gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Moped, Motorroller Moped und Mofa gebraucht kaufen

Motorisierte Zweiräder aus zweiter Hand

Sie erwägen den Kauf eines Motorrollers oder Mofas? Hierbei muss es sich nicht zwingend um ein neues Fahrzeug handeln. Dies gilt insbesondere für jene Fälle, wenn Sie zum Beispiel das Gefährt als Zweitfahrzeug während der Sommermonate verwenden möchten, oder aber wenn der Sprössling sich ein erstes Mofa wünscht. Viele Motorroller können über lokale Kleinanzeigen sehr günstig aus zweiter Hand erstanden werden. Gegenüber dem Neukauf beim Händler lässt sich einiges Geld sparen.

Worauf sollte man beim Gebrauchtkauf achten

Neben der Farbe und dem Fabrikat spielt das Baujahr eine vordergründige Rolle. Denn was nützt es, wenn man das gewünschte Mofa gefunden hat, es aber keine Ersatzteile mehr zu kaufen gibt? Deswegen ist es notwendig, sich im Vorfeld ausführlich über das Fahrzeug zu erkundigen. Die entsprechenden Informationen können Sie beispielsweise direkt über den Hersteller oder über den Ersatzteilhändler einholen.

Technische Merkmale

Neben den technischen Merkmalen sind auch Veränderungen interessant, denn vielfach werden Motorroller nachgerüstet und das oft ohne TÜV-Zertifikat. Deswegen ist es wichtig, die Beschreibung in der Kleinanzeige genau zu lesen. Auch auf eventuelle Unfallschäden oder Reparaturen sollte geachtet werden, damit man vor unangenehmen Überraschungen gefeit ist. Natürlich spielen auch die PS-Anzahl und der Verbrauch eine Rolle. Es sollte in der Beschreibung angegeben sein, welchen Verbrauch das Mofa und welche Leistung der Motor hat. Auch der Antrieb vom Motorroller ist interessant, und welcher Anlassertyp  (mehr auch unter Zündanlassschalter  im Fahrzeugteile-Lexikon) vorhanden ist.

Vor Kauf probefahren

Es ist unbedingt darauf zu achten, dass man das Moped vor dem Kauf probefahren kann. Dies sollte man unbedingt ausnützen, denn nur so kann man sicher sein, nicht "die Katze im Sack" zu kaufen. Nutzen Sie hier auch die Checkliste für Gebrachte Kfz (PDF Download).

  • Bei der Probefahrt sollte auf verdächtige Geräusche geachtet werden, ebenso wie auf die Spurtreue .
  • Unverzichtbar ist es, die Bremsen unter Belastung zu testen.
  • Ebenso interessant ist es, die Karosserie auf Lackschäden und eventuelle Beschädigungen zu untersuchen.
  • Auch lässt sich erfragen, ob es sich um ein Garagenfahrzeug handelt und wie lange es gegebenenfalls schon steht.
  • Falls es länger steht, könnten nämlich neue Motorradreifen fällig werden.
  • Wenn eine Probefahrt nicht möglich ist, sollten Sie misstrauisch werden. Vereinbaren Sie auf jeden Fall eine Rücknahmemöglichkeit.

Kfz-Kaufvertrag schriftlich abschließen

Alle Vereinbarungen zwischen Käufer und Verkäufer sowie der Zustand und Bezeichnung des Motorrollers, bzw. Mopeds, sollten in einen Kaufvertrag aufgenommen werden. Der Kaufvertrag für das Moped oder Mofa sollte aus Sicherheitsgründen und um Missverständnisse auszuschließen unbedingt schriftlich abgeschlossen werden. Ein Muster für einen allgemeinen KFZ-Kaufvertrag finden Sie hier. Diesen können Sie als Vorlage für Ihren Mopedkauf nutzen.

Weitere Ausstattung

Auch interessant könnten die weiteren Ausstattungsmerkmale sein, so zum Beispiel, ob das Moped einen Seitenständer oder einen Hauptständer hat. Auch sollte in der Kleinanzeige angegeben sein, welches Getriebe das Mofa hat und wie schwer es ist. Zu beachten wäre unter Umständen auch, ob es sich um einen Zweisitzer handelt und welches zulässige Gesamtgewicht transportiert werden kann. Seriöse Verkäufer haben natürlich neben dem Zweitschlüssel auch die Zulassung parat. Manchmal wird auch ein Versand oder eine Zustellmöglichkeit angeboten, keinesfalls sollte jemand blind Geld ohne Vorleistung überweisen. Zu guter Letzt ist es hinsichtlich der Preisfindung relevant, wie viele Kilometer mit dem Mofa oder Moped gefahren worden sind und ob eine TÜV-Plakette vorhanden ist. 

Die Marke macht's

Der Charakter der Mopeds und Motorroller steckt in der Marke. Für welchen Typ Roller sich Käufer entscheiden, begründet sich oftmals in der Marke. Informieren Sie sich im Markenratgeber über die diversen Motorroller Marken und Rollerhersteller. Lesen Sie mehr zu Aprilla unter Aprilia - eine Tochtergesellschaft von Piaggio, über den italienischen Klassiker Vespa in Marke Vespa - Mehr als nur ein Motorroller und zu Kymco aus Taiwan in Kymco - eine Marke allerorten. Darüber hinaus können Sie in Motorroller aus dem Hause Kreidler mehr über einen deutschen Traditionshersteller erfahren. Die ehemalige Stuttgarter Marke Kreidler gehört heute dem Zweiradhersteller Prophete aus Rheda-Wiedenbrück, der unter dieser Marke Fahrräder und Motorroller in Fahrrad- und Motorrad-Fachgeschäften vertreibt.

 
 
       

Moped und Mofa Kleinanzeigen

Verkaufe kymco Grand dink

Zur Zeit als Mofa zugelassen, aber in Kürze wieder umrüstbar auf 50ccm.1900 km .
Fahrzeug hat noch Garantie.
Preis mit Zubehör (Mofadrossel, TÜV-Gutachten und
Scheckheftgepflegt .Neu Preis 2900

2.000 €

40822 Mettmann

20.11.2017

Aprilia RS 4 50 ccm

Zum Verkauf steht eine RS 4  50 ccm  im Top Zustand, keine Kratzer

2.800 €

46562 Voerde (Niederrhein)

20.11.2017

100 €

13088 Berlin

20.11.2017

50 €

13088 Berlin

20.11.2017

70 €

13088 Berlin

20.11.2017

50 €

13055 Berlin

20.11.2017

Mehr Moped und Mofa Kleinanzeigen

Verwandte Themen