gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Dienstleistungen Mustervertrag für Dienstleistungen

Übersicht: Musterverträge

Mustervertrag für Dienstleistungen

Grafik Dienstleistungsvertrag Ein Dienstleistungsvertrag sollte für regelmäßige Arbeiten abgeschlossen werden. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Bei privaten Übereinkünften für Dienstleistungen ist es sinnvoll, die mündlichen Vereinbarungen in einem schriftlichen Dienstleistungsvertrag festzuhalten. Beide Parteien können so ihre Interessen wahren und sind so im Falle eines Rechtsstreits abgesichert. Um dies zu gewährleisten müssen beide Parteien alle Angaben und Aufgaben präzise schriftlich auflisten, um Missverständnisse zu vermeiden.

In diesem Ratgeber klären wir Sie über Inhalte und Hintergründe eines Dienstleistungsvertrages auf. Wir erläutern, wo die Unterschiede zum Werkvertrag liegen und worauf Sie beim Vertragsabschluss unbedingt achten sollten. Zudem können Sie sich unsere Vorlage für einen Dienstleistungsvertrag kostenlos herunterladen und ausdrucken.

Grundsatz des Dienstleistungsvertrages

Der Dienstleistungsvertrag komm zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer zustande. Der Arbeitnehmer bietet dem Arbeitgeber dabei seine Arbeitsleistung für vorher genau definierte Aufgaben an. Der Arbeitgeber wiederum bietet im Gegenzug eine festgelegte Bezahlung für die erbrachte Arbeitsleistung. Am Ende des Vertrags steht nicht zwingend ein Erfolg, sondern lediglich eine erbrachte Leistung.

Für welche Dienstleistungen eignet sich der Vertrag?

Sie wollen jemanden beauftragen, wissen aber gar nicht, ob Sie hierfür einen Dienstleistungsvertrag brauchen? Der Dienstleistungsvertrag eignet sich besonders für regelmäßige Arbeiten im Privatbereich, bei denen eine bestimmte Leistung erbracht werden sollte. Dazu zählen beispielsweise:

Grafik Dienstleistungsvertrag Vorlage Vorlage für einen Dienstleistungsvertrag. Einfach anklicken und herunterladen.
  • Arbeiten im Haushalt wie zum Beispiel regelmäßiges Putzen, Kochen oder Bügeln.
  • Botentätigkeiten wie Einkäufe erledigen.
  • Regelmäßige Gartenarbeiten wie Rasenmähen oder Hecken schneiden.
  • Betreuung wie beispielsweise Babysitting und die Betreuung von älteren Personen.
  • Nachhilfeunterricht für Schüler oder anderer Unterricht, beispielsweise ein Sprachkurs.
  • Fahrdienste wie zum Beispiel das regelmäßige Fahren von Kindern zur Schule oder zu Freizeitaktivitäten, zum Beispiel zum Fußballtraining- oder Turnieren.

Dieser Vertrag eignet sich nicht für einmalige Arbeiten im Haushalt oder im Garten, beispielsweise Renovierungsarbeiten. Einen solchen Vertrag finden Sie hier.

Unterscheidung zum Werkvertrag?

Werkverträge und Dienstleistungsverträge werden oft verwechselt, sie sind sich nämlich sehr ähnlich. Der wohl größte Unterschied besteht wohl im Ergebnis des Vertrags. Beim Werkvertrag muss der Arbeitnehmer am Ende seiner Leistung ein Ergebnis vorweisen. Dies kann zum Beispiel in Form eines gebauten Hauses oder eines fertigen Gemäldes sein. Deshalb ist ein Werkvertrag in der Regel auch zeitlich begrenzt, das heißt es gibt einen Termin, zu dem der Vertrag erfüllt werden muss.

Beim Dienstleistungsvertrag hingegen zählt nur die erbrachte Leistung - ein bestimmtes Ergebnis ist jedoch nicht garantiert. Ein Nachhilfelehrer kann einem Schüler beispielsweise viel beibringen, eine bessere Note kann er jedoch nicht gewährleisten. Zudem ist der Dienstleistungsvertrag in der Regel nicht auf einen zeitlichen Rahmen festgesetzt. Oft handelt es sich um regelmäßige Arbeiten im Privatbereich, z.B. Rasenmähen, Putzen oder Kinderbetreuung. Der Arbeitnehmer steht meist in einem Dauerschuldverhältnis zum Arbeitgeber.

Was sollte im Vertrag stehen?

Informationen zu den Vertragsparteien

Die genauen Daten beider Vertragsparteien sollten im Vertrag aufgelistet sein. Hierzu gehören mindestens Name und Anschrift der Personen. Auch Geburtsdaten sowie E-Mailadresse und Telefonnummer können ergänzt werden.

Was wird geleistet?

Bild Dienstleistung Putzen Auch bei einfachen Putzdiensten sollten die Einzelheiten genau festgehalten werden.

Dann sollte der genaue Gegenstand des Vertrags erläutert werden. Hierzu zählen die jeweiligen Verpflichtungen des Auftraggebers und des Auftragnehmers. Die Aufgabe des Auftragnehmers ist die Leistung, die er erbringen muss. Diese sollte genau beschrieben werden, damit es später nicht zu Streitigkeiten kommt. Zu den Pflichten des Auftraggebers gehört die Bezahlung. Hier sollte genau erläutert werden, in welcher Höhe, Form und zu welchem Zeitpunkt sie getätigt wird. Hier können Kontodaten genannt werden. Beide Vertragsparteien verpflichten sich zu Einhaltung ihrer jeweiligen Pflichten.

Arbeitszeiten und Verschwiegenheit

Da es sich um regelmäßige Arbeiten handelt, sollten die Arbeitszeiten notiert werden. Also um welche Uhrzeit die Tätigkeit beginnt bzw. endet, aber auch wie viele Arbeitsstunden pro Woche zu leisten sind. Der Arbeitnehmer verpflichtet sich zudem zur Verschwiegenheit, sollte er während seiner Tätigkeit etwas sehen, was nicht für die Öffentlichkeit bestimmt ist. Dies kann beispielsweise extreme Unordnung eines Auftragsgebers sein, der eine Putzfrau beschäftigt.

Fristen & Vertragsänderungen

Den Dienstleistungsvertrag gibt es in befristeter und unbefristeter Form. Welche Art vorliegt, sollte im Vertrag genannt werden. Weiterhin sollte im Dienstleistungsvertrag festgehalten werden, welche Kündigungsfrist besteht und in welcher Form sie eingehen muss. Zudem sollten Verfallsfristen geklärt werden. Diese beschreiben, wie lange die Vertragsparteien Zeit haben, nicht eingehaltene Ansprüche einzuklagen. Auch die Möglichkeit von Vertragsänderungen sollte genau beschrieben werden.

Kündigung eines Dienstleistungsvertrages

Bild Dienstleistungsvertrag lesen und unterschreiben Im Dienstleistungsvertrag sollte eine Kündigungsfrist angegeben sein.

Wann ein Dienstleistungsvertrag gekündigt werden kann, sollte durch eine Kündigungsfrist festgelegt werden. Handelt es sich um einen befristeten Vertrag, geht dies allerdings nur durch eine außerordentliche Kündigung. Hier müssen konkrete Gründe genannt werden, weshalb der Vertrag frühzeitig gekündigt werden sollte. Der Arbeitnehmer kann in solch einem Fall trotzdem seine Bezahlung verlangen, solange er nicht selbst durch sein Verhalten die außerordentliche Kündigung bedingt hat.

Nicht selten sind Dienstleistungsverträge unbefristet angelegt. Hier greift dann die vereinbarte Kündigungsfrist.

Einen kostenlosen Mustervertrag für Dienstleistungen können Sie hier per Download erhalten:

Damit Sie den Dienstleistungsvertrag nicht erst selbst formulieren müssen, finden Sie hier eine Vorlage, die Sie sich kostenlos herunterladen und anschließend ausdrucken können. Drucken Sie den Vertrag am besten gleich in zweifacher Ausführung aus, damit beide Vertragspartner ein Exemplar entgegennehmen können. Beachten Sie, dass es sich hier lediglich um eine Vorlage handelt - Sie können jederzeit Ergänzungen oder Änderungen vornehmen und den Vertrag nach Ihren Wünschen anpassen.

 

Mustervertrag für Dienstleistungen (PDF)

Weitere Hinweise

Bild putzender junger Mann Ein Dienstleistungsvertrag eignet sich für regelmäßige Arbeiten, wie beispielsweise Reinigung und Nachhilfe.

Der Dienstleistungsvertrag sollte alle Aspekte festhalten, die zuvor mündlich abgesprochen wurden. Zwar sind auch mündliche Kaufverträge juristisch bindend, in einem Streitfall würde dann jedoch Aussage gegen Aussage stehen. Aus diesem Grund empfiehlt es sich, Verträge schriftlich abzuschließen. Jede noch so kleine Einzelheit sollte niedergeschrieben werden. Schließlich wollen Sie am Ende keine böse Überraschung überleben. Der Vertrag sollte in zweifacher Ausfertigung ausgedruckt und ausgefüllt werden. Jede Partei erhält eine Ausfertigung. Überprüfen Sie die angegebenen Personalien, Kontodaten und Auftragsaspekte sorgfältig auf ihre Richtigkeit. Sind alle Angaben korrekt, unterschreiben beide Parteien beide Ausfertigungen. Bewahren Sie den Vertrag gut auf, um sich im Zweifelsfall darauf berufen zu können.

 

Bitte beachten Sie: markt.de ist nicht verantwortlich für die Nutzung des Dienstleistungsvertrags, die Nutzung erfolgt auf eigener Verantwortung.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen alle Details rund um den Dienstleistungsvertrag näherbringen. Behalten Sie immer die Unterschiede zum Werkvertrag im Kopf. So können Sie sich für die richtige Vertragsform entscheiden. Wir wünschen Ihnen noch viel Erfolg bei der Benutzung unserer Vertragsvorlage und beim Vertragsabschluss.


Jetzt Jobangebot inserieren

 

 

Verwandte Themen

Aktuelle Anzeigen für Dienstleistungen

Gartenhilfe gesucht in Iserlohn-Nussberg

Hilfe ....
unser Unkraut wächst uns über den Kopf. Wer hat Zeit und Interesse, uns in unserem Garten zu helfen? In erster Linie muss das Unkraut entfernt werden und der Garten müsste für den Sommer...

10 € Stundensatz

58636 Iserlohn

Heute, vor 8 Min.

Küchenhilfine oder Beiköchin

ich suche eine Anstellung als Küchenhilfe oder Beiköchin langjährige Erfahrung in der Küche/Buffet oder als Beiköchin vorhanden. Bitte nur ernst gemeinte Antworten!
Bin auch Mobil erreichbar unter:...

45277 Essen

Heute, vor 23 Min.

Suche Alu Gerüst ?

Suche gebrauchtes Alu Gerüst höhe ab 3 meter für Reparaturarbeiten am haus .

02826 Görlitz

Heute, vor 23 Min.

Massage

Biete Ihnen eine angenehme erholende Massage an.Sie  werden sich wie neu geboren fühlen bin flexibel zuverlässig und sauber.

20 €

47800 Krefeld

Heute, 18:21

Baugutachter, Statiker Leipzig in der Eisenbahnstraße

Merhaba, Salam aleikum ! Ein Holzschutzgutachten für das Dachgebälk, ein Baugutachten - gutachterlicher Stellungnahme zum Bauzustand vom Haus oder eine Bewertung zum Echten Hausschwamm  im Keller?
 
B...

VB

04315 Leipzig

Heute, 17:58

Weitere Inserate für Dienstleistungen  

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © Pixabay.com / Myriams-Fotos
Bdil 4: © apops / Fotolia.com
Bild 5: © Modell Foto: Colourbox.de / PetraD