gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Hunde Joggen mit Hund - Canicross

Hunderatgeber

Joggen mit Hund: Canicross - ein neuer Hundesport

Bild Joggen mit Hund Canicross ist eine Sportart für lauffreudige Hunde und Halter.

Tägliches Spazierengehen gehört für jeden Hundehalter zum Pflichtprogramm. Das gemütliche Rundendrehen kann allerdings sowohl für Mensch als auch für Tier schnell langweilig werden. Eine Möglichkeit Abwechslung in den Alltag zu bringen ist Canicross - die neue Outdooraktivität aus Skandinavien.

Was ist Canicross?

Canicross ist ein Zughundesport. Er leitet sich vom Schlittensport ab, dem Pulkafahren oder Skijöring. Das sind Sportarten, bei denen der Hund vorne weg läuft und einen Schlitten oder einen Skifahrer zieht. Vom Prinzip her funktioniert Canicross ähnlich: Hier hat der Hund einen lauffreudigen Menschen, auch Masher genannt, im Schlepptau. Gemeinsam geht es dann über Stock und Stein. Das Team aus Mensch und Hund kann dabei Geschwindigkeiten von bis zu 23 Stundenkilometern erreichen. Zum Vergleich: Ein normaler Jogger ist um die 14 km/h schnell.

Welche Ausrüstung wird für Canicross benötigt?

Um Canicross betreiben zu können, wird eine spezielle Ausrüstung benötigt. Der Hund läuft mit einem Zuggeschirr, das seinem Körper angepasst ist und somit gut sitzt. Der Mensch braucht gute Laufschuhe sowie einen Canicrossgürtel. Über eine zwei Meter lange Leine (Jöringleine), die an einem Ende elastisch ist und auf diese Weise Rücken und Lendenwirbelbereich schützt, werden Hund und Mensch miteinander verbunden. Wichtig: Der Bauchgurt des Joggers verfügt über einen Panikverschluss, mittels dessen sich die Verbindung zum Tier in Gefahrensituationen schnell und einfach lösen lässt. Für Geschirr, Gurt und Jöringleine fallen im Durchschnitt Kosten von etwa 120 Euro an.

Für wen ist die Sportart Canicross geeignet?

Bild Husky Vor allem Huskys sind für Canicross geeignet

Canicross ist zum Beispiel für Huskys ideal geeignet. Huskys sind wahre Marathonläufer mit einer Ausdauer, die kaum zu überteffen ist. Aber auch mit vielen anderen Rassen ist die Zugsportart durchführbar. Auch andere Hunderassen wie Border Collie, als auch ein Schäferhund, eine Deutsche Dogge, ein Beagle oder ein Dackel können Canicross betreiben. Einzige Voraussetzung ist eine Freude am Laufen. Gleiches gilt selbstredend auch für das Herrchen oder Frauchen.

Der menschliche Begleiter sollte außerdem einen guten Trainingszustand aufweisen. Um mit dem Hund mithalten zu können, wird er am anderen Ende der Leine stark herausgefordert. Größere Schritte mit einer längeren Flugphase verlangen der menschliche Muskulatur so einiges ab. Da auf dem Bauchgurt permament Spannung ist, muss vor allem mit der Rumpfmuskulatur gut gegengehalten werden. Merkt der Hund allerdings, dass für seinen Halter an der Leine das Tempo zu hoch ist, verlangsamt er seinen Schritt. Aus diesem Grund ist Canicross auch nur für gut erzogene und folgsame Hunde der richtige Sport (s. Ratgeber Hundeerziehung und Stress - Tipps und Tricks). Das Gespann kann schließlich nur dann vom Sport profitieren, wenn die Kommunikation stimmt. Der Vierbeiner sollte zudem ausgewachsen sein, um eine Überbelastung und eine eventuell langfristige Schädigung von Knochen und Gelenken zu vermeiden. Kommt es auch bei ausgewachsenen Hunden einmal zu einer Verletzung, kann eine Hundekrankenversicherung die Kosten erstatten. Eine Hundehaftpflicht ist jedem Hundehalter anzuraten.

Tipp: Sind alle Voraussetzungen erfüllt, ist es sinnvoll, vor Beginn ein professionelles Training zu besuchen. Dort erhalten Sie nochmals ausführliche Informationen zur benötigten Ausrüstung, erfahren wie Sie Ihren Hund konkret an die Sportart heranführen und welche Kommandos und Trainingshilfen Ihnen dabei behilflich sein können.

Canicross wird in Deutschland immer beliebter

Ob Sprint- oder Etappenrennen - in Europa gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Canicross-Wettkämpfen. Vor allem in Frankreich, Belgien, Italien und Holland ist der Zughundesport neben klassischen Sportarten wie Agility oder Obedience stark verbreitet. In Deutschland kommt der Geländelauf mit Hund erst langsam in Schwung. Mittlerweile gibt es aber auch hier eine Nationalmannschaft und eine Deutsche Meisterschaft für Canicross. Lauftreffs, Seminare und Wettkämpfe etablieren sich dementsprechend mehr und mehr. Das ist nicht verwunderlich - wird doch durch das gemeinsame Lauftraining aus Mensch und Hund schnell ein eingespieltes Team.
 

 

Verwandte Themen im Hunde-Ratgeber

Aktuelle Hunde Kleinanzeigen

Suche Cocker Spanel Hündin Welpe

Suche auf diesem Weg eine Cocker Spanel Dame im Welpen alter. In der Farbe Schwarz.

VB

92237 Sulzbach-Rosenberg

Heute, vor 13 Min.

Suche Kleinpudel Weibchen

Wir suchen zwei Kleinpudel Weibchen.
Gerne ab Mitte Februar 2018,
Wir haben einen großen Garten und sind  langjährige Hundehalter.
 

VB

86934 Reichling

Heute, vor 29 Min.

Bolonka Zwetna Welpen

Beschreibung
Wir haben wunderschöne aufgeschlossene Bolonka-Zwetna-Welpen in verschiedenen Farben mit Papieren aus seriöser Zucht zu vergeben.

Am 23.11. hat Nandini fünf gesunde Welpen zur Welt...

1.200 €

06231 Bad Dürrenberg

Heute, vor 47 Min.

Liebes zu Hause

Habe typvolle Schäferhundwelpen aus gesunden Elterntiere in liebevolle Hände abzugeben. Welpen sind bei Abgabe 8Wochen alt, mehrfach entwurmt, gechipt, tierärztlich untersucht, geimpft .Sie bekommen...

750 €

15746 Groß Köris

Heute, 15:26

Rauhaar Dackel

Liebevolle und wunderschöne Rauhaardackel-Welpen mit Papieren in dunkelsaufarben aus liebevoller Hobbyzucht. Am 27. September 2017 haben die Welpen das Licht der Welt erblickt.
Die Welpen werden im...

1.000 €

87757 Kirchheim (Schwaben)

Heute, 15:09

Die kleine 4 Monate alte Fine sucht ihr Körbchen für immer!

Hallo liebe Interessenten,

die kleine Fine ist ein 4 Monate alter Welpe aus Rumänien, die bei mir als Pflegehund eingezogen ist, damit sie den Winter nicht in Rumänien verbringen muss.
Zuerst einmal...

300 €

34119 Kassel

Heute, 15:03

Mehr Hunde Kleinanzeigen

 

Bild 1: © Sergey Lavrentev / Fotolia.de

Bild 2 : © Pixabay.com / monicore