gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Jobs, Karriere Die Initiativbewerbung

 

Die Initiativbewerbung

Sie haben eine klare Vorstellung von Ihrem Berufsleben und haben bereits eine Firma im Auge, bei der Sie unbedingt tätig sein wollen? Dann haben Sie keine Scheu vor einer Initiativbewerbung und zeigen Sie dem Arbeitgeber, wie ernst es Ihnen ist, genau diese Stelle in genau diesem Unternehmen zu bekommen. Oftmals ist es auch so, dass Unternehmen freie Stellen haben, diese aber einfach nicht, beziehungsweise noch nicht, in Jobportalen eingestellt haben. Zudem zeugt eine Initiativbewerbung von einem hohen Grad an Selbstständigkeit. Es zeigt dem Unternehmen, dass Sie Ihr Leben und Ihre Karriere proaktiv mitgestalten wollen und dazu bereit sind, mit Dynamik und Tatenkraft, Ihre zukünftigen Aufgaben anzugehen.

 

Informationen sammeln

acer Logo Bei einer Initiativbewerbung sollten sie, bevor sie ihre Bewerbung abschicken, perfekt informiert sein und dem richtigen Ansprechpartner ihre Bewerbung zukommen lassen.


 

Einen besonderen Stellenwert bei der Initiativbewerbung ist, sich darüber zu informieren, ob und inwiefern das Unternehmen den gewünschten Tätigkeitsbereich abdeckt. Ist dies erfüllt, so ist es Ihre Pflicht, sich über das Unternehmen in einer überdurchschnittlichen Weise zu informieren, sich Kenntnisse einzuholen und herauszufinden, wie und vor allem an wen Ihre Bewerbung zu schicken ist.

 



 

Telefonkontakt suchen

Es steht Ihnen durchaus zu, auch telefonischen Kontakt zu Ihrem Wunschunternehmen aufzunehmen. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass Sie bei Ihrer Bewerbung bereits einen Ansprechpartner haben und über Ihr Telefonat eine erste Einschätzung bekommen, ob und inwiefern Ihre Arbeitskraft gebraucht werden könnte. Bereiten Sie das Gespräch jedoch sorgfältig vor, notieren Sie sich, was Sie sagen und fragen wollen. Ein freundliches, ruhiges und präzises Auftreten sollte hierbei selbstverständlich sein. Gehen Sie auf Ihren Gesprächspartner ein und notieren Sie sich alle wichtigen Informationen, die Ihnen bei der Bewerbung helfen können.

 

Aufmerksamkeit statt Langeweile

Überzeugen Sie die Personalchefs mit einer einzigartigen Bewerbung und zeigen Sie sich selbstbewusst und authentisch. Geben Sie dem Arbeitgeber die Möglichkeit, sich ein Bild von Ihnen zu machen. Vermeiden Sie langweilige Standardformulierungen. Sie müssen INITIATIVE zeigen. Auch wenn früher mal gelehrt worden ist, die Bewerbungen schmeichelhaft zu gestalten, vergessen Sie es. Davon gibt es zu viele und Personalchefs lassen sich davon nicht mehr beeinflussen. Fallen Sie lieber mit der Tür ins Haus, schildern Sie Ihre Qualifikationen und Ihre praktischen Erfahrungen. Nennen Sie alles ,was Sie dazu gebracht hat, sich initiativ bei diesem Unternehmen zu bewerben. Vergewissern Sie sich zudem, dass aus Ihrer Bewerbung herauszulesen ist, für welche Stelle Sie sich genau bewerben.

 

Was müssen Sie beachten

acer Logo Geben sie dem Personalchef das Gefühl, dass es sich um eine einzelne Bewerbung handelt. Massenbewerbungen führen meist nicht zum erwünschten Erfolg.
 

Größere Unternehmen sind meist sehr attraktive Arbeitgeber. Dementsprechend hoch ist auch die Anzahl der Bewerber, die sich dazu entschließen, eine Initiativbewerbung zu verfassen. Häufig kann dies dazu führen, dass Ihre Initiativbewerbungen automatisch abgelehnt werden, auch wenn es zeitgleich oder in naher Zukunft Stellen für Ihre Position gibt. Zudem kann es Ihnen passieren, dass Ihre abgesagte Initiativbewerbung gleichzeitig ein Ausschlusskriterium für zukünftige Jobangebote ist. Dies ist dann möglich, wenn große Firmen Bewerbermanagementsysteme nutzen. Der wichtigste Grundsatz ist jedoch, dass Sie beweisen, wie wichtig Ihnen diese Stelle ist und vor allem, welche Fähigkeiten Sie besitzen. Kommt das Gefühl hoch, dass es sich um eine Massenbewerbung handelt, haben sie keine Chance.


Bildquelle 1: © momius / Fotolia.com
Bildquelle 2: © Denis Junker / Fotolia.com