gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Islandpferd im Rasseportrait

Pferderassen - Übersicht

Islandpferd im Rasseportrait - Geschichte, Körperbau und Zucht

Kurzinfo Ponyrasse

Ursprung Island
Hauptzuchtgebiet Island, Deutschland
Verbreitung Europa, Nordamerika
Stockmaß 125-145 cm
Farben alle Farben
Haupteinsatzgebiet Reit- und Fahrpferd
Grafik Islandpferd Islandpferde sind sehr rennfreudig und intelligent.

Passt ein Islandpferd zu mir?

Für wen eignet sich das Islandpferd?

Islandpferde eignen sich hervorragend für Freizeitreiter, die gerne Ausritte im Gelände unternehmen. Ebenso sind Turnierreiter, die sich im Gangreiten messen wollen, mit einem Isländer gut beraten. Die geselligen Kleinpferde sind auch für Kinder oder erwachsene Anfänger ideal. Je nach Charakter können Islandpferde aber sehr eigenwillig sein, sodass manche Pferde eine interessante Herausforderung für fortgeschrittene Reiter darstellen.

Reiter des Islandpferds

Islandpferd / Islandpony Durch die extremen Bedingungen in Island sind die Islandpferde sehr robust.

Vor allem das Gangreiten ist nicht bei jedem Isländer einfach und erfordert einiges Geschick. Geübte Gangreiter beherrschen alle fünf Gänge und können diese sauber getrennt und taktsicher bei Turnieren präsentieren. Freizeitreiter, die bereit sind bei fast jedem Wetter ins Gelände zu gehen, werden vor allem im Winter von einem rennfreudigen Ausreitpferd mit angenehm trittsicheren Gängen belohnt.

Zusatzkosten für Schutz für das Islandpferd

In den Sommermonaten sollte ein Reiter von isländischen Pferden zu vermehrter Pflege der Pferdehaut bereit sein. Ein Pferdehalter muss eventuell auch in Insektenschutzdecken investieren. Sehr naturbezogene Reiter, die sich weniger im elitären Reitsport wohlfühlen, passen perfekt zu dem freiheitsliebenden und intelligenten Pferd.

Allgemeine Informationen zu Islandpferden

Islandpferd für verschiedene Aktivitäten

Bei der Frage, ob ein Islandpferd zu einem passt, sollte man sich das Pony sehr genau anschauen, denn diese sind genauso eigenlebig wie die Herkunft, Island. Das Zuchtgebiet der Islandpferde oder Islandponys liegt in Island. Sie besitzen allgemein einen umgänglichen Charakter. Im Temperament sind sie individuell, von ruhig bis wild. Außerdem besitzen sie in der Regel einen ausgeprägten Gehwillen, sind langlebig und robust. Besonders gut eignen sie sich zum Wanderreiten und für Gangpferdeturniere.

Gangarten des Islandpferds

Islandpferd Charakter Islandpferde haben einen individuellen Charakter.

Zielgerecht ausgesuchte Pferde können als Familienpferde oder für Jugendliche und Kinder geeignet sein. Daher werden Islandpferde oft auch für den ersten Reitunterricht eingesetzt.

Das Besondere am Islandpferd ist: Es beherrscht fünf angeborene Gangarten (Schritt, Trab, Tölt, Pass und Galopp). Je nach Veranlagung und Ausbildung sind Islandponys Drei-, Vier- oder Fünfgänger. Der Amble ist eine Art Laufschritt; der Tölt wiederum ist eine sehr schnelle Version des Amble, die das Tempo des Kanter erreichen kann. Hier verliert das Islandpferd nicht den Bodenkontakt, der Reiter sitzt also ruhig im Sattel. Der Tölt eignet sich außerordentlich gut für ein schnelles Fortkommen über glattes und steiles Gelände. Die Gangart Tölt kann von Islandpferden außerdem in verschiedenen Geschwindigkeiten geritten werden - also eher langsam oder auch fast im Galopp.

Beim Pass, bzw. Rennpass handelt es sich ebenfalls um eine Gangart, die besonders von Islandpferden ausgeführt wird. Die Geschwindigkeit ist hier recht hoch und es gibt eine Flugphase. Beim Pass wechselt das Islandpferd zwischen lateralen Beinpaaren. Da das Tempo sehr hoch ist, werden so meist nur kurze Strecken geritten. Es finden sogar Rennen statt - schließlich beherrschen nur die wenigsten Islandpferde den Pass perfekt. Gibt es keine Flugphase im Pass, wird vom "Schweinepass" gesprochen - also einem fehlerhaften Pass.

Körperbau und Aussehen

Merkmale des Islandpferds

Ausdrucksvoller, vielmehr großer Kopf, üppiges Langhaar und ein langes, dichtes Winterfell zeichnet das Islandpferd aus. Das Stockmaß des Islandpferdes liegt meist zwischen 130 und 140 cm. Es ist stark von der individuellen Gangveranlagung geprägt. Durch den eher mittelschweren Körperbau ist es ein tiefes Pferd. Im Gebäude sind sie meist unterschiedlich. Oft ist aber ein deutliches Rechteckformat zu erkennen.

Besonderheiten des Islandpferds

Islandpferd Besonderheiten Das üppige Haar und das dichte Fell sind ein Markenzeichen der Islandpferde.

Islandpferde können überdurchschnittlich alt werden, nämlich über 20 Jahre. Bis ins hohe Alter können sie noch als Reittiere genutzt werden. Dafür sind die Tiere aber auch spätreif, können also erst recht spät, nämlich mit vier Jahren eingeritten werden. Auch was das Fell betrifft, stechen Isländer heraus. Es gibt sie in allen Farben und Mustern.

Islandpferd: Gesundheit & Pflege

Islandpferde sind nicht anfällig für Krankheiten. Erblich bedingt ist das sogenannte Sommerekzem, das durch Insektenstiche auftritt. Die betroffenen Islandpferde leiden unter Juckreiz und der Allergie. Besonders bei Pferden, die im Flachland leben, kann die Allergie häufiger auftreten. Mit Präparaten oder einer Schutzdecke können empfindliche Islandpferde vor Sommerekzemen geschützt werden.

Wie andere Pferde auch, können auch Islandpferde unter Spat leiden. Dabei handelt es sich um eine Entzündung im Sprunggelenk die zu einer Versteifung der Hinterhand führen kann. Zu erkennen ist Spat am Lahmen des Islandponys. Auch diese Krankheit kann erblich bedingt sein und durch gezielte Zucht verhindert werden.

Rassemerkmale Islandpferd

Größe ca. 135 cm – 145 cm
Farben alle vorkommenden Farbvariationen; alle Abzeichen
Allgemein Islandpferde mit einem eher eleganten Körperbau, wobei das Hauptaugenmerk auf Stärke, Beweglichkeit und auf einer guten Bemuskelung liegt. Das Exterieur soll eine optimale Gangveranlagung und eine natürliche, gute Kopf-Halshaltung ermöglichen, sowie den allgemein anerkannten Schönheitsidealen entsprechen.
Kopf Sehr feiner Kopf. Ohren dünnwandig (dünnhäutig) und fein geschnitten, angemessen geschlossen und gut angesetzt. Großes, offenes und aufmerksames Auge mit Augenumrandung. Dünne, feinbehaarte Haut. Ganaschen dünn und angemessen schmal, mit genügend breitem Kehlgang (gute Ganaschenfreiheit). Gerades Nasenbein, weite Nüstern.
Hals, Widerrist und Schultern Langer, hoch aufgerichteter, sehr schlanker Hals, ausgezeichnete Beugung des Genicks (außergewöhnlich gute Nackenwölbung), Hals deutlich vom Körper abgesetzt, hoher, gut ausgeprägter und geformter Widerrist, Schulter schräg.
Rückenlinie und Kruppe Außerordentlich gute Rücken-/Oberlinie. Der Rücken ist federnd und geschmeidig (elastisch), angemessen lang und breit und gut bemuskelt. Flexible Rückenlinie bis hin zur Hinterhand. Lange, angemessen abfallende Kruppe, die gleichmäßig und gut bemuskelt ist. Lange, gut bemuskelte Oberschenkel. Sehr gut angesetzter Schweif.
Proportionen Großartiges Gesamtbild. Die Beine lang; gleichmäßige Rippenwölbung - langer, leichter Rumpf. Der höchste Punkt am Widerrist soll etwas höher sein als der höchste Punkt der Kruppe.
Gliedmaßen Die Vorderbeine sind absolut gerade, die Hinterbeine können leicht nach außen gestellt sein (geringfügige Kuhessigkeit kann toleriert werden). Angemessener (genügender) Abstand zwischen den Vorderbeinen und Hinterbeinen.
Hufe Tiefe Hufe mit sehr guter Sohlenwölbung. Sehr gute Form, insgesamt sehr gelichmäßiger, sehr gute (kräftige) Hornqualität, einfarbig und bevorzugt von dunkler Farbe. Sehr gut ausgebildeter Strahl und kräftige Trachten.
Mähne und Schweif Außerordentlich lange und dichte Mähne und Schweif, viel Schopf.
Gesundheit, Fruchtbarkeit und Langlebigkeit Ein gesundes, fruchtbares, robustes und langlebiges Pferd.
Allgemein Das generelle Ziel ist die Zucht eines vielseitigen, trittsicheren und verlässlichen Pferdes mit guten, klar getrennten Gängen, viel Temperament, einem freundlichen Charakter, und eines Pferdes, das sich großartig unter dem Reiter präsentiert - ein echter isländischer “Gæðingur.”
Schritt Das Pferd schreitet ausdrucksvoll bei mittlerer Aufrichtung geschmeidig und im gleichmäßigem Takt vorwärts. Die Bewegungen sind energisch und raumgreifend; gutes Siegeln.
Trab Sicherer Trab im Zweitakt mit raumgreifenden, hohen, geschmeidigen (federnden) Bewegungen und deutlicher Sprungphase. Exzellentes Tempo.
Galopp Taktklarer, aufwärts gesprungener Galopp. Das Pferd dehnt sich in weiten runden Sprüngen, Exzellentes Tempo. Langsamer Galopp: Geschmeidiger Galopp im Dreitakt mit guter Sprungphase; imposanter, leichtfüßiger und aufwärts gesprungener Galopp.
Besondere Merkmale Form unter dem Reiter: Elegantes Pferd mit starker Ausstrahlung. Das Pferd trägt sich selbst, ist elastisch im Genick, leicht in der Hand und die Nasenlinie befindet sich in der Senkrechten (im Lot). Es hat leichte, hochweite, federnde und harmonische Bewegungen mit sehr viel Ausdruck und perfekt getragenem Schweif.

Herkunft und Zucht

islandpferd Das Islandpferd gilt als sehr elegant.

Wurzeln bei den Wikingern

Das Islandpferd, auch Island-Pony genannt, lässt sich genetisch auf eine Ur-Herde zurückverfolgen, die die Wikinger mit sich führten, als sie Island zwischen 870 und 930 n. Chr. kolonisierten. Wahrscheinlich wurden auch einige Fjordpferde und Ponys von den Lofoten mitgeführt. Siedler aus Schottland, von den Orkney- und den Shetlandinseln brachten später ihre eigenen Ponys mit. All diese Pferde sind zu einer Rasse verschmolzen, bei der es unterschiedliche Arten und Größen gibt.

Besonderheiten der Islandpferde entstehen

Eine Jahrhunderte lange, isolierte Züchtung mit natürlicher Auslese unter wilden und rauen Bedingungen hat Ponys entstehen lassen, die zäh, wendig, stark, gangsicher und voller Energie sind. Sie sind für die Isländer schon immer wertvoll gewesen und werden auch heute noch in großer Zahl gezüchtet. Verwendung finden sie als Packpferd, Transportmittel sowie in der Landwirtschaft und als Reittier. Alle Tiere haben die Eigenschaft, alleine den Rückweg einer zuvor gelaufenen Strecke zu finden.


Züchter von Islandpferden sind im Islandpferde-Reiter- und Züchterverband e. V. - dem IPZV - organisiert. Der IPZV e.V. ist mit 22.000 Mitgliedern der größte Islandpferdeverband weltweit. Wenn Sie Pferde von Islandpferde-Züchtern suchen, finden Sie Verkaufspferde bei markt.de über die unten stehenden Kleinanzeigen und in den weiteren Kleinanzeigen für Islandpferde. Wenn Sie selbst Züchter von Islandpferden sind, können Sie unter den Pferdeanzeigen einfach und kostenlos eine Annonce inserieren. Als Interessent haben sie die Möglichkeit, eine Gesuchanzeige zu schalten. Oder vereinbaren Sie einfach einen Termin für einen Ausritt bei der nächsten Reitschule.

Weitere Tipps zu Islandpferden

Lesen Sie weiter unter: Welche Pferdenamen passen zu meinem Islandpferd? Isländische Namen & Bedeutung

 

Jetzt Islandpferd adoptieren


 

Verwandte Themen 

Aktuelle Islandpferde Kleinanzeigen

Nahetaler- korrekt ausgebildete Pferde für Sport und Freizeit

Sie finden bei uns gut ausgebildete Pferde für Sport und Freizeit. Gerade das Einreiten eines Pferdes bedeutet einen Einschnitt in sein Leben. Die jungen Pferde lernen von Anfang an bei uns, auf feine...

8.000 €

66625 Nohfelden

14.09.2018

Gimsteinn von Weistrach - Verlasswallach sucht seinen Menschen

Gimsteinn von Weistrach - Gimmi ist ein absolut lieber Verlasswallach.
 
Geboren am 07.05.2010 und mit 5 klar getrennten Gängen ausgerüstet sucht er auf Grund von Familienzuwachs seinen neuen...

6.000 € VB

82481 Mittenwald

14.09.2018

Tageskurs-Einmal tölten- immer tölten 22.09.18

Einmal tölten – immer tölten. Impulse rund um das Thema Tölt.

Wir erarbeiten uns die grundlegenden Elemente des Töltreitens im Zusammenwirken der Hilfen. Übergänge, Biegungen, Schenkelweichen sind...

66625 Nohfelden

13.09.2018

Reiterlebnisse im Herbst Mo 01.10.-Sa 06.10.18

Islandpferdewetter herrscht zu jeder Jahreszeit- bald starten Sie schon wieder, die Reiterferien auf dem Islandpferdegestüt Nahetal. Bei unseren 120 Pferden gibt es immer was zu erleben. Ihr könnt...

309 €

66625 Nohfelden

12.09.2018

Bildhübsche Windfarbstute,sehr viel Naturtölt,geritten,100 % Charakter!

Aus persönlichen Gründen muss ich mich leider von meiner bildhübschen braunwindfarbenen 6 jährigen Stute "Tilvera fra Fremri-Fitjum" genannt Tindra,trennen! Tindra wurde im Frühjahr 2017 schonend...

3.500 €

56767 Oberelz

06.09.2018

Beisteller bedingt reitbar abzugeben

Geben unsere zwei Islandstuten (17 Jahre) als Beistellpferde ab. Beide sind noch Reitbar.
Beide werden nur wegen Aufgabe der Pferdehaltung abgegeben. Evtl. kann man sie auch noch einmal decken lassen,...

VB

18556 Dranske

03.09.2018

Mehr Pferdeanzeigen


Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / 12019
Bild 3: © User-Anzeige / markt.de
Bild 4: © Pixabay.com / Blaer
Bild 5: © User-Anzeige / markt.de