gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Trakehner im Rasseportrait
 

Pferderassen - Übersicht

Artgerechte Haltung I Ernährung I Fohlen I Gesundheitstipps I Pferdekauf-Ratgeber I Pferderassen I Pflegetipps I Reitbeteiligung I Reitsportarten I Verhalten

 

Trakehner im Rasseportrait - Geschichte, Körperbau und Zucht

Kurzinfo

Herkunft Ostpreußen
Hauptzuchtgebiet Deutschland
Lebensraum gemäßigte Klimazonen
Stockmaß 160 - 170 cm
Farben alle Farben
Haupteinsatzgebiet Dressurpferd, Reitsport

Bild Trakehner Der Trakehner eignet sich besonders als Dressurpferd.














 

Passt ein Trakehner zu mir? Wissenswertes über das beliebte Sportpferd

Der Trakehner ist das Pferd mit der Elchschaufel. Dem englischen und arabischen Vollblut verdankt diese Rasse ihr hohes Maß an Adel. Menschen, die sich für dieses Pferd entscheiden, lieben die Leichtigkeit und die Schönheit der Bewegungen, haben ein hohes Maß an Leistungsbereitschaft und sind feinfühlig. Eigenwillig und stark polarisierend sind diese Reiter, manchmal als "Spinner" verschrien - ihnen fällt eben die Elchschaufel vor das Gehirn. Trakehner lösen entweder Begeisterungsstürme aus oder verleiten Zuschauer zu der Aussage, dass es leichtere Wege gibt, sich umzubringen. Sie werden entweder geliebt oder verteufelt. Der Stolz und die Schönheit dieser Pferderasse überwiegen aber meist vor den kapriziösen Anwandlungen von Eigenwilligkeit. Kurz gesagt, wer ein tolles Pferd mit eigenem Kopf sucht, wird es bei diesen Tieren finden. Sie beweisen Nervenstärke und zeigen ein ausgeglichenes Temperament, sind verlässlich und bereit alles zu geben. Der menschliche Partner hat hierbei die Aufgabe einer konsequenten und leistungsorientierten Dressur ohne Ausnahmen.

Allgemein

Der Trakehner verkörpert eine der bekanntesten und edelsten deutschen Reitpferderassen. Er ist als Dressurpferd und in diversen Pferdesportarten erfolgreich, denn er eignet sich für alle Arten des Reitsports. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist diese Rasse überall sehr häufig vertreten. Trakehner sind äußerst leistungsbereit, nervenstark und zugleich verlässlich und unkompliziert. Sie machen einen wachen, intelligenten Eindruck. Ihr Temperament wirkt regelrecht gelassen und ausgeglichen. Da seine qualitativen Eigenschaften sehr geschätzt werden, werden immer wieder Trakehnerhengste gewählt, um andere Pferderassen in der Zucht zu veredeln.

Körperbau und Aussehen

Trakehner Der Trakehner ist ein sehr athletisches Sportpferd

Diese Pferderasse entspricht dem Ideal eines edlen, modernen Reitpferdes. Der Trakehner hat insgesamt ein gerades oder arabisiertes Profil. Sein Erscheinungsbild ist großlinig und wirkt sehr harmonisch, markant und ausdrucksvoll. Er hat einen mittellangen, eleganten Hals und schräge, gut gelagterte Schultern. Sein Kopf ist ausdrucksvoll mit großen Augen. Die Gliedmaßen sind klar und korrekt. Durch seinen funktionsfähigen Rücken erfüllt der Trakehner die Anforderungen an ein athletisches Sportpferd. Die kräftig bemuskelte Kruppe ist lang und leicht geneigt. Die Zuchtstuten und -hengste sollen über einen typische Geschlechtsausdruck verfügen. Auch ist ein trockenes Fundament mit großen Gelenken und wohlgeformten Hufen erwünscht, das zum Körperbau passt. Trakehner gibt es in allen Farben. Das Stockmaß beträgt 160 bis 170 cm. Aufgrund dieses starken und harmonischen Körperbaus ist der Trakehner in der Lage, erfreulich gute sportliche Leistungen zu erbringen.

Gewünschte Rassemerkmale

Allgemein Größe Gesundheit Kopf
  • Erwünscht ist das besonders elegante Erscheinungsbild eines großlinigen, dabei harmonischen und edlen Reitpferdes, geprägt durch Ausdruck, Adel und Markanz.
  • Angestrebt werden 160 bis 170 cm Stockmaß (Widerristhöhe)

 

  • Erwünscht sind weiterhin robuste Gesundheit, gut psychische und physische Belastbarkeit, natürliche Fruchtbarkeit sowie das frei sein von Erbfehlern.  
  • Trockener, ausdrucksvoller Kopf; große Augen.
Bewegungsmerkmale Leistungsveranlagung und Charakter Körperbau
  • Grundgangarten: Erwünscht sind fleißige, taktmäßige und raumgreifende Grundgangarten (Schritt 4-Takt, Trab 2-Takt, Galopp 3-Takt). Die Bewegungen sollen elastisch und energisch aus der Hinterhand entwickelt, über den locker schwingenden Rücken auf die frei aus der Schulter vorgreifende Vorhand übertragen werden. Die Bewegungsrichtung der Gliedmaßen soll dabei gerade und nach vorn gerichtet sein.

    Springen: Erwünscht ist ein elastisches, vermögendes und überlegtes Springen, welches Gelassenheit und Intelligenz erkennen lässt.

  • Erwünscht ist ein unkompliziertes, umgängliches, gleichzeitig einsatzfreudiges, nervenstarkes und verlässliches Pferd, das einen wachen, intelligenten Eindruck macht und durch sein Auftreten und Verhalten gute Charaktereigenschaften sowie ein gelassenes, ausgeglichenes Temperament erkennen lässt.

    Unerwünscht sind insbesondere im Umgang schwierige, nervöse, ängstliche oder feige Pferde.

 

  • Erwünscht ist ein großliniger und harmonischer Körperbau, der das Pferd in die Lage versetzt, auch seine Leistung in sportlichen Bereichen zu erbringen.
  • Dazu gehören: Eine mittellange, sich zum Kopf hin verjüngende Halsung, gute Ganaschenfreiheit, eine große, schräg gelagerte Schulter, ein markanter, weit in den Rücken hineinreichender Widerrist, ein funktionsfähiger Rücken, der die Anforderungen an ein athletisches Sportpferd erfüllt und der Bewegung, Schwingung, Tragkraft und Gleichgewicht vereint, eine lange, leicht geneigte, kräftig bemuskelte Kruppe sowie eine harmonische Rumpfaufteilung in Vor-, Mittel- und Hinterhand. Weiterhin erwünscht ist ein zum Körperbau passendes trockenes Fundament mit korrekten großen Gelenken, mittellangen Fesseln und wohlgeformten Hufen, das eine lange Gebrauchsfähigkeit erwarten lässt.

 

Herkunft und Zucht

Trakehner Die Zucht des Trakehner lässt sich auf 1732 zurückverfolgen

Der Trakehner ist die älteste Reitpferderasse Deutschlands. Seine Zucht lässt sich lückenlos auf die Gründung des Hauptgestüts Trakehnen in Ostpreußen im Jahre 1732 zurückverfolgen. Dazu veranlasste Friedrich Wilhem I, dass Sumpfgebiete durch Entwässerung in eine hervorragende Weidelandschaft verwandelt wurden, die den Pferden hochwertige, nährstoffreiche Nahrung lieferte. Die Trakehner überlebten in den Jahren viele Kriege, lediglich der Zweite Weltkrieg hatte verheerende Folgen. Die Population wurde zunächst stark geschwächt und zahlreiche Züchter flohen mit den Pferden in den Westen. Nach dem Krieg musste aus nur 1.200 Pferden die Linie erneut aufgebaut werden. Die Trakehner hatten schon immer hohe genetische Anteile von hochwertigen Warmblutpferden . Diese edle Pferderasse wird nach den Prinzipien der Reinzucht gezüchtet. Es dürfen neben Trakehnern nur Araber sowie Englisches Vollblut , Shagya-Araber und Anglo-Araber verwendet werden. Bei der Zucht haben eine robuste Gesundheit sowie gute psychische und physische Belastbarkeit einen hohen Stellenwert.

Züchter von Trakehnern sind zum Beispiel im Trakehner Verband e.V. in Neumünster  organisiert. Wenn Sie Pferde von Trakehner-Züchtern suchen, finden Sie diese bei markt.de über die unten stehenden Anzeigen und in den weiteren Anzeigen für Trakehner . Wenn Sie selbst Züchter von Trakehnern sind, können Sie unter den Pferdeanzeigen einfach und kostenlos eine Annonce inserieren. Als Interessent haben sie die Möglichkeit, eine Gesuchanzeige zu schalten.

 

Jetzt Trakehner Kleinanzeige kostenlos inserieren

 

Verwandte Themen 

Aktuelle Trakehner Kleinanzeigen

Mehr Pferdeanzeigen

Quelle: Trakehner Verband

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © User-Anzeige / markt.de
Bild 3: © pixabay.com/ceskyfreund36