gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Ratgeber Kleinsäuger Kaninchenstall selbst bauen - Anleitung
 

Kaninchenstall selbst bauen - Anleitung und Materialien

Wie baut man einen Kaninchenstall?

Bild von Kaninchen Mit der passenden Anleitung und dem richtigen Werkzeug können Sie ihren Kaninchen ein kleines Traumhaus bauen

Kaninchen sind die nach ihrer Gesamtzahl die beliebstesten Haustiere in Deutschland. Die Einzelhaltung wird von vielen Tierschützern als Quälerei angesehen, weshalb Sie stets mindestens zwei Tiere halten sollten. Um diesen ein ansprechendes Leben und Umfeld zu gestalten, empfiehlt sich eine kleine Stallanlage, in der die Tiere ein bisschen Auslauf haben. Dabei gibt es kleine und große Varianten für drinnen und draußen. Dieser Ratgeber gibt eine Anleitung zum Eigenbau eines solchen Stalles. Das ist mit Spaß verbunden und bereitet zusätzlich Freude, wenn sich zum Beispiel die Kinder beteiligen.


Vorteile des Eigenbaus sind der handwerkliche Spaß, der damit verbunden ist und die Freiheit, selber zu entscheiden wie der Stall auszusehen hat und welche Eigenschaften er haben soll. Jedoch gibt es auch ein paar Nachteile - man kann leicht die Kosten für so ein Projekt unterschätzen. Oft kann ein gebrauchter Stall günstiger sein als ein selbstgebauter Stall. Zusätzlich ist das Projekt sehr zeitintensiv und man braucht einen geeigneten Arbeitsplatz um den Stall handwerklich umzusetzen.
 

Vorüberlegungen zum Kaninchenstall

Größe des Stalles

Es gibt Mindestvorgaben für die Bodenfläche und die Stallhöhe bei den jeweiligen Rassegrößen.

Bild von Kaninchen Verschiedene Kaninchenrassen brauchen verschieden Stallgrößen








 

Stallarten

Checkliste Kaninchenstall Die Checkliste um einen Kaninchenstall zu bauen - einfach klicken um zu vergrößern! Hier das PDF zum Download

Es wird zwischen Außen- und Innenställen unterschieden, die separat oder miteinander verbunden genutzt werden können. Außenställe sind vom späten Frühjahr bis zum Spätsommer nutzbar. Sie können auf Balkonen und Höfen und in Gärten aufgestellt werden. Sie bedürfen außerdem eines ausreichenden Schutzes vor Wetter und Klima. Innenställe sind das ganze Jahr über nutzbar. Hier ist vor allem auf die Temperatur und die Frischluftzufuhr zu achten.

Daher sollte man sich im Vorhinein überlegen, ob der Stall für den Innen- oder Außenbereich genutzt werden soll, denn je nachdem unterscheidet sich das benötigte Baumaterial.

Bauweise

Man unterscheidet beim Stallbau zwischen Brett-/Plattenbauweise, Stollen- und Rahmenbauweise. In diesem Ratgeber gehen wir auf erstgenannte ein. Für diese verwendet man überwiegend massives Nadelholz neben Span- oder Hartfaserplatten. Informieren Sie sich zu verschiedenen Holzarten im Baumarkt. Verbunden wird das Holz durch Schrauben und Holzdübel in Verbindung mit Leim.

Aufteilung und Inhalt des Stalles

Bild von Kaninchenstall Einfacher Beispielgrundriss für die Stallaufteilung. Hier gibt es natürlich noch Möglichkeiten den Stall mit Rampen, Buddelgruben etc. spannend für das Kaninchen zu gestalten!

Die wichtigsten Elemente eines Stalles sind Sitz- und Ruheflächen im Freien und ein Rückzugsort für den Schlaf und unangenehmes Wetter, beides mit Einstreu bedeckt, sowie ein Bereich zum Fressen und Trinken mit Rost. Die Skizze zeigt beispielhaft, wie ein solcher Stall aufgeteilt sein kann.


Das Kaninchen braucht genügend Platz für Bewegung - dies sollte schon im Vorhein beim Bau des Kaninchenstalls berücksichtigt werden. Da sie auch so aktiv sind, brechen Kaninchen gerne aus ihrem Stall heraus. Entweder beißt sich das Kaninchen durch einen Zaun durch, welches nicht fest genug ist, gräbt einen Fluchttunnell oder springt einfach aus dem Stall heraus. Daher ist es ratsam, unbedingt bei der Planung und Materialbeschaffung darauf achten, dass der Stall ausbruchssicher ist.

 

Auf keinem Fall sollten im Stall folgendes fehlen:

Wassertränke - Entweder befestigt man einen Wasserspende an der Außenseite des Stalls oder besorgt einen Wassernapf. Die Wassertränke hat den Nachteil, das man diese regelmäßig Reinigung muss und stabil befestigen muss. Ein Napf hat den Nachteil, dass dieser schneller leer wird und regelmäßig nachgefüllt werden muss.

Futternapf - Der Futternapf sollte aus schwerem Material wie z.B. Stein oder Keramik sein. Im Idealfall stellt man den Futternapf auf eine kleine Höhe. Dazu eignet sich das Dach des Hauses oder ein Stein.

Heuraufe - Heu sollte man idealerweise im ganzen Stall etwas verstreuen, jedoch nur als Lage auf das Einstreu. Heuraufen, die von außen an den Stall befestigt sind, bieten dem Kaninchen die Möglichkeit die Halme durch das Gitter zu ziehen.

Einstreu - Der Boden des Stalles sollte aus Einstreu bestehen. Dieser bietet einen warmen Boden und saugt zugleich den Urin der Kaninchen auf. Hier gibt es einige verschiedene Eintreumischungen, die in jedem Fachgeschäft erhältlich sind.

Haus - Im Stall selber sollte es noch einen Rückzugsort, sprich ein Häuschen, für das Kaninchen geben. Dieses sollte zwei Eingänge haben und einen flachen Dach - da Kaninchen sich auch gerne auf dem Dach des Hauses erholen.


Zusätzlich sollte man sich überlegen, ob man jegliche Extras wie Rampen, Steine, Klettermöglichkeiten etc. im Stall einbauen will.

Der Bau

Vor dem Bau ist es wichtig, sich das Ergebnis vorzustellen. Machen Sie sich eine ähnliche Skizze mit ihrer Rasse entsprechenden Größenangaben. Im Idealfall sollten Sie sich auch Ihre Schritte genau überlegen, um Baufehler zu vermeiden. Eine To-Do Liste oder ein Zeitplan können dabei helfen, den Aufwand schriftlich festzulegen und realistisch zu formulieren.

Materialien für den Kaninchenstall

Stallböden

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
1 Oberboden 1150*510 Spanplatte 16mm, nicht wasserfest V 20
1 Unterboden links 680*480 Spanplatte 19mm, wasserfest V 100
1 Unterboden rechts 400*480 Spanplatte 19mm, V 100

Stallwände

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
2 Seitenwände 950*510 Spanplatte 19mm, wasserfest V 100
1 Rückwand 1150*790 Spanplatte 19mm, wasserfest V 100
1 Liegebrett 400*200 Holz 20mm
1 Mittelwand 950*480 Spanplatte 19mm mit Durchschlupf (Durchmesser 170mm), wasserfest V 100

Stallvorderwand

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
1 Türrahmen rechts 680*540 Holzleisten 50*22mm / Maschendraht 19*19mm
1 Tür links 400*540 Leimholzplatte 20mm
1 Vorderblende 1150*50 Holzleiste 20mm
1 Voderstück 680*175 Spanplatte 19mm, wasserfest V 100
1 Tür-Vorbrett links 650*75 beide Vorbretter in Halterung einsteckbar
1 Tür-Vorbrett rechts 380*75 Nadelholz 20mm

Kotwannen

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
1 Kotwanne links 670*450 Plastik (Polyäthylen), nach Maß gefertigt, 100mm Höhe
1 Kotwanne rechts 400*450 Plastik (Polyäthylen), nach Maß gefertigt, 100mm Höhe

Bodenroste

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
1 Bodenrost links 650*450 Holz oder Plastik 10mm oder Metall 5mm
1 Bodenrost rechts 400*450 Holz oder Plastik 10mm oder Metall 5mm
1 Harnableitblech 670*470 Stahlblech verzinkt mit Auflage für Bodenrost, nach Maß gefertigt
1 Harnableitblech 400*470 Stahlblech verzinkt mit Auflage für Bodenrost, nach Maß gefertigt

Stalldach / Stallfüße

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
1 Stalldach 1260*700 Spanplatte 19mm, V 100, Wetterschutz-Teerpappe 500
1 Stallfüße 250*60*60 Kantholz oder Metallrohr

Stallbeschläge

Anzahl Bezeichnung Abmessung (mm) Material
4 Türscharniere 50*40*1,8 (für Stumpftüre)
2 Metallwinkel 200*200 (für Liegebrett)
2 Steckschlösser oder Metallriegel/Überwurf für Türen - -
4 Halterung für Vorbretter 300*20*20 Metall (U-Profil)

Werkzeuge

  • Kreissäge; Stichsäge mit hartmetallenen Sägeblättern und solchen mit Holzzahnung
  • Schleifpapier, grobe Körnung
  • Spannknechte
  • Sägemaschine

Zuschnitt und Zusammenbau

Bild von Werkzeug Für den Bau eines Kaninchenstalls gilt: Das passende Werkzeug am besten gleich zur Hand haben - so kann schnell und effektiv gebaut werden!

Wenn Sie alle Materialien und Werkzeuge für den Kaninchenstall zusammen haben, kann der eigentliche Zusammenbau beginnen. Es handelt sich um ein Beispiel - individuellen Ideen sind keine Grenzen gesetzt.


Schritt 1: Dach, Böden, Seitenwände, Mittel- und Rückwand zuschneiden (lassen) und mit Schleifpapier abstumpfen

Schritt 2: Durchschlupf in der Mittelwand aussägen (Bohrloch für Stichsägenblatt vorbohren), Sägekanten dabei verbrechen, damit sich die Tiere nicht verletzen

Schritt 3: Seiten mit Stallböden und Rückwand verschrauben (das Dach wird zu allerletzt montiert)

Schritt 4: an der Seitenunterkante mit Stichsäge aussägen

Schritt 5: innere Fugen der Stallunterböden mit Silikon abdichten

Schritt 6: Holzteile und Spanplatten zuschneiden (lassen) und abschleifen

Schritt 7: (bei diesem Arbeitsschritt empfiehlt sich professionelle Hilfe für unerfahrene Handwerker) Türschenkel auf Länge zuschneiden, Eckverbindungen anfertigen, Türrahmen probeweise zusammenstecken, Verleimung mit Holzkaltleim, Druck auf Türecken mittels Schraubzwingen

Schritt 8: Leim aushärten lassen, anschließend Sauberschleifen mit Schleifpapier, Kanten verbrechen

Schritt 9: an die mit Verschlüssen versehenen Volltür und Türrahmen Scharniere anschrauben

Schritt 10: Metallgitter mit Tacker an der linken Rahmentür innen befestigen

Schritt 11: Vorderstücke an Kotkästen anschrauben und in den Stall schieben

Schritt 12: Harnableitbleche über den Kotwannen festschrauben und Bodenroste einlegen

Schritt 13: Metallwinkel an die Rückwand schrauben und Liegebrett darauf befestigen

Schritt 14: Stalltüren am Korpus mit Scharnieren anschrauben

Schritt 15: Vorbretter in ihre Halterung schieben

Schritt 16: falls Anstrich gewünscht ist, wasserlösliche Deckfarben oder transparenten Lack verwenden

Schritt 17: das Dach mit Schutzbelag aus Dachpappe versehen

Bild von Kaninchenstall Der fertige Kaninchenstall - Ein Traumhaus für Ihre Kaninchen!

Fazit - mit Kreativität und Teamarbeit zum Kaninchenstall!

Der Kaninchenstall ist nun fertiggestellt und kann platziert werden. Für handwerklich begeisterte Menschen ist ein solches Projekt eine spannende Sache, die viel Freude bereitet und bei der sich auch Kinder, Partner, Nachbarn und Freunde einbinden lassen.

Sollten Sie sich dieser Aufgabe (noch) nicht gewachsen sehen, können Sie natürlich auch auf fertige Ställe zurückgreifen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß und Erfolg bei Ihrem Stallbau!

Verwandte Themen im Kaninchen-Ratgeber:

Aktuelle Kaninchen Kleinanzeigen

Verkaufe Kaninchenstall

Preis Auf Anfrage

Nur 1 Monat Benutzt

Boden: Siebdruckplatte
Wände Und Dach: OSB

Dach: Wellplatte

Maße:110x85x70

Nur Abholung

21376 Salzhausen

25.09.2016

Hasenstall u.Freilaufgehege

doppelstöckiger Hasenstall guterhalten, Freilaufgehege 150x150x50h 2Jhr.alt gut erhalten je 40,EUR

40 €

87733 Markt Rettenbach

21.09.2016

Aussenstall »XL mit Freilaufgehege«

Maße: 135 x 115 x 112 cm
schnelle und leichte Reinigung durch herausziehbare Kunststoffwannen
eine Dachhälfte mit Stauraum und herausnehmbaren Bodenplatten
7 Türen für gute Handhabung und einfache...

160 €

48161 Münster

20.09.2016

Hasenstall für Garten/Hof zu verschenken

Stabiler und wetterfester Hasenstall aus Holz mit Zinkdach zu verschenken. Maße: 110cm hoch, 124 cm breit, 73 cm tief. Von Handwerker selbst gebaut. Circa 10 Jahre lang das Zuhause unserer Kaninchen...

Zu verschenken

69126 Heidelberg

17.09.2016

Hasenstall gesucht

Ich bin auf der Suche nach einen großen Hasen oder Hühnerstall.
egal ob gekauft oder selber gebaut.

egal ob zu verschenken oder zu verkaufen

32427 Minden (Nordrhein-Westfalen)

13.09.2016

Kaninchen Hasen Nager Stall Holz 2-stöckig

Gut erhaltener 2-stöckiger Kaninchenstall mit winterfestem Bitumendach!

Die Maße sind:
Länge: 101 cm
Breite: 55 cm
Höhe: 100 cm

Der Stall hat 3 Türen, die vollständig geöffnet werden können und eine...

35 €

47239 Duisburg

10.09.2016

 
Bildquellen :
Bild 1: © sueden / pixabay.com
Bild 2: © markt.de
Bild 3: © markt.de
Bild 4: © markt.de
Bild 5: © donatas1205 / fotolia.com
Bid 6: © User-Anzeige / markt.de