gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Kladruber Pferdeportrait: Geschichte und Haltung

Pferderassen - Übersicht

Kladruber Pferdeportrait

Steckbrief:

Herkunft Tschechien
Hauptzuchtgebiet Tschechien, Deutschland
Verbreitung Europa
Stockmaß 167 cm
Farben Schimmel und Rappen
Charakter Zuverlässig und gutmütig
Erscheinungsbild Barockpferd mit ursprünglichen Proportionen
Herausstellungsmerkmal Angeborenes Imponiergehabe und stolzer Ausdruck
Haupteinsatzgebiet Fahrpferd und Reitpferd
Grafik Kladruber Kladruber eignen sich besonders gut als Kutschpferd.

Einsatzgebiete des Kladrubers

Der Kladruber eignet sich vor allem als Kutschpferd und zeichnet sich durch eine ruhige Art aus. Wurde die Pferderasse früher vor allem bei zeremoniellen Anlässen von Hof und Kirche eingesetzt, findet sie sich heute auch bei profaneren Anlässen wie Festen, Umzügen oder Hochzeiten im Einsatz wieder. Die Kladruber zeichnen sich durch ihre stattliche Größe aus und werden heute besonders gerne als Barockreitpferde eingesetzt.

Vor allem in den Wettbewerben der Wagenlenker, bei denen die Teilnehmer ihr Geschick auf den Rennbahnen mit Rappengespannen unter Beweis stellen müssen, aber auch im Bereich des Dressur- und Erholungsreitens trifft man die alte Pferderasse häufig an. In der Hippotherapie (=therapeutisches Reiten) werden sie ebenfalls häufig eingesetzt, denn dank ihres ruhigen Charakters eignen sie sich dafür hervorragend.

Die Pferderasse ist des Weiteren bei internationalen Langstreckenwettbewerben anzutreffen und wird häufig bei sechzehnspännigen Fahrten eingesetzt. Die hohe Intelligenz, das sanfte Gemüt und die stattliche Größe der Pferde ermöglicht es, auch komplizierte Manöver durchzuführen. Selbstverständlich ist das anmutig schreitende Barockpferd auch ein beliebtes Reitpferd.

Körperbau und Aussehen

Kladruber Schimmel und Grauschimmel Kladruber sind sehr ausgeglichen, ruhig und fallen durch ihren Ramskopf auf.

Kladruber gab es ursprünglich nur in einer Farbe, nämlich als Schimmel. Nur durch Einkreuzung von Friesen konnten auch schwarze Kladruber gezüchtet werden. Entsprechend gibt es bezüglich des Exterieurs kleine Unterschiede zwischen weißen und schwarzen Kladrubern. Füchse und Braune können zwar auftreten, sind aber unerwünscht und eher die Ausnahme. Rappen und Schimmeln gemeinsam sind aber der Ramskopf (=Nasen- bzw. Kopfpartie nach außen/oben gewölbt) und der aufgerichtete, muskulöse Hals.

Eine besonders feine Behaarung um die Augen macht den Blick lebhaft - die Nüstern sind sehr beweglich. Die Augen sind allgemein recht groß und stehen hervor. Bei Rappen sind Augen und Nüstern meist etwas kleiner, trotzdem wirkt der Kladruber nobel, egal in welcher Farbe. Die Ohren sind klein und beweglich.

Der kompakte Körper wird von kräftigen Beinen und großen Hufen getragen. Der ausgeprägte Fesselbehang wie beim typischen Friesen, ist bei den Kladrubern nicht erwünscht. Der Rücken ist elastisch und die Lenden breit - der Schweif ist hoch angesetzt und auch das Kreuzbein ist erhöht. Am Ende der recht steilen Schulter stehen die Ellenbogen besonders ab.

Fohlen werden häufig dunkel geboren und mit zunehmendem Alter immer heller. Die dunkelgraue Farbe, der allzu große Kopf und die noch ungelenken Bewegungen lassen kaum erahnen, dass sich diese hässlichen Entlein einmal zu stolzen Barockpferden entwickeln werden. Dann ist auch die typische Blesse am Kopf, genannt Laterne, kaum mehr zu sehen.

Charakter & Wesen

Einen Kladruber bringt so leicht nichts aus der Ruhe. Gutmütig und nervenstark verrichtet er auch bei lauten Veranstaltungen und im dichten Straßenverkehr seine Arbeit vor dem Wagen beziehungsweise unter dem Sattel. Insbesondere Altkladruber mit ursprünglicher Veranlagung eignen sich hervorragend für das Barockreiten und für die anspruchsvolle Ausbildung in Lektionen der Hohen Schule. Kladruber sind lernwillig - man sollte sie aber für das zu Lernende und die Arbeit zuvor begeistern.

Neben seinem ruhigen Gemüt, kann der Kladruber auch sein feuriges Temperament und seine Willensstärke zeigen. Er zeichnet sich zudem durch Intelligenz aus. Dem Menschen Gegenüber ist er in der Regel ruhig und brav.

Kladruber gelten übrigens als spätreif und sehr langlebig. Sie können durchaus über 30 Jahre alt werden.

Bewegungen

Typisch für Barockpferde sind auch die Bewegungen des Kladrubers: Die Grundgangarten zeigen sich erhaben und mit viel Aufrichtung. Im Trab zeigt der Kladruber viel Kadenz und im Galopp ausgeprägte Aufwärtsbewegungen. Das Pferd strahlt Stolz und Eleganz aus.

Herkunft und Zucht

Aus altspanischen und italienischen Pferden wurden in dem tschechischen Ort Kladrub schon im Jahr 1579 die schweren Zugpferde gezüchtet. In Kladrub wurden dabei nur Schimmel, Rappen dagegen unter Einkreuzung eines Friesenhengstes namens Romke in Slatina gezüchtet. Die Zucht wurde von Kaiser- und Königshof gefördert. Das Einsatzgebiet des Kladrubers sind traditionsgemäß feierliche Anlässe. Die Schimmel wurden für Anlässe am Hof eingesetzt während die Rappen bei kirchlichen Feierlichkeiten vor die Kutsche gespannt wurden. Heute erfreut sich der Kladruber wachsender Beliebtheit als Barockreitpferd.

Das Ursprungs-Gestüt selbst beherbergte in den 1750er Jahren über 1.000 Pferde, die glücklicherweise alle gerettet werden konnten, als die gesamte Anlage in 1757 niederbrannte. Übergangsweise brachte man die vielen Tiere anderorts unter, holte sie jedoch 13 Jahre später auf das Wiederhergestellte Gestüt zurück.

Heute noch ist hier die größte Kladruberzucht, denn nur in Ausnahmefällen werden Hengste verkauft. Inzwischen sind die Pferde nach Einkreuzung von Shagya-Arabern ein wenig kleiner und eleganter geworden, haben dabei aber ihre ursprüngliche Barocke Ausstrahlung mit ausgeprägtem Imponiergehabe und einem gewissen Stolz beibehalten.

Namen für Deinen Kladruber

Wenn Du Dir einen Kladruber kaufen möchtest und dieser noch keinen Namen hat, haben wir hier Namensvorschläge für Dich. Da der Ursprung des Pferdes in Tschechien liegt, handelt es sich um Tschechische Namen:

  • Stuten: Tereza, Eliska, Lucie, Vera, Adela, Nikola, Zuzana, Zlata, Barbora, Katerina, Markéta
  • Hengste: Bohumir, Vlastimil, Rehor, Jakub, Borivoj, Marek, Matej, Vojtech, Ondrej, Pavel, Jaroslav

Reiterzubehör finden


  Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Großpferde

Freizeitpferd in 83512
Freizeitpferd

Gesucht wird ein Freizeitpferd 5-10 Jahre alt, mindestens 164 groß. Es sollte Gelände tauglich sein. Geschlecht und Farbe egal.

7.000 € VB

83512 Wasserburg (Inn)

Heute, 15:00

SW-Stute "Inka"! in 99628
SW-Stute "Inka"!

Inka ist eine sehr nette und symphatische Stute , brav im Umgang und
nervenstark.
Sie ist freizeitmäßig in allen Gangarten gut geritten und gefahren an Kutsche und Planwagen.
Gewichtsträger,...

VB

99628 Buttstädt

26.09.2020

Gespann Arbeitspferde! in 99628
Gespann Arbeitspferde!

Schönes Gespann, sicher im Stadtverkehr, zugfest am Planwagen und Kutsche
Karina und Roland sind schmiede-verladefrom sowie freizeitmäßig geritten. Beide Pferde sind Gewichtsträger! Einzelverkauf...

VB

99628 Buttstädt

26.09.2020

Verkaufe meine 14 Jährige Vollblut Stute in 73035
Verkaufe meine 14 Jährige Vollblut Stute

Ich verkaufe schweren Herzens mein 163 große Vollblutstute die als Freizeitpferd super geeignet ist. Sie wurde nicht so viel geritten da ich nie die Zeit für sie hatte. Sie war aber jeden Tag mit...

1.500 € VB

73035 Göppingen

25.09.2020

Traberwallach in 85408
Traberwallach

Traberwallach Gardoni, topfit, geboren am 21.03.2003 , ca. 160 cm groß, erfolgreich bis zum 15 Lebensjahr gelaufen.
Er ist Geländesicher, sehr brav und wurde auch schon mal geritten. Im Sulky geht er...

1.800 € VB

85408 Gammelsdorf

24.09.2020

Stutfohlen ,springgezogen, DSP, Stute zu verkaufen! in 09623
Stutfohlen ,springgezogen, DSP, Stute zu verkaufen!

Verkauft wird ein springgezogenes Stutfohlen!
Geboren: 30.April 2020
Farbe: braun
Endmaß: liegt bei 1,68m
Abstammung:
Vater: Cola Zero vom Gestüt Sprehe
( Cola x Quidams Rubin x Quattro B )...

4.000 €

09623 Frauenstein

24.09.2020

Mehr Anzeigen für Pferde

 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © kerstiny / Fotolia.com