gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Fahrräder Reinigung und Wartung von Fahrrädern

Übersicht Fahrrad-Ratgeber

Reinigung und Wartung von Fahrrädern

Grafik Wartung Reinigung Fahrrad Neben Licht und Bremsen müssen auch alle Schrauben am Fahrrad überprüft werden. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Wenn Du mit Deinem Fahrrad sicher auf der Straße unterwegs sein und den Fahrspaß lange erhalten möchtest, sind Wartungen und Pflege Deines Fahrrades unabdingbar. Besonders im Herbst zum Winter hin, solltest Du Dein Fahrrad genauer unter die Lupe nehmen, da hier das Unfallrisiko wesentlich höher liegt und Du gut darauf vorbereitet sein solltest.

Legst Du beim Fahrradfahren eine Winterpause ein und erweckst Dein Fahrrad erst im Frühjahr wieder aus dem Winterschlaf, solltest Du auch hier vor der ersten Fahrradfahrt Dein Fahrrad genau inspizieren und ihm die Pflege gönnen, die das Fahrrad langfristig zu einem treuen Begleiter werden lässt.

Und solltest Du reparaturbedürftige Mängel an Deinem Fahrrad finden, so musst Du nicht gleich eine teure Fahrradwerkstatt aufsuchen. Viele Reparaturen kannst Du auch vornehmen, ohne dass Du dabei über ein besonderes handwerkliches Geschick verfügen musst. Umfassende Informationen helfen Dir dabei, Dein Fahrrad optimal zu pflegen und zu warten. Erfahre, was Du nicht tun solltest, um eventuelle Schäden zu provozieren und spare bares Geld durch Anleitungen für Selbstreparaturen mit dem Ratgeber.

Die Wartung - Grundsätzliches

Je nachdem um welchen Fahrradtypen es sich handelt, kann sich der Aufwand für eine Wartung im Detail ein wenig unterscheiden. Generell dient die Wartung dazu, um funktionelle sowie sicherheitsrelevante Eigenschaften des Fahrrads zu überprüfen, gegebenenfalls zu reparieren und so zu pflegen, dass die volle Funktionalität sowie lange Haltbarkeit gewährleistet ist.

Reinigung - nicht nur für die schöne Optik

Zu jeder Wartung solltest Du Dein Fahrrad gründlich reinigen. Dazu sind Wasser, ein umweltfreundliches Reinigungsmittel sowie ein Lappen oder Schwamm ausreichend. Für hartnäckigen Dreck kannst Du auch einen Hochdruckreiniger benutzen. Die Reinigung vor jeder Wartung ist deshalb so wichtig, weil damit eventuelle Defekte nicht durch Schmutz verdeckt werden. Zum anderen ist die regelmäßige Reinigung über das ganze Jahr erforderlich, damit der Schmutz keine Fahrradteile beschädigt und Materialien angreift.

Funktioniert noch alles, wie es soll?

Bild Reinigung und Wartung Die Reinigung und Wartung von Fahrrädern dient der Instandhaltung des Fahrzeuges. (Zum Vergrößern hier klicken)

Jede Wartung umfasst eine umfangreiche Sicht- und Funktionskontrolle. Funktionieren Front- und Rücklicht, sind die Lager leichtläufig und weisen keine ungewöhnlichen Geräusche auf, ist die Federung intakt und die Bremsscheiben unbeschädigt und weisen keine unregelmäßig tiefen Rillen auf, beziehungsweise sind die Bremsbacken ausreichend dick, sodass eine optimale Bremsfunktion gegeben ist?

Alle Lichter und Reflektoren am Fahrrad sollten unbeschädigt sein - und zwar nicht nur auf den ersten Blick. Teste die Lichter auch auf ihre Funktion. Sind auch die Kabel noch intakt und sitzen sie fest in der Lampe? Die Reflektoren sollten vollständig sein, d.h. vorne, hinten, in den Speichen und an den Pedalen. Alternativ können an den Speichen auf Reflexstreifen vorhanden sein, die das Licht von Scheinwerfern zurückwerfen.

Du solltest zudem den Zustand der verschiedenen Züge von Handbremsen und gegebenenfalls Gangschaltungen auf ihre geschmeidige Zugweise überprüfen. Lassen sich diese nur ruckelig ziehen und spannen sich nicht wieder optimal zurück, weist dies auf beschädigte oder raue Züge hin. Mit ein wenig Maschinenöl, das Du am oberen Ende entlang des Zuges einlaufen lässt, kannst Du schnell feststellen, ob sich der Zustand verbessert. Ist dies nicht der Fall, wird empfohlen den Zug auszutauschen. Damit erst gar keine Schäden entstehen, solltest Du darauf achten, dass die Züge keine Knicke aufweisen. Die Bremshebel solltest Du bequem mit den Händen ziehen können - ist das nicht der Fall, kannst Du hier die Griffweiteneinstellung etwas verändern. Auch bei der Schaltung sollten sich sämtliche Hebel oder Schalter einfach betätigen lassen.

Je nachdem, wie oft Du Dein Fahrrad nutzt und wie viele Kilometer Du damit zurücklegst, solltest Du mindestens alle sechs Monate alle Schrauben auf ihre Festigkeit überprüfen. Dazu zählen insbesondere Schrauben der Bremsanlagen, Pedalen, Ritzel, Sattel und Lenker sowie die Beleuchtung.

Ein genaueres Betrachten des Fahrradrahmens auf eventuelle Risse, kann Dir bei einem Unfall bereits das Leben retten. Der Rahmen muss frei von Rissen sein und eine kompromisslose Stabilität aufweisen. Dasselbe sollte übrigens auch für Deinen Fahrradhelm gelten.

Wartung und Pflege von Ketten

Bild Fahrrad Reinigung Reinigungsmittel Mit dem richtigen Zubehör reinigst Du die Kette zuverlässig, ohne ihr zu schaden.

Die Ketten-Überprüfung ist im Rahmen einer Wartung ein wesentliches Detail. Hier musst Du bei der Wartung darauf achten, dass die Kette eine optimale Spannung besitzt. Sie darf nicht zu weit hängen, aber auch nicht unter einer strammen Spannung stehen.

Die Ritzel sollten über klar definierte Spitzzacken verfügen, die auf keinen Fall so abgerundet und tief abgenutzt sein dürfen, dass die Kettenglieder hier keinen ausreichenden Halt während der Fahrt mehr finden.

Mit einem speziellen Kettenreiniger entfernst Du zuverlässig Schmutz auf der Kette, der sich verhärten kann und schlimmstenfalls den Rundlauf der Kette minimiert beziehungsweise verhindert. Zum Kettenreinigen bockst Du Dein Fahrrad entweder hoch oder drehst es um, sodass es stabil auf dem Lenker und dem Sattel steht.

Für die einfachste Variante musst Du kein Werkzeug anwenden, sofern die Kette nicht vollständig von einem Kettenschutz umgeben ist, den Du dann gegebenenfalls abmontieren müsstest. Suche Dir eine frei zugängliche Stelle, an der Du die Kette problemlos mit dem Reinigungsspray und einem Lappen erreichen kannst. Wenn Du nun das Hinterrad langsam drehst, dreht sich die Kette dementsprechend mit und Du kannst auf diese Weise jeden Zentimeter der Kette erreichen. Sprühe die Kette sorgfältig ein und wische mit einem Tuch nach. Auf diese Art kannst Du auch das Ritzel reinigen.

Im Fachhandel erhältst du Kettenöl oder Kettenfett, dass du bei jeder Wartung auf die Kette tragen musst, damit die Kette optimal geschmiert ist, gleichmäßig läuft und vor Rost geschützt wird. Um das Kettenfett aufzutragen, kannst Du genauso vorgehen, wie bei der Kettenreinigung.

Wartung von Dichtungen

Dichtungen verfügen über die Funktion, zwei aufeinanderliegende Teile luft- beziehungsweise wasserdicht verbinden zu können. Bei der Wartung sollte jede Dichtung genau in Augenschein genommen werden, um poröse und verschlissene Dichtungen zu erkennen und gegebenenfalls auszutauschen. Vor allem bei der Beleuchtung kann durch undichte Stellen Feuchtigkeit ins Innere gelangen und die Beleuchtung außer Betrieb setzen. Das fällt tagsüber vielleicht nicht gleich auf - kann aber fatale Folgen haben. Vor allem wenn dies während der Fahrt in Dunkelheit geschieht, erhöhst Du damit das Unfallrisiko.

Wartung von Reifen und Reparieren von Fahrradschläuchen

Auch Reifen und Felgen musst Du warten. Hier richtest Du das Augenmerk sowohl auf die Profiltiefe, als auch auf den gesamten Reifenmantel. Poröse Stellen, Risse oder niedrige Profiltiefe sind Grund genug, um den Reifen zu wechseln. Überprüfe das Ventil, indem Du ein wenig Wasser darüber laufen lässt. Hörst Du ein leichtes Zischen oder es blubbert, ist das Ventil nicht mehr dicht und gehört ausgetauscht.

Um einen Reifen zu flicken benötigst Du:

Bild Fahrradmantel und Schlauch Das Flicken des Reifens ist nicht schwer, wenn man die Anleitung befolgt.
  • 15er Maulschlüssel
  • Schlitz- beziehungsweise Kreuzschraubenzieher bei Rücktrittbremse
  • Kombizange
  • Luftpumpe
  • Schüssel mit Wasser
  • Kugelschreiber
  • Fahrradflickset

Nun drehst Du das Fahrrad um, sodass es auf dem Sattel und Lenker stabil steht. Jetzt hängst Du die Bremse aus, was von Modell zu Modell unterschiedlich angegangen werden muss. Bei einigen Fahrradmodellen kannst Du diese unkompliziert am Bremshebel aushaken, bei anderen Modellen hängst Du die gesamte Bremse aus.

Dann drückst Du die Bremsbacken zusammen und kannst erkennen, wie das Bremsseil auszuhaken ist. Nun setzt Du mit dem Maulschlüssel an den beiden Schrauben an, welche die Radnabe und die Fahrradgabel verbinden und löst diese entgegen des Uhrzeigers.

Sind die Radmuttern gelöst, kannst Du das Rad aus der Fahrradgabel herausnehmen. Da der Fahrradmantel meist sehr stramm auf der Felge sitzt, kommt nun der Reifenheber zum Einsatz. Der untere Bereich des Fahrradmantels besitzt ein Drahtseil, unter das Du nun den Montagehebel vorsichtig drunter heben musst. Achte darauf, dass Du nicht zu viel Gewalt anwendest und vorsichtig vorgehst, damit Du den darunterliegenden Schlauch nicht beschädigt.

Fahrradtypen-Quiz ...

Bitte einen Moment Geduld.
Das Bilder-Quiz wird geladen ...

Anschließend hebst Du den Mantel langsam an und stülpst ihn über den Felgenrahmen. Jetzt kannst Du langsam den gesamten Reifenmantel über die Felge ziehen.

Entnehme den Reifenschlauch und pumpe ihn auf. In rund 10 Zentimeter Abschnitten tauchst Du jetzt Stück für Stück den Schlauch in die Schüssel mit Wasser und erhöhst mit Deinem Griff rechts und links, den mittigen Luftdruck, der sich unter Wasser befindet. Sobald eine Stelle mit einem Loch auftaucht, bilden sich Luftblasen im Wasser und Du kannst exakt bestimmen, wo sich das Loch befindet. Dieses markierst Du nun mit einem Kugelschreiber. So verfährst Du auch mit dem Rest des Schlauches, um sicherzustellen, dass sich nicht noch weitere Löcher im Schlauch befinden.

Danach getrocknet Du die betroffenen Stellen gut ab und bedienst Dich des Fahrradflickzeugs und gehst entsprechend der jeweiligen Anleitung vor. Um den geflickten Schlauch wieder an das Rad zu montieren, agierst Du in umgekehrter Weise, wie bei der Rad-Entnahme.

Tipp: Den Luftdruck kannst Du für den Winter und regnerische Tage minimal senken, denn auf diese Weise erhältst Du etwas mehr Profilbreite, die auf nasser oder schneebedeckter Fahrbahn für mehr Grip sorgt.

Ein im Fachhandel erhältliches Pflegespray für Kunststoffe und gummierte Teile verleihen auch Deinen Reifen mehr Elastizität, halten das Material geschmeidiger, verhindern das Austrocknen sowie daraus entstehende poröse Stellen und verlängern dementsprechend die Lebensdauer.

 

Besteht Dein Fahrrad den Sicherheitscheck und ist frisch gereinigt, ist es reif für die erste Fahrt in den Frühling. Wer seinen Drahtesel dann noch regelmäßig sauber hält und immer wieder mal nach Schäden Ausschau hält, der wird sicher lange Freude an seinem Fahrrad haben. Wir wünschen Dir noch viel Spaß beim Cruisen.


Jetzt Fahrradteile inserieren


 

Verwandte Ratgeber:


Fahrradteile Kleinanzeigen

10 €

52441 Linnich

Heute, 10:37

NEXUS 7 GANG SCHALTER KOMPLETT EINBAUFERTIG

WIR MONTIEREN UND VERSENDEN


VIELE SCHALTZUEGE ODER SCHALTER AM LAGER

15 €

49565 Bramsche

Heute, 08:31

BREMSBELAGSHALTER STCK 2 EURO

WIR MONTIEREN UND VERSENDEN


VIELE BREMSENTEILE AM LAGER

2 €

49565 Bramsche

Heute, 08:27

BREMSHEBEL SET 28 ZOLL MIT BAUTENZUEGE EINBAUFERTIG

WIR MONTIEREN UND VERSENDEN

CA 1000 BREMSENTEILE AB 1 EURO AM LAGER

15 €

49565 Bramsche

Heute, 08:19

ORGINAL 28 ZOLL ORTLER SCHUTZBLECHPAAR

WIR MONTIEREN UND VERSENDEN


VIELE SCHUTZBLECHPAAR AUCH FUER HOLLANDRAEDER AM LAGER

15 €

49565 Bramsche

Heute, 08:13

TOURENLENKER 600mm breit mit verstellbaren LENKERKOPF

WIR MONTIEREN UND VERSENDEN


VIELE LENKER AUCH FUER HOLLANDRAEDER AM LAGER

15 €

49565 Bramsche

Heute, 08:02

Mehr Fahrradteile Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © markt.de Useranzeige
Bild 4: © markt.de Useranzeige
Bild 5: © markt.de