gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Autos BMW E60 Gebrauchtwagen Fahrzeugprofil Kaufberatung

Gebrauchtwagenmodelle

BMW E60 / E61 - Gebrauchtwagen Fahrzeugprofil - Kaufberatung

Allgemeines zu dieser Baureihe

BMW E60 Der BMW E60 wurde 2003 vorgestellt.

Im Juli 2003 stellte BMW den Nachfolger des E39, den E60 vor. Zunächst nur als Limousine erhältlich kam dann im April 2004 auch der Touring auf den Markt. Ab dieser Modellreihe erhalten die verschiedenen Karosserievarianten auch verschiedene Entwicklungsnummern; die Limousine E60 und der Touring E61.


Vorgestellt wurde ein Fahrzeug, dass, wie bereits der dazugehörige 7'er BMW E65, durch sein Design Aufsehen erregte - nicht nur im Positiven; man muss den E60 mögen oder nicht, aber in den vergangenen Jahren hat man sich an das neuartige Design, das zunächst etwas klobig wirkte, gewöhnt.


Um das Handling weiter zu verbessern wurde auf eine, in der Gesamtheit gesehen, Neukonstruktion gesetzt, bei der der gesamte Vorderwagen aus Aluminium produziert wurde. Die Gewichtsersparnis kam der Schwerpunktlage zu Gute, so dass eine nahezu vollständige Ausbalancierung im Verhältnis 50:50 von Vorderachse zu Hinterachse erreicht wurde. Diese Technik war bis dahin einzigartig in der Automobilindustrie.


Neben den bereits am Markt etablierten Sicherheitssystemen wurden aber auch wiederum neue Systeme integriert. So waren ab 09/2007 aktive Kopfstützen verbaut, die sich dem Kopf der Insassen bei einer Kollision annähern, um schwerwiegenden Halswirbelverletzungen vorzubeugen. Ebenso war ein adaptives Bremslicht in der Grundausstattung enthalten. Die Änderungen 09/2007 haben auch Tagfahrlicht und Abbiegelicht mitgebracht. Der Fernlichtassistent blieb bis zum Schluss aufpreispflichtig; dieser blendet die Scheinwerfer automatisch ab und auf, um Beeinträchtigungen des Gegenverkehrs zu vermeiden. Ebenso wie der Fernlichtassistent war auch das BMW NightVision, ein Nachtsichtsassistent, der zugleich als Fahrspurassistent fungiert und somit den Fahrer bei Verlassen der gültigen Fahrspur warnt, eine kostenpflichtige Sonderausstattung.

Auch auf dem Unterhaltungssektor waren und sind die Kunden eines E60 nicht schlecht bedient. Optionen bei der Soundanlage ließen keine Wünsche offen, fernsehen über DVB-T und eine Beschallung von bis zu 110dB(A) mit bis zu 13 Lautsprechern und MP3-Wiedergabe sollten dem E60 neben den üblichen Standards der Sitzverstellungsmöglichkeiten, der Beinfreiheit, den hochwertigen Materialien und optimaler Klimatisierung des Innenraums den vom Kunden gefragten Luxus verleihen. Um die Fahrt weiter zu erleichtern, konnte ein Head-Up-Display geordert werden, dass wichtige Statusanzeigen in das Blickfeld des Fahrers projeziert.
Das im E65 eingeführte iDrive wurde auch im E60 verbaut und hat sich mittlerweile in allen Fahrzeugen von BMW etabliert. Der Fahrer ist mit diesem System in der Lage bildschirmgesteuert über nur einen Controller Radio, Navigationssystem, Fernsehgerät und Statusabfragen zu bedienen, aber auch, je nach Ausstattung, dynamisch variierbare Fahrzeugeinstellungen zu ändern.


Auch die Motorenpalette lässt keine unerfüllten Wünsche offen. Besonders das Programm der Dieselaggregate hat sich merklich vergrößert und wird damit den Kundenwünschen nach dieser effezienten Antriebsart gerecht. Das Leistungsspektrum beginnt bei 125kW bzw. 120kW und das Angebot reicht bis hin zu 373kW bzw. 210kW. Die Verwendung von Turboladern ermöglichen durchzugsstarke Motorn, die aber akzeptable Verbrauchswerte vorzuweisen haben. Besonders interessant sich die Werte der einzelnen elastischen Bereiche der verschiedenen Motoren, die sehr gute Drehmomentverläufe mit Maximalwerten über ein breites Drehzahlband zeigen.

Das Facelift im März 2007 brachte viele Veränderungen in Optik wie Technik. Besonders hervorzuheben ist eine Neuauflage der verfügbaren Getriebe und Motoren. Auf der Seite des Komforts standen ebenfalls Änderungen an. So konnte nun auch am Lenkrad geschaltet, DVDs angeschaut und USB-Sticks verwaltet werden und ein neues Audiosystem wurde angeboten. In Sachen Optik wurde Exterieur wie Interieur geändert.

Modelle

Benzinversionen
Modell VH AAufbau ACode P/n M/n Bauzeit
520i (L) 2171 6 / 24 / R / S / DOHC M54B22 125 / 6100 210 / 3500 06/2003 - 02/2005
520i (L / T) 1995 4 / 16 / R / S / DOHC N43B20OL 125 / 6700 210 / 4250 09/2007 - 01/2010
523i (L / T) 2497 6 / 24 / R / S / DOHC N52B25UL 130 / 5800 230 / 3500 03/2005 - 02/2007
523i (L / T) 2497 6 / 24 / R / S / DOHC N53B25UL 140 / 6100 240 / 3500 03/2007 - 01/2010
525i (L / T) 2494 6 / 24 / R / S / DOHC M54B25 141 / 6000 245 / 3500 06/2003 - 02/2005
525i / ix (L / T) 2497 6 / 24 / R / S / DOHC N52B25OL 160 / 6500 250 / 2750 03/2005 - 02/2007
525i / ix (L / T) 2996 6 / 24 / R / S / DOHC N53B30UL 160 / 6100 270 / 2400 03/2007 - 01/2010
530i (L / T) 2979 6 / 24 / R / S / DOHC M54B30 170 / 5900 300 / 3500 06/2003 - 02/2005
530i / ix (L / T) 2996 6 / 24 / R / S / DOHC N52B30 190 / 6600 300 / 2500 03/2005 - 02/2007
530i / ix (L / T) 2996 6 / 24 / R / S / DOHC N53B30OL 200 / 6700 320 / 2750 03/2007 - 01/2010
535i (L) 2979 6 / 24 / R / BT / DOHC N54B30 225 / 5800 400 / 1300-5000 09/2007 - 01/2010
540i (L) 4000 8 / 32 / V / S / DOHC N62B40 225 / 6300 390 / 3500 03/2005 - 01/2010
545i (L / T) 4398 8 / 32 / V / S / DOHC N62B44 245 / 6100 450 / 3600 06/2003 - 02/2005
550i (L / T) 4799 8 / 32 / V / S / DOHC N62B48TÜ 270 / 6300 490 / 3400 03/2005 - 01/2010
M5 (L / T) 4999 10 / 40 / V / S / DOHC S85B50 373 / 7750 520 / 6100 03/2005 - 01/2010
Dieselversionen
Modell VH AAufbau ACode P/n M/n Bauzeit
520d (L / T) 1995 4 / 16 / R / S / DOHC M47D20 120 / 4000 340 / 2000-2750 03/2005 - 02/2007
520d (L / T) 1995 4 / 16 / R / T / DOHC N47D20 130 / 4000 350 / 1750-3000 03/2007 - 01/2010
525d (L / T) 2497 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D25TÜ 130 / 4000 400 / 2000-2750 06/2003 - 02/2007
525d / xd (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜUL 145 / 4000 400 / 1300-3250 03/2007 - 01/2010
530d (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜ 160 / 4000 500 / 2000-2750 06/2003 - 02/2005
530d (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜ2 170 / 4000 500 / 1750-3000 03/2005 - 02/2007
530d / xd (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜ2OL 173 / 4000 500 / 1750-3000 03/2007 - 01/2010
535d (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜTOP 200 / 4400 560 / 2000-2250 04/2004 - 02/2007
535d (L / T) 2993 6 / 24 / R / BT / DOHC M57D30TÜ2TOP 210 / 4400 580 / 1750-2250 03/2007 - 01/2010

 

Anmerkungen:

  • AAufbau: Aggregataufbau [Zylinder / Ventile / Zylinderanordnung / Verbrennungsluftzufuhr (Sauger, Turbolader, Bi-Turbolader, G-Lader, Kompressor)] / Ventilsteuerung
  • ACode: Aggregatcode
  • Bauzeit: Produktionszeitraum
  • M/n: Max. Drehmoment [Nm] bei Motordrehzahl [min-1]
  • Modell: Modellbezeichnung (Karosserievariante [L: Limousine; T: Touring]
  • P/n: Max. Leistung [kW] bei Motordrehzahl [min-1]
  • VH:Hubraum [cm3]

Résumé

Anfänglich mit einigen Schwierigkeiten behaftet, konnte sich der E60 dennoch zu einem gefragten und beliebten Fahrzeug entwickeln. Sind zu Beginn der Produktion vermehrt Probleme im Bereich der Fahrzeugelektrik aufgetreten, konnten diese aber, zum größten Teil innerhalb der Garantie, beseitigt werden, so dass prinzipiell alle sich am Markt befindlichen Fahrzeuge in diesem Bereich fehlerfrei sind. Übrig bleiben konstruktionsbedingte Schwächen, die sich aber in engen Grenzen halten.


Einzig als problematisch anzusehen sind die Turbolader und die Kabelbäume der Heckklappe. Hier treten Fehler unter Umständen erst nach längerer Zeit auf, die nicht mehr innerhalb der Neuwagengarantie zu beseitigen waren. Fahrzeuge mit Turboladermotoren sollten grundsätzlich schonend gefahren werden; nicht dass man diese nicht mit einer entsprechenden Geschwindigkeit bewegen dürfte, aber diese Motoren wollen besonders sorgfältig warm gefahren werden und auch stets das vorgeschriebene Öl bekommen. Ein vermeintlich besseres Öl kann schon in der Realität das schlechtere sein. Zwar wird an keiner Stelle in dem Benutzerhandbuch darauf hingewiesen, aber möchte man seinen Turbomotor sehr penibel behandeln, sollte man nach dem Abstellen des Fahrzeugs den Motor noch ein wenig laufen lassen, um die Turbinengeschwindigkeit des Turboladers im Leerlauf zu senken die Ölförderung aber nicht zu unterbrechen, die die notwendige Kühlung und Schmierung bringt.


Fahrzeuge mit den kleineren Motoren sind grundsätzlich schwerer zu bekommen als die großen Versionen. Hier zahlt man in den meisten Fällen überproportional mehr für den Wagen, obwohl unterm Strich keine Ersparnis zu verbuchen ist. Die Grundausstattung ist deutlich magerer, die Verbräuche gleich oder sogar höher. Die Agilität des Fahrzeugs leidet und notwendige Sicherheitsreserven fehlen.
Nachfaceliftmodelle sind nach wie vor teurer, zahlen sich aber aufgrund der eingebrachten Verbesserungen aus. Auch sind die Kilometerleistungen in einem niedrigeren Bereich angesiedelt, so dass beispielsweise der Wechsel des Diesel-Partikel-Filters noch weiter entfernt ist. Auch ist in diesem Bezug an einen eventuellen Wiederverkauf zu denken.


Prinzipiell wünscht sich der Markt so viele Ausstattungsmerkmale wie möglich, idealerweise Vollausstattung, zu bedenken ist aber auf der anderen Seite, dass hier auch ein größeres Potential für Defekte vorliegt.


Der E60 ist in seinem Gesamtpaket als gutes Fahrzeug, alltagstauglich, komfortabel und ideal als Geschäfts- und Familienwagen zu sehen.

Schwachstellen

Elektrik
 

Bauteil / -gruppe Erklärung
Elektrik allgemein Durch den Einzug von immer mehr Elektronik im E60 und die Verknüpfung verschiedener Bus-Systeme ergaben sich besonders zu Beginn der Baureihe etliche Probleme, die mehr oder weniger intensiv aufgetreten sind. Teilweise mussten Kunden mehrfach die BMW-Werkstatt besuchen, um stellenweise Kabelbäume, Steuergeräte oder ausführende Komponenten getauscht zu bekommen. Aber auch Neuprogrammierungen der Steuergeräte waren keine Seltenheit. Auch gab es viele Probleme seitens der Verknüpfung von CAN-Bus und MOST-Bus. Diese Probleme konnten aber weitestgehend eliminiert werden, so dass im Prinzip, bis auf die schlechten Erfahrungen der Erstkunden, alle Kunden eines E60 zufrieden mit ihren Fahrzeugen sind. Bei Besichtigung sollte aber darauf geachtet werden, dass durcheführte Aktionen von BMW auch schriftlich vermerkt und nachvollziehbar sind.
Kabelbaum Der Kabelbaum der Heckklappe bei den Touringmodellen ist häufig der Grund für Fehler an der hinteren Beleuchtung und des Scheibenwischers. Ein oder mehrere Einzelkabel sind in dem Strang gebrochen oder liegen sogar frei und haben Massepotential. Eine Reparatur ist unter Umständen nicht mehr so einfach durchzuführen wie bei vergangenen Modellen, da die Vielfalt an Steuergeräten sehr viel mehr Arten von Defekten „bemerken“ und registrieren. In einigen Fällen bleiben offensichtliche Fehler bestehen, obwohl der Kabelbaum korrekt instandgesetzt wurde, da das entsprechende Steuergerät durch den abgelegten Fehler die Funktion dennoch verweigert.
Reifendruckkontrolle An vielen Stellen wurde als störender Fehler angemerkt, dass die Reifendruckkontrolle einen Fehler meldet, obwohl der tatsächliche Reifendruck absolut in Ordnung ist. Hier hilft eine Neujustierung des Systems.

Innenraum
 

Bauteil / -gruppe Erklärung
Abdeckung Bei den Vorfaceliftmodellen kann es, soweit nicht bereits von BMW nachgebessert, vorkommen, dass die Gepäckabdeckungen nicht richtig schließen oder von selbst wieder öffnen. Grund hierfür ist ein zu schwach ausgelegter Schließmechanismus. Ein Austausch wird das Problem lösen.

Karosserie
 

Bauteil / -gruppe Erklärung
Heckklappe Bei den Touring-Modellen finden sich an der Heckklappe oftmals Rostansätze unter der Heckscheibe. Instandsetzungsarbeiten können je nach Grad der Beschädigung aufwendig sein und unter Umständen Lackierarbeiten notwendig machen.
Panoramadach Das Panoramadach der Touringmodelle dichtet unter Umständen nicht richtig ab, so dass Feuchtigkeit in den Mechanismus eindringen kann und im schlimmsten Fall die Motoren durch Korrosion beschädigt werden. Die Motoren sind in Folge dessen so schwergängig, dass diese ein Hindernis registrieren (Einklemmschutz). Das Dach lässt sich in einem solchen Fall nur noch manuell betätigen. Für die Instandsetzung sind die Motorn, aber auch Gleitschienen und Kleinmaterial notwendig, das nur über BMW selbst bezogen werden kann. Daher kann eine Reparatur teuer werden.
In manchen Fällen ist auch Wassereinbruch in den Fahrgastraum durch dieses Problem bekannt.

Motor
 

Bauteil / -gruppe Erklärung
Diesel-Partikel-Filter Die Dieselmodelle sind mit einem Diesel-Partikel-Filter ausgerüstet, um die entsprehenden Abgasnormen zu erfüllen. Dieser muss ca. alle 200000km gewechselt werden, um eine einwandfreie Funktion des Triebwerks zu gewährleisten. Allerdings ist der Austausch nur bei BMW möglich und sehr teuer.
Turbolader In vereinzelten Fällen sind Schäden und Totalausfälle der Turbolader der Dieselmotoren bekannt geworden. Eine Reparatur ist teuer und muss wegen notwendiger Arbeiten an den Steuergeräten von BMW selbst durchgeführt werden.

 

 

 

 

 

Verwandte Themen im Ratgeber

BMW Kleinanzeigen

BMW 520i

BMW520i Bj 2000 TÜV 04.2020 8fach Bereift Bremsen und Bremsscheiben neu Motorproblem Preis VB 1150€

93152 Sinzing

Heute, 20:33

BMW E36 316i compact von 97 in silber

Schlüsselnummer 0005 565
3 Türen
Erstzulassung 16.07.1997
172420 km
75 kW / 102 PS
Kraftstoffart Benzin
Schaltgetriebe 5 Gang
Motor M43 B16
Hubraum 1596
Farbe Silber
Sonderausstattung
JVC KD-SH9104...

640 € VB

47199 Duisburg

Heute, 19:13

BMW 320 d E46 150 PS

BMW 320d E46 150 PS
km 162.000
TÜV: 2020 april

ABS
KLIMAAUTOMATIK
Bordcomputer
CD-Spieler
Elektr. Fensterheber
Elektr. Seitenspiegel
Elektr. Wegfahrsperre
ESP
Freisprecheinrichtung
Telefonanlage
Aluf...

4.100 €

20535 Hamburg

Heute, 09:14

BMW 320i Touring, E46, 170 PS, Tüv neu

BMW 320i Touring, E46, 170PS, 245TKM, TÜV neu Okt. 2020, schwarz Abnehmbahre AHK, el. SD, el FH, el. ASP, Sitzheizung, Teilleder, Klimaautomatik, Xenon Scheinwerfer, Laderraumabdeckung, Armlehne,...

4.600 € VB

67659 Kaiserslautern

Heute, 07:02

 

Bild: © markt.de Useranzeige