gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Terraristik Haltung von Landschildkröten für Terraristik (griechische, europäische,...)

Tierratgeber

Haltung von Landschildkröten für Terraristik (griechische, europäische,...)

Grafik Wasserschildkröte Landschildkröten werden bis zu 100 Jahre alt.. Hier klicken um mehr über die Landschildkröte zu erfahren.

Das Halten einer Schildkröte unterscheidet sich in vielerlei Dingen von anderen Tierarten. Sie ist nicht zum Schmusen geeignet, wie z.B. der Hund oder die Katze. Daher ist sie auch kein Haustier für Kinder, die lieber etwas zum Spielen haben wollen. Eine Schildkröte ist ein Tier zum Beobachten. Bei der Anschaffung ist zu beachten, dass eine Schildkröte ein Haustier für das ganze Leben ist. Bei artgerechter Haltung wird eine Landschildkröte u.U. über 100 Jahre alt. Damit muss sich der Besitzer ab einem bestimmten Zeitpunkt sogar Gedanken über die Vererbung seines Haustieres machen.

 

Schildkröten leben am besten in einer Gruppe von mindestens drei Tieren zusammen, damit ihre sozialen Kontakte nicht abstumpfen. Eine stressfreie Haltung von Landschildkröten ist mit mehreren Weibchen möglich. Männchen sind die gesamte Zeit über auf Paarung aus und verfolgen das Weibchen, wodurch beide nicht zur Ruhe kommen. Sollten Männchen und Weibchen gehalten werden, muss eine Möglichkeit zur Separierung vorhanden sein. Dadurch können die Tiere nur vorübergehend zusammen gehalten werden. Die Anschaffung von verschiedenen Arten ist nicht empfehlenswert. Schildkröten müssen sich auf ihre eigene Art prägen können. Das Auftreten von Krankheiten wird durch eine Mischhaltung ebenfalls forciert.

 

Schildkröten sind grundsätzlich nicht für eine reine Terrarium-Haltung in der Wohnung geeignet. Dies kommt bei Krankheit oder um neue Schildkröten in die Gemeinschaft einzufügen, in Frage. Ein Freilandgehege im Garten ist als Lebensraum besser geeignet. Vor der Anschaffung sollten die Faktoren Untergrund, Unterschlupf, Bademöglichkeit, Futternapf und die Größe des Terrariums geklärt werden. Die Größe des Terrariums wird auf folgende Weise ermittelt: Panzerlänger in Zentimeter x 5 = Länge und Breite des Terrariums. Anschaffungen aus Tierhandlungen oder von Schildkrötenzüchtern sind noch klein. Der Wachstum sollte bei der Größe des Terrariums mit einbezogen werden. Für jede weitere Schildkröte wird die Grundfläche um ein Drittel erweitert, um die optimale Größe zu bestimmen. Im Sommer ist eine artgerechte Haltung für Schildkröten das Freilandgehege. Den Winter können diese auch in der Wohnung, im Terrarium, verbringen.

 

Über die Besonderheiten der verschiedenen Schildkrötenarten, können Sie sich in diesen Ratgebern informieren:

 

Verwandte Ratgeber

Die griechische Landschildkröte - Haltung, Terrarium und Zucht

Die Breitrandschildkröte - Art, Haltung, Fütterung

Die Maurische Landschildkröte - Haltung, Zucht und Nahrung

Schildkröten für Aquaristik - Die Wasserschildkröten

Gesundheitshinweise und Pflegetipps zur Haltung von Schildkröten

Schildkröten - Unterbringung, Freilandgehege und Terrarium

Wann sollte ich Schildkröten kaufen?

Wie züchte ich Schildkröten?

Schlangen, Eidechsen und Co.: Reptilien eignen sich nicht als Haustiere für Kinder