gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Pferde Pferderassen von A bis Z mit Bild im Überblick Criollo im Rasseportrait – Umgang & Haltung
 

Pferderassen - Übersicht

Artgerechte Haltung I Ernährung I Fohlen I Gesundheitstipps I Pferdekauf-Ratgeber I Pferderassen I Pflegetipps I Reitbeteiligung I Reitsportarten I Verhalten

 

Criollo im Rasseportrait – Umgang & Haltung

Herkunft Argentinien
Hauptzuchtgebiet Südamerika und Karibik
Verbreitung Südamerika
Stockmaß 142 - 152 cm
Farben alle/td>
Charakter robust, zäh und genügsam
Erscheinungsbild muskulöses aber unscheinbares Kleinpferd
Herausstellungsmerkmal Hohe Ausdauer und Regenerationsfähigkeit
Haupteinsatzgebiet Reitpferd und Patrouillenpferd (Herden hüten, Expeditionen)

Passt ein Criollo zu mir?

Criollo Das Criollo ist sehr robust, zäh und genügsam, was es sowohl als Arbeitspferd als auch als Hobbypferd eignet.

Der Criollo ist ein sehr widerstandsfähiges und ausdauerndes Pferd. Ihrem ausgeglichenen Charakter und der extremen Trittsicherheit im Gelände nach sind diese Pferde die idealen Gefährten für Freizeitreiter. Auch die Genügsamkeit der Tiere in der Haltung macht sie für Hobbyreiter sehr interessant. Dank der hohen Regenerationsfähigkeit werden diese Tiere auch von Distanz- und Wanderreitern geschätzt. Der Westernreiter findet im Criollo zudem einen ausgesprochen nervenstarken, schnellen und wendigen Partner. Für die Disziplin des Westernreitsports Reining ist der Criollo gut geeignet. Als Arbeitspferd wird es noch heute gerne in den Ursprungsländern Südamerikas für die Arbeit mit Rindern und Schafen eingesetzt. Durch den sehr ausgeglichenen und ruhigen Charakter findet dieses Pferd auch Verwendung beim Therapeutischen Reiten. Die Rasse ist dank ihres freundlichen und menschenbezogenen Wesens ein geeigneter Begleiter für die ganze Familie. Für Dressur- oder Springreiter ist diese Rasse aufgrund ihres kompakten Körperbaus allerdings nur begrenzt geeignet. Im Polosport sind Kreuzungen mit Criollos aufgrund ihrer Belastbarkeit und Wendigkeit beliebt.

Allgemein

Pferderassen, die dem Criollo-Typ angehören gibt es einige. Die Bezeichnung „Criollo Pferd“ hingegen meint tatsächlich eine Rassezucht, die ihren Ursprung im südamerikanischen Argentinien hat. Die Zuchtauslese ist sehr streng, was die außergewöhnlichen Ausdauer- und Regenerationseigenschaften der Criollo Pferde sicherstellen soll.

Körperbau und Aussehen

Das Criollo Pferd ist von Natur aus gut bemuskelt an Vorder- und Hinterhand, sowie auch dem Hals, ohne dabei unnötig schwer zu werden. Beim Überwinden von großen Distanzen ist der muskulöse aber verhältnismäßig leichte und mit bis zu 152 Zentimetern relativ kleine Körperbau vorteilhaft. Kleine harte Hufe runden das solide Fundament ab und lassen der Criollo auch über längere Laufstrecken kaum ermüden.

Charakter

Bild Criollo Criollos haben ihren Urspurng in Südamerika.

Der Criollo ist aufgrund seines Ursprungsgebietes und der weiteren strengen Zuchtauswahl nach wie vor ein leistungsfähiges Arbeitspferd unter dem Sattel. Auswahlkriterium für die Aufnahme eines Pferdes in die Criollo Zucht ist das Bestehen der Leistungsprüfung, „Marcha“ genannt. Hierbei laufen die Pferde innerhalb von 14 Tagen eine Strecke von 750 Kilometern, wobei es nur einen Ruhetag zur Erholung gibt. Außerdem besteht die Nahrung der Pferde lediglich aus dem, was sie nach dem kräftezehrenden Tag über Nacht auf der Weide aufnehmen können. Es wird kein Kraftfutter zugefüttert. Criollos sind also ausgezeichnete Futterverwerter, die nicht nur extrem ausdauernd lange Strecken zurücklegen, sondern sich zudem auch sehr schnell erholen.

 

Herkunft und Zucht

Criollos sieht man kaum an, dass sie auf spanischen Ursprung zurückgehen. Die ersten Criollos waren Tiere iberischer Herkunft mit Einschlägen von Berbern und Arabern. Es handelte sich dabei um Pferde, die zunächst als Schlachtpferd von den spanischen Eroberern mitgebracht worden waren und bei Schlachten „verloren“ gingen. Sofern sie in der Wildnis überleben konnten, pflanzten sie sich fort. Durch natürliche Auslese waren dies nur bestmöglich an die extremen klimatischen Bedingungen angepassten Tiere, die sich zudem gegen ihre Konkurrenz durchsetzen konnten. Die Argentinier führten diese strenge Auslese durch ihre anspruchsvolle Leistungsprüfung fort, sodass die Criollos auch heute noch sehr widerstandsfähig und zäh ist.

 

Jetzt Pferd adoptieren

   

Verwandte Ratgeber

Freiberger Pferdeportrait – das gelehrige Reit- und Fahrpferd

Gelderländer – das verlässliche Wagenpferd – Herkunft & Zucht

Hannoveraner im Rasseportrait – Haltung & Pflege

KWPN Pferdeportait – Niederländisches Warmblut – Ausbildung & Zucht

Übersicht aller Pferdeportraits mit Pferdebildern

Alle Pferde-Ratgeber

Neue Criollo-Kleinanzeigen

Mehr Pferdeanzeigen