gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben

Katzenratgeber - Tipps, Hilfe und Ideen rund um Katzen

Was tun, wenn die Katze nicht aufs Katzenklo geht?
Ursachen für Unsauberkeit und Lösungsvorschläge

Bild Katze neben Katzenklo Katzen sind sehr sensible Tiere, die stark auf Veränderungen reagieren. (Einfach klicken zum Vergrößern)

Katzen sind verhältnismäßig saubere Weggefährten: Kot und Urin werden in der Regel in das Katzenstreu des Katzenklos vergraben. Ab und an kann es jedoch passieren, dass Katzen diese Gewohnheit ablegen und den Besuch des Katzenklos verweigern – markt.de klärt mögliche Ursachen und gibt Lösungsvorschläge.

Die Katze und ihr Katzenklo

Unsauberkeit bei Katzen kann viele Gründe haben. Neben gesundheitlichen Problemen können Stress, aber auch das Katzenklo Ursache dafür sein, dass die Katze die Toilette nicht oder nicht mehr benutzt. Eine Katze verrichtet ihr Geschäft in der Regel nicht aus Protest oder Böswilligkeit auf dem Teppich, im Bett oder in der Zimmerecke. Für Unsauberkeit bei der Katze gibt es immer eine Ursache, die häufig nicht auf Anhieb zu erkennen ist. Katzen sind normalerweise sehr saubere Tiere und ändern ihre Gewohnheiten im Normalfall nicht so schnell. Daher sollten Sie als Katzenbesitzer, der Unsauberkeit Ihrer Katze auf den Grund gehen. Oftmals bedarf es nur kleiner Änderungen und das Problem löst sich schnell wieder auf.

Ursachen für Unsauberkeit

Ursachen Katzenkloverweigerung Stress oder eine Krankheit können die Verweigerung des Katzenklos auslösen.
  • Krankheit.
    Bei Verdacht auf eine organische Erkrankung des Tieres sollten Sie den Tierarzt Ihres Vertrauens konsultieren. Nehmen Sie nach Möglichkeit eine Urin- bzw. Kotprobe zur Untersuchung vor Ort mit. Infektionen können u. a. durch Parasiten oder Bakterien verursacht werden. Daneben sind zudem Funktionsstörungen der Organe in Betracht zu ziehen – eine Nierenfunktionsstörung kann beispielsweise Durchfallerkrankungen bei Katzen hervorrufen. Mehr Informationen erhalten Sie unter Was tun, wenn die Katze Durchfall hat? Hilfe und Tipps bei Katzendurchfall.
  • Stress.
    Zu den häufigsten Ursachen von Unsauberkeit zählen Einsamkeit und Stress. Kleinste Veränderungen im Haushalt (Umstellen des Mobiliars, neue Möbelstücke, neuer Kratzbaum usw.) können bei den Tieren ungeahnte Katzen hervorrufen. Mehr Informationen erhalten Sie unter Reaktionen auslösen. Die feinfühligen Tiere reagieren oftmals auf Unruhe im Umfeld mit einer Art Protest, was sich durch das Problem der Unsauberkeit äußern kann. Auch unangenehm riechendes Putzmittel oder Parfüm sowie eine gewechselte Streusorte oder die lange Abwesenheit der Besitzer kann zu Verhaltensstörungen führen. Veränderungen, die Unsauberkeit hervorrufen, sind u. a.:
    • Umzug (Revierwechsel), Wohnungsrenovierung
    • neuer Lebenspartner/Familienzuwachs
    • zweite Katze
    • neues Mobiliar/ungewohnte Gerüche
    • Straßen- und Baulärm
    • Einsamkeit
    • Unterforderung
    • Langeweile
    • Verlust eines Familienmitglieds/Katzenfreunds
Bild braune Katze kauert am Boden Einsamkeit ist eine häufige Ursache von Unsauberkeit.
  • Vorgeschichte.
    Bei Findelkindern, die man von der Straße aufnimmt, kann es der Fall sein, dass diesen die Funktionalität eines Katzenklos nicht bewusst ist. In diesem Fall müssen Sie in einem ersten Schritt herausfinden, welches Material bislang die Funktion des Klos übernommen hat – Sand, Erde, Papier oder alte Decken? Bestücken Sie das Katzenklo dann mit dem bevorzugten Material. Akzeptiert die Katze das Klo als eben dieses, mischen Sie nach und nach mehr Streu bei. Dieser Prozess kann mehrere Wochen Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.
  • Katzenklo.
    Eine verbreitete Ursache für Unsauberkeit ist das Katzenklo an sich: Eine schlechte Erfahrung während des Verrichtens der Notdurft (ein lauter Knall aus dem Umfeld etc.), eine ungewohnte Streusorte oder aber der veränderte Standort des Klos können Verhaltensauffälligkeiten begünstigen. Auch ein ungenügend gereinigtes Klo kann Unsauberkeit fördern. Im nächsten Abschnitt wird das Katzenklo, als Ursache für Unsauberkeit noch ausführlicher betrachtet.

Katzenklo als Ursache für Unsauberkeit

Katzenbesitzer schenken dem Katzenklo meistens relativ wenig Beachtung, da sie hier offensichtlich nicht viel falsch machen können. Das sehen die Vierbeiner jedoch oftmals anders. Benutzt die Katze die Toilette nicht und setzt ihr Geschäft, egal ob klein oder groß, daneben oder an andere, nicht dafür vorgesehene Stellen in der Wohnung, möchte sie Ihnen unmissverständlich mitteilen, dass sie mit dem Katzenklo nicht zufrieden ist. Es liegt nun am Besitzer herauszufinden, welchen Fehler das Katzenklo aufweist.

Anzahl der Katzenklos und Sauberkeit

Im besten Fall sollten Katzenbesitzer pro Katze zwei Toiletten aufstellen. Das erscheint zwar zunächst übertrieben oder unnötig, aber Katzen verrichten ihr kleines oder großes Geschäft gerne an verschiedenen Orten. Außerdem wird das Katzenklo ungern mit einer anderen Katze geteilt.

Katzen sind äußerst reinliche Tiere. Daher sollten Sie die Katzentoilette regelmäßig säubern. Denn wer benutzt schon gerne eine schmutzige Toilette. Nicht nur eine dreckige Toilette wirkt sich störend aus, sondern ganz besonders auch der unangenehme Geruch.

Bild Katze steigt ins Katzenklo Im Idealfall sollten Sie zwei Katzenklos pro Katze besitzen

Wird die Katze plötzlich unsauber, sollten Sie überlegen, ob Sie Ihrer Katze genügend Katzenklos zur Verfügung stellen. Einmal am Tag sollten die Katzenklos von den Hinterlassenschaften der Katze befreit werden. Einfaches Sieben reicht hier aus, in regelmäßigen Abständen sollte aber die Streu komplett gewechselt werden. Die Toiletten sind dann vor der erneuten Befüllung mit Katzenstreu mit heißem Wasser zu reinigen. Verzichten Sie dabei auf scharfe Reinigungs- und Desinfektionsmittel.

Arten von Katzentoiletten

Farbe kann für Abneigung sorgen

In der Regel werden herkömmliche Katzenklos mit Schwingtür und Deckel von den Vierbeinern toleriert. Bei geschlossenen Katzentoiletten ist aber unbedingt darauf zu achten, dass sie ausreichend Platz bieten, damit sich die Katze darin drehen, kratzen und scharren kann. Dunkle Katzenklos wirken zwar dekorativ, werden jedoch von Katzen nicht immer gerne angenommen. Deshalb sollte eher auf die üblichen grau-weißen Modelle zurückgegriffen werden.

Einstiegshöhe und Größe

Auch die Einstieghöhe kann variieren. Eine junge Katze kommt mit einem höheren Einstieg noch gut zurecht, für eine ältere oder kranke Katze ist es häufig problematisch. Daher sollte der Einstieg dem Alter und der Größe der Katze angepasst werden. Katzenklos für bestimmte Katzenrassen gibt es in der Regel nicht. Sie sollten bei der Wahl des Katzenklos immer die Größe des Tieres berücksichtigen.

Offen oder geschlossen?

Katzenklo Das Katzenklo sollte groß genug, der Einstieg darf nicht zu hoch sein.

Manche Katzen lehnen eine geschlossene Toilette ab. Besonders große Katzen, aber auch kranke Katzen benötigen geräumige Katzenklos. Es wird als sehr unangenehm empfunden, wenn die Vierbeiner in zu engen Katzenklos überall mit Kopf oder Hinterteil anstoßen. Häufig hilft es schon, den Deckel zu entfernen und schon benutzt die Katze die Toilette wieder.

Wo steht es?

Außerdem ist darauf zu achten, dass sich das Katzenklo an einer ruhigen Stelle befindet. Der Flur ist ein denkbar ungeeigneter Ort. Auch Katzen mögen es nicht, wenn ständig Personen an ihnen vorbei laufen, wenn sie ihr Geschäft verrichten. Auch die Samtpfoten benötigen dafür einen ungestörten Ort. Das Katzenklo sollte sich außerdem nicht in unmittelbarer Nähe der Futterstelle oder des Schlafplatzes befinden.

Selbstreinigendes Katzenklo

Ein selbstreinigendes Katzenklo ist eine saubere Angelegenheit und eine deutliche Arbeitsentlastung für den Katzenbesitzer. Auch unangenehme Gerüche gehören der Vergangenheit an. Selbstreinigende Katzentoiletten verfügen häufig über einen Sensor, der die Katze erkennt. Nachdem sie ihr Geschäft erledigt hat, schiebt ein Rechen die Klumpstreu automatisch in eine Entsorgungsbox.

Die Wahl der Katzenstreu

Umstellung von Streu vermeiden

Katzen sind Gewohnheitstiere. Änderungen behagen ihnen nicht. Auch wenn Sie Ihrer Katze einen Gefallen tun möchten und ein sehr hochwertiges Streu besorgen, kann dies negative Auswirkungen auf die Sauberkeit der Katze haben. Fühlt sich die Streu anders an den Pfoten an oder riecht sie anders als die vorherige Streu, kann dies die Katze irritieren und sie dazu verleiten, ihr Geschäft nicht mehr ins Katzenklo zu verrichten. Sie sollten vorzugsweise Klumpstreu benutzen, die eine nicht zu grobe Konsistenz hat. Es gibt viele verschiedene Streu-Varianten.

Mineralische Streu

Mineralische Streu wird am häufigsten verwendet. Sie besteht aus Mineralien wie Sepiolith oder Bentonit. Es ist als klumpendes oder nicht klumpendes Streu, grob- oder feinkörnig, erhältlich. Manchmal ist ein Duft beigemischt, welches eher der Nase des Menschen nutzt. Katzen tolerieren den Geruch meistens, er kann aber auch dazu führen, dass die Katzentoilette nicht mehr benutzt wird, was unsauberes Verhalten zur Folge hat.

Katze riecht Katzenstreu Der Duft von Katzenstreu kann der Katze missfallen und sie meidet es.

Natürliche Streu

Auch natürliche Streu ist im Handel erhältlich, mittlerweile auch als Klumpstreu aus Naturton. Die Streu besteht aus pflanzlichen Fasern wie Stroh, Mais, Holz oder anderen Pflanzenfasern. Diese zu Chips oder Pellets gepressten Pflanzen verfügen meistens über einen charakteristischen Duft. Natürliche Streu ist umweltfreundlich, da sie aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt und kompostiert werden kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass natürliche Streu weniger staubt.

Alternativen

Als alternative Streu können auch Holzspäne verwendet werden. Hierfür eignen sich Nagetierstreu oder aber auch Küchen- oder Zeitungspapier. Der Nachteil ist hier jedoch, dass Flüssigkeiten und Gerüche nicht zufriedenstellend aufgenommen werden und häufig gewechselt werden müssen. Sie können in vielen Fällen aber die einzige Lösung sein, damit die Katze wieder sauber wird.

Bitte beachten Sie, dass Sie alle Veränderungen hinsichtlich Katzentoilette und Katzenstreu besonders behutsam für Ihre Katze gestalten. Sie sollten Ihre Katze nach und nach an die neuen Gegebenheiten gewöhnen, denn alle Katzen sind Gewohnheitstiere.

Lösung des Problems der Unsauberkeit

Bild Katze sitzt auf Kissen Unsauberkeit bei Katzen wird z.B. durch Umzüge bzw. Renovierungsarbeiten begünstigt.

Sollte der Tierarzt eine physische Ursache für die Unsauberkeit attestieren, kann diese in der Regel medizinisch behandelt werden. Sind psychische Gründe die Ursache, empfiehlt sich die Zuhilfenahme eines speziell ausgebildeten Katzentherapeuten, der über ein entsprechendes Fachwissen verfügt und Ihnen bei der Ursachensuche sowie -behandlung mit Rat und Tat zur Seite steht.

Wichtig: Bedenken Sie, dass jede Katze eine individuelle Vorgeschichte besitzt und Erfahrungen gemacht hat, die sie geprägt haben. Deshalb ist es elementar, dass Sie zu Beginn die Ursache des Problems ergründen. Haben Sie diese gefunden, kann an der Lösung gearbeitet werden. Vermeiden Sie es dabei, die Katze zu schimpfen oder sonstige handgreifliche Handlungen anzuwenden (Katze mit der Nase in den Urin tunken etc.). Eine Bestrafung bringt Sie und Ihr Tier nicht weiter auf dem Weg der Problemlösung. Schlimmstenfalls verstärken Sie die Unsauberkeit gar.

Wichtig ist hingegen das kontinuierliche Loben: Ein gutes Wort im richtigen Moment bestärkt Ihre Katze und verdeutlicht ihr, welches Verhalten erwartet wird: Benutzt Ihre Katze das Katzenklo, loben Sie sie unverzüglich für die Handlung!

 

Jetzt Katzenklo inserieren

 

 

Verwandte Themen im Katzen-Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Katzen

Kratzbaum zu verkaufen

Kratzbaum im guten Zustand an selbstabholer zu verkaufen.

80 € VB

46562 Voerde (Niederrhein)

Heute, 05:08

Deckkater Russisch Blau

Unser lieber Russisch Blau Kater freut sich auf Damenbesuch. Er ist sehr verschmust und Menschen bezogen.
Unser Kater ist geimpft, entwurmt, eine reine Hauskatze und mehrfacher Papa.
Am besten kommen...

250 €

76437 Rastatt

Heute, 00:16

6-jähriger Kater namens River sucht neues Zuhause

Lieber, kastrierter, gechipter und frisch geimpfter Kater 
(Februar 2019) (Tollwut, Leukose, Katzenschnupfen und Panleukopenie) 
sucht neues Zuhause.

River wurde im April 2013 in Griechenland geboren...

140 €

55490 Gemünden (Landkreis Rhein-Hunsrück-Kreis)

Gestern, 21:56

Kater in liebevolle Hände abzugeben

Hallo,
ich suche für meinen Kater ein liebevolles Zuhause.
 
Sein Name ist Finny. Er ist 2 1/2 Jahre jung und ziemlich schüchtern. Er ist die Art von Katze, der sich gerne versteckt und so tut, als...

30 € VB

92253 Schnaittenbach

Gestern, 21:08

XXL Maine Coon kitten mit Stammbaum

Wir haben Kitten!!!

Unsere Kitten suchen absofort ein neues zu Hause auf Lebenszeit.
Die kleinen sind mehrfach entwurm und 2mal geimpft mit blauen Eu Ausweis.

Sie kennen alle Alltagsgeräusche und...

650 €

46419 Isselburg

Gestern, 20:34

LEONARDO & RODOLFO - das megasüße Katerduo sucht SEINE Familie zum Spielen und Schmusen

LEONARDO - EKH - männlich - kastriert - braun getigert - *01.03.2017
RODOLFO - EKH - männlich - kastriert - schwarz - *01.06.2016
 
LEONARDO: er kam zu Maria auf Pflegeplatz, als er noch ein Baby war....

185 €

69259 Wilhelmsfeld

Gestern, 20:31

Weitere Kleinanzeigen für Katzen

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © Pixabay.com / wokwak
Bild 3: © Pixabay.com / Jai79
Bild 4: © Useranzeigen / markt.de
Bild 5: © Foto Laupheim / Fotolia.com
Bild 6: © Pixabay.com / mammela
Bild 7: © Pixabay.com / liliy2025