gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Baby, Kleinkind DIY Babysachen selber machen

Zur Ratgeberübersicht Baby und Kleinkind

DIY Baby- und Kleinkindersachen selber machen

Grafik blauer Strampler und Mobile zum selber machen Am besten fängst Du mit einer Checkliste an, was Du alles für Dein Baby brauchst. (Zum Vergrößern einfach klicken)

Du möchtest Babykleidung nähen oder für Deinen Nachwuchs ein Mobile basteln? Baby- und Kleinkindersachen im DIY-Verfahren selbst herstellen, macht nicht nur Spaß, sondern spart viel Geld und sorgt dafür, dass Dein Kind immer individuell gekleidet ist oder einzigartiges Spielzeug besitzt. Egal ob Du Deinem Baby Schuhe stricken oder eine Krabbeldecke nähen möchtest, Du benötigst gute Anleitungen, um diese Sachen herstellen zu können. Gerade junge Eltern schwimmen nicht gerade im Reichtum und sparen viel Geld ein, wenn Sie Babykleidung selber anfertigen. Es macht Freude, Deine kreativen Ideen in die Tat umzusetzen und Kleidung, Spielzeug sowie andere Gegenstände für Deine Kinder herzustellen. Du kannst bei der Fertigung der Babykleidung Deiner Fantasie und Deinem individuellen Geschmack freien Lauf lassen. Andererseits kannst Du aber auch spezielle Anforderungen exakt berücksichtigen. Letztendlich stellst Du hochwertige Babysachen her, die es in keinem Geschäft dieser Welt gibt. Du hast außerdem auch die Möglichkeit, gemeinsam mit Deinen Verwandten, Freunden und Bekannten gemeinsam kreativ tätig zu sein, um daraus ein fantasievolles Hobby entstehen zu lassen oder auch anderen jungen Eltern tolle Geschenke zu machen. Darüber freut sich jeder.

Babykleidung nähen - Säuglinge benötigen von Beginn an viele Dinge

Bereits nach seiner Geburt benötigt Dein Kind viele Dinge, um wohlbehütet und geborgen aufzuwachsen. Damit Du nichts vergisst, ist es empfehlenswert eine Checkliste für die Grundausstattung zu erstellen. In diese Liste nimmst Du alle Artikel auf, die besonders wichtig für Dein Kind sind. Vieles kannst Du selbst herstellen, vor allem Babykleidung und Spielsachen. Für Dein Baby kannst Du nicht nur hübsche Jäckchen, Pullover und Strampelhöschen, sondern auch Schlafsäcke oder eine komplette Bettgarnitur anfertigen, ohne dass es dich große Mühe kostet. Du kannst hier perfekt Deine persönlichen Vorlieben für Muster oder Farben einfließen lassen. Für Mädchen empfehlen sich natürlich Handarbeiten in den Farben Rosa und Pink, aber auch Flieder und andere Pastelltöne sind schön. Wenn Du einen Sohn hast, kannst Du ihm Babykleidung in verschiedenen Blautönen nähen. Selbstverständlich auch passende Babymützen, Handschuhe und Schals, wenn Dein Kind in der kalten Jahreszeit geboren ist. Die Materialauswahl ist natürlich sehr wichtig, wenn Du Deinem Baby etwas nähen, häkeln oder stricken möchtest. Achte darauf, dass Stoffe, Wolle und alle anderen Materialien frei von Schadstoffen und auch sonst kindgerecht sind. Möchtest Du Deinem Kind ein Bettchen oder eine Wiege anfertigen, solltest Du nur edle Naturhölzer verwenden, die aus biologischem Anbau stammen, denn so wird Dein Kind garantiert nicht durch schädliche Chemikalien oder ähnliches beeinträchtigt und kann gesund und munter aufwachsen. Ebenso solltest Du bei allen Garnen darauf achten, dass sie aus natürlichen Materialien bestehen. Biobaumwolle und Schurwolle, die aus ökologischem Anbau stammen, sind hervorragend geeignet.

Spielsachen für Babys selbst herstellen

Bild zwei selbstgenähte Stofftiere mit Näh-Utensilien Neben Stofftieren kannst Du auch viele andere Spielsachen selber nähen z.B. ein Mobile oder einen Stoffball.

Während Deiner Elternzeit hast Du deutlich mehr Zeit, um Dich um Deinen Nachwuchs zu kümmern. Dann hast Du auch die Möglichkeit, Nähen zu lernen oder Dein Wissen in puncto Handarbeit sinnvoll in die Tat umzusetzen. Für Babys und Kleinkinder kannst Du zum Beispiel niedliche Kuscheltiere anfertigen. Von Bären bis hin zu Schäfchen, Eulen oder Entchen ist alles möglich. Selbstverständlich kannst Du auch anderes Spielzeug selbst herstellen, beispielsweise Puppensachen, Rasseln oder ein Mobile basteln, wenn Du eine geeignete Anleitung besitzt. Nach Fertigstellung Deiner Handarbeiten begleiten Kuscheltiere, Decke und Co. Dein Kind für eine lange Zeit und sorgen dafür, dass es sich geborgen fühlt. Auch wenn Dein Kind älter wird und in den Kindergarten kommt, kannst Du weiterhin Kleidung selbst nähen. Kleidchen, Pullis, Hosen und mehr lassen sich mit viel Liebe anfertigen. Nachfolgend erhältst Du einige Anleitungen zum Nähen von Babykleidung und zum Basteln von Babyspielzeug. Wir wünschen Dir viel Spaß beim Lesen und Anfertigen!

Strampelanzug für Babys selbst anfertigen

Es macht stolz, etwas selbst für Dein Kind anzufertigen. Du bestimmst alleine, welche Stoffe und Muster Du verwendest, egal ob uni oder in bunten Farben. Jeder Strampelanzug, den Du selbst nähst, ist ein absolutes Unikat, das so einzigartig ist, wie Dein Baby. Nun geht es aber an die Nähmaschine. Für einen Strampelanzug in der Größe 62 bis 68 benötigst Du 50 cm Biobaumwolle oder Jersey, 140 cm breit. Damit Du Schrägränder anfertigen kannst, sind farblich passende Stoffreste erforderlich. Außerdem benötigst Du fünf nähfreie Druckknöpfe, eine Nähnadel sowie eine Zwillingsnadel und passendes Nähgarn. Schneide die geeignete Größe für Dein Baby aus dem Stoff aus und gehe dabei, wie folgt, vor: Schneide das Vorder- und Rückenteil inklusive einem Zentimeter Nahtzugabe an den Seiten- und Schulternähten sowie an den Ausschnittkanten der Ärmel zu. Das Vorderteil der linken Schulter benötigt keine Nahtzugabe. Die Ärmel schneidest Du zweimal inklusive einem Zentimeter Nahtzugabe an der Armkugel und den Seitennähten zu. Um die Einfassbänder anzufertigen, schneidest Du 4 cm breite Streifen aus dem Stoff schräg zu. Diese bügelst Du an den Längsseiten entlang zur linken Seite einen Zentimeter breit um. Danach legst Du die Streifen längs doppelt und bügelst den Bruch nochmals flach. Nun geht es ans Nähen. Ganz wichtig ist es, dass Du die Nahtzugaben mit breitem Zickzackstich oder der Hilfe der Overlockmaschine versäuberst. Die Nähte versteppst Du mit der Nadel, die Schrägbandeinfassungen mit der Zwillingsnadel. Dann fasst Du mit dem Schrägband den Halsausschnitt, die linke Schulterseite des Vorder- und Rückenteils, die unteren Kante der Ärmel und die Kanten der Beinausschnitte ein und steppst sie fest. Die Naht der rechten Schulterseite schließt Du einen Zentimeter breit rechts auf rechts. Anschließend legst Du die linke Schulterseite des Vorderteils genau 1 Zentimeter auf den Rücken. Die Schrägbandeinfassungen müssen dabei exakt aufeinander liegen. Fixiere es nun mit Stecknadeln. Nun kannst Du die Armausschnittkanten der Ärmel steppen. Danach einfach Seitennähte und Ärmelseiten einen Zentimeter breit rechts auf rechts festnähen. Nachdem Du alles erledigt hast, musst Du nur noch zwei der nähfreien Druckknöpfe auf der linken Schulter des vorderen Teils und drei in den Schritt des Rückenteils einarbeiten. Die Gegenstücke arbeitest Du dann entsprechend in die linke Schulter und in den Schritt ein. Fertig ist Dein selbstgenähter Strampler!

Babydecke selber nähen - so geht es

Grafik Babydecke mit Nähmaschine selber machen Eine Babydecke als Spielunterlage kannst Du schnell und einfach selber nähen. (Zum Vergrößern einfach klicken)

Du benötigst für eine Babydecke Stoff nach Wahl in den Maßen 100 x 140 Zentimeter, jeweils einmal einen Meter unifarbenen Stoff für die Unterseite der Decke und gemusterten für die obere Seite. Auch hier sind Biobaumwolle oder Jersey empfehlenswert. Außerdem benötigst Du fünf Meter farblich passendes Schrägband sowie ein Volumenvlies, das ebenfalls 100 x 140 Zentimeter breit ist. Die beiden Stoffe für die obere und untere Seite sowie das Volumenvlies werden zunächst passend auf die Größe 100 x 140 Zentimeter zugeschnitten. Danach legst Du die Stücke auf links kantengleich aufeinander. Das Volumenvlies legst Du zwischen die Stoffstücke. Anschließend kannst Du alle Lagen mit Stecknadeln befestigen und entlang der Außenkante zusammennähen. Nachdem Du alles erledigt hast, fasst Du die Decke ringsherum mit dem Schrägband ein. Möchtest Du der Babydecke etwas mehr Ausdruck verleihen, kannst Du parallel zu den äußeren Kanten ein Raster mit Quadraten absteppen. Du kannst auch alle Lagen in regelmäßigen Abständen etwas zusammennähen, um ein Raster mit verbundenen Kreuzpunkten zu schaffen. Alternativ kannst du auch lauter kleine Quadrate mit Volumenvlies füllen und anschließend die einzelnen Stücke im Patchwork-Stil annähen. Mit der Babydecke sorgst Du dafür, dass Dein Baby beim Spielen stets sicher ist.

Mobile basteln - Babys erstes Spielzeug

Die meisten Eltern schenken Ihrem Kind ein Mobile als erstes Spielzeug. Es unterstützt sie bei der Entwicklung, denn es fördert die Koordination zwischen Augen und Händen. Hast Du gewusst, dass Säuglinge sich in ihren ersten Lebensmonaten vorwiegend auf Schwarz und Weiß fixieren? Daher ist es empfehlenswert, das Mobile eben in diesen Farben zu basteln. Für ein selbstgemachtes Mobile benötigst Du Wolle in den Farben Weiß und Schwarz, um Wollkugeln herzustellen, 2 Holzstangen, stabile Pappe, hochwertigen Klebstoff, Draht oder Schnur, Bleistifte und Schere. Um dem Mobile Struktur zu verleihen, sind zwei Holzstangen, eine Dichtung aus weißem oder schwarzem Kunststoff sowie ein 3 mm Bohrer erforderlich. Um die Wollkugeln zu basteln, schneidest Du zunächst zwei Kreise aus der Pappe heraus, die etwa sieben Zentimeter breit sind. Halte zwei Zentimeter Abstand vom Rand und schneide innen eine Öffnung aus. Schneide sechs Zentimeter von der Wolle aus und binde sie um die Kreise der Pappe. Umwickle sie ringsherum mit der Wolle und höre erst auf, wenn die Kugel dicht ist. Nimm nun die Schere und schneide die abstehenden Enden der Wolle aus, um eine weiche Kugel zu kreieren. So gehst Du auch mit allen weiteren Kugeln vor. Nun ziehst Du die Kreise jeder Kugel ein wenig auseinander, damit Du einen Draht hindurch ziehen kannst. Wickle ihn um die Mitte jeder Kugel. Ein Drahtende sollte lang genug sein, um es am Mobile befestigen zu können. Die beiden Holzstangen kannst Du in einer Farbe Deiner Wahl anstreichen. Am Ende der beiden Stangen bohrst Du ein 3 mm großes Loch. Danach arrangierst Du die Holzstangen so, dass sie die Form eines Kreuzes bilden. An ihrer Schnittstelle bohrst Du nochmals ein Loch. Du kannst nun frei entscheiden, wie weit die Wollkugeln nach unten hängen sollen. Eine Höhe von etwa 22 cm über dem Kopf des Kindes ist empfehlenswert. Führen den Draht in die Löcher der Holzstangen und befestige die Wollkugeln an den Enden der Holzstangen. Voilà - Dein selbstgebasteltes Mobile ist fertig. Selbstverständlich kannst Du auch jede andere Farbe für die Wolle der Kugeln verwenden und ihre Form nach Belieben variieren. Zudem kannst Du die Kugeln auch häkeln und mit Füllwatte füllen. Statt dem Draht kannst Du auch Wolle oder eine Schnur verwenden.

 

Jetzt Baby- und Kleinkind-Artikel inserieren

 

 

 

Verwandte Ratgeber


Baby- und Kleinkind-Artikel Kleinanzeigen

Alte Lissy Bätz Puppe und Babypuppe ab 17 euro

Alte große (67cm) Lissy Bätz Puppe---und eine große alte Babypuppe 17 euro.Es wurde alles gereinigt.

Bestes Angebot

38518 Gifhorn

21.09.2017

Puppenwagen und Puppenkarre aus den 50iger Jahren

Alte Korb-Puppenwagen und Karre aus den 50 iger Jahren

Bestes Angebot

38518 Gifhorn

21.09.2017

Hartan---Kinderwagen 60iger jahre+von 19oo Kinderwagen

Verkaufe hier einen alten Korb-Kinderwagen --60iger Jahre !--kein Rost im gutem zustand--war ein Dachbodenfund von einer Freundin---Für 225 euro zu erwerben!!!- auch zu erwerben---Antik Stubenwagen-Ki...

225 €

38518 Gifhorn

21.09.2017

Viele gute Marken Stofftiere ab 9 euro

Verkaufe hier viele gute Marken Stofftiere im Gutem Zustand-fast wie neu ab 9 euro!!!

9 €

38518 Gifhorn

21.09.2017

Viele alte Puppen und Teddybären mit Funktion-Schildkröt-Götz-u..a.

Sehr gut erhaltene und gereinigte Puppen und Teddys---Schildkröt und Götzpuppe auch mit Funktion---Preise auf Anfrage.

Bestes Angebot

38518 Gifhorn

21.09.2017

Alte Puppen-auch Porzellanpuppen

Viele schöne alte Puppen---Preise auf Anfrage.

Bestes Angebot

38518 Gifhorn

21.09.2017

Mehr Baby- und Kleinkind-Artikel Kleinanzeigen
 

Bildquellen:
Bild 1: © markt.de
Bild 2: © kerdkanno / Fotolia.com
Bild 3: © markt.de