frankenwald vermittelt . Auf dem Lehrpfad lässt sich auch der 60 Meter tiefe Steinachklamm bewundern, ein seltenes vulkanisches Gestein. Der Qualitätsweg Fränkisches steinreich ist mit einem mittleren Schwierigkeitsgrad versehen.

Ederhöhenpfad

Bild Nationalpark Kellerwald-EderseeDer Hochwanderweg im Nationalpark Kellerwald-Edersee eröffnet eine ganz neue Perspektive.

Auch der Ederhöhenpfad trägt das Gütezeichen Qualitätsweg und ist mit einer Länge von 63 Kilometern und vier Etappen relativ schnell zu absolvieren. Der Wanderweg folgt der Eder und führt durch die von Auenwäldern und einer vielfältigen Tierwelt besiedelte Flusslandschaft. Ein großer Teil des Ederhöhenpfades führt durch den Nationalpark Kellerwald-Edersee, der von Buchenwäldern und einer abwechslungsreichen Pflanzenwelt gesäumt ist. Der Wanderweg endet im am Edersee gelegenen Urwaldsteig, von wo der Wanderer das Urlaubs- und Freizeitparadies Edersee weiter erkunden kann. Der wenig anspruchsvolle Anstiege besitzende Ederhöhenpfad steht auf Grund des geringen Schwierigkeitsgrads auch ungeübten Wanderern offen.

Kyffhäuserweg

Bild Kyffhäuser DenkmalDas Denkmal auf dem Kyffhäuserweg ist ein beliebtes Fotomotiv.

Der Kyffhäuserweg führt durch das kleinste Gebirge Deutschlands, das Kyffhäusergebirge. Der Rundweg bietet dem Wanderer viele fesselnde Landschaftsabschnitte in unberührter Natur. Die von Karstlandschaften, Obstwiesen und Buchenwälder gesäumte Tour ist mit einer Länge von lediglich 37 km bequem in drei Tagen zu absolvieren. Ambitionierte Wanderer schaffen die Tour auch in zwei Tagen. Der Kyffhäuserweg startet und endet in Bad Frankenhausen. Teil des Wanderweges ist der GeoPfad Südkyffhäuser, der Naturfreunde mit über 1000 Pflanzen- und Tierarten begeistert. Auf Informationstafeln am Wegesrand kann der Wanderer sein geologisches Wissen um einige faszinierende Fakten erweitern. Im Wald-Erlebnispfad erwarten ihn weitere Stationen, die zum Experimentieren, Barfusslaufen und zum Schärfen der Sinne einladen. Das Kyffhäuserdenkmal ist ein weiterer Höhepunkt auf dem für Junioren wie Senioren geeigneten Kyffhäuserweg.

Steinbockroute

Bild SteinbockSteinböcke in den Allgäuer Alpen - vielleicht kannst auch Du einen entdecken?

Die 60 km lange Steinbockroute hat ihren Namen vom Alpensteinbock, der in den Allgäuer Alpen seine Heimat hat. Der alpine Wanderweg verläuft entlang saftiger Wiesen, leuchtender Kalkformationen und beschaulicher Almhütten. Die Voralpenlandschaft mit ihrer facettenreichen Tier- und Pflanzenwelt hebt die Steinbockroute von anderen Wanderwegen Deutschlands ab. Da die Steinbocktour mitten durch das Revier der namensgebenden Hornträger führt, bleiben Begegnungen mit den kletterfreudigen Tieren kaum aus. Außer Steinböcken kann der Wanderer auch Murmeltiere und unter Naturschutz stehende Pflanzen wie Edelweiß bestaunen. Der niedrigste Punkt des anspruchsvollen Gebirgspfads liegt auf einer Höhe von 1552 Meter. Im Verlauf der Tour geht es bis auf 2651 hinauf. Start der Tour ist Oberstdorf. Auf Grund der alpinen Struktur, der großen Höhendifferenz und der steilen Anstiege hat die Steinbockroute einen hohen Schwierigkeitsgrad und ist nur erfahrenen Bergwanderern zu empfehlen.

Rings um Rügen

Bild Kreidefelsen auf RügenDie berühmten Kreidefelsen auf Rügen rauben Dir sicher den Atem.

Die Ostseeinsel Rügen ist für ihre strahlend weißen Kreidefelsen bekannt. Wanderer schätzen die Hochuferwege der Insel, die zu jeder Jahreszeit ein faszinierendes Naturerlebnis bieten. Im Frühjahr und im Herbst fallen tausende von Kranichen in Rügen ein, doch auch im Sommer bietet Rügen reizvolle Aspekte, die es zum beliebte Ziel für Wanderer aus ganz Deutschland machen. Obwohl die Insel Rügen keine 1000 km² groß ist, laden zahlreiche Wanderwege zum Erkunden der Natur ein. Die Route Nationalpark Jasmund führt zum Herthasee und den historischen Wallanlagen. Die 8,5 km lange Etappe ist leicht an einem Tag zu bewältigen. Das Biosphärenreservat Südost-Rügen ist eine weitere beliebte Tour. Hier bekommt der Naturfreund zahlreiche Tierarten und Pflanzen zu Gesicht. Insbesondere Vogelfreunde kommen im Biosphärenreservat auf ihre Kosten und dank einer Länge von 9 Kilometern sind für den Ausflug nur vier bis sechs Stunden zu veranschlagen. Die Route Südrügen hat eine Länge von zehn Kilometern. Sie führt zur Prosnitzer Schanze und dem Gutshaus Kajahn. Die Route Zentralrügen ist mit 17 km etwas länger und beginnt in der Inselhauptstadt Bergen. Von hier aus sind eine Reihe von Sehenswürdigkeiten wie die Insel Poulet, der Jasmunder Bodden und der Mühlenberg zu erkunden. Aufgrund der durchgängig sanften Anstiege und der relativ kurzen Etappen haben alle Etappen einen leichten Schwierigkeitsgrad.

Rennsteig

Bild Wartburg in EisenachDie Wartburg in Eisenach am Beginn des Rennsteigs ist ein schöner Einstieg.

Der Rennsteig ist ein in Thüringen gelegener Höhenweg und folgt dem Lauf der Werra. Der 170 km lange Fernwanderweg zählt zu den ältesten und populärsten Wanderwegen Deutschlands. Startpunkt ist der Stadtteil Hörschel in Eisenach. Der Wanderweg führt bis Blankenstein und ist in sechs Etappen eingeteilt. Die einzelnen Etappen haben eine Länge von 20 bis 30 km. Der höchste Punkt der Strecke ist der 983 Meter hohe Große Beerberg. Der mittlere Schwierigkeitsgrad macht den Rennsteig zu einer für die meisten Wanderer zu bewältigenden Wandertour. Der Rennsteig markierte in vergangenen Jahrhunderte die Grenze zwischen Franken und Thüringen, daher finden sich entlang des Weges über 1000 historische Grenzsteine. Der Qualitätswanderweg ist in Teilbereichen auch im Winter mit Schneeschuhen begehbar.

Moselsteig

Bild Moselschleife Die einzigartige Aussicht an der Moselschleife, lässt Wanderbegeisterten das Herz auf gehen.

Der Moselsteig ist noch ein relativ junger Wanderweg und wurde erst im Jahr 2014 als geschlossene Wandertour ausgezeichnet. Er erschließt die Kulturlandschaften an der Mosel auf einer Strecke von 365 Kilometern und ist in 24 Etappen aufgeteilt. Der Qualitätswanderweg startet in Perl an der Obermosel. Auf dem Weg zum Ziel in Koblenz folgt der Moselsteig dem Verlauf der Mosel. Der Wanderer begeht die Etappen sowohl auf der linken als auch auf der rechten Flusseite. Da die meisten Etappen unter 20 km lang sind, sind sie gut an einem Tag zu absolvieren. Die vielen Weinberge, Waldgebiete und Schlösser haben dem noch jungen Moselsteig rasch zu einer großen Beliebtheit bei Wanderern verholfen. Der Schwierigkeitsgrad ist mittel.

Vogtland Panorama Weg

Bild GöltzschtalbrückeEin Highlight ist das Viadukt - die Göltzschtalbrücke.

Der Vogtland Panorama Weg ist 228 km lang und beginnt an der Göltzschtalbrücke, einem aus 29 Bögen zusammengesetzten Ziegelstein-Viadukt. Der als Rundweg angelegte Wanderweg bietet herrliche Ausblicke auf das Vogtland. Seltene Pflanzen- und Tierarten lassen sich auf den zwischen den Flüssen Göltzsch und Elster dahinziehenden Wanderweg beobachten. Der Wanderweg streift auch die Kreisstadt Plauen, deren Wahrzeichen das Alte Rathaus ist. Die idyllische Innenstadt von Plauen ist eine der Attraktionen, zu der viele Wanderer auf dem Vogtland Panorama Weg gern einen Abstecher machen. Vom 757 Meter hohen Kapellenberg bietet sich dem Wanderer ein beeindruckender Ausblick auf Egerland und das Fichtelgebirge. Höchster Punkt des Panoramawegs ist der 794 Meter hohe Kuhberg. Der Rundweg besteht aus 12 Etappen, hat einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad und lässt sich in beiden Richtungen gut bewandern.

Werra Burgen Steig

Bild WartburgAm Ende des Werratals liegt mit seinem Blickfang die Wartburg.

Der Werra Burgen Steig erstreckt sich entlang des Werratals in Hessen. Der bereits im Jahr 1885 angelegte Wanderweg beginnt in Hann. Münden und endet in Wartburg. Mit einer Länge von 500 km zählt der Werra Burgen Steig zu den ausgesprochenen Fernwanderwegen. Die 17 Etappen sind im Durchschnitt 30 km lang, daher sind oft zwei Tage für die Absolvierung einer Etappe einzuplanen. Die höchste Erhebung auf der ersten Etappe des Werra Burgen Steig ist der 867 m hohe Bleßberg. Vom Bleßbergturm genießt der Wanderer einen herrlichen Panoramablick über das Coburger und Sonneburger Land. Im Abschnitt Hann. Münden bis Nentershausen trägt der Wanderweg das Prädikat Qualitätswanderweg. Der Schwierigkeitsgrad des Werra Burgen Steigs ist leicht bis mittel.

Herrmannshöhen

Bild Herrmannshöhen HermannsdenkmalEine Attraktion auf den Hermannshöhen ist das Hermanns Denkmal.

Der Hermannsweg liegt im Teutoburger Wald und hat eine Länge von 226 km. Der höchste Punkt des Wanderweges ist das in 468 Meter Höhe gelegene Preußische Velmerstot. Zu den Attraktionen auf den Hermannshöhen gehören das Hermannsdenkmal und die Externsteine. Auch das Schloss Iburg mit seinem barocken Rittersaal ist immer einen Abstecher wert. Der 226 km lange Hermannsweg ist in 13 Etappen eingeteilt. Die abwechslungsreiche und von den Höhen des Teutoburger Waldes geprägte westfälische Kulturlandschaft bietet dem Wanderer zu jeder Jahreszeit Erholung und Entspannung. Die einzelnen Etappen sind maximal 20 Kilometer lang und daher auch an einem Tag zu bewältigen. Die Hermannshöhen führen durch gleich zwei Naturparks, die den Wanderer eine unberührte Landschaft genießen lassen. Der Hermannsweg bietet keine hohen Schwierigkeitsgrade.

Dimbacher Buntsandstein-Höhenweg

Bild AsselsteinReizvolle Steigungen wie am Asselstein erwarten dich auf der Tour des Dimbacher Buntsandstein-Höhenwegs.

Der Dimbacher Buntsandstein-Höhenweg ist ein in der Pfalz gelegener, 10 km langer Rundwanderweg. Start und Ende der Wandertour ist der Parkplatz in Dimbach. Von hier geht es hinauf zum Falkenstein und zum b. Die nächste Wegmarke ist der Rötzenbergpfeiler, von dem sich ein weiter Panoramablick auf den Pfälzer Wald bietet. Der höchste Punkt ist der 465 m hohe Immersberg. Trotz der mäßig hohen Gipfelhöhen weist der Dimbacher Buntsandstein-Höhenweg anspruchsvolle Steigungen auf, die nur von gut ausgerüsteten und in Klettertouren erfahrenen Wanderern zu erklimmen sind. Gutes Schuhwerk ist eine Grundvoraussetzung für diesen reizvollen Rundwanderweg. Für die Anstrengungen wird der Wanderer bei gutem Wetter mit herrlichen Ausblicken auf die Pfälzer Landschaft belohnt. Mittlerer Schwierigkeitsgrad.

Galgenvenn

Bild Naturpark Schwalm-NetteIm Naturpark Schwalm-Nette finden sich noch weitere Wanderwege.

Der Galgenvenn ist ein Premium-Wanderweg im deutsch-niederländischen Grenzgebiet. Der 11 Kilometer lange Wanderweg zieht sich durch das Naturschutzgebiet Heidemoore und hat einen mittelschweres Streckenprofil. Auf Grund der überwiegend flachen Topographie lässt sich der Galgenvenn in etwa 4 Stunden begehen. Die renaturierten Landschaften rund um eine idyllische Kiesgrube stehen im apartem Kontrast zu den Wäldern und Bächen des Grenzwaldes. Der Galgenvenn wird daher auch von Pferdegespannen für touristische Ausflüge genutzt. Wanderer, die auf einer kurzen Tour eine Vielzahl von Pflanzen und Tieren beobachten wollen, treffen mit dem Galgenvenn die richtige Wahl. Durch seine moderat anspruchsvollen Wege und die übersichtliche Streckenführung eignet sich der Galgenvenn auch für Einsteiger in das Wandervergnügen.

Goetheweg: Ilmenau-Stützerbach

Bild Goethe WanderwegAm Spiegelsberg verfasste Goethe den 4. AKt der Iphigenie.

Der Goethewanderweg Ilmenau-Stützerbach beginnt im thüringischen Ilmenau und führt den Wanderer durch den Thüringer Wald in das 19 km entfernte Stützerbach. Auf den einzelnen Stationen des idyllischen Wanderwegs passiert der Wanderer 17 Orte, an denen Johann Wolfang von Goethe sich aufgehalten und oder sogar künstlerisch gewirkt hat. Eine der kulturhistorisch bedeutendsten Wegmarken in dieser Hinsicht bildet die Station Schwalbenstein, ein in 690 Meter Höhe gelegener Fels am Großen Spiegelsberg. An diesem Ort verfasste Goethe am 19. März 1779 den 4. Akt der Iphigenie. Ein weiterer von Goethe geschätzter und oft aufgesuchter Aufenthaltsort war die Höhle am Großen Hermannstein. Den Höhepunkt des Goethewanderweg bildet das in 861 Meter Höhe liegende Goethehäuschen. Besteigt der Wanderer den unweit davon stehenden Kickhahnturm, erhählt er eine grandiose Aussicht auf den Thüringer Wald. Wegen seiner kulturellen Bedeutung erhielt der Goetheweg vom Deutschen Wanderverband die Auszeichnung "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland".

Menzenschwander Geißenpfad

Bild SchwarzwaldhofDie Schwarzwaldhöfe sind eine Attraktion am Menzenschwander Geißenpfad.

Der auch als "Schwarzwälder Genießerpfad" bekannte Menzenschwander Geißenpfad führt durch die tiefen Wälder und lichten Höhen des Hochschwarzwaldes und ist 10 km lang. Der höchste Punkt des Wanderweges liegt auf 1054 Meter. Der Geißenpfad trägt das Prädikat "Genießerpfad" nicht zu unrecht, denn entlang des Wanderweges gibt es zahlreiche Attraktionen wie die Menzenschwander Wasserfälle und die alten Schwarzwald-Höfe zu bestaunen. Eine Reihe von Einkehrmöglichkeiten bieten dem Wanderer Gelegenheit zur Rast. Das Streckenprofil ist moderat und enthält keine steilen Anstiege, doch da die Wege teils recht schmal und nur mit festem Schuhwerk sicher zu begehen sind, kommt dem Menzenschwander Geißenpfad ein mittlerer Schwierigkeitsgrad zu.

Mainzer Köpfe (P12)

Bild Burg BodensteinDie Mainzer Köpfe laden zu spannender Grenzgeschichte ein.

Der Rundwanderweg Mainzer Köpfe zieht sich durch das hessische Werratal und ist bei einer Streckenlänge von 9,5 km auch im gemäßigtem Wandertempo an einem Tag zu begehen. Drei Viertel des Wanderweges sind Naturwege, die restlichen Wege sind überwiegend leicht befestigt. Der höchste Punkt liegt auf 453 Meter. Die Mainzer Köpfe zeichnen sich durch einen dramaturgischen Aufbau aus. Neben herrlichen Landschaftseindrücken und beeindruckenden Panoramen wird dem Wanderer eine spannende Grenzgeschichte erzählt. Entlang des Wanderweges befinden sich Überbleibsel des kalten Krieges. Ein von Agenten genutzter Tunnel verband die beiden deutschen Staaten unterirdisch und seine Reste sind bis heute zu bestaunen. Auch ein Teil des alten Grenzzauns blieb erhalten und dokumentiert dem Wanderer das an dieser Stelle ehemals geteilte Deutschland. Die Region Mainzer Köpfe ist Europäisches Schutzgebiet und besitzt eine reichhaltige Flora und Fauna. Die anspruchsvollen Steigungen des Rundwanderwegs Mainzer Köpfe erfordern eine gute Kondition, daher hat die Tour einen mittleren Schwierigkeitsgrad.

Paderborner Höhenweg

Bild kleines Viadukt NeuenbekenAm Padeborner Höhenweg lässt sich das Viadukt in Neuenbeken bewundern.

Der Paderborner Höhenweg ist eine als Rundweg angelegte Panoramatour, die sich über 20 km entlang des Beketals zieht und Paderborn-Neuenbeken mit Altenbeken verbindet. Start und Ziel des Wanderwegs ist das in der Nähe von Paderborn-Neuenbeken gelegene Gut Redingerhof. Im Verlauf der mit prächtigen Aussichten auf die Senne und den Teutoburger Wald lockenden Wandertour sind 600 Meter Höhenunterschied zu bewältigen, daher sollte der Wanderer eine gewisse Kondition mitbringen. Alternativ lassen sich auch nur die 14 km lange Nordschleife oder die 10 km langen Südschleife des Paderborner Höhenwegs begehen. Zu den Attraktionen der Panoramatour zählen Hindahls Kreuz und das Dunetal, mit 347 Meter die höchste Erhebung auf dem Höhenweg. Während der Unterquerung einer 100 Meter breiten Bahnüberführung geht der Wanderer zwar vorübergehend im Dämmerlicht, doch bei Regen oder praller Sonne weiß er auch diesen schattigen Abschnitt zu schätzen. Zurück in Neuenbeken lassen sich die Glashütte und ein Mausoleum besichtigen. Der Schwierigkeitsgrad des Paderborner Höhenwegs ist mittel.

Rheingold

Bild KalksteinbruchNähe des Wingertsberges zeigt sich ein Rheinkalkstinbruch.

Die Traumschleife Rheingold ist ein knapp 11 km langer Rundweg mittleren Schwierigkeitsgrades. Diese Wandertour bietet neben der Erholung in rheinischer Landschaft viele Ausblicke auf den deutschen Schicksalsstrom. Der Wanderweg beginnt in Patelsbach. Vorbei an Streuobstwiesen geht es nach Wilbertskopf, von wo sich ein erstes Panorama auf das Rheintal bietet. Weitere Attraktionen sind der Keltenringwall und der Aussichtspunkt Edgar-Reitz-Blick. Allseits bekannt ist das sich von hier aus bietende Panorama aus der Fernsehserie "Heimat". Eine Informationstafel am alten Kalkofen in der Nähe des Wingertsberges erklärt, wie Rheinkalk hergestellt wurde. Der Wanderweg ist deutlich ausgeschildert und mit informativen Beschreibungen versehen. Auf Grund des Höhenunterschieds von 529 Metern hat die Traumschleife Rheingold einen mittleren Schwierigkeitsgrad.

Schlaubetal-Wanderweg

Bild SchlaubetalDer Schlaubetal Wanderweg führt an einem reizvollen Bachtal vorbei.

Der Schlaubetal-Wanderweg ist 25 km lang. Auf der in Ostbrandenburg gelegenen Tour sind 484 Höhenmeter zu überwinden. Der Weg führt durch das Schlaubetal, ein landschaftlich reizvolles Bachtal, das mit seiner wilden Romantik beeindruckt. Zu den Attraktionen des Wanderwegs zählen zahlreiche alte Mühlen, die zum Teil bereits saniert und in Gang gesetzt wurden. Der Schlaubetal-Wanderweg beginnt in Müllrose und führt entlang der Schlaube zur Ragower Mühle. Auf dem Weg wartet auf den Wanderer ein Wasservogelparadies und das Forsthaus mit dem vielsagenden Namen Siehdichum. Zielpunkt des Wanderwegs ist der Wirchensee mit der Schlaubemühle. Der Schlaubetal-Wanderweg ist in 6 Etappen eingeteilt, die sich auch an einem Tag absolvieren lassen. Bei nur 260 Höhenmetern hat der Wanderweg einen leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad.

Wildes Wasser

Bild NagelfluhketteWandern am Wilden Wasser vorbei an der Nageflukette - ein echtes Abenteuer.

Der als Rundweg angelegte Wanderweg Wildes Wasser führt durch die Allgäuer Weißachschlucht und den Naturpark Nagelfluhkette. Eine touristische Attraktion auf dem 11 km langen Rundweg sind die Buchenegger Wasserfälle. Start und Ziel des Rundwegs ist die Bergstation der Hündlebahn. Viele Alphütten bieten Einkehrmöglichkeiten, so dass der Wanderer jederzeit Rast einlegen kann. Der Höhenunterschied auf dem Rundweg beträgt zwar nur 300 Meter, jedoch besitzt der Rundweg Wildes Wasser angesichts der steilen Anstiege dennoch einen mittleren Schwierigkeitsgrad. Neben dem in einem naturbelassenen Wald gelegenen Buchenegger Wasserfall kann sich der Wanderer an der reichen Tier- und Pflanzenwelt auf den Alpwiesen erfreuen.


Jetzt Wanderzubehör kaufen


 


Verwandte Ratgeber


Wanderzubehör Kleinanzeigen

Deuter aircomfort 40

Deuter Trekking Rucksack schwarz/lila mit Gitter und Bauchgurt
neuwertig € 35 VB 04207 3851

VB

28876 Oyten

21.08.2019

EINMANNPACKUNG Bundeswehr

Verkaufe hier EPa der Bundeswehr (sind trocken und kühl gelagert). Ideal für Festivals, Wandern oder Camping. Die Verpackungen sind noch alle ungeöffnet und somit auch vollständig! Die EPa sind noch...

20 € VB

89073 Ulm

20.08.2019

Klimmzugstange_Teleskopstange_Edelstahl_3-Schichtpolsterung

Trainingsstange Sportstech KS200 aus Edelstahl mit 5mm-Gummi-Fixierung_6 Druckpunkte
Belastbar bis 300 kg
Unverlängerte Maße der Stange: 650 x 55 x 55 mm.
Stufenlos verstellbar für Türrahmen von 65...

15 €

74523 Schwäbisch Hall

17.08.2019

LED Stirnlampe für Camping, Jogging, Wandern, Lesen NEU OVP

Einfach Zu Bedienende Einknopfbedienung.
Leicht verstellbare elastische Kopfband an jede Kopfgröße angepasst.
Bis zu 20.000 Stunden lange LED-Lebensdauer.
Neu in Originalverpackung.
Wurde nur zum...

15 €

66111 Saarbrücken

17.08.2019

LA SPORTIVA Trango Alp Lady Gr. 39, grün, Gore Tex

Berg-/ Wander-/ Klettersteigschuh
LA SPORTIVA Trango Alp, Gr. 39
neuwertig, kaum getragen (5 Touren)
NP: 290,- EUR

aus 2,2 mm wasserabweisendem Idro-Perwanger Leder und FlexTec 2, GORE-TEX°-Klimafut...

150 €

85521 Hohenbrunn

14.08.2019

KUTSCHENLAMPE MESSING ALT ANSEHEN !!

Ich verkaufe hier aus einem Nachlaß eine sehr alte Kutschenlampe aus messing wo eine lampenfassung eingebaut wurde. Sie hat eine halterung für die Wand und eine Klappe.Sie ist ca. 45 cm. lang .Breite...

79 € VB

22335 Hamburg

14.08.2019

Mehr Wander Kleinanzeigen

Bildquellen


Bild 1: © crimson / Fotolia.com
Bild 2: © Pixabay.com / krottorfer
Bild 3: © dk-fotowelt / Fotolia.com
Bild 4: © Neppomuk / Fotolia.com
Bild 5: © Robert Schneider / Fotolia.com
Bild 6: © crimson / Fotolia.com
Bild 7: © oxie99 / Fotolia.com
Bild 8: © menita / Fotolia.com
Bild 9: © dihetbo / Fotolia.com
Bild 10: © Herbie / Fotolia.com
Bild 11: © sonne_fleckl / Fotolia.com
Bild 12: © emer / Fotolia.com
Bild 13: © dk-fotowelt / Fotolia.com
Bild 14: © Nationalpark_Berchtesgardenerland / Fotolia.com
Bild 15: © FlyerBine / Fotolia.com
Bild 16: © Pixabay.com / domeckopol
Bild 17: © ted007 / Fotolia.com
Bild 18: © animaflora / Fotolia.com
Bild 19: © olimeg / Fotolia.com
Bild 20: © IndustryAndTravel / Fotolia.com
Bild 21: © foto50 / Fotolia.com
Bild 22: © travelpeter / Fotolia.com
Bild 23: © Henry Czauderna / Fotolia.com
Bild 24: © Foto: Colourbox.de
Bild 25: © haiderose / Fotolia.com
Bild 26: © brueckenweb / Fotolia.com
Bild 27: © silkehuettche / Fotolia.com
Bild 28: © edan / Fotolia.com
Bild 29: © akasten67 / Fotolia.com