gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Sport Fakten rund um das Thema Sport in Deutschland

Sportratgeber Übersicht

Spannende Fakten rund um das Thema Sport in Deutschland

Infografik zum Thema Sport Die Anzahl der Mitglieder in Fitnessstudios ist stark steigend, dicht gefolgt von Sportvereinen. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Schätzungen zufolge treiben rund 11,18 Millionen Menschen in Deutschland mehrmals pro Woche Sport. Die Motivationen sind unterschiedlich: Während die einen Sportler ihre Leistung verbessern möchten, wollen die anderen die Diät durch sportliche Betätigung unterstützen oder erfreuen sich am Spaßfaktor Bewegung. Die meisten Menschen möchten jedoch durch den Sport einen Ausgleich zum Alltag schaffen. Sport ist für den Körper und die Psyche von Vorteil. Durch die körperliche Betätigung werden Glückshormone freigesetzt, die langfristig gesehen zu Entspannung und Ausgeglichenheit führen. Sport kann unterschiedliche Dimensionen annehmen: Du kannst einer Leistungssportart nachgehen oder Du kannst das gemeinsame Joggen mit dem Hund durch den Park genießen. Das Interesse am Sport ist mit circa 20,69 Millionen Menschen fast doppelt so hoch wie die Anzahl der aktiven Teilnehmer. Wir zeigen Dir, welche neuen und noch unbekannten Sportarten darauf warten, von Dir entdeckt zu werden und welche interessanten Fakten rund um Thema Sport bestehen.

Für welche Sportarten interessieren sich die Deutschen am meisten?

Fußball ist nach wie vor der beliebteste passive Sport in Deutschland. Viele Fans treten ihren Lieblingsvereinen bei. Der FC Bayern München verzeichnete im Jahr 2014 eine Mitgliederzahl von rund 251.000 und belegte somit den ersten Platz vor dem Benfica Lissabon mit 235.000 Mitgliedern. Aktiv im Fußball beteiligt sind in Deutschland rund 3 Millionen Menschen. Bereits Kinder "kicken" mit Freunden auf dem Bolzplatz und in der Schule gehört Fußball zum Standard. Der Schulsport ist für die Förderung der körperlichen Fitness wichtig, da die Kinder verschiedene Sportarten austesten können und dazu angeregt werden, einem Verein beizutreten. Die Bewegung ist für die Gesundheit wichtig, um Übergewicht vorzubeugen und die Kondition zu steigern. Boxen gehört ebenfalls zu den Interessen der Deutschen: Circa 15 Prozent der Bevölkerung sieht sich regelmäßig oder gelegentlich Boxkämpfe im Fernsehen an oder liest die entsprechenden Zeitungsberichte im aufmerksamem Interesse. Die Anzahl an aktiven Boxern ist wesentlich geringer, andere Kampfsportarten sind in Deutschland beliebter: Karate, Judo und Co. dienen der körperlichen Fitness und der Selbstverteidigung. In den letzten Jahren war die Anzahl an Kampfsportlern steigend, viele Menschen haben ihre Leidenschaft für diese Sportarten entdeckt. Die meisten Mitglieder konnten jedoch die Fitnessstudios gewinnen: Im Jahr 2015 waren rund 9,5 Millionen Menschen Mitglied in einem Fitnessstudio. Die Tendenz war in den letzten Jahren stetig steigend gewesen, da 2005 nur rund 5 Millionen Menschen in einem Fitnessstudio angemeldet gewesen waren. Mittlerweile erzielen die deutschen Fitness-Studios innerhalb Europa nach Großbritannien den zweithöchsten Umsatz. Sportvereine sind ebenfalls ein beliebter Treffpunkt für sportbegeisterte Menschen. In Deutschland sind rund 90.240 Sportvereine registriert. Sie bieten ein buntes Programm an, welches vom Kinderturnen bis zum Seniorensport reicht. Der Deutsche Turner-Bund, der Dachverband der deutschen Turnvereine zählt mehr als 4.970.100 Mitglieder. Viele Sportvereine setzten nur geringe Mitgliedsbeiträge an und die Trainer arbeiten ehrenamtlich. Dadurch wird es einer breiten Maße ermöglicht, einem Sportverein beizutreten. Es wird vielfach eng mit Schulen zusammengearbeitet, um die Jugend zu fördern und zu begeistern.

Wo und wann treiben Menschen in Deutschland Sport?

Sport kann in den Alltag integriert werden, in der Freizeit stattfinden oder auf den Urlaub beschränkt sein. Viele Firmen haben im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements erkannt, dass die Gesundheit der Mitarbeiter sich positiv auf das gesamte Unternehmen auswirkt. Sie fördern eine gesunde Lebensweise und sportliche Betätigungen. Rund 4 Prozent der Betriebe haben eine "bewegte Mittagspause" eingeführt. Hierbei werden im Anschluss an die Mittagspause kleinere Aktivitäten, wie kurze Sportübungen oder ein Spaziergang, eingeplant. Im Urlaub gehört das Skifahren zu den beliebtesten Sportarten. In Deutschland ist das Skigebiet Steinplatte/Winklmoosalm - Waidring/Reit im Winkl das größte Skigebiet. Wird Sport regelmäßig in der Freizeit ausgeführt, dann entscheiden sich die meisten Menschen für den Eintritt in einen Sportverein oder in ein Fitness-Studio. Sie möchten gemeinsam mit Gleichgesinnten trainieren und schätzen den sozialen Faktor beim Sport.

Unbekannte Sportarten entdecken: Faustball

Bild Wiese mit Volleybällen und Frisbee Faustball wird ähnlich wie Volleyball gespielt. Statt einem Netz, trennt aber ein Band die beiden Spielhälften.

Faustball ist in vor allem in Südamerika bekannt. In Deutschland betreiben rund 40.000 Menschen diesen Sport aktiv. Es handelt sich um ein Rückschlagspiel, welches gewisse Ähnlichkeiten zum bekannten Volleyball aufweist. Das Spielfeld ist jedoch größer und in der Mitte befindet sich kein Netz. Die beiden Spielfeldhälften werden durch ein Band voneinander getrennt. Du kannst Faustball zu allen Jahreszeiten spielen: Im Sommer ist auf dem Rasen schnell das Spielfeld aufgebaut. Im Winter wird in der Halle gespielt. Für die Ausübung im Freien wird das Spielfeld auf eine Größe von 50 x 20 Metern festgesetzt. Im Gegensatz zum Volleyball besteht jede Mannschaft aus fünf Spielern. Jeder Spieler bekommt eine feste Position zugeteilt. Der Ball muss mit dem Arm geschlagen werden, ansonsten zählt die Aktion als Fehler. Bevor der Ball zurückgeschlagen wird, darf er einmal den Boden berühren. Die Teams können Punkte sowohl beim eigenen Aufschlag als auch nach dem gegnerischen Aufschlag erlangen. Hat eine Mannschaft einen Fehler begangen, so erhält sie das Aufschlagsrecht. Faustball eignet sich dafür, die Kondition zu verbessern und die gesamte Körpermuskulatur zu trainieren. Du spielst im Team und kannst Deine Freizeit sportlich gestalten. Schnelligkeit und Reaktion werden ebenfalls gefördert. In Bezug auf die Muskulatur sind vor allem die Arme und die Beine zu nennen.

Perfekt für Angel-Liebhaber: Casting

Casting ist eine Variante des Angelsports. Es handelt sich um eine Art "Trockenangeln", da keine Fische getötet werden. Voraussetzung für die Teilnahme ist der präzise Umgang mit der Angelrute. Eine Disziplin ist das "Fliege Ziel". Die Sportler müssen ein festgelegtes Ziel möglichst genau treffen. In anderen Disziplinen ist es entscheidend, möglichst weit zu werfen. Die Rute wird in Abhängigkeit von der jeweiligen Disziplin einhändig oder zweihändig geworfen. Casting wird in den USA, in Polen und in vielen weiteren Ländern als Leistungssport ausgeübt. Die deutsche Sportlerin Jana Maisel konnte mehr als 100 internationale Meisterschaftstitel erreichen. Trotz ihres Erfolges nimmt Casting in Deutschland nur den Platz einer Randsportart ein. Der Sport trainiert die Präzision, die Konzentration und die Armmuskulatur. Du benötigst eine geeignete Angel und kannst mit dem Training beginnen.

Broomball: Eishockey ohne Puck und Schlittschuhe

Broomball wird ähnlich wie Eishockey auf dem Eis ausgeführt. Allerdings tragen die Spieler keine Schlittschuhe sondern spezielle Broomball-Schuhe. Die Sohle besteht aus Moosgummi, wodurch das Vorankommen erleichtert wird. Der Name leitet sich aus der Form des Schlägers ab: Er erinnert in seinen Umrissen an einen Besen. Als Spielgerät kommt ein kleiner Ball zum Einsatz. Er ist langsamer als ein Puck. Gespielt wird in Mannschaften aus jeweils sechs Spielern, wobei fünf auf dem Feld und einer im Tor stehen. Die Spielregeln wurden den Eishockey-Regeln angepasst. Die Tore sind jedoch größer und die Spielzeit wurde abgeändert. Ein Spiel besteht aus zwei Halbzeiten à 20 Minuten. In Deutschland wurde 2004 der erste Brommballverein gegründet, die Flying Bromms aus Bad Liebenzell. Broomball ist eine gute Alternative zum Eishockey und weist einen hohen Fun-Faktor auf. Du kannst es im Winter auf als sicher ausgewiesenen Eisflächen spielen. Für den Sport sind Fitness und Kondition gefragt. Im Freizeitbereich könnt Ihr auch mit weniger Personen auf dem Feld spielen. Die Sportart kann professionell oder als Spaß für die gesamte Familie als Sport in Deutschland ausgeübt werden. Du trainierst vor allem die Bein- und Armmuskulatur. Da Du das Gleichgewicht auf dem Eis halten musst, werden jedoch noch zahlreiche weitere Muskeln gestärkt. Ein Nachteil ist, dass Du im Sommer auf Eishallen angewiesen bist.

Headis: Eine Mischung aus Fußball und Tischtennis

Bild Tischtennis-Platte Eine Tischtennis-Platte und ein weicher Ball - mehr wird für diesen Sport nicht benötigt

Headis wird an einer Tischtennisplatte mit einer Art Mini-Fußball gespielt. Eine gewisse Ähnlichkeit besteht außerdem zum Badminton. Es handelt sich um eine relativ junge Sportart, da sie 2006 in Deutschland bekannt gemacht wurde, jedoch in den USA berühmter als in ihrem Heimatland ist. Zwei Spieler stehen sich gegenüber und "köpfen" sich den Ball zu. Der Ball darf die Tischtennisplatte einmal berühren, bevor er angenommen wird. Trifft der Gegner nicht die Platte und wird der Ball nicht angenommen, so wird ein Punkt vergeben. Gleiches gilt, wenn die Platte getroffen wird und der Ball nicht angenommen werden kann. Die Sportart verlangt körperliche Fitness. Das Annehmen des Balles mit dem Kopf setzt nicht zwangsläufig Erfahrungen im Bereich des Fußballs voraus. Es jedoch von Vorteil, wenn Du zuerst das Köpfen eines Balles übst. Beim Spielen werden die Kondition sowie verschiedene Muskelpartien im Körper trainiert. Vor allem die Beine und der Oberkörper werden beim Headis gefordert. Ein großer Vorteil ist die Spontanität, mit welcher gespielt werden kann. Du benötigst lediglich eine Tischtennis-Platte, einen Ball und einen Gegner, schon kann es losgehen. Du kannst mit Freunden oder der Familie spielen. Kinder können prinzipiell Headis spielen, entscheidend ist ihre Körpergröße, da der Tisch eine gewisse Höhe aufweist. Zudem solltest Du in diesem Fall auf einen weichen Ball ausweichen, Abwandlungen von Headis können nach Belieben durchgeführt werden und beeinträchtigen nicht den Spaß. Die Sportart Headis wurde im deutschen Fernsehen bei Stefan Raabs TV Total sowie dem Format "Höhle der Löwen" vorgestellt. Sie wird in Zukunft vermutlich in Deutschland weitere Fans gewinnen, gilt aktuell jedoch noch als wenig verbreitet.

 

Jetzt Sportartikel inserieren

 

 

 

Verwandte Ratgeber

Kleinanzeigen zum Thema Sport

Heimtrainer an Bastler zu verschenken

Zu verschenken!!!!
Heimtrainer, das Gerät ist in Ordnung, die Anzeigentafel leider nicht mehr ganz .
Nur an Selbstabholer abzugeben.

Zu verschenken

59519 Möhnesee

Heute, vor 23 Min.

Zimtstern Snowboardjacke

Hallo,
Verkaufe eine fast neue zimtsternjacke selten getragen.
Größe M fällt allerdings größer aus.
Neupreis ca. 220 Euro

Bei Interesse einfach schreiben

86633 Neuburg (Donau)

Heute, vor 24 Min.

guter JAKO Rucksack, bester Zustand

guter JAKO Rucksack, bester Zustand

2 €

46119 Oberhausen

Heute, vor 44 Min.

11 kg Propangas in der Eigentumsflasche ab

… 27 Jahre Anhängerverleih-Iserlohn
… mit vielen TOP-Angeboten
… hier zum Beispiel
 
11 kg Propangas in der grauen Eigentumsflasche ab 15,99 €
 
Sofern Sie schon im Besitz einer hier gezeigten grauen...

15,99 €

58640 Iserlohn

Heute, vor 54 Min.

Bulloch Winterkombination, Thermo-Arbeits-Anzug Größe S - XXXL

Habe Gr. S / L / XXXL Robuster Thermo-Anzug mit wasserabweisender Teflonbeschichtung für den anspruchsvollen Benutzer.
Schützt vor Wetter und Wind.

• Farbe: Grau / Schwarz.

Gr. S 92cm Brustumfang.
G...

59 €

24649 Wiemersdorf

Heute, 15:20

FE-Engel Winterkombination, 4910-912 XL / XXL

Workzone by Engel UVP 149,00
Winterkombination mit doppelt verdecktem Kunststoffreißverschluss. Schultern und Ärmel verstärkt. Dunkelgefärbte Druckknöpfe. Brusttasche links mit seitlichem Eingriff mit...

89 €

24649 Wiemersdorf

Heute, 15:20

Weitere Kleinanzeigen zum Thema Sport

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / PublicDomainPictures
Bild 3: © Pixabay.com / Clker-Free-Vector-Images