gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Jobs, Karriere Was ist ein Werkstudentenjob?
Ratgeber zu Praktika und Werkstudenten

Alles was man über Werkstudentenjobs wissen sollte

Der Werkstudentenjob - die Alternative zum BaföG

Bild Werkstudent Für manche Studenten ist es unumgänglich eine Tätigkeit als Werkstudent auszuführen

Ein Werkstudentenjob gehört mittlerweile zum Alltag vieler Studierender dazu. Studiengebühren, Semesterbeiträge und das nötige Equipment für das Studium - diese und viele weitere Bestandteile des Studiums sind mit einem erhöhten Kostenaufwand verbunden. Lebst Du bereits in Deinem eigenen Haushalt, musst Du zusätzlich Deine Lebenshaltungskosten finanzieren. Hast Du keinen Anspruch auf BaföG oder fällt diese finanzielle Unterstützung zu niedrig aus, kannst Du Dir mit einem Werkstudentenjob das nötige Kleingeld dazu verdienen.

Diesem Job gehen Studierende neben dem Studium nach

Als Werkstudenten werden Studenten bezeichnet, die während ihrer Studienzeit einer Tätigkeit nachgehen, die an bestimmte Voraussetzungen gekoppelt ist. Wird die Tätigkeit vergütet und wird ein Maximum von 20 Arbeitsstunden pro Woche nicht überschritten, ist von einem Werkstudentenjob die Rede. Die Anstellung von Werkstudenten erfreut sich in vielen Firmen großer Beliebtheit. Da Werkstudenten im Regelfall über mehrere Semester hinweg in einem Unternehmen tätig sind, ist der Einsatz der Studenten für Firmen gut planbar. Mit einem durchschnittlichen Gehalt, das zwischen acht sowie vierzehn Euro brutto beträgt, verdienen sich Studenten mit ihrem Job das nötige Gehalt. Zugleich ist dies äußerst vorteilhaft für die Firmen, denn sie müssen aufgrund der fehlenden Sozialabgabenpflicht nicht allzu tief in die Tasche greifen.

Die Regelarbeitszeit beträgt bis zu 20 Wochenstunden

Im Regelfall beläuft sich die wöchentliche Arbeitszeit in einem Werkstudentenjob auf ein Maximum von 20 Stunden - allerdings ist von dieser Festlegung nur die Vorlesungszeit betroffen. Stimmt der Arbeitgeber zu, darfst Du diese Vorgabe der Arbeitszeit von bis zu 20 Stunden in der vorlesungsfreien Zeit überschreiten. Grundsätzlich bist Du als Studierender bis zu 26 Wochen im Jahr berechtigt, in Deinem Werkstudentenjob mehr als 20 Stunden pro Woche zu arbeiten. Erst dann, wenn Du diesen Zeitraum überschreitest, erlischt Dein Status als Werkstudent. Allerdings steht es Dir als Student frei, mehrere Werkstudentenjobs auf einmal, d.h. parallel nebeneinander, auszuüben. Dies wird damit begründet, dass kurzfristige Beschäftigungen ebenso in die Kategorie der Werkstudentenjobs fallen, wie Anstellungen mit akademischen oder berufsspezifischen Inhalten. Auf diese Weise erweiterst Du Dein im Studium erworbenes Wissen und nutzt Deine Tätigkeit als unmittelbare Vorbereitung für Deine berufliche Zukunft. Daher sind zahlreiche Studierende daran interessiert, einen Werkstudentenjob zu finden, der eine Verbindung zum Studienfach aufweist.

Diese Voraussetzungen musst Du erfüllen

Bild Werkstudent Damit Du einen Werkstudentenjob ausüben kannst, solltest Du an einer Universität oder einer anderen Hochschule immatrikuliert sein

Damit Du einen Werkstudentenjob ausüben kannst, solltest Du an einer Universität oder einer anderen Hochschule immatrikuliert sein. Deine Abschlussprüfung darfst Du noch nicht absolviert haben. Außerdem darfst Du nicht während eines Urlaubssemesters als Werkstudent tätig sein. Bist Du Promotionsstudent oder Teilzeitstudent, darfst Du ebenfalls keinen Werkstudentenjob ausüben. Gleiches gilt, falls Du Dich in einem Fernstudium, einer beruflichen Weiterbildung oder einem Zweitstudium fortbildest.

Theoretisch sind Dir keine Verdienstgrenzen gesetzt

Die Besonderheit eines Werkstudentenjobs besteht darin, dass es sich bei dieser Beschäftigung um eine Nebentätigkeit handelt. Werkstudenten beziehen den Werkstudentenjob in ihr Studium mit ein. Der deutliche Unterschied und zugleich Vorteil gegenüber einem 450-Euro-Job, dem so genannten Minijob, besteht demnach darin, dass Studierende diese Verdienstgrenze problemlos überschreiten dürfen

Deine einzige Abgabenverpflichtung: Die Rentenversicherung

Im Vergleich zu einer kurzfristigen Beschäftigung oder einem Minijob, bei denen Beschäftigte überhaupt keine Abgaben entrichten müssen, zahlst Du als Werkstudent nur in die Rentenversicherung ein. Die Steuern und Beiträge zur Rentenversicherung behält Dein Arbeitgeber im Regelfall ein und führt diese an die für die Police verantwortlichen Stellen ab. Beläuft sich Dein Entgelt auf einen Betrag unter 400 Euro, musst Du keinen Beitrag an die Rentenversicherung entrichten. Denn in diesem Fall fällst Du unter das Gesetz für geringfügig Beschäftigte und musst überhaupt keine Abgaben bezahlen. Ebenso bist Du von sämtlichen Abgaben befreit, wenn Du einer kurzfristigen Beschäftigung nachgehst. Arbeitest Du maximal zwei Monate im Jahr oder weniger als 50 Tage pro Jahr in einem Betrieb, musst Du im Regelfall ebenfalls keine Abgaben entrichten. Da der Werkstudentenjob als Nebenbeschäftigung eingestuft wird, bist Du - abgesehen von der Rentenversicherung - von der Sozialversicherungspflicht befreit. Diese Befreiung von der Sozialversicherungspflicht bietet Dir den Vorteil, dass Du trotz des Werkstudentenjobs weiterhin über Deine studentische Krankenversicherung oder Deine Eltern versichert bist. Die Unternehmen als Deine Arbeitgeber profitieren ebenfalls von dieser Regelung, denn sie müssen außer der Rentenversicherungsbeiträge keine weiteren Beiträge für Dich abführen.

Die Arbeitszeit muss in Deinem Arbeitsvertrag enthalten sein

Bild Werkstudent Als Werkstudent darf man in der Vorlesungszeit nicht mehr als 20 Stunden pro Woche arbeiten

Einen speziellen Arbeitsvertrag für Werkstudenten gibt es nicht. Allerdings sollte in einem Vertrag für Werkstudenten eine exakte Arbeitszeitangabe enthalten sein, die in der Vorlesungszeit auf maximal 20 Stunden begrenzt sein sollte. Im Regelfall sind die Arbeitsverträge für einen befristeten Zeitraum ausgestellt. Diese Regelung schließt aber nicht aus, dass Du den Vertrag nach Ablauf der Frist verlängern kannst. Eine derartige Vertragsverlängerung sollte natürlich im beiderseitigen Einverständnis erfolgen. Natürlich müssen bei Dir für eine Verlängerung der Vereinbarung nach wie vor alle Voraussetzungen gegeben sein, die Du als Werkstudent erbringen musst.

So gehst Du beim Bewerbungsverfahren vor

Jedem Vertragsabschluss als Werkstudent geht ein Bewerbungsverfahren voraus, das der Bewerbung um einen 'normalen' Job in vielen Punkten ähnelt. Hast Du eine Stellenausschreibung gefunden, die Dein Interesse geweckt hat, solltest Du ein ansprechendes Bewerbungsanschreiben verfassen. Besonders empfehlenswert ist ein Telefonat mit dem richtigen Ansprechpartner im Vorfeld, so dass Du bereits auf mündliche Weise das Interesse an Deiner Person wecken kannst. Beziehe Dich in Deinem Anschreiben auf die Person, mit der Du gesprochen hast oder erkundige Dich vor dem Verfassen des Bewerbungsschreibens nach dem Namen der Person, die für Deine Belange zuständig ist. Denn adressierst Du Deine Bewerbung an die richtige Person, signalisierst Du besonderes Interesse am jeweiligen Arbeitgeber.

Ein kreatives Bewerbungsschreiben als erster Schritt zum Erfolg

In dem Anschreiben beziehst Du Dich auf die Stellenausschreibung und erklärst auf kreative Weise, weshalb Du genau der oder die Richtige für diesen Werkstudentenjob bist. Neben einem Bezug auf die Quellenangabe zur ausgeschriebenen Stelle sollten Angaben zu Deiner Person, d.h. Deine persönlichen Daten, ebenso wenig fehlen wie Dein Bezug zur ausgeschriebenen Stelle. Bitte vergiss auch nicht, die Bewerbung mit einer ansprechenden Abschlussformel zu schließen. Erhältst Du nach einem gut ausformulierten Bewerbungsschreiben ein positives Feedback und eine Einladung zum Vorstellungsgespräch, ist es sinnvoll, dass Du Dich über die wichtigsten Fakten des Unternehmens informierst. Auf Wunsch solltest Du wichtige Unterlagen zu Deinem beruflichen Werdegang und all die Nachweise bereithalten, die Dich als Studierenden mit einer Berechtigung auf einen Werkstudentenjob ausweisen.

 

 

Verwandte Ratgeber:

Arbeiten während des Studiums

Jobs für Studenten und andere Semesterurlauber

Hinweise zur Bewerbung an der Universität

Bafög als Mittel zur Studienfinanzierung

zurück

Stellenangebote für Werkstudenten

Trading Intern (m/f)

Internship, Aachen, 40 hours
 
-OUR VISION-
To create significant, positive change in the world!
By delivering what will make millions happier and by building a global, market-leading company soon...

52070 Aachen

Gestern, 20:31

Pflichtpraktikum (m/w)

Liebe Bewerberinnen, liebe Bewerber,

wir sind ein freundliches, stark expandierendes Unternehmen in der E-Zigaretten-Branche im Bereich Großhandel mit zusätzlichen Einzelhandels-Fachgeschäften. Wir...

10553 Berlin

Gestern, 15:26

Praktikum Affiliate Marketing (m/w)

Affiliate Marketing (m/w)
Praktikum, Vollzeit, Standort Aachen
UNSER PACKAGE AN DICH
Fühl Dich aufgenommen und integriert in ein engagiertes,  junges und internationales Team
Ein breites und...

52070 Aachen

Gestern, 14:56

Praktikum E-Mail Marketing (m/w)

E-Mail Marketing (m/w)
Praktikum, Vollzeit, Standort Aachen
UNSER PACKAGE AN DICH
Fühl Dich aufgenommen und integriert in ein engagiertes,  junges und internationales Team
Ein breites und interessante...

52070 Aachen

Gestern, 14:56

Praktikum Modedesign (m/w)

Modedesign (m/w)
Praktikum, Vollzeit, Standort Aachen
UNSER PACKAGE AN DICH
Du bist Teil unserer Erfolgsgeschichte und beschreitest mit navabi den Weg zum Nr. 1 Premium Plus Size Fashion Retailer...

52070 Aachen

Gestern, 14:56

Praktikum SEM Campaign Managment (m/w)

SEM Campaign Management (m/f)
Internship, Aachen, 40 hours
WHAT WE OFFER YOU
You are part of our success story while reaching together with navabi to become the Nr.1 Premium Plus size fashion retailer...

52070 Aachen

Gestern, 14:56

Stellenangebote für Werkstudenten

 

Bildquellen :

Bild 1 : © contrastwerkstatt / Fotolia.com

Bild 2 : © goodluz / Fotolia.com

Bild 3 : © drubig-photo / Fotolia.com