Oberelsbach
gratis

Anzeige aufgeben

Kostenlos, lokal und einfach

Anzeige aufgeben
Startseite Immobilien Kaufen: Häuser Burg/Schloss Wohlfühltraum in Weiß & Rot – das „Weiße... (97647 Nordheim v d Rhön)

Wohlfühltraum in Weiß & Rot – das „Weiße Schloss“ von Nordheim v. d. Rhön!

Preis: 175.000,00 €(Verhandlungsbasis)

Das „Weiße Schloss“ von Nordheim v. d. Rhön  
Das „Weiße Schloss“ von Nordheim v. d. Rhön
Bildschönes Bauwerk aus Stein & Fachwerk
Malerischer Fachwerkgiebel zur Frontseite
Beeindruckendes Anwesen von seiner Rückseite
Das Wappen der Herren von der Tann
Allianzwappenstein von 1577 an der Hofseite
Rundbogiges Eingangsportal mit geschnitzter Tür
Herzlich willkommen in Ihrem historischen Zuhause
Historische Details von einzigartiger Schönheit
Einladender Eingangsbereich mit Atmosphäre
Historischer Treppenaufgang ins Obergeschoss
Renaissance-Felderdecke in der heimeligen Küche
Wohlig warme Fachwerkwände im Obergeschoss
Ein Ort für stilvoll gestaltete Möbel
Herrliche Zimmertür einer anderen Zeit
Großzügige DG-Räume voll ursprünglichem Charme
Dekorative Biedermeiermalerei im Dachgeschoss
Beeindruckender Dachbereich
   
   
Verfügbar in
Deutschland (gesamt)
Geschosse
2
Zimmer
14
Baujahr
1651 - 1668
Wohnfläche
ca. 600,00 m²
Online-ID
2CH6U47
Grundstücksfl.
ca. 1.200,00 m²
Kontaktdaten des Inserenten
c/o Angebotsplattform des Bayerischen Landesamts für Denkmalpflege
Frau Simone Hippeli (Eigentümerin des Anwesens)
-
80539 München
Mobil: 0151 - 58 79 73 37

Hinreißender Adelssitz

Ein historisches Schmuckstück wie geschaffen für Liebhaber des Besonderen. Treffender lässt sich das „Weiße Schloss“ von Nordheim v. d. Rhön nicht beschreiben. Erstmals im Jahr 1386 urkundlich erwähnt, besticht der zweiflügelige Bau aus Stein und Fachwerk durch ausdrucksstarke Architektur und unvergleichliches Ambiente. Tauchen Sie ein in historische Räumlichkeiten mit stilvoller Ausstattung und nostalgischem Charme! Ob einzigartiges Familiendomizil, repräsentativer Geschäftssitz oder behagliches Schlosshotel, dieses einzigartige Baudenkmal erfüllt all Ihre Nutzungswünsche!

Beeindruckende Historie

Die Geschichte Ihres zukünftigen Anwesens reicht bis ins 14. Jahrhundert zurück und ist untrennbar mit dem Adelsgeschlecht der Ritter von der Tann verbunden. Im Jahr 1386 erwarb Ritter Friedrich von der Tann das sog. „Weiße Schloss“ unterhalb der Kirchenanlage. Über Generationen blieb das herrschaftliche Anwesen in Besitz der Herren von der Tann, bis es im Jahr 1640 den Wirren des Dreißigjährigen Krieges zum Opfer fiel. Ein fataler Schuss eines Tann’schen Jägers auf einen kaiserlichen Parlamentär endete in der Brandschatzung des Schlosses und eines Großteils des Dorfes. Der Wiederaufbau erfolgte von 1651 - 1668 unter Otto Hermann von der Tann und seiner Gemahlin, wovon noch heute eine Inschrift am Eingangsportal des Schlosses erzählt. Bis Anfang des 19. Jahrhunderts verblieb das Schloss mit seinen Ländereien in Besitz der Familie. Erst mit dem Tod von Rosina Sophia von der Tann und dem Verkauf des „Weißen Schlosses“ an das Stift St. Burkhard in Würzburg endete die 420jährige Geschichte des Adelsgeschlechts in Nordheim. Mehr als 200 Jahre später kann Ihr Name Eingang in die Schlosschronik finden. Erfüllen Sie das „Weiße Schloss“ mit neuem Leben und schreiben Sie das nächste Kapitel seiner Geschichte!

Überwältigender Wohlfühlbau

Das „Weiße Schloss“ – mit rechtwinkeligem Kernbau und zwischen 1900 - 1920 angefügtem Nordostflügel – präsentiert sich auf T-förmigen Grundriss. Es erschließt sich über ein rundbogiges Eingangsportal mit Renaissanceprofilen im Winkel der Bauten. Dieses ist ebenso wie die Konsolsteine unterhalb der Traufe, die Fensterrahmungen und Eckquaderungen aus markanten Werksteinteilen gefertigt. Die Verwendung von rotem Werkstein auf weiß verputzten massiven Mauern lädt zum Schwärmen ein. Dazu machen der malerische Ostgiebel mit Sichtfachwerk in Rautenform und ein Aborterker mit geschwungenen Konsolen und Schürzen im Nordwesten das äußere Erscheinungsbild perfekt.

Die Begeisterung des Bauwerks setzt sich im Inneren fort. Hier warten ein einladender Eingangsbereich, zeitlos schönes Innenfachwerk sowie beeindruckende Renaissancetüren und Dielenböden auf Sie. Eine bemerkenswert schöne Eingangstür mit Schnitzereien aus der Zeit der Jahrhundertwende vom 18. zum 19. Jh. führt Sie in die großzügige, die gesamte Haustiefe einnehmende Halle im Ostflügel des Schlosses. Ein Mosaikboden in Jugendstiloptik verspricht historisches Flair, das durch die eindrucksvolle Balustrade aus der Zeit um 1800/1820 weiter unterstrichen wird. Ein großer, offenbar ursprünglich ungeteilter Saal mit Renaissance-Felderdecke und modernen Oberflächen schließt sich im Erdgeschoss an. Darüber befinden sich weitere, zuletzt als Schlafzimmer genutzte
historische Räume.

Im Westflügel – der ursprünglich wohl als Küche oder Stall diente – wird unter einer mächtigen Gewölbedecke die Vergangenheit lebendig. In Anlehnung an veränderte Wohnbedürfnisse dürften Umbauten erfolgt sein, die den historischen Charakter des Schlosses jedoch in keiner Weise stören. Die größtenteils modern überformten Räume rufen vielmehr zur Kombination von historischer Ausstattung mit modernem Wohnkomfort auf.

Zusätzlichen Räume finden Sie im teilweise ausgebauten Dachbereich des Schlosses. Das historische Dachgeschoss präsentiert sich mit Kehlbalkendach, stehendem Stuhl und Hängewerk. Die erste Dachebene ist als vollwertiges, stützenfreies Wohngeschoss – mit 3 Stuben an den beiden Giebelwänden – ausgebildet. In einigen Räumen erinnern dekorative Malereien an die Zeit des Biedermeier und unterstreichen - nach denkmalgerechter Sanierung - das besondere historische Ambiente.

Zwei historische Nebengebäude – ein ehemaliger Stall und eine Scheune – direkt beim Anwesen weisen auf die vormals landwirtschaftliche Nutzung des Anwesens hin und lassen sich geschickt in neue Nutzungskonzepte integrieren. Zusammen mit einem reizenden Garten vervollständigen Sie den perfekten Gesamteindruck des „Weißen Schlosses“ von Nordheim v. d. Rhön.

Förderung

Maßnahmen, die zur Erhaltung und sinnvollen Nutzung des Baudenkmals erforderlich sind, sind – sofern hierzu zuvor die Zustimmung des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege erteilt wurde – steuerlich begünstigt (Steuerabschreibungen nach §§ 7i, 10f, 11b EStG). Zuschüsse aus Mitteln der Denkmalpflege sind im Rahmen der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel im Grundsatz denkbar.

Hinweis

Alle Angaben beruhen auf Informationen des Verkäufers.
Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege übernimmt keinerlei Haftung für evtl. nicht oder nicht mehr zutreffende Angaben. Der erfolgreiche Verkauf des Anwesens sowie anderweitige Sachverhaltsänderungen sind dem BLfD unverzüglich mitzuteilen. Die Beschreibung des Denkmals (Objektexposé) wird dann auf
entsprechenden Hinweis des Verkäufers entfernt werden. Schäden, die durch unterlassene oder fehlerhafte Informationen des Verkäufers entstehen, sind von diesem zu tragen.

Ausstattung

  • Abschreibung/Anlage: Denkmalschutz-Afa, Kapitalanlage
  • Balkon/Terrasse: Garten
  • Böden: Fliesenboden, Holzdielen, Steinboden, Teppichboden
  • Energieträger: Holz, Öl
  • Fenster: Holzfenster, Sprossenfenster
  • Heizungsart: Ofenheizung
  • Keller: voll unterkellert
  • Küche: Einbauküche, Speisekammer
  • Preisinfo: provisionsfrei
  • Sonstiges/Wohnen: Abstellraum, Dach ausbaufähig, Dachboden
  • Zustand: Altbau (bis 1945), gepflegt, renovierungsbedürftig
empfehlen

Kontakt


Nachricht senden
Absender:
E-Mail:
Telefon:
Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise und markt.de Nutzungsbedingungen. Werbung oder Spam wird gelöscht. Treten Sie gegenüber Unbekannten nie in Vorleistung.

Anzeige


Straße
Von-der-Tann-Str. 28
Ort
97647 Nordheim v d Rhön
Anzeigentyp
Gewerbliches Angebot