Rostock
gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Gemeinschaft Sonstiges Betreuer- ein Graus? Bloss nicht ins... (Rostock, Schmarl)

Betreuer- ein Graus? Bloss nicht ins Heim, aber wie?

suche ( gesellschaftlich ausgegrenzte- sich ausgegrenzt fühlende) junge oder alte  Menschen mit Lust und Gefühl für ein gemeinsames Engagement für ein grosses privates, autarkes überlebens (bücher-)projekt

Die meisten menschen, die ich kenne, laufen weg, wenns "nicht ganz passt", und vorübergehend mal etwas anstrengend oder schwierig wird. Was fehlt, ist ein zuverlässiger konsens der zusammenarbeit  auch in sozialer hinsicht, also jede-r auf ihre/seine weise aber für ein gemeinsames ziel

Viele finden die idee eines weitgehend selbstbestimmten überlebens klasse, aber es fehlen mut, und nachhaltigkeit (ausdauer), auszusteigen von da, wo man ist, und sich auf ein solches projekt einzulassen- Fast alle hängen wir drin in anscheinend unverzichtbaren lebensstandard-gewohnheiten und abhängigkeiten von trautem single,- ehemief oder fixiertem zweierdasein mit sozusagen "vergoldeter kloschüssel",  was sich "wohlstand" und "komfort" schimpft.. Einfach leben unter nicht ganz so abgesicherten bedingungen - (wo gibt es das schon?)  ist  für viele nicht (mehr) drin, obwohl angeblich gibt es doch soooo grosse "kinderarmut" und "altersarmut" und soooo viele gelangweilte menschen mit und ohne depressionen und anderen verzweiflungszuständen, aber wo sind sie denn, die davon betroffenen, die entschlossen sind, sich dagegen zur wehr zu setzen?

Dörfer sterben aus, Häuser stehen leer und verwaisen: Warum also Stadt und Beton? Trennt sich ein partner oder stirbt, drohen einsamkeit und depression erst recht, dann kommt noch krankheit oder angst vor der zukunft dazu. Ein ganze neues Weltkriegsszenario (jeder gegen jeden) kommt auch noch dazu und nimmt vielen dann den Rest Hoffnung. Wenn man sich auch im alter grundsätzlich freie strukturen mit mehreren menschen erstmal erkämpfen muss, ist das vielen auch wieder zu viel. Mir nicht. Der hauptgrund, dass wirklich man nichts dagegen machen kann, ist, dass man MEINT, man könne nichts dagegen machen. Und alleine sowieso nicht. Und andauernd den staat anbetteln, der uns nicht leben lässt, mit wem wir wollen,mag ich auch nicht.

Wir, einige wenige, die wir der kalten gesellschaft der ohnmacht etwas entgegen zu setzen versuchen, möchtern gerne dem miesen flüchtlingsentsorgungssystem auch innerhalb staatlicher einrichtungen hierzulande  wacker standhalten, versuchen, uns dem herrschenden zeitgeist von betreuungsdiktatur, "inklusion" (einsperrknast) und  "exklusion"  (ausgrenzungsghetto) - der stigmatisierung jeder art entgegen zu stellen, haben im aufbau ein grosses bücherprojekt, viel platz für kreatives aller art, sogar eine kleine wagenburg als wohnalternative, aber zu wenig mithilfe. Und viel zu wenig nähe, wärme und  zärtlichkeit sowieso.

Wer lust hat, und mut, für selbst eingeteilte mithilfe bei uns zu leben- gerne auch einen schwulen rentner, oder einen jugendbewegten menschen oder auch zwei oder drei, egal wie alt, möge mich kontakten. Hier ist im prinzip platz für jeden mit gemeinschaftsgeist, der nicht so gut klar kommt mit der gesellschaft und auch nicht abgeschoben werden möchte ins heim, in die verzweiflung oder sonstwohin. Das gilt aber vor allem, wenn wir uns einig sind, welche Ziele wir haben und gemeinsam daranarbeiten.

Leben mitten in der natur, im wald, nahe dem meer, mit bahnanschluss, allerdings unter ungewöhnlich einfachen und einsamen  bedingungen, da weit ab vom städtetrubel, ich möchte gerne mehr machen für ausgegrenzte, (und mich selbst), dafür aber fehlen mir nicht nur vertrauenswürdige unterstützer, sondern vor allem gleichgesinnte, die wie ich nicht mit ansehen können, wie das ganze gesellschaftsboot einschliesslich einem selbst  immer weiter den bach runter geht, die interesse haben, nach tieferen ursachen suchen, diese öffentlich zu machen, und vor allem nicht in  einem betreuungsverhältnis enden wollen, sondern eher anderen da heraus helfen möchten.

Auch wer nichts kann- das muss man erstmal können- ist hier willkommen. besonders angenehm: hausmeister, fahrradbastler, fahrer mit fahrerlaubnis, zeichner, videoberbeiter und - schneider, interesse und kraft zum holz sammeln und  machen, bücher sortieren, preise vorchecken, hp - gestalten, - designer, politisches musikprojekt auch, ansonsten der strand ist nicht weit. einsteigen in die bímmelbahn und schon bist du da

empfehlen

Ähnliche Kleinanzeigen zu Betreuer- ein Graus? Bloss nicht ins Heim, aber wie?

Fliesenleger (m/w)

GH•GESELLSCHAFT FÜR HAUSTECHNIK mbH Sanitäre Haustechnik • Heizungstechnik • Energietechnik • Reparaturtechnik Fliesenverlegung • Bäder-Ausstellung • FRANKFURT AM MAIN Seit über 25 Jahren ist die GH...

60594 Frankfurt (Main)

22.06.2017

Handwerk, Lehrberufe

Leiterin/ Leiter Gebäude und Technik

Leiterin/ Leiter Gebäude und Technik Sparkasse Herford Herford Sie sind verantwortlich für die Planung, Budgetierung und Koordination aller Maßnahmen;... wir sind mit ca 1000 beschäftigten und einem...

32049 Herford (Hansestadt)

21.06.2017

Ingenieur, Techniker

Haus und Garten in 07607 Eisenberg

Zuverlässiger und flexibler 57 jähriger sucht Job als Hausmeister, Fahrer, Betreuertätigkeiten für Hilfebedürftige Menschen.

Um Peter aus Eisenberg zu kontaktieren klicken sie einfach auf den Link...

07607 Eisenberg (Thüringen)

27.02.2017

Haushaltshilfe

Elektriker m/w für Gebäudetechnik als Kundendienst-Mo​nteur für Heizungsanlagen

GH•GESELLSCHAFT FÜR HAUSTECHNIK mbH Sanitäre Haustechnik • Heizungstechnik • Energietechnik • Reparaturtechnik Fliesenverlegung • Bäder-Ausstellung • FRANKFURT AM MAIN Seit über 25 Jahren ist die GH...

60594 Frankfurt (Main)

23.06.2017

Ingenieur, Techniker

Mitarbeiter (m/w) in der Bekohlung in unserem Heizkraftwerk

Mitarbeiter (m/w) in der Bekohlung in unserem Heizkraftwerk SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG Pforzheim Sicherstellung der Kohleförderung; Betreuung der Kohlesilos; Entladung von Kohlewaggons;...

75172 Pforzheim

21.06.2017

Handwerk, Lehrberufe

Kontakt


Nachricht senden
Absender:
E-Mail:
Telefon:
Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise und markt.de Nutzungsbedingungen. Werbung oder Spam wird gelöscht. Treten Sie gegenüber Unbekannten nie in Vorleistung.

Anzeige


Straße
Lange strasse
Ort Anfahrtskarte

Route berechnen

Treffen Sie den Anbieter, kaufen oder verkaufen Sie vor Ort. Die Karte zeigt den ungefähren Standort.

Lange strasse, 18106 Rostock
18106 Rostock
Anzeigentyp
Privatangebot
Anzeigendatum
Gestern, 13:44
Anzeigenkennung
34097fae
Aufrufe dieser Anzeige
2692