markt.de Kostenlose Kleinanzeigen Landkreis Straubing-Bogen Logo
Landkreis Straubing-Bogen
0 km

Nutztiere-Ratgeber

Mit Hahn oder ohne? Die Pro und Kontras eines Hahnes

Hahn Ein Hahn sorgt für sozialen Frieden innerhalb der Herde.

Viele Hühnerhalter fragen sich, ob ein Hahn benötigt wird oder nicht. Dabei kommt unter anderem die Frage auf, welche Vorzüge die Anschaffung eines Hahnes hat und welche Nachteile in diesem Zuge entstehen können? Im Ratgeber erfährst Du die Vorteile sowie Nachteile eines Hahnes. Außerdem geben wir Dir Tipps für die Anschaffung und ab wann sich die Anschaffung eines Hahnes überhaupt lohnt.

Ist die Haltung eines Hahnes sinnvoll?

Hühner leben von Natur aus in einem Harem, das bedeutet, dass der Hahn mehrere Hennen unter sich hat. Er steht in der Hierarchie in der Regel an oberster Stelle. Sie fühlen sich in seiner Nähe beschützt und geborgen. Die Rangordnung unter den Hühnern gehört zur Sozialstruktur, sie legt die soziale Stellung fest. Durch Positionierungskämpfe wird die Rangordnung eines jeden Huhns festgelegt, auch ohne Hahn. Ändert sich die Größe der Herde oder rebelliert eines der Hühner, kommt es zu erneuten Kämpfen, welche durchaus auch blutig enden können.

In der Regel ist ein Hahn somit nicht zwingend notwendig. Entscheidend sind die Beweggründe und der Zweck der Tierhaltung. Für die Legehaltung beispielsweise ist er nicht erforderlich. Hühner brauchen den Hahn für das Eierlegen nicht. Ab einer gewissen Herdengröße macht es jedoch durchaus Sinn, einen Hahn zu halten. Die Vorteile werden im nächsten Absatz erläutert. Letzten Endes muss der Halter darüber entscheiden, ob ein Hahn die Herde ergänzen soll.

Vorteile eines Hahns

Die wichtigste Funktion des Hahns stellt die Fortpflanzung dar. Wenn Nachwuchs erwünscht ist, ist er also unverzichtbar. Der Hahn kann der Herde viele weitere Vorteile bieten. Beispielsweise spielt er den Schlichter bei Streitigkeiten unter den Hennen. Er bewahrt einen gewissen sozialen Frieden und sorgt für einen besseren Zusammenhalt innerhalb der Gruppe. Eine weitere wichtige Funktion ist der Schutz vor möglichen Angreifern wie dem Greifvogel. Ist ein Raubtier in der Nähe, gibt er Warnlaute von sich und kann seine Herde auch bis zum Tod verteidigen. Der Angriff auf Menschen ist hierbei auch keine Seltenheit. Weiterhin konnte beobachtet werden, dass Hähne den Hennen die besten Leckerbissen zur Verfügung stellen und auch bei der Suche nach geeigneten Brutplätzen behilflich sind.

Mögliche Nachteile

Das Krähen des Hahnes kann ein entscheidender Nachteil darstellen, wobei einige Hühnerrassen sehr ausdauernd sein können. Bei der Haltung von mehreren Hähnen kann es durchaus zu einer Lärmbelästigung und Beschwerden durch die Nachbarn kommen. Hier wäre es ratsam, die Nachbarn vorher zu informieren. Es kann auch vorteilhaft sein, die Hühner morgens nicht allzu früh herauszulassen, sodass umliegende Bewohner ungestört ausschlafen können. Es gibt jedoch auch Hühnerrassen mit ruhigen Tieren, dennoch kann das Verhalten des Hahns nicht vorherbestimmt werden. Ein weiterer Nachteil kann der ständige Fortpflanzungsakt mit sich führen, wobei die Hennen äußerlich sehr in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Tipps bei der Anschaffung

Soll ein Hahn angeschafft werden, ist zu beachten, dass die Herde aus mindestens sechs Hennen besteht. Bei einer zu geringen Anzahl an Hennen kann der Hahn aufgrund seines Geschlechtstriebes zu einer ständigen Unruhe innerhalb der Herde führen. Wenn möglich sollte ein älteres Exemplar den jüngeren Hähnen vorgezogen werden. Sie besitzen einen gewissen Erfahrungsschatz, was sie zuverlässiger bei der Führung der Hennen macht. Erfahrene Hähne können dem Halter sehr viel Arbeit abnehmen.

Rechtliche Lage

Rechtlich gesehen befindet sich die Hobbyhühnerzucht in einer Grauzone. In Wohngebieten ist die Hühnerhaltung bis zu einer gewissen Anzahl an Tieren erlaubt. Mieter benötigen das Einverständnis des Vermieters. Die Haltung von wenigen Tieren im Garten gilt in der Regel als problemlos. Bei mehr als 20 Tieren wird der Sachverhalt anders bewertet. Bei den meisten Gerichtsfällen handelte es sich um Lärmbelästigung.

Jetzt Hühner inserieren

    Twittern

Verwandte Ratgeber

Aktuelle Kleinanzeigen für Hühner

Brahma Jung Hahn in 07570
Brahma Jung Hahn

Ich verschenke einen Brahma Jung Hahn aus Juli 2021.
Er hat die Farben  Gelbschwarz Columbia, er ist für die Brahma Zucht gut geeignet.
Er ist sehr schön gezeichnet.

07570 Weida

24.01.2022

Legehühner - 1,2 Altsteirer, weiß + wildbraun, 8 Monate alt für Hobbyhaltung in 99765
Legehühner - 1,2 Altsteirer, weiß + wildbraun, 8 Monate alt für Hobbyhaltung

Biete noch einige Legehühner der Rasse Altsteirer, weiß + wildbraun von 2021 + 2020 für Hobbyhaltung.
Tiere sind beringt, gegen Marek, Kokzidiose
und vierteljährlich gegen Geflügelpest
schutzgeimpf...

VB

99765 Heringen (Helme)

24.01.2022

BRUTEIER, KÜKEN - Indio Gigante, Riesenshamo, Brasilianisches Riesenhuhn in 96528
BRUTEIER, KÜKEN - Indio Gigante, Riesenshamo, Brasilianisches Riesenhuhn

BRUTEIER, KÜKEN - Indio Gigante, Riesenshamo, Brasilianisches Riesenhuhn
 Eine Liebhaberrasse für Hühnerfreunde schlechthin….
ABZUGEBEN:
1 HAHN, zuchtreif
BRUTEIER, aus einem Stamm 1,4 (Befruchtun...

VB

96528 Schalkau

24.01.2022

Brahma Hahn zu verkaufen in 47800
Brahma Hahn zu verkaufen

Hahn von Mai 2021 zu verkaufen. Er ist sehr hübsch und beliebt bei den Hennen. Sein Krähehrgeiz ist sehr moderat.

VB

47800 Krefeld

23.01.2022

Junghähne, mix Hähne, Hahn, Huhn, Henne in 89584
Junghähne, mix Hähne, Hahn, Huhn, Henne

Einige Junghähne aus dem letzten Jahr suchen noch ein neues Zuhause!
Sie sind unterschiedlich groß und wachsen bei uns als Bruderhahn auf!
Bis auf zwei Buschhuhn Hähne kommen alle aus Naturbrut....

10 €

89584 Ehingen (Donau)

23.01.2022

Küken (Eintagsküken), Singerl in 94374
Küken (Eintagsküken), Singerl

Am 04.02.2022 schlüpfen bei uns wieder viele verschiedene Rassegeflügel, und können ab dem 06.02.2022 ins neue Zuhause ziehen, brauchen aber noch eine Wärmequelle - die können gerne dazu gemietet...

8 €

94374 Bernried

23.01.2022

Mehr Hühner Kleinanzeigen

Bildquellen:
Bild 1: © Pixabay.com / HG-Fotografie