gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Katzen Welche Lebensmittel sind für Katzen giftig?

Katzenratgeber - Tipps, Hilfe und Ideen rund um Katzen

Alles rund um die Katzenernährung

Welche Lebensmittel sind für Katzen giftig?

Infografik Lebensmittel Fressen Katze Von falschem Futter können Katzen krank werden oder im schlimmsten Fall sogar sterben. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Katzen gelten als überaus unkomplizierte Tiere. Bei der Auswahl ihrer Nahrung können sie jedoch ein sehr eigensinniges und verwöhntes Verhalten an den Tag legen. Demnach ist es nicht verwunderlich, dass einige Mythen rund um die richtige Ernährung von Katzen vorhanden sind. Im Folgenden wird aufgeklärt: Welches Futter ist tatsächlich gesund und welches schädlich für Katzen?

Infografik: Welches Futter ist für Katzen gesund und welches nicht?

Gesunde Lebensmittel für Samtpfoten

Wie bei uns Menschen, ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung für unsere Katzen ein wichtiger Schritt zu einem langen Leben. Gesunde Lebensmittel ersparen viel Leid und den Gang zum Tierarzt. Aus diesem Grund sollte sich jeder Katzenbesitzer über die gesunden und giftigen Lebensmitteln für seinen Liebling informieren.

 

Welche Lebensmittel sind für Katzen gesund und welche schädlich?

Im Folgenden sehen Sie eine Liste mit Lebensmitteln, die Katzen ohne Bedenken fressen dürfen:

 
  • Herz:
    Rind-, Lamm- oder Geflügelherzen versorgen Ihre Katze mit Taurin.
  • Roher Fisch:
    Roher Fisch besteht aus hochwertigem, gut verdaulichem Eiweiß und enhält viel Vitamin D.
  • Rohes Hühnchen:
    Rohes Hühnchen ist ein überaus wichtiger Bestandteil der Katzenernährung und ein wertvoller Eiweiß-Lieferant.
  • Geraspeltes Gemüse:
    Katzen sind oftmals auf die Zufuhr pflanzlicher Ballaststoffe angewiesen.
  • Eier:
    Rohe Eier enthalten neben Eiweißen, Vitaminen und Spurenelementen, auch hohe Mengen an ungesättigten Fettsäuren.
  • Katzengras:
    Katzengras ist besonders für Hauskatzen ein gutes Ergänzungsfutter und unterstützt die Verdauung.
  • Katzenminze:
    Katzenminze hat auf Katzen eine euphorisierende Wirkung.

Giftige Lebensmittel für den kleinen Tiger

Katzen sind neugierige Tiere, die gern die Nase in Mülleimer oder Töpfe stecken - Gefahren lauern deshalb quasi überall. Innerhalb der Wohnung gibt es allerlei Dinge, die den Stubentigern gefährlich werden können. Auf einige Nahrungsmittel, die in der Küche aufbewahrt werden, sollte achtgegeben werden. Z. B. können Schnittlauch, Weintrauben oder Zwiebeln bei Katzen Vergiftungserscheinungen hervorrufen.

Nachfolgend finden Sie eine Liste von Nahrungsmitteln, zu denen die Katze keinen Zugang haben sollte:

  • Avocados:
    Avocados enthalten Persin. Dies führt zu Atemnot, Ödemen und schädigt den Herzmuskel.
  • Alfalfa-Sprossen:
    Der Verzehr der Sprossen verursacht bei einer Katze Fruchtbarkeitsstörungen.
  • Alkohol:
    Alkohol in kleinsten Mengen ist für die Katze giftig und führt zum Tod; der Katzenkörper kann den Alkohol nicht abbauen.
  • Auberginen und Tomaten:
    Die Gemüsesorten enthalten Atropin, der Verzehr ruft Herzrhythmusstörungen hervor.
  • Hülsenfrüchte:
    Rohe Hülsenfrüchte führen zu Durchfall und Erbrechen, vereinzelte Todesfälle sind ebenfalls bekannt.
  • Geräuchertes:
    Aufgrund des hohen Salzgehalts ist von dem Verfüttern von Geräuchertem abzuraten.
  • Kakao und Schokolade:
    Die Leckereien verursachen Krämpfe, Durchfall, Erbrechen, Bewusstseinsstörungen und Lähmungen.
  • Kaffee:
    Auch der Verzehr von Kaffee verursacht Störungen, ähnlich des Genusses von Schokolade.
  • Knochen:
    Das Verfüttern von Knochen kann zu Verstopfungen und lebensbedrohlichen Verletzungen führen.
  • Kohl:
    Der Verzehr von Kohl kann zu Blähungen führen.
  • Milch:
    Da Katzen von Natur aus keine Laktose vertragen, sollte darauf verzichtet werden.
  • Muskatnüsse:
    Das Gewürz schädigt den Magen-Darm-Trakt, führt zu Krämpfen und Lähmungserscheinungen und kann in hohen Dosen zum Tod führen.
  • Schweinefleisch:
    Rohes Schweinefleisch ist für Katzen tödlich.
  • Zwiebelgewächs:
    Die Schwefelverbindungen in Zwiebelgewächsen führen bei Katzen zur Zerstörung der roten Blutkörperchen.
  • Süßigkeiten:
    Der Zuckeraustauschstoff Xylit kann bei Katzen einen tödlichen Abfall des Blutzuckerspiegels auslösen.

Neben den genannten Lebensmitteln sollten Sie Ihre Samtpfote übrigens auch von einigen Pflanzen fernhalten. Lesen Sie mehr hierzu im Ratgeber Giftige Planzen für Katzen.


Jetzt katze vermitteln

 

 

Verwandte Themen im Katzen-Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Katzen

11 Wochen alte Kätzchen suchen liebevolles Zuhause

beide sind Kätzchen grau weiß orange

100 €

72364 Obernheim

Heute, vor 33 Min.

11Wochen alte Kätzchen suchen liebevolles Zuhause

Kater. Orang weiß
Kätzchen.Schwarz weiß orange

80 €

72364 Obernheim

Heute, vor 40 Min.

Nanny - unsere Tapetenverwerterin

Nanny und ihre bei­den Geschwis­ter wur­den am 2. Mai 2018 von einer Stre­unerkatze in der Pflegestelle geboren.
Nanny tobt mit Vor­liebe mit ihrer Schwester Perdita durchs Kit­ten­z­im­mer. Die Zwei...

120 €

47669 Wachtendonk

Heute, vor 52 Min.

Engel auf 4 Beinen 1 Jahr alt

Bella sucht dringend ein abenteuerlustiges Zuhause mit Freigang. Sie ist wunderschön, frech,verspielt,charmant ,menschenbezogen und sehr verschmust. Da die Süße Ihre Artgenossen nicht so gerne mag,...

135 €

79285 Ebringen

Heute, vor 53 Min.

Reinrassige Britische Kurzhaar

Wir haben diese wunderschöne Britisch Kurzhaar Katze in unserem letzten Wurf bekommen, der kleine Kater schmust sehr gerne und versucht sich stets in eine Familie zu integrieren.
Er ist Hunde gewohnt...

400 € VB

92421 Schwandorf

Heute, 19:55

Don Sphynx Kitten 4 Monate Alt 3 Mädchen 1 Junge

Hallo, diese hübschen Sphynx Kitten, geboren am 03. 03. 2018. suchen ein neues schönes Zuhause. Sie sind geimpft und mehrfach entwurmt. Stubenrein natürlich auch und zum kratzen benutzen sie den...

550 € VB

89340 Leipheim

Heute, 19:04

Mehr Kleinanzeigen für Katzen

 

Bildquellen:
Bild 1&2: © markt.de