gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Autoteile, Zubehör Fahrzeugteile-Lexikon: Schmierprinzip

 

markt.de-Fahrzeugteile-Lexikon

Schmierprinzip

Glossar

Bezug zum Kraftfahrzeug

Reibung, Wärmeenergie, Abrieb, Filtrierung
Maschine, Motor
Schmiermittelversorgung, Systemkühlung

 

Allgemeine Beschreibung

Jedes Kraftfahrzeug mit Verbrennungsmotor verfügt über ein Schmiersystem. Hierbei handelt es sich um einen wichtigen Bestandteil des Motors. Die beweglichen Teile eines Motors verursachen Reibung. Das eingesetzte Schmiermittel bildet einen unter Druck aufgebauten Film, der die gegeneinanderlaufenden Teile gegen die auftretende Reibung schützt.

Es gibt verschiedene Schmiersysteme, um diese Aufgabe zu übernehmen. Nicht jedes System ist nicht für jeden Zweck geeignet; andererseits kann ein System für die bestimmte Anwendung überdimensioniert und somit zu teuer sein:

  • Verbrauchsschmierung

    Besonders aus dem Bereich der Zweitaktkrafträder bekannt. Allerdings finden sich auch andere Fahrzeuge aus dem Oldtimerbereich, die auf diese Methodik zurückgreifen. Heute sind es in einigen Fällen noch Großmotoren, die über diese Technik eine Schmierung der Zylinder haben.
    • Gemischschmierung

      Hier wird der Schmierstoff direkt im Kraftstoff mittransportiert und auch erneuert. Das Kraftstoffgemisch muss in bestimmten, vom Hersteller festgelegten Mischungsverhältnissen hergestellt werden. Übliche Mischung sind 1:25 oder 1:50. Bei längeren Standzeiten muss darauf geachtet werden, dass vor dem Anlassen des Motor das Kraftstoffölgemisch zunächst erneut durchmischt wird, da sich Kraftstoff und Öl im Laufe der Zeit wieder voneinander trennen.
    • Frischölschmierung

      Ähnlich der Gemischschmierung, wird auch hier das Motoröl mit dem Kraftstoff dem Motor zugeführt. Allerdings befindet sich im Tank nur Kraftstoff. Das Motoröl wird in einem zweiten Tank mitgeführt. Über ein Vermengungssystem wird während des Betriebs dem Kraftstoff das Öl zugeführt und beides vermengt. Da die Zusammensetzung durch das System hergestellt wird, ist das korrekte Mischungsverhältnis immer gewährleistet.
  • Schleuderschmierung

    Für den Kraftfahrzeugbereich eher uninteressant, ist diese Technik eher der Vollständigkeit halber aufgeführt. Die Schleuderschmierung kommt bei einfach aufgebauten Viertaktmotoren zum Einsatz. Das Motoröl befindet sich in einem Reservoir ortsnah der Kurbelwelle. Direkt auf der Kurbelwelle befindet sich ein Rad mit entsprechend geformten Schaufeln, das das Motoröl durch das Kurbelgehäuse schleudert und so die notwendige Schmierung sicherstellt.
  • Umlaufschmierung

    Hierbei handelt es sich um die beinahe ausschließliche Technik, die in heutigen Kraftfahrzeugen Anwendung findet. An erster Stelle stehen hier praktische und ökonomische Gründe.
    • Druckumlaufschmierung / Nasssumpfschmierung

      In den meisten Kraftfahrzeugen wird die sogenannte Druckumlaufschmierung verwendet. Hierbei wird im Betrieb das Motoröl im Fahrzeug mitgeführt und wiederverwendet. Es wird nicht wie bei der Verbrauchsschmierung dem Kraftstoff zugeführt und nimmt nicht an der Verbrennung teil.
      Nasssumpfschmierung bedeutet, dass sich das Ölreservoir für den Motor in unmittelbarer lokaler Nähe der zu versorgenden Elemente und in jedem Fall an der tiefsten Stelle des Motors befindet. In der Regel ist das unter der Kurbelwelle. Da dieses Reservoir wannenartig ausgeführt ist, wird es als Ölwanne bezeichnet.
      Das Motoröl wird aus der Ölwanne, hier mit einem braunen Pfeil gekennzeichnet, von der Ölpumpe, hier mit einem dunkelgrünen Pfeil gekennzeichnet, in den Ölkreislauf gepumpt. Um eine Überleistung der Ölpumpe zu kompensieren und Schäden an den beteiligten Komponenten zu verhindern, ist direkt hinter der Ölpumpe ein Überdruckventil, hier mit einem petrolfarbenen Pfeil gekennzeichnet, eingebaut. Ist der Öldruck zu groß, kann er über dieses Ventil abgebaut werden. Überschüssiges Öl fließt direkt in die Ölwanne zurück.
      Da das Motoröl immer wieder gebraucht wird, muss es während des Betriebs permanent gereinigt werden, da sich Abrieb und Verbrennungsrückstände im Öl ablagern. Diese Aufgabe übernimmt der Ölfilter , hier mit einem lila Pfeil gekennzeichnet. Sollte der Filter die für den Motor notwendige Ölmenge nicht mehr durchlassen können, ist zur Sicherheit ein Überstromventil, hier mit einem roten Pfeil gekennzeichnet, vorgeschaltet. Sollte an dem Filter ein Stau entstehen, wird der Motor weiterhin mit, allerdings ungefiltertem Öl, weiterversorgt.
      Das zusätzlich parallel geschaltete Manometer, hier mit einem hellgrünen Pfeil gekennzeichnet, steht stellvertretend für den Öldruckschalter, der die Ölkontrolllampe im Kombiinstrument bedient.
      Das Motoröl erreicht die zu schmierenden Komponenten des Motors, hier mit einem blauen Pfeil gekennzeichnet, und fließt zurück in die Ölwanne.
    • Trockensumpfschmierung

      Schmiermittel bildet einen unter Druck aufgebauten Film, der die gegeneinanderlaufenden Teile gegen die auftretende Reibung schützt. Eher selten ist die sogenannte Trockensumpfschmierung in Kraftfahrzeugen anzutreffen. Für diese Technik kommen kosten- und aufwandsbedingt nur Rennfahrzeuge oder Fahrzeuge mit besonderem Anspruch oder spezieller Aufgabe in Frage.
      Anders als bei der Nasssumpfschmierung befindet sich das Motoröl nicht unbedingt in unmittelbar lokaler Nähe der zu versorgenden Elemente. Das Motoröl wird in einem separaten Reservoir gesammelt und von dort an die betreffenden Stellen transportiert. Hierzu sind zwei Ölpumpen notwendig. Die eine Ölpumpe, hier mit einem lila Pfeil gekennzeichnet, fördert das Öl zu den notwendigen Stellen des Motors, hier mit einem roten Pfeil gekennzeichnet.
      Auch bei dieser Technologie gibt es einen Ölsumpf, in den das Öl nach der Schmierung zunächst zurückläuft. Allerdings wird es sofort von der zweiten Ölpumpe, hier mit einem petrolfarbenen Pfeil gekennzeichnet, abgesaugt und in den Vorratsbehälter, hier mit einem grünen Pfeil gekennzeichnet, zurückgepumpt.
      Einrichtungen wie Überdruck-, Überstromventil und Ölfilter sind hier ebenfalls vorhanden.
      Dieses System hat den Vorteil, dass die Höhe des Bauraums des Motors merklich kleiner gehalten werden kann. Der Ölbehälter kann theoretisch an jeder Stelle des Fahrzeugs untergebracht werden. Außerdem bietet das System durch den ausgelagerten Ölbehälter den taktischen Vorteil, dass der Schwerpunkt des Fahrzeugs so variabel beeinflusst werden kann. Durch den Mehraufwand an Komponenten ist das System aufwändiger und teurer, so dass der Einsatz in „normalen“ Fahrzeugen kostenbedingt uninteressant ist. Zu bedenken ist auch die größere Anzahl von Komponenten, die einem Defekt erliegen können. Auch bei dem Einsatz von zwei Ölpumpen können diese den Ausfall der anderen nicht ausgleichen.

 

 
 
markt.de sowie der Autor übernehmen keine Haftung für Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Angaben

Fahrzeugbezogene Ratgeber
 
Kaufvertrag für gebrauchte Kfz
Checkliste für die Besichtigung eines gebrauchten Fahrzeugs
Gebrauchtwagen kaufen - Ratgeber, Tipps und Checkliste
Kauf und Verkauf gebrauchter Autos verschiedener Hersteller
Ratgeber: Lohnen sich ehemalige Leihwagen
Gebrauchte Autoreifen verkaufen
 :
 
Oldtimer als Wertanlage?
Fakten und Hinweise bzgl. historischer Fahrzeuge?
Wie Sie den Wert eines Gebrauchtwagens richtig einschätzen
Ratgeber: Kratzer bei Gebrauchtfahrzeugen entfernen
Rechtlicher Hinweis bezüglich Winterreifen
Import von Fahrzeugen

Sammelwerke
 
markt.de Fahrzeugteilelexikon
Tipps & Tricks rund ums Kraftfahrzeug
 

Verwandte Themen

Motor
Öl
Ölfilter

Hersteller- und Modellprofile
 
Fahrzeugprofil AUDI 80
 
BMW 1'er Gebrauchtwagen kaufen
Fahrzeugprofil BMW 3'er
Fahrzeugprofil BMW 5'er
 
Fahrzeugprofil VW Golf
VW Passat Gebrauchtwagen
VW Polo - Ratgeber
VW Touran im Gebrauchtwagentest, Mängelbericht & Tipps
 
Gebrauchte Wohnmobile von HYMER
KNAUS Caravan und Wohnwagen von Südwind bis Traveller

 


Fahrzeugteilemarkt

4 x Felgen für Ford

4 x Tomason + Schrauben für Ford mit Sommerreifen
nur Abholer

Bestes Angebot

45143 Essen

Heute, vor 43 Min.

Fahrradträger

Thule ClipOn High 9106 Fahrradträger für die Heckklappe. Neukauf vor 4 Jahren (NP 230 €), wenig benutzt, sehr gut erhalten, abschließbar mit 2 Schlüsseln, für 150 € zu verkaufen

130 € VB

59439 Holzwickede

Gestern, 23:44

JAGUAR XJ 8 BJ 98 Automatikgetriebe

Der Wagen hatte einen Motorschaden und Rost. Das Automatikgetriebe wurde geöffnet. Kein Schmodder, kein Abrieb. Wurde mit einem neuen Filter wieder zugemacht. Das Getriebe wurde nach den Aufklebern zu...

600 €

10823 Berlin

Gestern, 22:57

HONDA Motor GX 160 ES neu mit Elektrostart

Honda Motor  GX 160 ES
Mit Elektrostart
Betriebsbereit
original HONDA - Motor
 
163 cm3 , 4 kW,   4000 U/min.
 
HONDA GX 160 ES Motor für den professionellen Einsatz, hohe Lebensdauer und Betriebsstun...

620 € VB

85435 Erding

Gestern, 22:42

Zum Fahrzeugteilemarkt